Unzul√§ssige UnterbrechungPause der Eigent√ľmerversammlung war nicht angemessen

}

nn

Unzul√§ssige Unterbrechung / Pause der Eigent√ľmerversammlung war nicht angemessen / F√ľr den Ablauf der Versammlung einer Wohnungseigent√ľmergemeinschaft gibt es genaue Regeln – zum Teil per Gesetz, zum Teil von der Rechtsprechung festgelegt. Dazu geh√∂rt es auch, dass die Versammlung nicht so ohne weiteres… mehr

n

n

nn

Berlin (ots) – F√ľr den Ablauf der Versammlung einer Wohnungseigent√ľmergemeinschaft gibt es genaue Regeln – zum Teil per Gesetz, zum Teil von der Rechtsprechung festgelegt. Dazu geh√∂rt es auch, dass die Versammlung nicht so ohne weiteres unterbrochen werden kann. Nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS √ľberschritt eine etwa einst√ľndige Pause zur Rechtsberatung bestimmter Mitglieder die Grenzen des Erlaubten. (Bundesgerichtshof, Aktenzeichen V ZR 261/15)

Der Fall: Unter den Mitgliedern einer Eigent√ľmergemeinschaft gab es Streit um die Weiterbestellung des Verwalters. Als die Sprache in der Versammlung auf dieses Thema kam, wurde die Sitzung f√ľr ungef√§hr eine Stunde unterbrochen, damit sich einige der Eigent√ľmer mit einem Anwalt beraten konnten. Die anderen verlie√üen unter Protest den Saal. Anschlie√üend musste die Rechtsprechung √ľber mehrere Instanzen hinweg kl√§ren, ob eine solche Pause noch vertretbar war.

Das Urteil: Der Bundesgerichtshof entschied, hier habe es sich nicht mehr um die ordnungsgem√§√üe Durchf√ľhrung einer Versammlung gehandelt. Die Rechte der aus dem Saal gebetenen Mitglieder seien \“in erheblicher Weise verletzt worden\“, weil man sie durch den Ausschluss aus der Sitzung nicht am gemeinschaftlichen Willensbildungsprozess habe teilnehmen lassen. Allerdings hatte dieses Verhalten aus formalen Gr√ľnden keine Konsequenzen zur Folge. Der Fehler sei nicht innerhalb der Anfechtungsfrist ger√ľgt worden.

Pressekontakt:

Dr. Ivonne Kappel
nReferat Presse
nBundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen
nTel.: 030 20225-5398
nFax: 030 20225-5395
nE-Mail: ivonn.kappel@dsgv.de



Unzulässige Unterbrechung
Pause der Eigent√ľmerversammlung war nicht angemessen kann eine gmbh wertpapiere kaufen

Umfrage: Unternehmer f√ľr Friedrich Merz als Nachfolger von Angela Merkel – Mehrheit f√ľr Schwarz-Gelb – Mittelstand startet optimistisch in das Jahr 2018 und will neue Jobs schaffen

Berlin (ots) – \“70 Prozent der Mittelst√§ndler lehnen eine Wiederauflage der Gro√üen Koalition ab. Bei einer Neuwahl will der Mittelstand mit 70 Prozent eine schwarz-gelbe Bundesregierung unter einem Bundeskanzler Friedrich Merz – mit einer st√§rkeren Einbindung von Jens Spahn. Drei Viertel der Mittelst√§ndler sehen Angela Merkel als geschw√§cht. Der Mittelstand startet insgesamt mit kr√§ftigem Optimismus in das neue Jahr.\“ Dies erkl√§rte Mittelstandspr√§sident Mario Ohoven bei der Vorstellung einer aktuellen, repr√§sentativen Unternehmerumfrage bei der Bundespressekonferenz in Berlin.

Rund 32 Prozent der Mittelst√§ndler bevorzugen eine Minderheitsregierung, rund 21 Prozent wollen Neuwahlen, knapp 18 Prozent einen erneuten Versuch zur Bildung einer Jamaika-Koalition. F√ľr eine Wiederauflage der GroKo pl√§dieren knapp 30 Prozent. Als m√∂glicher Nachfolger von Dr. Angela Merkel f√ľhrt Friedrich Merz das Ranking mit 35,7 Prozent mit weitem Abstand an, gefolgt von Jens Spahn mit 16,1 Prozent. Bei der Sonntagsfrage k√§me die Union bei den Unternehmern auf 38,0 Prozent, die FDP w√ľrde mit 32,1 Prozent zweitst√§rkste Kraft. Die SPD bliebe mit 6,9 Prozent noch hinter den Gr√ľnen (7,7) und der AfD (7,0). Als vorrangige Aufgaben einer neuen Bundesregierung nannten die Unternehmer den Abbau b√ľrokratischer Hemmnisse, eine Bildungsoffensive und den beschleunigten Ausbau des Breitbandnetzes.

Trotz weltweiter Krisen erwarten fast 79 Prozent (2016: 62) der Mittelst√§ndler f√ľr 2018 einen anhaltenden Aufschwung in Deutschland. \“Der Mittelstand in Deutschland leidet vor allem unter dem anhaltenden Fachkr√§ftemangel\“, warnte Ohoven. Laut Umfrage haben wie im Vorjahr √ľber 89 Prozent Schwierigkeiten, offene Positionen zu besetzen. Vier von zehn Betrieben mussten aus Personalnot sogar schon Auftr√§ge ablehnen.

Der BVMW Umfrage zufolge sch√§tzen wie im Vorjahr 95 Prozent der Klein- und Mittelbetriebe ihre momentane Gesch√§ftslage als befriedigend oder besser ein, 73 Prozent (2016: 66) sogar als gut und besser. Rund 41 Prozent (2016: 39) erwarten noch h√∂here Ums√§tze in den kommenden zw√∂lf Monaten. 45 Prozent der Unternehmer (2016: 47) planen in 2018 ebenso hohe Investitionen wie in diesem Jahr, 40 Prozent (2016: 35) wollen sogar mehr investieren als in diesem Jahr. Angesichts eines Investitionsstaus allein der Kommunen von √ľber 150 Milliarden Euro m√ľsse Deutschland mehr in seine Zukunft investieren, so Ohoven. Er forderte eine neue Bundesregierung zu Reformen auf. Deutschland brauche endlich eine steuerliche Forschungsf√∂rderung wie in 28 von 35 OECD-L√§ndern, ein Wagniskapitalgesetz f√ľr innovative Klein- und Mittelbetriebe sowie die v√∂llige Abschaffung von Solidarit√§tszuschlag und Erbschaftsteuer.

√úberaus positiv wird die aktuelle Finanzierungssituation bewertet:

Wie im Vorjahr vergeben 92 Prozent der Mittelst√§ndler die Schulnoten befriedigend, gut oder sehr gut. Laut Umfrage planen √ľber 47 Prozent (2016: 41), im kommenden Jahr zus√§tzliche Mitarbeiter einzustellen. Jedes zweite Unternehmen will die Mitarbeiterzahl halten. \“Damit erf√ľllt der Mittelstand auch 2018 verl√§sslich seine Rolle als Wachstums- und Jobmotor in unserem Land. Ich erwarte von einer neuen Bundesregierung, dass sie die daf√ľr erforderlichen investitionsfreundlichen Rahmenbedingungen schafft\“, betonte Mittelstandspr√§sident Ohoven.

Pressekontakt:

BVMW Pressesprecher
nEberhard Vogt
nTel.: 030 53320620
nMail: presse@bvmw.de



Umfrage: Unternehmer f√ľr Friedrich Merz als Nachfolger von Angela Merkel – Mehrheit f√ľr Schwarz-Gelb – Mittelstand startet optimistisch in das Jahr 2018 und will neue Jobs schaffen GmbHmantel

Weihnachtsgeschenke erzielen 250.000 Euro f√ľr den guten ZweckAllein durch Internetauktionen kann United Charity Kinderhilfsorganisationen unterst√ľtzen

Baden-Baden (ots) – Die Vorweihnachtszeit und Hochsaison f√ľr Geschenkesuchende ist bei United Charity, Europas gr√∂√ütem Auktionsportal f√ľr Kinder in Not, hervorragend gelaufen: Rund 250.000 Euro konnten mit Wohlt√§tigkeitsauktionen eingenommen werden, die nun ohne Abzug an verschiedene Kinderhilfsorganisationen weitergegeben werden. Damit machen die Auktionsgewinner nicht nur die Beschenkten gl√ľcklich, sondern haben auch eine wirklich gute Tat zu Weihnachten vollbracht.

Die Geschenke, die es unter www.unitedcharity.de zu ersteigern gab, waren alles andere als allt√§glich: Gl√ľckliche Fans durften sich √ľber den getragenen Pullover von Elyas M\’Barek und Daniela Katzenbergers Kleid aus \“Promi Shopping Queen\“ freuen, w√§hrend andere im kommenden Jahr den FC Bayern M√ľnchen live als VIPs erleben werden. Unvergesslich wird sicherlich auch der Einsatz als TV-Komparse f√ľr die 10-j√§hrige Tochter eines Auktionsgewinners. Dar√ľber hinaus versteigerte United Charity in rund 400 Auktionen zahlreiche einzigartige, von Stars wie Thomas M√ľller, Udo Lindenberg oder der Kelly Family signierte Rarit√§ten, exklusive Reisen, luxuri√∂sen Schmuck und echte Designerst√ľcke f√ľr den guten Zweck.

United Charity ist Europas gr√∂√ütes Charity-Auktionsportal und versteigert einmalige Erlebnisse und Geschenke sowie Treffen mit Prominenten f√ľr Kinder in Not. Das Internet-Bietverfahren von United Charity erm√∂glicht es Menschen weltweit, orts- und zeitunabh√§ngig mitzusteigern. Die United Charity gemeinn√ľtzige Stiftungs GmbH wurde von Dagmar und Karlheinz K√∂gel 2009 ins Leben gerufen. Seitdem wurden mehr als 7,1 Millionen Euro ersteigert. Die Auktionserl√∂se flie√üen zu 100 Prozent in Projekte und Einrichtungen, die bed√ľrftige Kinder unterst√ľtzen.

Pressekontakt:

United Charity gemeinn√ľtzige Stiftungs GmbH
nAugustaplatz 8
n76530 Baden-Baden
nTel. +49 7221 3668701
nFax +49 7221 3668709
nE-Mail: aline.tittelbach@unitedcharity.de
nwww.unitedcharity.de



Weihnachtsgeschenke erzielen 250.000 Euro f√ľr den guten Zweck
Allein durch Internetauktionen kann United Charity Kinderhilfsorganisationen unterst√ľtzen gesellschaften

gmbh kaufen 1 euro

Geschäftsideen gmbh kaufen 1 euro – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in D√ľsseldorf

  • rn rn

rn rn

KORREKTUR der Pressemitteilung vom 20.12.2017: Schweinebestand in Deutschland steigt wieder an

Wiesbaden (ots) – KORREKTUR der Pressemitteilung vom 20.12.2017: Schweinebestand in Deutschland steigt wieder an

In der Tabelle der Pressemitteilung wurden die beiden letzten Spalten berichtigt.

Pressekontakt:

R√ľckfragen an:
nStatistisches Bundesamt
nTelefon: (0611) 75-3444
nE-Mail: presse@destatis.de



KORREKTUR der Pressemitteilung vom 20.12.2017: Schweinebestand in Deutschland steigt wieder an gmbh kaufen 1 euro

„Smart Home“: Rheinl√§nder wollen damit sparen und sehen Risiko durch Hackerangriffe

D√ľsseldorf (ots) – Beim Einsatz von Smart Home setzen Rheinl√§nder eher auf Kosteneinsparung als auf Sicherheit

   - Rheinl√§nder bef√ľrchten Angriffe auf Smart-Home-Apps 

Je weiter sich Smart-Home-Technologien entwickeln, desto mehr arbeiten Kriminelle daran, Schwachstellen gezielt auszunutzen. Eine Mehrheit der Rheinl√§nder (73 Prozent) sorgt sich am meisten um den Schutz vor Datendiebstahl beim Online-Banking. Aber immerhin 65 Prozent bef√ľrchten Hackerangriffe auf Telematik-Systeme in Autos, die das Fahrverhalten √ľberwachen, und auf Smart-Home-Apps. Zu diesem Ergebnis kommt die regionale Studie \“Digitaltrends im Rheinland\“, die Provinzial Rheinland im Herbst 2017 durchf√ľhren lie√ü.

Kosteneinsparungen beim Einsatz von Smart Home

Befragt wurden 1.000 Rheinl√§nder zu zahlreichen Themen der Digitalisierung im privaten Bereich. Dabei zeigte sich, dass neben Sicherheitsfragen vor allem auch Kostensenkungsaspekte beim Einsatz von Smart Home wichtige Themen sind: Jeweils 42 Prozent der befragten Rheinl√§nder gaben dabei an, Smart Home-L√∂sungen f√ľr Beleuchtung und Heizung zu nutzen oder nutzen zu wollen. Sicherheitsaspekte wie Eingangssicherung oder gar die Steuerung der Wasserversorgung sind mit 27 beziehungsweise 16 Prozent eher weniger von Interesse.

Weitere Schritte in eine smarte Zukunft

Viele der Befragten interessieren sich zudem f√ľr digitale Assistenten, wie es mittlerweile in zahlreichen Ausf√ľhrungen gibt. So nutzt mehr als die H√§lfte der Rheinl√§nder (53 Prozent) sogenannte \“Wearables\“ wie Smartwatches, Armb√§nder und Datenbrillen oder will eines dieser tragbaren Ger√§te erwerben. Und schon fast jeder F√ľnfte hat sich einen intelligenten Lautsprecher gekauft oder plant dessen Anschaffung in den kommenden zw√∂lf Monaten. Weitere 30 Prozent haben generell Interesse an vergleichbaren Produkten.

Zur Studie

Die regionale Trendstudie \“Digitaltrends im Rheinland\“ wurde im September und Oktober 2017 vom Marktforschungsinstitut Toluna durchgef√ľhrt. Dazu befragte das Unternehmen 1.000 Rheinl√§nder im Alter von 18 bis 65 Jahren online nach definierten Postleitzahl-Kriterien. Auftraggeber der Studie ist die Provinzial Versicherung AG.

Provinzial Rheinland Versicherungen

Die Provinzial Rheinland geh√∂rt zu den f√ľhrenden deutschen Versicherungsunternehmen und ist Marktf√ľhrer in ihrem Gesch√§ftsgebiet. √úber 2.200 fest angestellte Mitarbeiter in der D√ľsseldorfer Zentrale und 2.500 Versicherungsfachleute in 611 Gesch√§ftsstellen sowie 44 im Versicherungs¬¨gesch√§ft aktive Sparkassen engagieren sich f√ľr rund zwei Millionen Kunden in den Regierungsbezirken D√ľsseldorf, K√∂ln sowie in den ehemaligen Regierungsbezirken Koblenz und Trier. Mit fast 6 Millionen Versicherungsvertr√§gen erzielt die Provinzial j√§hrlich Beitrags-einnahmen von √ľber 2,6 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Christoph Hartmann
nTelefon 0211 978-29 22
nTelefax 0211 978- 17 59
nMobil 0172 206 313 1
npresse@provinzial.com



\“Smart Home\“: Rheinl√§nder wollen damit sparen und sehen Risiko durch Hackerangriffe gmbh kaufen kosten

Das ErsteANNE WILL am 10. Dezember 2017 um 21:45 Uhr im Ersten: Jerusalem-Streit und Nordkorea-Konflikt Рwie gefährlich ist Trumps Außenpolitik?

M√ľnchen (ots) – Donald Trumps Entscheidung, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, polarisiert die Weltgemeinschaft. Gie√üt Trump mit seinem Handeln √Ėl ins Feuer oder ist es schlicht eine Anerkennung der Realit√§t in Nahost? Auch die Drohungen des US-Pr√§sidenten gegen Nordkorea rufen geteilte Reaktionen hervor. Wie gef√§hrlich ist Trumps Au√üenpolitik und wie sollten die europ√§ischen Partner reagieren?

Zu Gast bei Anne Will:

Jean Asselborn (Au√üenminister von Luxemburg)nCem √Ėzdemir (B√ľndnis 90/Die Gr√ľnen, Bundesvorsitzender)nMichael Wolffsohn (Historiker und Publizist)nIrene Dische (deutsch-amerikanische Schriftstellerin)nStefan Niemann (Leiter des ARD-Studios Washington) 

ANNE WILL Рpolitisch denken, persönlich fragen

Pressefotos von Anne Will und druckfähiges Bildmaterial zur aktuellen Sendung (immer montags) unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
nTel.: 089/5900-42887, E-Mail: Bernhard.Moellmann@DasErste.de
nPresseanfragen an Anne Will:
nBettina Wacker, Tel.: 0177/2321356, E-Mail: bw@wacker-kommuniziert.de



Das Erste
ANNE WILL am 10. Dezember 2017 um 21:45 Uhr im Ersten: Jerusalem-Streit und Nordkorea-Konflikt Рwie gefährlich ist Trumps Außenpolitik? gesellschaft kaufen was beachten

„Wenn ich in der Show auftauche, geht Henssler baden!“ Turmspringer Patrick aus Bottrop will Steffen Henssler herausfordern – live auf ProSieben

}

nn

"Wenn ich in der Show auftauche, geht Henssler baden!" Turmspringer Patrick aus Bottrop will Steffen Henssler herausfordern - live auf ProSieben
\“Wenn ich in der Show auftauche, geht Henssler baden!\“ Turmspringer Patrick aus Bottrop will Steffen Henssler herausfordern – live auf ProSiebenn n\“Ich bin ein absoluter Wettkampftyp und mega ehrgeizig. Verlieren ist nicht mein Ding, ich gebe immer alles\“, sagt Patrick aus Bottrop. Der 35-j√§hrige… mehr

n

n

nn

Unterf√∂hring (ots) – \“Ich bin ein absoluter Wettkampftyp und mega ehrgeizig. Verlieren ist nicht mein Ding, ich gebe immer alles\“, sagt Patrick aus Bottrop. Der 35-j√§hrige Bildungsreferent will in der n√§chsten Ausgabe von \“Schlag den Henssler\“ gegen Steffen Henssler antreten und 750.000 Euro gewinnen – am 16. Dezember live auf ProSieben. Patrick hat Sportwissenschaft studiert und ist Dozent an der Uni Bochum f√ľr das Fach Turmspringen. \“Steffen, wenn ich in der Show auftauche, gehst Du baden\“, sagt der Vater eines Sohnes – und verk√ľndet selbstbewusst: \“Ich schlag den Henssler!\“

Wer gegen Steffen Henssler antreten wird, entscheidet wie immer das Publikum. Neu: Ab sofort k√∂nnen die Zuschauer bereits eine Woche vor der TV-Show auf www.schlag-den-henssler.de f√ľr ihren Lieblingskandidaten abstimmen. Dort werden Patrick (35) aus Bottrop, Jup (36) aus Frankfurt und Robert (38) aus Berlin ausf√ľhrlich vorgestellt. Die Online-Abstimmung ist bis Samstag, 16. Dezember, m√∂glich. Der Gewinner des Votings und damit Herausforderer von Steffen Henssler wird zu Beginn der Live-Show bekannt gegeben. Moderiert wird die Show von Elton. Elmar Paulke kommentiert. Als Music-Acts mit dabei: Nico Santos (\“Rooftop\“) und Johannes Oerding (\“Kreise\“).

Zollbeamter Jup (36, Frankfurt/Main): \“Ich bin Selbstverteidigungstrainer und schlage den Henssler!\“ \“Ich habe ein Ziel. Ich bin motiviert. Und als Selbstverteidigungstrainer wei√ü ich, wie ich den Henssler schlagen kann\“, sagt Jup aus Bruchk√∂bel bei Frankfurt. Der 36-j√§hrige Zollbeamte und Einsatztrainer im Bereich Sport und Selbstverteidigung will Kandidat bei \“Schlag den Henssler\“ werden. \“Ich w√ľrde mir einen Traum erf√ľllen und ein Motorrad aus den 80ern kaufen – und es nach meinen Vorstellungen umbauen\“, sagt der gelernte KFZ-Mechaniker und ehemalige Radsportler.

Musiker Robert (38, Berlin): \“Ich koch\‘ den Henssler ab!\“ \“Wenn ich den Henssler abgekocht habe, feiere ich das mit einer riesengro√üen Party – und vom Rest des Gewinns baue ich f√ľr mich und meine Familie ein sch√∂nes H√§uschen\“, sagt Robert aus Berlin. Der 38-j√§hrige Musiker will Steffen Henssler besiegen. \“Ich bin ein Bewegungstalent und kriege eine Macke, wenn ich ein paar Tage lang keinen Sport gemacht habe\“, sagt der gelernte Werbekaufmann und Vater von drei Kindern. Seine Kampfansage: \“Ich bring die n√∂tige Lockerheit mit und mache es mit K√∂pfchen. Ich schlage den Henssler!\“

Ausf√ľhrliche Vorstellungsvideos der drei Kandidaten sind abrufbar auf www.schlag-den-henssler.de.

\“Schlag den Henssler\“ am 16. Dezember 2017, um 20:15 Uhr, live auf ProSieben

Hashtag zur Show: #SdH

Bei Fragen:nProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbHnKommunikation/PR Entertainment		nMichael BennnTel. +49 [89] 9507-1188nMichael.Benn@ProSiebenSat1.comnnBildredaktion:nSusi LindlbauernTel. +49 [30] 3198-80822nSusi.Lindlbauer@ProSiebenSat1.com 



\“Wenn ich in der Show auftauche, geht Henssler baden!\“ Turmspringer Patrick aus Bottrop will Steffen Henssler herausfordern – live auf ProSieben gesellschaft kaufen in österreich

Baden-w√ľrttembergische AfD-Landtagsfraktion begl√ľckw√ľnscht Prof. Dr. J√∂rg Meuthen zur Wiederwahl als Bundessprecher der AfD

Hannover (ots) – Die Fraktion der AfD im Landtag von Baden-W√ľrttemberg begr√ľ√üt die Wiederwahl ihres ehemaligen Fraktionsvorsitzenden und Mitglied der AfD-Fraktion, Prof. Dr. J√∂rg Meuthen, zum Bundessprecher der AfD. \“Die mit beeindruckender Mehrheit der Delegierten des Bundesparteitags in Hannover erfolgte Best√§tigung J√∂rg Meuthens als Bundessprecher stellt einen ma√ügeblichen Beitrag zur Stabilit√§t der Alternative f√ľr Deutschland dar\“, betont Bernd G√∂gel, der Fraktionsvorsitzende der AfD-Landtagsfraktion in Baden-W√ľrttemberg. \“Mit dem Tandem J√∂rg Meuthen/Alexander Gauland an der Spitze der AfD wird die Kontinuit√§t und die Geschlossenheit unserer Partei weiter ausgebaut, um die AfD zur st√§rksten liberalkonservativen Kraft in Deutschland auszubauen.\“

Jörg Meuthen: Sicherer Kapitän des Schiffes AfD

Prof. Dr. J√∂rg Meuthen war beim Bundesparteitag der AfD mit 72 Prozent der Stimmen in seinem Amt best√§tigt worden. \“J√∂rg Meuthen hat einmal mehr bewiesen, dass er das Schiff AfD auch bei hoher See sicher steuern kann\“, so G√∂gel. \“Mit seinem Wechsel nach Br√ľssel bringt er seine Kompetenz und seine F√§higkeiten nicht nur im Bundesvorstand ein, sondern wird die Basis daf√ľr schaffen, die Europ√§ische Union wieder auf ihre origin√§ren Aufgaben zur√ľckzuf√ľhren.\“

Pressekontakt:

Klaus-Peter Kaschke
nPressereferent der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-W√ľrttemberg
nKonrad-Adenauer-Straße 3
n70173 Stuttgart
nTelefon +49 711-2063 5639
nKlaus-Peter.Kaschke@afd.landtag-bw.de



Baden-w√ľrttembergische AfD-Landtagsfraktion begl√ľckw√ľnscht Prof. Dr. J√∂rg Meuthen zur Wiederwahl als Bundessprecher der AfD gmbh gebraucht kaufen

EANS-Adhoc: Volksbank Vorarlberg e. Gen gibt bekannt, dass ein Verkauf der Tochtergesellschaft Volksbank AG Schweiz unmittelbar bevorsteht.

n--------------------------------------------------------------------------------n  Ver√∂ffentlichung einer Insiderinformation gem√§√ü Artikel 17 MAR durch euron  adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. F√ľr den Inhalt ist dern  Emittent verantwortlich.n--------------------------------------------------------------------------------nnStrategische Unternehmensentscheidungenn29.11.2017nnRankweil - Die Volksbank Vorarlberg e. Gen. gibt bekannt, dass der Abschluss desnim vergangenen Jahr angek√ľndigten Verkaufs der Volksbank AG Schweiz unmittelbarnbevorsteht. Der Vorstand geht davon aus, dass eine Unterfertigung desnKaufvertrages noch im heurigen Jahr erfolgen wird. Der verhandelte Kaufpreisnliegt in etwa auf dem Niveau des bei der Volksbank Vorarlberg e. Gen.naktivierten Beteiligungsansatzes.nnnnnR√ľckfragehinweis:nVolksbank Vorarlberg e. Gen.nRingstra√üe 27, A-6830 RankweilnKontakt: Mag. Cornelia LinsnTel.: +43 50882 8216nMail: cornelia.lins@vvb.atnInternet: www.volksbank-vorarlberg.atnnBranche: FinanzdienstleistungennISIN: AT0000824701nIndex: Standard Market AuctionnB√∂rsen: Wien/Amtlicher HandelnnEnde der Mitteilung                               euro adhocn--------------------------------------------------------------------------------nnnnEmittent:    Volksbank Vorarlberg e. Gen. n             Ringstra√üe 27n             A-6830 RankweilnTelefon:     050 882 8000nFAX:         050 882 8009nEmail:    volksbank@vvb.atnWWW:      www.volksbank-vorarlberg.atnISIN:        AT0000824701nIndizes:     nB√∂rsen:      WiennSprache:     Deutschn 



EANS-Adhoc: Volksbank Vorarlberg e. Gen gibt bekannt, dass ein Verkauf dernTochtergesellschaft Volksbank AG Schweiz unmittelbar bevorsteht. gmbh kaufen was ist zu beachten