DAMM ETTIG – neu aufgelegt

Frankfurt (ots) – Zum 1. Januar 2018 treten die RechtsanwĂ€lte Felix Damm, Dr. Diana Ettig und Julia Grißmer unter dem neuen Namen DAMM ETTIG RechtsanwĂ€lte GbR auf. Die Kanzlei berĂ€t und vertritt seit vielen Jahren zahlreiche Unternehmen, KĂŒnstler und Prominente in allen Fragen des Medien-, Urheber- und Presserechts.

Rechtsanwalt Felix Damm ist Fachanwalt fĂŒr Urheber- und Medienrecht und gehört zu den fĂŒhrenden AnwĂ€lten im Bereich des Presserechts. Seine große Expertise im Presse- und Äußerungsrecht basiert unter anderem auf mehr als 5000 gerichtlich und außergerichtlich gefĂŒhrten Rechtsstreitigkeiten.

RechtsanwĂ€ltin Dr. Diana Ettig, LL.M. berĂ€t ihre Mandanten im gesamten Bereich des Urheber- und Medienrechts und verfĂŒgt zudem ĂŒber eine große Expertise im Datenschutzrecht. Diana Ettig war vor ihrem Wechsel zu DAMM I RechtsanwĂ€lte im Juni 2016 fĂŒnf Jahre lang als RechtsanwĂ€ltin am Frankfurter Standort der internationalen Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells tĂ€tig.

RechtsanwĂ€ltin Julia Grißmer ist FachanwĂ€ltin fĂŒr Urheber- und Medienrecht und insbesondere als Spezialistin im Bereich des Foto- und Bildrechts bekannt. Bereits 2003 hat sie sich auf das Urheber-, Presse-, Foto- und Bildrecht und Verlagsrecht spezialisiert.

www.dammettig.de

Pressekontakt:

felix.damm@dammettig.de
ndiana.ettig@dammettig.de



DAMM ETTIG – neu aufgelegt gmbh kaufen welche risiken

Drei HaselnĂŒsse fĂŒr Aschenbrödel-Show feiert Premiere

}

nn

MĂ€rchenarena feierte vor einem großen Publikum am gestrigen Abend in der Berliner Mercedes-Benz Arena mit der neuen Familienshow \“Drei HaselnĂŒsse fĂŒr Aschenbrödel\“ Premiere. Weiterer Text ĂŒber ots und www.presseportal.de/nr/127277 / Die Verwendung dieses Bildes ist fĂŒr redaktionelle Zwecke honorarfrei…. mehr

n

n

nn

Berlin (ots) – MĂ€rchenarena feierte vor einem großen Publikum am gestrigen Abend in der Berliner Mercedes-Benz Arena mit der neuen Familienshow \“Drei HaselnĂŒsse fĂŒr Aschenbrödel\“ Premiere. Heute folgen zwei weitere Veranstaltungen am gleichen Ort, bevor die Show noch in diesem Jahr mit vier weiteren Terminen in der Kölner Lanxess Arena gastiert.

Die große Deutschland Tournee des KultmĂ€rchens ist gestern Abend erfolgreich gestartet. Mit auf der 28m breiten BĂŒhne stehen der echte Filmprinz Pavel Travnicek, in der Rolle des Königs, ein großes Ensemble an Darstellern und echte Pferde.

Der Charme des Films ins Hier und Jetzt gezaubert!

Alle Hallen werden in eine prĂ€chtige MĂ€rchenwelt verwandelt. Der Zuschauer erlebt in einer spektakulĂ€ren Live-Show die beliebte Geschichte vom rebellischen Aschenbrödel, dem Pferd Nikolaus und der Eule Rosalie und ihrer Suche nach GlĂŒck und Liebe. In glanzvollen KostĂŒmen sorgt das große Ensemble vor einer imposanten BĂŒhnenkulisse fĂŒr eine einzigartige AtmosphĂ€re. Modernste BĂŒhnentechnik, mit einer 200 qm großen LED-Leinwand fĂŒr Videoanimation, im Zusammenspiel mit der AuffĂŒhrung eines klassischen MĂ€rchens sorgen fĂŒr besondere Unterhaltungsmomente fĂŒr die ganze Familie.

»Drei HaselnĂŒsse fĂŒr Aschenbrödel« auf großer Live Tour!

MÄRCHENARENA entwickelt, produziert und vermarktet nationale wie auch internationale Shows, Konzerte, Tourneen, Ausstellungen und Messen. Seit dem 21. Dezember 2017 ist die große BĂŒhnenproduktion \“Drei HaselnĂŒsse fĂŒr Aschenbrödel – Die Original Familienshow\“ mit 13 Trucks in Deutschland und Österreich unterwegs und setzt die Arenen mĂ€rchenhaft in Szene.

Tickets sind unter www.mÀrchenarena.de und allen Vorverkaufsstellen erhÀltlich.

Tourplan:n21./22. Dezember 2017 | Berlinn26./27. Dezember 2017 | Kölnn05./06. Januar 2018 | Wetzlarn07./08. Januar 2018 | Hannovern09./10. Januar 2018 | Kieln13./14. Januar 2018 | Stuttgartn15./16. Januar 2018 | Rostockn17./18. Januar 2018 | Erfurtn23./24. Januar 2018 | Bremenn31. Januar 2018 | Leipzign05. Februar 2018 | NĂŒrnbergn06./07. Febraur 2018 | Dresdenn16. Februar 2018 | Wienn19./20. Februar 2018 | MĂŒnchenn21./22. Februar 2018 | Mannheimn23./24. Februar 2018 | Magdeburgn27./28. Februar 2018 | Hamburg 
Aschenbrödel - Maria Stepanov nPrinz - Lukas Janisch nKönig - Pavel Travnicek nund weitere Darsteller 
   Weiteres Bild- und Fotomaterial: nhttp://ots.de/47Doz 
   Weitere Informationen zur Show: nwww.MÄRCHENARENA.de 

Copyright:

Eine Produktion der ICESTORM Live GmbH nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen MĂ€rchenfilm von Vaclav Vorlicek und Frantisek Pavlicek. Buch: Axel Poike. Musik: Joshua Stolten, unter Verwendung der Originalmusik von Karel Svoboda. Die Nutzung der Filmmusik erfolgt mit freundlicher Genehmigung von ProVox Music Publishing, Prag. Die Nutzung des Filmtitels erfolgt mit freundlicher Genehmigung der DEFA-Stiftung. AuffĂŒhrungsrechte fĂŒr die BĂŒhnenadaption: Verlag Felix Bloch Erben, Berlin, mit freundlicher Genehmigung der Agentur DILIA, Prag. »MÄRCHENARENA« ist eine eingetragene Schutzmarke der ICESTORM LIVE GmbH. © ICESTORM LIVE GmbH. All rights reserved.

Pressekontakt:

Name: Christian Frede
nE-Mail: frede@icestorm.de
nTel: 0170 / 7900440
nMobil: 030 / 78095814



Drei HaselnĂŒsse fĂŒr Aschenbrödel-Show feiert Premiere gmbh kaufen ohne stammkapital

Unsere Software ist kurz offline Unsere Softwareist kurz offline.

}n nnn

rnrnrn

Neuer Zweigbetrieb von Nuctech in den Niederlanden eröffnet – Ziel ist der Aufbau eines weltweiten Innovationszentrums

Rotterdam, Niederlande (ots/PRNewswire) – Nuctech, ein fĂŒhrender weltweit aktiver Anbieter vom Produkten und Lösungen im Sicherheitssegment, veranstaltete kĂŒrzlich in Rotterdam (Niederlande) eine Feier. Dabei gab das Unternehmen bekannt, dass sein neu eröffneter Zweigbetrieb ein weltweites Innovationszentrum werden soll. \“Wir hoffen, dass wir den Austausch mit internationalen Peers ausbauen können, werden in der Branche Fortschritte erzielen und die Umsetzung und Entwicklung des Projekts der Neuen Seidenstraße unterstĂŒtzen\“, so Chen Zhiqiang, PrĂ€sident von Nuctech.

Auf der Feier wurde eine Reihe neuester Produkte und Dienstleistungen vorgestellt. Über 100 Vertreter aus den Niederlanden und anderen europĂ€ischen LĂ€ndern waren gekommen. Es wurden Ideen ĂŒber die Anwendung hochmoderner Technologien wie kĂŒnstlicher Intelligenz und Big Data ausgetauscht, und darĂŒber, wie diese die Entwicklung der Branche beeinflussen könnten.

\“Unsere Kunden in Europa teilen Nuctechs Auffassung, dass Wissenschaft und Technologie die gesellschaftliche Entwicklung fördern. Wir glauben, dass der \“Geist des Technikers\“ Produkte höherer QualitĂ€t ermöglicht und uns die FĂ€higkeit zu Innovation verleiht. Unser neuer Zweigbetrieb in den Niederlanden wird sich somit dafĂŒr einsetzen, Plattformen fĂŒr Technologie-Innovation, internationales Marketing und Kundendienst zu schaffen, sodass wir unseren Kunden weltweit noch bessere Leistungen bieten können,\“ erklĂ€rte Chen Zhiqiang. \“Wir hoffen, dass wir mit unseren Kunden, mit Institutionen, UniversitĂ€ten und Unternehmen in Europa einen offenen Mechanismus gegenseitigen Lernens und Nutzens finden und gemeinsam eine bessere, sicherere Welt schaffen können.\“

Der BĂŒrgermeister von Rotterdam begrĂŒĂŸte den neuen Zweigbetrieb Nuctechs in den Niederlanden. Auf der Feier erklĂ€rte er, dass die Welt ein gefĂ€hrlicherer Ort geworden sei und Unternehmen wie Nuctech diese Probleme ĂŒber technologische Innovation gut lösen und damit zu einer sichereren Gesellschaft beitragen können.

Über:

Nuctech, gegrĂŒndet 1997, hat ĂŒber 200 Arten von Sicherheitsprodukten entwickelt – darunter ein Inspektionssystem fĂŒr Fracht/Fahrzeuge, ein Inspektionssystem fĂŒr Pakete/GepĂ€ck, ein Inspektionssystem fĂŒr den menschlichen Körper, einen Sprengstoff- und BetĂ€ubungsmittel-Detektor, ein Inspektionssystem fĂŒr FlĂŒssigkeiten, Überwachungssysteme fĂŒr radioaktives Material und andere. Nuctech behĂ€lt sich bezĂŒglich seiner Kerntechnologien auf den Feldern Computertomografie (CT), Röntgenstrahlungsbildgebung, Spurenerkennung bei Sprengstoffen und Drogen sowie Überwachung radioaktiven Materials alle Rechte auf geistiges Eigentum vor und maximiert damit seine wichtigsten Wettbewerbsvorteile im Hinblick auf technische Innovation. Nuctech besitzt heute weltweite ProduktionskapazitĂ€ten und Produktionsstandorte in China, Europa und Lateinamerika – bietet Kunden aus ĂŒber 150 LĂ€ndern und Gebieten rund um den Globus hochmoderne Technologie, exzellente Produkte und integrierte Lösungen an.

Pressekontakt:

Lingnan Lu
n+86-138-1162-1082
n
nWei Cheng
n+86-138-1071-2545



Neuer Zweigbetrieb von Nuctech in den Niederlanden eröffnet – Ziel ist der Aufbau eines weltweiten Innovationszentrums kaufung gmbh planen und zelte

ZDF-Programmhinweis

Mainz (ots)

Freitag, 22. Dezember 2017, 9.05 UhrnnVolle Kanne - Service tĂ€glichnModeration: Ingo NommsennnGast: Kai Wiesinger, SchauspielernnWeihnachts-Reiseverkehr - Wo gibt es Stau an den Feiertagen?nDer passende Winterstiefel - Worauf achten beim Kauf?nDominosteine selbst gebacken - Armin Roßmeier zeigt, wie es gehtnnnnFreitag, 22. Dezember 2017, 13.00 UhrnnZDF-MittagsmagazinnModeration: Christina v. Ungern-SternbergnnKatalonien hat gewĂ€hlt - Gewinnen die Separatisten der Region?nWeihnachten fĂŒr arme Kinder - Die Tafel Jena erfĂŒllt HerzenswĂŒnschenLeben auf der Straße - Der Obdachlose Richard Brox zu GastnnnnFreitag, 22. Dezember 2017, 17.10 Uhrnnhallo deutschlandnModeration: Sandra Maria GronewaldnnAuszeit vor Heiligabend: MĂŒnster - Wir zeigen die unbekannten EckennnnnFreitag, 22. Dezember 2017, 17.45 UhrnnLeute heutenModeration: Florian WeissnnWeihnachten bei den Royals - So wird in den KönigshĂ€usern gefeiertnZu Besuch bei Horst Lichter - Wie der Koch Weihnachten feiertnEin Tag mit Stefan Mross - Mit dem Musiker im Europa-Parknn 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
nTelefon: +49-6131-70-12121
n
n
n
n
n
n



ZDF-Programmhinweis gmbh mantel kaufen verlustvortrag

Marius MĂŒller-Westernhagen: Platin Award fĂŒr „MTV Unplugged“ zum Tour-Abschluss in MĂŒnchen +++ Weitere Konzerttermine fĂŒr 2018

}

nn

Im Bild von links nach rechts: Dr. Olaf Meinking, Katharina Frömsdorf, Rob Clores, Gillian Rivers, Michael Kucharsky, Aaron Comess, Kevin Bents, Klaus-Peter Matziol , davor verdeckt Katja Diettrich, davor Mara Ridder-Reichert, Tom Bohne, Frank Mead, Jochen List, Carl Carlton, Marius MĂŒller-Westernhagen,… mehr

n

n

nn

Berlin (ots) – Am Montagabend feierte Marius MĂŒller-Westernhagen den krönenden Abschluss seiner \“MTV Unplugged\“-Tour in der MĂŒnchner Olympiahalle. Mit gut 100.000 Besuchern insgesamt waren nicht nur die Konzerte ein Riesenerfolg. Auch das dazugehörige Live-Album \“MTV Unplugged\“ verkaufte sich bisher ĂŒber 200.000 mal und erreichte damit Platin-Status. Universal Music ĂŒberreichte Marius MĂŒller-Westernhagen und seinem Team im Anschluss an seinen umjubelten Auftritt um Mitternacht im Hotel diesen Award.

Mit 16 Millionen verkauften TontrĂ€gern zĂ€hlt Marius MĂŒller-Westernhagen zu den erfolgreichsten deutschen KĂŒnstlern und Musikern. Sein \“MTV Unplugged\“, das im Juli 2017 von keinem Geringeren als Regisseur Fatih Akin in der Berliner VolksbĂŒhne inszeniert wurde, war daher lĂ€ngst ĂŒberfĂ€llig. Zu hören und sehen gibt es eine Werkschau aus ĂŒber 40 Jahren, die großen und die kleinen Songs eines gereiften KĂŒnstlers. Nah, vertraut und doch so neu und ĂŒberraschend prĂ€sentiert Westernhagen Hits wie \“Freiheit\“, \“Willenlos\“, \“Weil ich Dich liebe\“, \“Sexy\“ oder \“Alphatier\“. Musikalische UnterstĂŒtzung holte er sich durch GĂ€ste wie Selig-SĂ€nger Jan Plewka, seinen ehemaligen WG-Freund Udo Lindenberg, die Straßenmusikerin Elen Wendt, seine Tochter Mimi und seine Frau Lindiwe MĂŒller-Westernhagen.

Wer fĂŒr die diesjĂ€hrige \“MTV Unplugged\“-Tour kein Ticket mehr bekommen hat, hat im nĂ€chsten Jahr die Chance, die akustischen Interpretationen seiner Hits zu erleben. Im August 2018 kommt Marius MĂŒller-Westernhagen noch einmal mit den besonderen Konzertabenden auf die deutschen BĂŒhnen:

   17.08.2018 St. Goarshausen / Loreley, Loreley FreilichtbĂŒhne n   19.08.2018 Bremen, ÖVB-Arena n   22.08.2018 Frankfurt, Festhalle n   24.08.2018 Berlin, Mercedes-Benz Arena n   25.08.2018 Leipzig, Arena n   29.08.2018 Oberhausen, König-Pilsener Arena n   31.08.2018 Rostock, Ostseestadion n   Tickets unter: www.eventim.de 
   Weitere Infos gibt es unter: nhttp://www.journalistenlounge.de nhttp://www.westernhagen.de 

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
nUniversal Music: Andrea.Topinka@umusic.com
nPeter Rieger Konzertagentur: presseservice@prknet.de



Marius MĂŒller-Westernhagen: Platin Award fĂŒr \“MTV Unplugged\“ zum Tour-Abschluss in MĂŒnchen +++ Weitere Konzerttermine fĂŒr 2018 schauen & kaufen gmbh norderstedt

Exklusiv in InTouch: Wie ein Liebes-Guru die Ehe von Mila Kunis (34) und Ashton Kutcher (39) retten soll

}

nn

Exklusiv in InTouch: Wie ein Liebes-Guru die Ehe von Mila Kunis (34) und Ashton Kutcher (39) retten soll
Cover InTouch 52/2017. Weiterer Text ĂŒber ots und www.presseportal.de/nr/59675 / Die Verwendung dieses Bildes ist fĂŒr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/Bauer Media Group, InTouch/InTouch\“

n

n

nn

Hamburg (ots) – Seit Monaten kriselt es zwischen Mila Kunis (34) und Ashton Kutcher (39). Darum sucht die Schauspielerin jetzt Hilfe bei einem Love-Coach: Gary Spivey (60) soll das Paar wieder nĂ€her zueinander bringen. Exklusiv in InTouch (EVT 21.12.) spricht Guru Gary ĂŒber die Probleme der beiden Schauspieler und seine Methoden, die von Therapie-Sessions in der Natur bis zu Sex-Dates reichen.

\“Wichtig ist vor allem, dass sie sich ausreichend Zeit fĂŒreinander nehmen und regelmĂ€ĂŸig zu Dates verabreden, um ihre Liebe aufrechtzuerhalten\“, so Gary. \“Das gilt auch fĂŒr ihr Sexleben. Schließlich kommt das hĂ€ufig zu kurz, wenn Kinder im Spiel sind.\“

Der Liebes-Guru hat außerdem ein Ungleichgewicht in der Beziehung des Hollywood-Paares ausgemacht: \“Auf einer Skala von eins bis zehn liegt die Liebe von Mila zu Ashton bei einer Neuneinhalb. Seine Liebe zu ihr liegt hingegen bei 12, 13 oder 14. Ashton liebt Mila also mehr als sie ihn.\“

Garys Plan fĂŒr Mila und Ashton: \“Sie werden es als Paar nicht schaffen, wenn sie nicht ganz bald ein paar wichtige Änderungen in ihrer Beziehung vornehmen. Ich werde ihnen helfen, sich von ihrer negativen Energie zu befreien\“

Hinweis an die Redaktionen:

Der vollstĂ€ndige Bericht erscheint in der aktuellen Ausgabe von InTouch (Nr. 52/2017, EVT 21.12.). AuszĂŒge sind bei Nennung der Quelle InTouch zur Veröffentlichung frei. FĂŒr RĂŒckfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion InTouch, Alexandra Siemen, Telefon: 040/3019-4107.

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten MedienhĂ€user weltweit. Über 600 Zeitschriften, mehr als 400 digitale Produkte und ĂŒber 100 Radio- und TV-Sender erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. DarĂŒber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft fĂŒr Menschen und Marken. Der Claim \“We think popular.\“ verdeutlicht das SelbstverstĂ€ndnis der Bauer Media Group als Haus populĂ€rer Medien und schafft Inspiration und Motivation fĂŒr die rund 11.500 Mitarbeiter in 20 LĂ€ndern.

Pressekontakt:

Bauer Media Group
nHeinrich Bauer Verlag KG
nUnternehmenskommunikation
nSarah LĂŒth
nT +49 40 30 19 10 34
nsarah.lueth@bauermedia.com
nwww.bauermediagroup.com
nhttps://twitter.com/bauermediagroup



Exklusiv in InTouch: Wie ein Liebes-Guru die Ehe von Mila Kunis (34) und Ashton Kutcher (39) retten soll gesellschaft kaufen kosten

Harrison Manufacturing steigert Produktionsdurchsatz mit Sawyer von Rethink RoboticsKosteneffiziente Automatisierungslösung ĂŒbernimmt ergonomisch anspruchsvolle Aufgaben und verbessert TeilequalitĂ€t

Boston/MĂŒnchen (ots) – Harrison Manufacturing, ein Hersteller von individuell angefertigten Kunstoffspritzgussteilen, setzt in seiner Fertigung im US-amerikanischen Jackson, Mississippi, seit kurzem den kollaborativen Roboter Sawyer von Rethink Robotics ein. Dadurch erzielte das Unternehmen in kĂŒrzester Zeit spĂŒrbare Vorteile. Innerhalb weniger Stunden war Sawyer einsatzbereit und konnte durch die Übernahme ergonomisch belastender TĂ€tigkeiten die Arbeitskosten senken und zugleich den Produktionsdurchsatz steigern.

Sawyer verbessert außerdem die QualitĂ€t und Konstanz der hergestellten Teile, indem er bei den Spritzgussteilen den Anguss entfernt und sie zum Verpacken weiterreicht. Bei dieser monotonen TĂ€tigkeit kommt es oft zu Fehlern oder UnfĂ€llen. Dank Sawyer können die Mitarbeiter von Harrison nun andere Funktionen ĂŒbernehmen. Der smarte Cobot erledigt fĂŒr sie das Angussentfernen, eine fĂŒr die Handgelenke belastende Bewegung, bei der es nicht selten zu Verletzungen kommt.

\“Wir haben lange nach einer Automatisierungslösung fĂŒr diese Aufgabe gesucht. Herkömmliche Lösungen waren mit einem zu großen Investment verbunden oder sie waren fĂŒr unsere Anforderungen schlicht nicht geeignet,\“ so Scott Harrison, FirmengrĂŒnder und PrĂ€sident von Harrison Manufacturing. \“Als wir von Sawyer hörten, wussten wir, das ist die Lösung. Dank Sawyer können wir unsere Mitarbeiter fĂŒr weniger belastende Aufgaben einsetzen und gleichzeitig den Durchsatz durch zusĂ€tzliche Schichten steigern, um die wachsenden Anforderungen unserer Kunden zu erfĂŒllen.\“

Harrison Manufacturing wurde im Jahr 2005 gegrĂŒndet. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Spritzguss und Value-Added-Leichtmontage fĂŒr die Automobil- und KonsumgĂŒterindustrie. Als Familienunternehmen mit hohem Produktionsvolumen verfĂŒgt Harrison nicht ĂŒber den Raum fĂŒr sperrige SicherheitskĂ€fige, wie sie herkömmliche Industrieroboter erfordern. Aus diesem Grund war der geringe Platz, den Sawyer benötigt, fĂŒr das Unternehmen ideal.

Harrison setzt Sawyer fĂŒr eine Aufgabe ein, bei der der Cobot den Anguss von Spritzgussteilen entfernt und sie zum Verpacken weiterreicht. Mit dem Roboter kann das Unternehmen an einem Arbeitsschritt, der fĂŒr die Mitarbeiter körperlich belastend ist, zusĂ€tzliche Schichten fahren. Sawyer fĂŒhrt die Aufgabe zudem mit höherer Konstanz aus und verbessert so die QualitĂ€t der Teile.

\“Monotone, ergonomisch belastende Aufgaben sind prĂ€destiniert fĂŒr die Automatisierung. Harrison Manufacturing ist ein großartiges Beispiel dafĂŒr, wie Sawyer auf vielfĂ€ltige Weise zur Wertschöpfung beitrĂ€gt,\“ so Jim Lawton, COO von Rethink Robotics. \“Von der reduzierten Belastung der Mitarbeiter ĂŒber die Steigerung des Durchsatzes und der TeilequalitĂ€t – Hersteller, die smarte Roboter bei sich in Fertigung einsetzen, profitieren von handfesten Vorteilen.\“

Harrison plant in KĂŒrze die Inbetriebnahme eines zweiten Sawyer in einem anderen Abschnitt der Fertigungslinie. WĂ€hrend der erste Sawyer den Anguss von den Spritzgussteilen entfernt und sie anschließend auf das Fließband legt, wird der zweite Cobot kĂŒnftig die Teile annehmen, verpacken und den Mitarbeitern signalisieren, wenn die Teile palettiert werden können. Das Unternehmen erwĂ€gt, Sawyer in Zukunft fĂŒr eine Reihe weiterer Aufgaben einzusetzen, etwa zur Inspektion und QualitĂ€tskontrolle von Teilen sowie fĂŒr Pick-and-Place-Aufgaben und zum Be- und Entladen des Fließbands.

\“Der zweite Sawyer ist schon bestellt\“, bestĂ€tigt Scott Harrison. \“Nach der schnellen und unkomplizierten Inbetriebnahme unseres ersten Sawyer, sind wir sicher, dass auch der zweite Cobot genauso schnell und reibungslos einsatzbereit ist.\“

Ein englischsprachiges Video zu der Kundenstory finden Sie unter: http://www.rethinkrobotics.com/videos/?video=HphRvEd0jwo

Weitere Informationen zu Rethink Robotics erhalten Sie unter: www.rethinkrobotics.com

Über Rethink Robotics:

Rethink Robotics transformiert die Fertigungsbranche mit smarten, kollaborativen Robotern. Sein Roboter Sawyer automatisiert TĂ€tigkeiten, die traditionelle Automatisierung bisher nicht abdecken konnte. Sawyer wird durch die Softwareplattform Intera gesteuert und passt sich alltĂ€glichen Handlungsszenarien an, was schnelle Anwendungswechsel ermöglicht. Produzenten aller Art, GrĂ¶ĂŸen und Branchen der Fertigungsindustrie erhalten so eine vielseitige Automatisierungslösung, die schnell zu implementieren und leicht zu nutzen ist, mehr FlexibilitĂ€t gewĂ€hrt, Kosten reduziert und Innovationen beschleunigt.

Das US-Unternehmen mit Hauptsitz in Boston, Massachusetts, bietet die Rethink-Produkte in Asien, Europa und Nordamerika an. Die Investoren sind Bezos Expeditions, CRV, Highland Capital Partners, Sigma Partners, DFJ, Two Sigma Ventures, GE Ventures und Goldman Sachs. Mehr Informationen ĂŒber Rethink Robotics sind unter http://www.rethinkrobotics.com/de/, auf dem Twitter-Kanal @RethinkRobotsDE und bei LinkedIn zu finden.

Pressekontakt:

PR-Agentur:
nHBI Helga Bailey GmbH
nCaroline Rixen / Stefan Schmidt / Duygu Duru /Corinna Voss
n+49 (0)89 / 99 38 87-46 / -47 /-44 /-30
nrethinkrobotics@hbi.de
nwww.hbi.de



Harrison Manufacturing steigert Produktionsdurchsatz mit Sawyer von Rethink Robotics
Kosteneffiziente Automatisierungslösung ĂŒbernimmt ergonomisch anspruchsvolle Aufgaben und verbessert TeilequalitĂ€t gmbh kaufen erfahrungen

GrĂŒn, GrĂŒner, GRÜNBAU BERLIN

}

nn

Das Rahmenprogramm auf der GRÜNBAU BERLIN 2018 wird auch wieder spannende Podiumsdiskussionen bereithalten. Weiterer Text ĂŒber ots und www.presseportal.de/nr/6600 / Die Verwendung dieses Bildes ist fĂŒr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/Messe Berlin GmbH/Messe Berlin / Robert Lehmann\“

n

n

nn

Berlin (ots) – Garten- und Landschaftsbau tragen gerade in GroßstĂ€dten und urbanen RĂ€umen maßgeblich zur LebensqualitĂ€t und Wohnwert bei. Naturnahe PlĂ€tze und öffentliche GrĂŒnanlagen haben fĂŒr Anwohner direkte und indirekte Auswirkungen auf Gesundheit, Sicherheit und Erholung. Die kommende GRÜNBAU BERLIN wird im Rahmen der Baufachmesse bautec 2018 (20.-23.Februar) der Zukunftsdiskussion um die GrĂŒne Stadt neuen und krĂ€ftigen Anschub geben.

Neu: Ausstellung in eigener Halle

Erstmals in einer eigenen Halle (23a) und damit auf 3.000 Quadratmetern FlĂ€che zeigen Aussteller aus allen Bereichen des Garten-, Landschafts-, Spiel- und Sportplatzbaus ihre Produkte und Services. Das Portfolio der Hersteller, Dienstleister und HĂ€ndler reicht von Außenmobiliar und Baustoffen ĂŒber DachbegrĂŒnung und KlettergerĂ€te bis hin zum Teichbau. Als neuer Aussteller in Halle 23a mit dabei ist die Firma Richter SpielgerĂ€te GmbH, ebenfalls vertreten sind die langjĂ€hrigen Aussteller merry go round, Kinderland Emsland SpielgerĂ€te und die SIK-Holzgestaltungs GmbH. Neben der Ausstellung wartet die sechste GRÜNBAU BERLIN im Rahmenprogramm mit prominent besetzten Forumsveranstaltungen auf: SPIELRAUM:TALKS (20./23.2.), GRÜNBAU:TALKS (21.2.) und Zukunft Stadt@GRÜNBAU BERLIN (22.2.) sowie das Fachsymposium GebĂ€udegrĂŒn (20.2.).

SPIELRAUM:TALKS am 20. Februar

Bei den SPIELRAUM:TALKS geht es Dienstag um BewegungsrĂ€ume fĂŒr Kinder und Jugendliche im Stadtraum. Referenten informieren die Zuhörer aus kommunaler, planerischer und Kundenperspektive ĂŒber praktische Vorgehensweisen, Möglichkeiten und Ergebnisse. Kooperationspartner ist das Deutsche Kinderhilfswerk, Medienpartner ist die Fachzeitschrift Playground@Landscape.

SPIELRAUM:TALKS am 23. Februar

Im Rahmen der SPIELRAUM:TALKS am Freitag berichten Experten aus den verschiedenen Bereichen praxisnah und kompetent ĂŒber die aktuellen relevanten Anforderungen aus Normenneufassung, verĂ€nderte Beschaffungsregeln und Fördermöglichkeiten. Sie zeigen AufwĂ€nde, Erleichterungen und Lösungen auf und bieten so den am Spielplatzprojekt beteiligten Fachleuten aus Verwaltung und öffentlicher Beschaffung sowie Planern und Produzenten konkrete Tipps und Hilfestellungen fĂŒr die tĂ€gliche Arbeit. Die PrĂ€sentation von zwei realisierten Spielplatzprojekten runden die Veranstaltung ab.

GRÜNBAU:TALKS am 21. Februar

FĂŒr die GRÜNBAU:TALKS am Messe-Mittwoch haben bereits prominente Redner wie Buchautor Dr. Mazda Adli zugesagt, der in seinem Vortrag \“Stress and the City\“ ĂŒber seine Sicht auf StĂ€dte spricht. Architekt und Stadtplaner Dr. Reiner Nagel, Vorstand der Bundesstiftung Baukultur (Potsdam), redet ausgehend vom Baukulturbericht 2016 ĂŒber die Bedeutung grĂŒner Stadtentwicklung. Landschaftsarchitekt Stefan JĂ€ckel, ST raum a., spricht ĂŒber Möglichkeiten und Potenziale von innerstĂ€dtischen FreirĂ€umen. Die politische Perspektive prĂ€sentiert Joachim Sichter von der Berliner Senatsverwaltung fĂŒr Stadtentwicklung und Wohnen. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion mit allen Referenten und Christian MĂŒnter statt. Er ist Redakteur der Zeitschrift NEUE LANDSCHAFT.

Zukunft Stadt@GRÜNBAU BERLIN am 22. Februar

Bei der Veranstaltung Zukunft Stadt@GRÜNBAU BERLIN am Donnerstag erhalten Zuhörer Fach-Input zu Themen wie \“Nachhaltiges Regenmanagement\“ am Beispiel DĂ€nemarks, dargestellt von Antje Backhaus, Partnerin gruppe F. Die \“Smart City Wien\“ steht im Mittelpunkt von Ina Homeiers Vortrag. Sie ist die Leiterin Projektstelle im Referat Stadt- und Regionalentwicklung der Stadt Wien. Ob Pflanzen eine Antwort auf den Klimawandel sein können, beantwortet Ferdinand Ludwig, Prof. fĂŒr Green Technologies in Landscape Architecture, TU MĂŒnchen. Zum Abschluss folgt eine gemeinsame Diskussion mit Tanja Braemer, Chefredakteurin Garten + Landschaft.

Das ausfĂŒhrliche Programm ist zu finden unter www.gruenbau-berlin.de, Anmeldungen zu den Foren bitte per Mail an gruenbau@messe-berlin.de.

Über die bautec

Die bautec – Internationale Fachmesse fĂŒr Bauen und GebĂ€udetechnik – findet alle zwei Jahre in Berlin statt. 35.000 Besucher informierten sich auf der jĂŒngsten Veranstaltung bei 502 Ausstellern aus 17 LĂ€ndern ĂŒber die neuesten Produkte, Services und Themen der nationalen und internationalen Bau- und Immobilienwirtschaft. Der energetische Systemverbund von GebĂ€udehĂŒlle und intelligenter GebĂ€udetechnik steht dabei im Mittelpunkt. Veranstalter der bautec ist die Messe Berlin, ideeller TrĂ€ger der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V. Die 18. bautec findet vom 20. bis 23. Februar 2018 auf dem Berliner MessegelĂ€nde in den Hallen 20 bis 26 statt. In der parallel laufenden GRÜNBAU BERLIN finden Fachbesucher alles zum Thema Garten- und Landschaftsbau. Mehr Informationen stehen online unter www.bautec.com bereit.

Pressekontakt:

Daniela GĂ€bel
nPR Manager
nMessedamm 22
n14055 Berlin
ngaebel@messe-berlin.de



GrĂŒn, GrĂŒner, GRÜNBAU BERLIN gesellschaft kaufen berlin

Deutscher MobilitÀtspreis: Pro-Active Traffic Control Service gewinnt den Ideenwettbewerb

}

nn

Am 12. Dezember 2017 fand die Preisverleihung der Open-Innovation-Phase des Deutschen MobilitĂ€tspreises im Bundesministerium fĂŒr Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin statt.nnV.l.n.r.: Prof. Gerd Buziek (Esri Deutschland), Anke MĂŒller (Deutschland – Land der Ideen), Dr. Daniel Cracau (3. Preis),… mehr

n

n

nn

Berlin (ots) – Die Initiative \“Deutschland – Land der Ideen\“, das Bundesministerium fĂŒr Verkehr und digitale Infrastruktur und der Softwarehersteller Esri Deutschland ehrten gestern im Bundesverkehrsministerium drei visionĂ€re Ideen zur MobilitĂ€t von morgen mit dem Deutschen MobilitĂ€tspreis. Ein Algorithmus, der durch maschinelles Lernen UnfĂ€lle vorhersehen kann, ein IT-System fĂŒr Ampeln zur Priorisierung von Verkehrsarten und ein intelligentes Echtzeit-Leitsystem fĂŒr höhere FußgĂ€nger-Sicherheit: Diese drei Zukunftsvisionen haben die Jury des Online-Ideenwettbewerbs des Deutschen MobilitĂ€tspreises ĂŒberzeugt.

Dorothee BĂ€r, MdB, Parlamentarische StaatssekretĂ€rin im Bundesministerium fĂŒr Verkehr und digitale Infrastruktur und Juryvorsitzende, sagte anlĂ€sslich der Siegerbekanntgabe: \“Deutschland ist das MobilitĂ€tsland Nr. 1. Mit dem Deutschen MobilitĂ€tspreis wĂŒrdigen wir Menschen, die mit ihren Ideen schon heute Vorreiter sind fĂŒr die MobilitĂ€t 4.0. Ich gratuliere den PreistrĂ€gerinnen und PreistrĂ€gern fĂŒr ihre digitalen Innovationsideen und bedanke mich bei der Fachjury fĂŒr den großartigen Einsatz.\“

Unter der Fragestellung \“Wie können Geodaten MobilitĂ€t noch sicherer und zuverlĂ€ssiger machen?\“ konnten alle BĂŒrgerinnen und BĂŒrger ihre Visionen und Impulse zur MobilitĂ€t von morgen ĂŒber das Ideenportal des Wettbewerbs einreichen. Die PreistrĂ€ger erhielten Geldpreise im Gesamtwert von 6.000 Euro, gestiftet vom Wettbewerbspartner Esri Deutschland, der den Ideenwettbewerb zudem mit Fachwissen zum Themenbereich Geoinformatik unterstĂŒtzte.

Die drei PreistrÀger des Ideenwettbewerbs des Deutschen MobilitÀtspreises 2017:

1. Preis (3.000 Euro): \“Pro-Act TCS – Pro-Active Traffic Control Service\“, von Julian Rowley, Frankfurt am Main und Joris Klingen, Amsterdam, http://ots.de/flBl5

2. Preis (2.000 Euro): \“MyPriority – Priorisierung von Verkehrsarten an Lichtsignalanlagen\“, von Andrea Wieneke, Paderborn, http://ots.de/5qkAe

3. Preis (1.000 Euro): \“Dein smarter Augenblick – Intelligentes Echtzeit-Leitsystem fĂŒr höhere FußgĂ€nger-Sicherheit\“, von Dr. Daniel Cracau, Berlin, http://ots.de/Di44S

Die Fachjury mit Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik hat die drei Siegerideen aus insgesamt 70 Einreichungen ausgewÀhlt, die im Wettbewerbszeitraum vom 4. September bis zum 16. Oktober 2017 eingereicht wurden.

\“Die MobilitĂ€t von morgen geht uns alle etwas an – die PreistrĂ€ger des Ideenwettbewerbs zeigen, wie kreativ und visionĂ€r die Deutschen zukĂŒnftig mobil sein wollen\“, so Ute Weiland, GeschĂ€ftsfĂŒhrerin der Initiative \“Deutschland – Land der Ideen\“.

Prof. Gerd Buziek, Jurymitglied und Unternehmenssprecher des Wettbewerbspartners Esri Deutschland, zum Auswahlprozess: \“Eigentlich hĂ€tte es dieses Jahr doppelt so viele PlĂ€tze auf dem Podest geben mĂŒssen. Die Ideengeber haben eindrucksvoll gezeigt, warum intelligente MobilitĂ€t nur mit Geodaten möglich ist.\“

WeiterfĂŒhrendes Material

Weiteres Pressematerial und Hintergrundinformationen zum Wettbewerb finden Sie unter: https://deutscher-mobilitaetspreis.de/presse

Die Initiatoren: \“Deutschland – Land der Ideen\“, BMVI und Digital-Gipfel

Mit dem Deutschen MobilitĂ€tspreis machen die Initiative \“Deutschland – Land der Ideen\“ und das Bundesministerium fĂŒr Verkehr und digitale Infrastruktur intelligente MobilitĂ€tslösungen und digitale Innovationen öffentlich sichtbar. Folgende Mitglieder der Plattform \“Digitale Netze und MobilitĂ€t\“ des Digital-Gipfels unterstĂŒtzen den Deutschen MobilitĂ€tspreis: Continental Automotive GmbH, Deutsche Bahn AG, Deutsche Telekom AG, Ericsson GmbH, Esri Deutschland GmbH, Huawei Technologies Deutschland GmbH und der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V.

Pressekontakt:

Deutschland – Land der Ideen
nPierre Dombrowski
nTel.: 030/206459-180
ndombrowski@land-der-ideen.de
nwww.land-der-ideen.de
nwww.twitter.com/Land_der_Ideen
nwww.facebook.com/deutschland.landderideen



Deutscher MobilitÀtspreis: Pro-Active Traffic Control Service gewinnt den Ideenwettbewerb Anteilskauf