Was f√ľr ein Knaller: Mitternachtsverkauf bei ALDI Nord

Essen (ots) РDrei, zwei, Erster! Am 28. Dezember können sich ALDI Nord Kunden in Berlin Spandau auf ein ganz besonderes Feuerwerk freuen. Von 00.01 Uhr bis 02.00 Uhr haben Raketenliebhaber in dieser Nacht die Möglichkeit schon vor dem offiziellen Verkaufsstart ihre Lieblingsknaller zu erstehen.

So kann Silvester kommen: Wer beim Knallerkauf zu den Ersten geh√∂ren will, ist in diesem Jahr bei ALDI Nord genau richtig. Der Discounter bietet seinen Kunden in Berlin ein ganz besonderes Event kurz vor dem Jahreswechsel an: In der Filiale am Brunsb√ľtteler Damm findet in der Nacht zum 28. Dezember ein exklusiver Feuerwerks-Vorverkauf statt. P√ľnktlich ab 00.01 Uhr k√∂nnen sich Silvester-Freunde zwei Stunden lang mit B√∂llern und Raketen eindecken.

Und das ist noch nicht alles: Damit sich das lange Wachbleiben gleich doppelt lohnt, warten auf die ersten 150 Kunden au√üerdem tolle Gewinne. Darunter zahlreiche Einkaufsgutscheine im Wert von 20, 50 und 100 Euro, sowie weitere √úberraschungen f√ľr die perfekte Silvesternacht. Und ein gl√ľcklicher Gewinner darf sich in dieser Nacht auf das ganz gro√üe Los freuen: Ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro.

\“Wir freuen uns, unseren Kunden mit dem Mitternachtsverkauf ein absolutes und vor allem einzigartiges Highlight anbieten zu k√∂nnen. Bei ALDI Nord startet der Silvester-Countdown einfach eher\“, sagt der Filialverantwortliche Andreas R√∂nicke. Auch f√ľr das leibliche Wohl wird gesorgt sein. W√ľrstchen, Kaffee und Gl√ľhwein lassen beim Mitternachts-Shopping keine kalte Stimmung aufkommen. Dar√ľber hinaus wird ein DJ f√ľr den passenden Sound sorgen. \“Es wird bunt, laut und spannend. Vorbeikommen lohnt sich also auf jeden Fall.\“

Zwar d√ľrfen die Knaller in dieser Nacht trotz des Vorverkaufs noch nicht getestet werden, Silvester-Vorfreude ist aber in der ALDI Nord Filiale in Spandau garantiert. Und wer nicht zum Feuerwerkskauf kommt, kann in dieser Zeit schon einmal seinen Einkauf f√ľr den Jahreswechsel erledigen. Denn selbstverst√§ndlich steht den Kunden auch um kurz nach Mitternacht das gesamte ALDI Nord Sortiment zum Kauf zur Verf√ľgung.

ALDI Nord Feuerwerks-Vorverkauf n28. Dezember 2017 n00:01 Uhr bis 02:00 Uhr 
ALDI Nord nFiliale in Berlin-Spandau nBrunsb√ľtteler Damm 201-203 n13581 Berlin 

Pressekontakt:

presse@aldi-nord.de



Was f√ľr ein Knaller: Mitternachtsverkauf bei ALDI Nord insolvente gmbh kaufen

Forex – Ein neuer Service auf der Cinkciarz-Plattform

London (ots/PRNewswire)Conotoxia.com ermöglicht den Zugang zum Forex-Markt. Das hohe Risiko von Devisengeschäften und die Möglichkeit, Kapital zu verlieren, wird deutlich vermerkt.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/453681/cinkciarz_logo.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/622640/Cinkciarz_Forex_Service.jpg )

Nach Angaben der Finanzaufsichtsbehörden verlieren rund 80 % der Anleger Geld auf dem Devisenmarkt. Das Angebot richtet sich daher in erster Linie an Personen mit einschlägiger Erfahrung und Wissen.

Die Forex-Transaktionen umfassen unter anderem den Devisenhandel, aber auch Rohstoff- und B√∂rsenindizes. Der neue Service bietet Finanznachrichten, Expertenanalysen und Bildungsmaterial als Unterst√ľtzung. Die Benutzer werden vor einem negativen Saldo in ihrem Forex-Konto gesch√ľtzt.

Die Conotoxia Ltd. bietet Forex-Dienstleistungen. Sie ist in Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums notifiziert und wird von der zypriotischen staatlichen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert.

Pressekontakt:

Anna Blask
nMarketingabteilung
na.blask@cinkciarz.pl / Aleksandra Dabrowska
n+(48)-885-110-500



Forex – Ein neuer Service auf der Cinkciarz-Plattform GmbH

TeamBank regelt Vorstandsnachfolge

}

nn

TeamBank regelt Vorstandsnachfolge
Foto Astrid Knipping. Nur zur redaktionellen Verwendung. Weiterer Text √ľber ots und www.presseportal.de/nr/21886 / Die Verwendung dieses Bildes ist f√ľr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Ver√∂ffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/TeamBank AG/Astrid Knipping\“

n

n

nn

N√ľrnberg (ots) – Die N√ľrnberger TeamBank AG hat Astrid Knipping, 49, zur Generalbevollm√§chtigten berufen. Die Personalentscheidung erfolgt im Sinne der langfristigen Nachfolgeplanung f√ľr Dr. Christiane Decker, die zum Ende des Jahres 2020 mit Erreichen ihres 60. Lebensjahres ihr Vorstandsamt beenden m√∂chte.

Astrid Knipping wird zum 01.07.2018 in das Unternehmen eintreten und nach Best√§tigung durch die Finanzaufsicht in den Vorstand aufr√ľcken. Dieser besteht dann vor√ľbergehend aus vier Personen.

Nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Volksbank Grafschaft Hoya e.G., Hoya/Weser absolvierte Astrid Knipping ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hannover.

Nach Stationen bei der DG Bank AG, Dresdner Bank AG und der HSH Nordbank AG, wo sie zuletzt als Managing Director des Unternehmensbereichs \“Restructuring Management & Projects\“ t√§tig war, wechselte Knipping 2013 zur Stadtsparkasse D√ľsseldorf. Dort ist sie derzeit Generalbevollm√§chtigte und als Direktorin f√ľr den Bereich Finanzen und Spezialkreditmanagement verantwortlich.

\“Ich freue mich sehr, dass wir das F√ľhrungsteam der TeamBank mit Astrid Knipping verst√§rken k√∂nnen und bin sicher, dass sie mit ihrer Expertise zum weiteren profitablen Wachstum der TeamBank beitragen wird\“, so Thomas Ullrich, Aufsichtsratsvorsitzender der TeamBank AG.

Kurzprofil:

Die TeamBank AG ist mit der Produktfamilie easyCredit der Experte f√ľr Liquidit√§tsmanagement in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken. Durch die Bereitstellung und Vernetzung innovativer Produkte und Services erhalten die Kunden einfach, √ľberall und zu jeder Zeit Zugang zu Liquidit√§t. Wichtige Elemente des digitalen √Ėkosystems sind zum Beispiel der Ratenkredit easyCredit und das medienbruchfreie Bezahlverfahren ratenkauf by easyCredit.

Pressekontakt:

Ute Scharnagl
n+49 (0) 911 / 53 90-10 30
npresse@teambank.de
n
nTeamBank AG N√ľrnberg
nBeuthener Str. 25
n90471 N√ľrnberg
nGermany
n
nwww.teambank.de



TeamBank regelt Vorstandsnachfolge GmbHmantel

Fit for Life – Sportberatung f√ľr junge H√§mophilie-Patienten

}

nn

Voll in Fahrt: Mit dem Ergometer l√§sst sich die Ausdauer der jungen Patienten ermitteln. Weiterer Text √ľber ots und www.presseportal.de/nr/76904 / Die Verwendung dieses Bildes ist f√ľr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Ver√∂ffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/Shire Deutschland GmbH/Astrid Schmidhuber\“

n

n

nn

Berlin (ots) – Sport macht nicht nur Spa√ü, sondern ist auch f√ľr die motorische Entwicklung Heranwachsender und im Hinblick auf deren Lebensqualit√§t von zentraler Bedeutung. Fit for Life, das Beratungsprogramm f√ľr den Schul- und Freizeitsport, zeigt erfolgreich, wie sich sportliche Aktivit√§ten und eine H√§mophilie-Erkrankung vereinbaren lassen. Anl√§sslich der 87. Fit for Life Veranstaltung in M√ľnchen ziehen die H√§mophilie-Experten Dr. Kurme und Dr. Seuser eine positive Bilanz und blicken mit Stolz auf 15 Jahre Fit for Life.

In den vergangenen Jahren ist in Deutschland eine Generation H√§mophiler herangewachsen, die ein Leben ohne Bewegungseinschr√§nkung f√ľhren kann. Moderne Therapien und Pr√§ventionsprogramme wie das von Baxter/Baxalta initiierte – und nun nach der Fusion mit Shire weiterhin gef√∂rderte – Programm Fit for Life bietet Patienten eine umfassende Beratung f√ľr den Schul- und Freizeitsport.

Vor nunmehr 15 Jahren riefen Dr. Kurme und Dr. Seuser dieses weltweit erste Programm ins Leben, das gezielt den Sport bei H√§mophilie in den Mittelpunkt stellt. Dr. Seuser sagt mit Stolz: \“Fit for Life hat die Welt der H√§mophilie grundlegend ver√§ndert.\“ Im Rahmen der j√§hrlich stattfindenden Fit for Life Veranstaltungen wurden seit 2002 vom K√∂lner Institut f√ľr Pr√§vention und Nachsorge (IPN) √ľber 1500 Kinder und Jugendliche untersucht. Bis zu sieben dieser Veranstaltungen finden j√§hrlich im gesamten Bundesgebiet statt. So auch am 21. Oktober in M√ľnchen anl√§sslich der 87. Veranstaltung.

Die engagierten Experten aus dem Bereich P√§diatrie und Sportmedizin nehmen sich f√ľr die Patienten eine Stunde Zeit, um den pers√∂nlichen Fitness-Check sowie die individuelle computergest√ľtzte Beratung durchzuf√ľhren. W√§hrend manche Patienten zum ersten Mal kommen, sind andere bereits routiniert und freuen sich auf den Check, schlie√ülich lassen sich so die eigenen Defizite oder auch Fortschritte punktgenau nachverfolgen. Begeistert absolvieren sie die Stationen des Checks – Koordination, Beweglichkeit, Rumpfmuskelkraft, Ausdauer und K√∂rperfettmessung – und fragen interessiert bei den Experten nach. Die gesammelten Daten werden mit weiteren Informationen zum Schweregrad der Erkrankung, zum Gelenkstatus sowie zur individuellen Fitness verkn√ľpft um Empfehlung f√ľr passende Sportarten auszusprechen. Das hilft letztendlich nicht nur den Kindern und deren Eltern, sondern auch den betreuenden Lehrern im Schulsport.

Mit der personalisierbaren Fit for Life Schulsport App lassen sich diese ermittelten Empfehlungen √ľbrigens jederzeit einfach aufrufen – auch unmittelbar vor dem Sportunterricht.

So erm√∂glicht die Teilnahme am Schulsport neben der k√∂rperlichen Aktivit√§t auch eine starke psychosoziale Komponente und tr√§gt ma√ügeblich zur Entstigmatisierung H√§mophilie-Erkrankter bei. Denn eines betont Dr. Kurme mit Nachdruck: \“Durch fehlende Behandlungsoptionen blieben h√§mophile Kinder fr√ľher vom Sport gr√∂√ütenteils ausgeschlossen. Heute gibt es wirksame Therapien und Interventionen, die ein nahezu normales Leben erm√∂glichen.\“

Die Stiftung World Federation of Hemophilia (WFH) hat dieses wegweisende Projekt zu Recht mit ihrem Forschungspreis ausgezeichnet. Denn wo fr√ľher Unsicherheiten seitens der Sportlehrer bestanden, k√∂nnen diese Empfehlungen heute die Grundlage f√ľr eine Inklusion und aktive Teilnahme am Sportunterricht bieten. Sch√ľler, Lehrer, Eltern und behandelnde √Ąrzte best√§tigen die positiven psychischen und physischen Effekte auf die Heranwachsenden.

Anl√§sslich der 87. Veranstaltung zieht Dr. Seuser eine befriedigende Bilanz: \“Im Laufe der Zeit habe ich fast 1500 H√§mophile pers√∂nlich untersucht, weit mehr haben den Fitness-Check absolviert. Alles in allem ist Fit for Life ein Projekt aus dem alle Beteiligten nur als Gewinner hervor gehen k√∂nnen: Patienten, √Ąrzte und Sponsoren. Dabei muss man sich vor Augen halten, dass mit Fit for Life langfristig die Therapie besser an die Bed√ľrfnisse und Aktivit√§ten des Patienten anpasst werden kann. Dass Shire eigentlich ein wirtschaftliches Interesse daran h√§tte, vermehrt Therapien zu verkaufen, dennoch diese Pr√§ventionsma√ünahme seit Beginn an unterst√ľtzt, finde ich einfach toll!\“. Sie ben√∂tigen weitere Informationen? Besuchen Sie www.haemophilie.org.

√úber Shire

Als ein weltweit f√ľhrendes Biotechnologie-Unternehmen hat sich Shire dem Ziel verschrieben, Menschen mit seltenen Erkrankungen zu unterst√ľtzen. Wir stellen in √ľber 100 L√§ndern f√ľhrende Produkte in den therapeutischen Schwerpunktgebieten H√§matologie, Immunologie, Neuro-wissenschaft, lysosomale Speicherkrankheiten, gastrointestinale / innere / endokrine Erkrankungen und dem heredit√§ren Angio√∂dem bereit. Zudem verf√ľgen wir √ľber eine wachsende Zahl an Lizenzen im Bereich Onkologie sowie eine wachsende, innovative Pipeline im Bereich Ophthalmologie.

Unsere Mitarbeiter haben sich einer gemeinsamen Mission verschrieben: Die Entwicklung und Herstellung bahnbrechender Therapien f√ľr jene Millionen Menschen weltweit, die von seltenen und komplexen Erkrankungen betroffen sind und die √ľber keine wirkungsvollen Therapien verf√ľgen, die ihnen ein besseres Leben erm√∂glichen. Im Juni 2016 wurde die Fusion von Shire plc und Baxalta Incorporated erfolgreich abgeschlossen.

C-ANPROM/DE//0462

Pressekontakt:

Julia Dort
nMedizin & Markt GmbH
n089/383930-45
ndort@medizin-und-markt.de



Fit for Life – Sportberatung f√ľr junge H√§mophilie-Patienten kaufen

Die Geschichte der Heizung – Vom Lagerfeuer bis zum heutigen Stand der Technik

}

nn

n

nn

2 Audios

Ein Dokument

Krefeld (ots) – Anmoderationsvorschlag: Wenn es drau√üen st√ľrmt, regnet und schneit, machen wir es uns Zuhause ja gerne richtig gem√ľtlich. Wie gut, dass wir es dank unserer Heizung sch√∂n warm und kuschelig haben. Aber wann begann eigentlich der Siegeszug der Heizung und wie w√§rmten sich die Menschen vor deren Erfindung? Helke Michael hat sich da mal schlau gemacht.

Sprecherin: Die Geschichte der Heizung hängt eng zusammen mit der Geschichte des Feuers:

O-Ton 1 (Thomas Landmann, 25 Sek.): \“Dass die Menschen lernten, das Feuer zu nutzen, das war eine der wichtigsten Errungenschaften der Steinzeit. Ein weiterer Meilenstein ist dann der Kamin, der sich ab dem 9. Jahrhundert verbreitet. So wird erstmals, im Vergleich zur offenen Feuerstelle im Raum, die Luft in den Wohnr√§umen ertr√§glich. Und: Der Brennstoff Holz wird deutlich effizienter genutzt als zuvor, denn der Kamin speichert ja W√§rme.\“

Sprecherin: Sagt Thomas Landmann vom Fl√ľssiggasversorger Primagas und erkl√§rt, wie viel Zeit verstrich, bis dann endlich jemand die Zentralheizung erfand.

O-Ton 2 (Thomas Landmann, 33 Sek.): \“Bis dahin verging noch mal eine halbe Ewigkeit: 1716 entwickelte der Schwede Marten Trifvald die weltweit erste Warmwasser-Zentralheizung. Und zwar, um damit ein Gew√§chshaus in England zu beheizen. Bis sich Zentralheizungen in b√ľrgerlichen Wohnungen durchsetzten, dauerte es dann aber noch bis zum sp√§ten 19. Jahrhundert. Und erst Anfang des 20. Jahrhunderts kamen die ersten √Ėl- und Gaskessel f√ľr Pumpen-Warmwasserheizungen auf den Markt. Etagenheizungen f√ľr Mehrfamilienh√§user waren dann in Mode.\“

Sprecherin: Die gibt\’s heute noch und wird\’s nat√ľrlich auch in Zukunft weiter geben. Aber sie werden dann deutlich weniger mit Holz, Kohle und √Ėl betrieben, sondern mehr mit erneuerbaren Energien. Zum Beispiel mit biogenem Fl√ľssiggas:

O-Ton 3 (Thomas Landmann, 24 Sek.): \“Kurz BioLPG genannt, das netzunabh√§ngig in Beh√§ltern gelagert wird. Netzunabh√§ngig bedeutet \’√ľberall einsetzbar\‘, auch wenn kein Gas-Netz liegt – also gerade auch in l√§ndlichen Gebieten. Dieser neue, regenerative Energietr√§ger ist genauso effizient und zuverl√§ssig wie konventionelles Fl√ľssiggas und besitzt die positiven Umwelteigenschaften von erneuerbaren Energien.\“

Sprecherin: Problem dabei ist: Gr√ľne W√§rme wird bisher eher nur schwach nachgefragt.

O-Ton 4 (Thomas Landmann, 28 Sek.): \“Ich sehe hier die Politik in der Pflicht. Wenn wir den Klimawandel stoppen wollen, brauchen wir in Zukunft mehr international verbindliche Abkommen, an die sich dann auch wirklich alle L√§nder halten. Gefragt sind nat√ľrlich aber auch wir Verbraucher. Vor allem dann, wenn die Heizungsanlage im Keller veraltet ist. Wer modernisiert und einen umweltfreundlichen Energietr√§ger w√§hlt, der spart nicht nur viel Energie und Geld, sondern leistet auch seinen ganz pers√∂nlichen Beitrag zum Klimaschutz.\“

Abmoderationsvorschlag:

Mehr √ľber eine sichere W√§rmeversorgung f√ľr Ihr Zuhause und √ľber die innovativste Form erneuerbarer Energien finden sie im Netz unter BioLPG.de.

Pressekontakt:

PRIMAGAS Energie GmbH & Co. KG:
nNicole Gorke
nLuisenstraße 113
n47799 Krefeld
nFon 02151 852319
nFax 02151 852340
nngorke@primagas.de
nwww.primagas.de
n
nPRIMAGAS
nc/o Ketchum Pleon GmbH
nBahnstraße 2
n40212 D√ľsseldorf
nFon 0211 9541 2230
nprimagas@ketchumpleon.com



Die Geschichte der Heizung – Vom Lagerfeuer bis zum heutigen Stand der Technik gmbh mantel kaufen österreich

Deutschlands Vorbilder der Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

D√ľsseldorf (ots) – Vor 1.200 geladenen G√§sten wurde gestern in D√ľsseldorf der zehnte Deutsche Nachhaltigkeitspreis verliehen. In f√ľnf Wettbewerben wurden beispielhafte Nachhaltigkeitsleistungen in Wirtschaft, Kommunen und Forschung pr√§miert. Mit Ehrenpreisen w√ľrdigte die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. zudem Ihre Majest√§t die K√∂nigin der Belgier, die schottische S√§ngerin und Aktivistin Annie Lennox, die britische Verhaltensforscherin Jane Goodall und den Musiker Marius M√ľller-Westernhagen f√ľr ihr soziales und √∂kologisches Engagement.

Bereits zum zehnten Mal vergab die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis die Auszeichnung f√ľr Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit. Anl√§sslich des Jubil√§ums wurde zudem unter allen Preistr√§gern des Unternehmens- und des St√§dtewettbewerbs ein Sonderpreis verliehen.

√úber den nachhaltig produzierten roten Teppich gingen am Abend Pers√∂nlichkeiten aus Unternehmen, Kommunen, Spitzenpolitik, Forschung und Zivilgesellschaft. Unter den B√ľhnenakteuren befanden sich unter anderem Ministerpr√§sident Armin Laschet, Prof. Dr. Klaus T√∂pfer, Otto Waalkes, Dirk Steffens, Natalie W√∂rner und Sara Nuru. Musikalische H√∂hepunkte des festlichen Abends waren die Auftritte von Annie Lennox, Marius M√ľller-Westernhagen und Max Giesinger. Durch den Abend f√ľhrte der Initiator des Preises, ZDF-Wissenschaftsjournalist Stefan Schulze-Hausmann.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Preisträger des 10. Deutschen Nachhaltigkeitspreises:

Deutschlands nachhaltigstes GroßunternehmennDeutsche Telekom AG 
Deutschlands nachhaltigstes Unternehmen mittlerer Größen(zwei Preisträger)nAlfred Ritter GmbH & Co. KGnRinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG 
Deutschlands nachhaltigstes KMUnSodasan Wasch- und Reinigungsmittel GmbH 
Jubil√§umspreis f√ľr UnternehmennFRoSTA Tiefk√ľhlkost GmbH 
Deutschlands nachhaltigste MarkenAndechser Molkerei Scheitz GmbH 
Deutschlands nachhaltigste GroßstadtnLandeshauptstadt Hannover 
Deutschlands nachhaltigste Stadt mittlerer GrößenStadt Geestland 
Deutschlands nachhaltigste GemeindenEifelgemeinde Nettersheim 
Jubil√§umspreis f√ľr St√§dte und GemeindennStadt Pirmasens 
Deutscher Nachhaltigkeitspreis ForschungnDie bio-elektrochemische Brennstoffzelle (BioBZ) 
Deutschlands nachhaltigstes Produkt (REWE Group-Verbrauchervoting)nGEPA Bio Café Orgánico 
DGNB Preis \"Nachhaltiges Bauen\"nGemeinschaftlich nachhaltig bauen - wagnisART 
Sonderpreis \"Ressourceneffizienz\"nDSD - Duales System Holding GmbH & Co. KG 

Pressekontakt:

B√ľro Deutscher Nachhaltigkeitspreis, Sebastian Klement, Tel. 0211 –
n5504 5511, sk@nachhaltigkeitspreis.de



Deutschlands Vorbilder der Nachhaltigkeit ausgezeichnet. gmbh kaufen ohne stammkapital

#givingisthenewblack: dm¬†bietet eine Alternative zur¬†Rabattschlacht und spendet mit dem #GivingFriday rund 1,4 Millionen Euro f√ľr die Bildung von Kindern und Jugendlichen

}

nn

dm spendet mit dem #GivingFriday rund 1,4 Millionen Euro f√ľr die Bildung von Kindern und Jugendlichen. Weiterer Text √ľber ots und www.presseportal.de/nr/50659 / Die Verwendung dieses Bildes ist f√ľr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Ver√∂ffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/dm-drogerie markt/Photographer: Andreas Friedrich\“

n

n

nn

Karlsruhe (ots) – Am Freitag, 24. November, war bei dm GIVING FRIDAY. F√ľnf Prozent des Tagesumsatzes, insgesamt 1.422.739,85 Euro, spendet dm-drogerie markt an verschiedene gemeinn√ľtzige Bildungsprojekte f√ľr Kinder und Jugendliche in ganz Deutschland. So erhalten Initiativen, wie beispielsweise das SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech, der Karlsruher Kindertisch e.V. oder die Aktion Kinderparadies e.V. in Hamburg, Gelder, um Bildungsprojekte zu realisieren. Weitere Informationen, auch zu den Spendenempf√§ngern und Projekten in Ihrer Region, finden Sie unter¬†www.dm.de/givingfriday.

\“Das war ein ganz besonderer Tag f√ľr uns. Wir freuen uns sehr √ľber die vielen Kunden, die mit Ihrem Einkauf online auf¬†dm.de¬†und in unseren dm-M√§rkten diese Spendenaktion m√∂glich gemacht haben. Viele verschiedene gemeinn√ľtzige Projekte k√∂nnen dadurch gef√∂rdert werden. Wir wollten mit dem GIVING FRIDAY ganz bewusst eine andere Richtung einschlagen und sind √ľberw√§ltigt, wie positiv unsere Kunden dies angenommen haben\“, sagt Christoph Werner, als dm-Gesch√§ftsf√ľhrer verantwortlich f√ľr das Ressort Marketing + Beschaffung. ¬†

Besonderes Highlight: Die Black Box der Lieblingsstars

Gemeinsam mit den Influencern MRS BELLA, xLaeta, Nihan, Maren Wolf und KindOfRosy hat sich dm f√ľr diesen Tag noch etwas ganz Besonderes ausgedacht: Die Internet-Stars haben ihre Lieblingsprodukte von dm in jeweils eine Black Box gepackt. Die limitierten Sonderboxen waren am GIVING FRIDAY sowohl in den dm-M√§rkten als auch im Onlineshop¬†dm.de¬†ein hei√übegehrtes Produkt. \“Ich finde es klasse, dass die Aktion f√ľr einen wohlt√§tigen Zweck ist. Da hat es gleich doppelt so viel Spa√ü gemacht, die Produkte auszusuchen\“, berichtet KindOfRosy. ¬†

Zu dm-drogerie markt

Sich in der Gesellschaft einzubringen und diese positiv mitzugestalten, geh√∂rt zum Selbstverst√§ndnis von dm-drogerie markt. F√ľr sein nachhaltiges Engagement erhielt das Unternehmen bereits den Deutschen Nachhaltigkeitspreis und den Deutschen Kulturf√∂rderpreis. Wichtigster Baustein des b√ľrgerschaftlichen Engagements sind unterst√ľtzende Aktivit√§ten f√ľr regionale und lokale Initiativen im Umfeld der dm-M√§rkte. 2017 tr√§gt dm zum Diskurs unserer offenen Gesellschaft bei. Mit der alverde-Reihe \“In welcher Welt wollen wir leben?\“ gibt dm Denkanst√∂√üe und Impulse. Dar√ľber hinaus unterst√ľtzt dm die b√ľrgerschaftliche Initiative \“Die offene Gesellschaft\“, die sich f√ľr die Bewahrung und St√§rkung unserer Gesellschaft in Deutschland einsetzt und am 17. Juni 2017 alle B√ľrger dazu aufgerufen hat, sich in Form des Social Dinings in der √Ėffentlichkeit f√ľr unsere Werte einzusetzen. Seit 2009 st√§rkt dm mit \“Singende Kinderg√§rten\“, dem kostenfreien Weiterbildungsprojekt f√ľr Erzieherinnen und Erzieher, bei Verantwortlichen und Kindern den Mut zur eigenen Stimme. 2.700 Kinderg√§rten und 5.400 Erzieher haben bereits an \“Singende Kinderg√§rten\“ teilgenommen.

Pressekontakt:

dm-drogerie markt,
nHerbert Arthen
nTel.: 0721 5592-1195, Fax: 0721 62514-90
nE-Mail: herbert.arthen@dm.de
nwww.dm.de



#givingisthenewblack: dm¬†bietet eine Alternative zur¬†Rabattschlacht und spendet mit dem #GivingFriday rund 1,4 Millionen Euro f√ľr die Bildung von Kindern und Jugendlichen gmbh kaufen ebay

111 Mrd. US-Dollar seit 2010: Investitionen in Mobilitätsunternehmen explodieren

D√ľsseldorf (ots) – McKinsey-Studie: 31 Milliarden US-Dollar Investitionen allein 2016 – Autoindustrie t√§tigt nur 6% der Investitionen – Nur geringer Anteil an Start-ups aus Deutschland

Die Investitionen in Startups und Technologieunternehmen aus der Auto- und Mobilit√§tsbranche erreichen Rekordh√∂hen: Seit 2010 wurden weltweit 111 Milliarden US-Dollar in neue Unternehmen aus den Bereichen autonomes Fahren, E-Mobilit√§t, Connectivity und Carsharing investiert. Allein 31 Mrd. Dollar wurden im vergangenen Jahr bereitgestellt, so viel wie noch nie in einem Jahr. Auch die durchschnittliche Investitionssumme steigt: W√§hrend 2010 noch 4,5 Mio. Dollar pro Start-up ausgegeben wurden, stieg der Wert auf heute 15,8 Mio. Dollar. Nur 6% der Gesamtsumme wurden von Autoherstellern und Zulieferern in diese Start-ups und Technologieunternehmen investiert, deutlich davor liegen Private-Equity-Gesellschaften und Risikokapitalgeber (50%) sowie Investitionen von Hardware- (25%) und Softwareherstellern (19%). Dies ist das Ergebnis einer neuen Studie, f√ľr die die Unternehmensberatung McKinsey & Company mehr als 1.000 Transaktionen in der Auto- und Mobilit√§tsindustrie seit 2010 analysiert hat.

Nachholbedarf in Deutschland

\“Die Zukunftsfelder der Autoindustrie wie das selbstfahrende Auto oder elektrische Antriebe basieren auf neuen Technologien. Viele Innovationen in diesen Bereichen werden durch Start-ups oder Technologieunternehmen vorangetrieben, wie zum Beispiel Bild- und Stimmerkennung.\“, sagt Andreas Tschiesner, Leiter der europ√§ischen Automobilberatung von McKinsey. Junge Unternehmen, die neue Carsharing-L√∂sungen anbieten, verbuchten mit 36,5 Mrd. Dollar fast ein Drittel der Gesamtinvestitionen, danach folgten Anbieter von Technologien f√ľr selbstfahrende Autos (24,1 Mrd. Dollar) und f√ľr das User Interface (15,4 Mrd. Dollar). \“Traditionelle Autohersteller und Zulieferer m√ľssen aufpassen, dass sie ihren Technologievorsprung nicht an neue Konkurrenten verlieren, die aggressiv in junge Unternehmen investieren und so Zugriff auf innovative Technik, Ideen und Talente bekommen.\“ Zwar seien die Investitionen in klassische Forschung und Entwicklung nach wie vor hoch – Autohersteller investierten 2016 rund 77 Mrd. Dollar, Zulieferer weitere 34 Mrd. Dollar -, doch die Industrie tue sich noch schwer damit, Kooperationsmodelle mit diesen jungen Unternehmen zu finden.

\“Investitionen sind auch deshalb so wichtig, weil Autok√§ufer viele der neuen Technologien, die jetzt nach und nach in die Autos eingebaut werden, nicht mehr missen m√∂chten\“, sagt Matthias K√§sser, Partner im M√ľnchener B√ľro von McKinsey und Co-Autor der Studie. F√ľr die Analyse hat McKinsey mehr als 3.000 Autok√§ufer in Deutschland, USA und China befragt. 47% der Kunden (in Deutschland: 30%) geben an, dass sie keine Angst haben, ihre Familie k√ľnftig von einem selbstfahrenden Auto chauffieren zu lassen. Knapp 70% w√ľrden f√ľr bessere Connectivity die Automarke wechseln (Deutschland: 44%) – doppelt so viele wie noch vor zwei Jahren. 23% ziehen beim n√§chsten Autokauf ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug in Erw√§gung, und zwei Drittel aller Autofahrer wollen in den kommenden zwei Jahren neue Mobilit√§tsangebote wie Carsharing und Co. st√§rker nutzen.

\“Damit hat der Autostandort Deutschland Nachholbedarf bei Investitionen\“, erl√§utert K√§sser. W√§hrend seit 2010 mehr als 56 Mrd. Dollar in fast 500 Start-ups aus den USA flossen, verbuchten junge Unternehmen aus Deutschland nur 1,1 Milliarde Dollar f√ľr sich, verteilt auf 60 Unternehmen. China (24 Mrd. Dollar), Israel (18 Mrd.) sowie Singapur und Indien mit vier und zwei Mrd. Dollar liegen vor Deutschland.

Die vollst√§ndige Studie ist zum Download verf√ľgbar unter: www.mckinsey.com/mcfm

√úber McKinsey:

McKinsey & Company ist die in Deutschland und weltweit f√ľhrende Unternehmensberatung f√ľr das Topmanagement. 27 der 30 DAX-Konzerne z√§hlen aktuell zu den Klienten. In Deutschland und √Ėsterreich ist McKinsey mit B√ľros an den Standorten Berlin, D√ľsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, K√∂ln, M√ľnchen, Stuttgart und Wien aktiv, weltweit mit √ľber 120 B√ľros in mehr als 60 L√§ndern.

Pressekontakt:

nMartin Hattrup-Silberberg
nTelefon 0211 136-4516
nE-Mail: martin_hattrup-silberberg@mckinsey.com
nwww.mckinsey.de/medien
nAlle Pressemitteilungen im Abo auf Twitter: @McKinsey_de



111 Mrd. US-Dollar seit 2010: Investitionen in Mobilitätsunternehmen explodieren Gesellschaftskauf

Unternehmenskauf

Geschäftsideen Unternehmenskauf – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Gessertshausen

  • rn rn

rn rn

rn rn rn rn
rn rn

Sorry, no posts matched your criteria.

rn rn

rn
rnrnrn

rn

rn rn

rn rn rn rn

rn rn

rn rn

rn rn

rn rn

Unsere Gesellschaft braucht den Sonntag!

Köln (ots) РDer Schutz des Sonntags wird immer wieder ausgehöhlt, das zeigt die aktuelle Diskussion um eine Verkaufsöffnung am Heiligabend, der in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt. Der Bundeshauptausschuss des Kolpingwerkes Deutschland hat jetzt ein deutliches Zeichen gesetzt. Hier der Wortlaut der Erklärung, die vom Bundeshauptausschuss am 12. November in Stuttgart beschlossen wurde:

Unsere Gesellschaft braucht den Sonntag!

Kolpingwerk Deutschland – Unser Konsumverhalten zwingt immer mehr Menschen dazu am Sonntag zu arbeiten!

Millionen von Frauen und M√§nner beispielsweise in Pflege und Gesundheit, im Nah- und Fernverkehr, in Gastronomie und Kultur sowie bei Ordnungs- und Rettungsdiensten m√ľssen am Sonntag zum Wohle anderer arbeiten. Daf√ľr m√ľssen wir ihnen dankbar sein!

Zugleich stellt sich die Frage: M√ľssen wir wirklich sonntags shoppen gehen? Reicht es uns nicht von Montag bis Samstag einkaufen zu k√∂nnen? Ist es wirklich n√∂tig, dass wir durch unser Konsumverhalten immer mehr Menschen dazu zwingen, sonntags zu arbeiten?

In unserem Grundgesetz ist in Artikel 140 i.V.m. Art 136 ff WRV formuliert: \“Der Sonntag und die staatlich anerkannten Feiertage bleiben als Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung gesetzlich gesch√ľtzt.\“ Seit der F√∂deralismus-Reform im Jahre 2006 obliegt der Ladenschluss in die Zust√§ndigkeit der L√§nder. Etliche Bundesl√§nder haben seitdem die bisherigen Regelungen erheblich gelockert.

Das Kolpingwerk warnt vor einer zu maßlosen Liberalisierung des Ladenschlusses in den Bundesländern und erwartet einen konsequenten Schutz des Sonntags. Dies gilt auch, wenn der Heiligabend auf einen Sonntag fällt.

Bereits in der Woche kommt durch eine Ausweitung der Laden√∂ffnungszeiten eine erhebliche Mehrbelastung auf Arbeitnehmende mit ihren Familien und Angeh√∂rigen zu. Dabei belastet die nicht immer m√∂gliche Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Ehrenamt ohnehin schon den Alltag vieler Menschen. Unsere Gesellschaft braucht deshalb verl√§ssliche und gesch√ľtzte Ruhephasen, in der sie zu sich selbst finden und wieder Kraft tanken kann. Ein gesch√ľtzter Tag in der Woche hat deshalb eine zentrale soziale Bedeutung f√ľr Familien und Freundeskreise, Verb√§nde und Vereine. Der Sonntag muss ein besonderer Tag bleiben, als Tag der Erholung, der Gemeinschaft, der Kultur und des religi√∂sen Lebens.

Gerade eine Gesellschaft, die gepr√§gt ist von Freiheit des Individuums, vielfachen Optionen, Geboten statt Verboten und daher heterogen strukturiert ist, und die sich vorwiegend an wirtschaftlichen Interessen ausrichtet, braucht im gleichen Ma√üe allgemeinverbindliche Vereinbarungen um den Einzelnen von den belastenden Auswirkungen eines egoistischen Konsumverhaltens anderer zu sch√ľtzen.

Pressekontakt:

Kolpingwerk Deutschland
nMartin Gr√ľnewald
nPressesprecher
nSt.-Apern-Str. 32
n50667 Köln
nTel: (0221) 20701-110
nMobil 0170-8003971
nE-Mail: martin.gruenewald@kolping.de
nHomepage: www.kolping.de



Unsere Gesellschaft braucht den Sonntag! Mantelkauf