Aus Berlin: ARD-Mittagsmagazin mit Jessy Wellmer und Sascha Hingst ab 2. Januar

Berlin (ots) – Am 2. Januar (Dienstag) sendet das ARD-Mittagsmagazin zum ersten Mal aus Berlin. Jessy Wellmer und Sascha Hingst präsentieren als neues Moderatoren-Duo zwischen 13.00 Uhr und 14.00 Uhr gemeinsam, was am Tag wissenswert und interessant ist. Die Sendung markiert auch den Übergang der redaktionellen Verantwortung für das ARD-„Mima“ vom Bayerischen Rundfunk zum Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb).

Der rbb sendet das ARD-Mittagsmagazin aus dem Sendekomplex des ZDF im Zollernhof am Boulevard Unter den Linden. rbb-Intendantin Patricia Schlesinger: „Wir setzen Infrastruktur und technisches Personal gemeinsam mit dem ZDF ein. Das kennen wir von großen Sportereignissen, jetzt übertragen wir es ins Regelprogramm.“ Die redaktionelle Betreuung bleibt getrennt, in den ARD-Wochen liegt sie künftig beim rbb.

Live aus der Mitte Berlins und nah am Geschehen in Deutschland und der Welt verbindet das Mittagsmagazin Aktualität mit Analysen und Einordnung der Themen. Das Mittagsmagazin kommt im wöchentlichen Wechsel vom ZDF und der ARD, täglich schalten rund 1,8 Millionen Zuschauer ein.

Pressekontakt:

rbb Presse & Information
justus.demmer (at) rbb-online.de

  Nachrichten

Aus Berlin: ARD-Mittagsmagazin mit Jessy Wellmer und Sascha Hingst ab 2. Januar webbomb gmbh kaufen

Magna gibt Abschluss des zweiten Aktienrückkaufprogramms bekannt

Aurora, Ontario (ots/PRNewswire) – Magna International Inc. (TSX: MG; NYSE: MGA) gab heute den Abschluss des zweiten von zwei Aktienrückkaufprogrammen bekannt (das „Programm“). Das Programm unterlag einer Ausnahmeregelung zum Emittentenangebot, das für Magna am 21. November 2017 von der Wertpapierbehörde von Ontario ausgestellt wurde.

Magna kaufte im Rahmen des Programms insgesamt 395.100 Stammaktien direkt von einer dritten Partei für einen aggregierten Kaufpreis von 27,5 Millionen CAD zurück. Alle bei diesem Programm erworbenen Stammaktien wurden eingezogen. Das Programm war Bestandteil von Magnas normaler Emission, die am 13. November 2017 bekannt gegeben wurde.

UNSERE GESCHÄFTSTÄTIGKEIT [(1)]

Wir sind ein führender, weltweit tätiger Automobilzulieferer mit 328 Fertigungsbetrieben und 99 Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren in 29 Ländern. Wir beschäftigen über 163.000 Mitarbeiter, die bestrebt sind, unseren Kunden mithilfe innovativer Produkte und Herstellungsverfahren auf höchstem Niveau einen überdurchschnittlichen Mehrwert zu bieten. Unsere Kompetenzen umfassen die komplette Fahrzeugtechnik und Auftragsfertigung. Unsere Produktpalette beinhaltet Karosserien, Fahrwerke, Außenteile, Sitze, Antriebsstränge, aktive Fahrerassistenzsysteme, Spiegel, Verschlüsse und Dachsysteme, und wir verfügen über Elektronik- und Software-Kompetenzen in vielen dieser Bereiche. Unsere Stammaktien werden an der Toronto Stock Exchange (MG) und der New York Stock Exchange (MGA) gehandelt. Weitere Informationen über Magna finden Sie auf unserer Website http://www.magna.com.

[(1)] Zahlen für Fertigungsbetriebe, Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren und Angestellte schließen gewisse kapitalkonsolidierte Aktivitäten mit ein.

Pressekontakt:

FÜR DIE MEDIEN
Tracy Fuerst, Director of Corporate Communications & PR
tracy.fuerst@magna.com | +1-248-631-5396

  Nachrichten

Magna gibt Abschluss des zweiten Aktienrückkaufprogramms bekannt gmbh gebraucht kaufen

Magna gibt Abschluss des zweiten Aktienrückkaufprogramms bekannt

Aurora, Ontario (ots/PRNewswire) – Magna International Inc. (TSX: MG; NYSE: MGA) gab heute den Abschluss des zweiten von zwei Aktienrückkaufprogrammen bekannt (das „Programm“). Das Programm unterlag einer Ausnahmeregelung zum Emittentenangebot, das für Magna am 21. November 2017 von der Wertpapierbehörde von Ontario ausgestellt wurde.

Magna kaufte im Rahmen des Programms insgesamt 395.100 Stammaktien direkt von einer dritten Partei für einen aggregierten Kaufpreis von 27,5 Millionen CAD zurück. Alle bei diesem Programm erworbenen Stammaktien wurden eingezogen. Das Programm war Bestandteil von Magnas normaler Emission, die am 13. November 2017 bekannt gegeben wurde.

UNSERE GESCHÄFTSTÄTIGKEIT [(1)]

Wir sind ein führender, weltweit tätiger Automobilzulieferer mit 328 Fertigungsbetrieben und 99 Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren in 29 Ländern. Wir beschäftigen über 163.000 Mitarbeiter, die bestrebt sind, unseren Kunden mithilfe innovativer Produkte und Herstellungsverfahren auf höchstem Niveau einen überdurchschnittlichen Mehrwert zu bieten. Unsere Kompetenzen umfassen die komplette Fahrzeugtechnik und Auftragsfertigung. Unsere Produktpalette beinhaltet Karosserien, Fahrwerke, Außenteile, Sitze, Antriebsstränge, aktive Fahrerassistenzsysteme, Spiegel, Verschlüsse und Dachsysteme, und wir verfügen über Elektronik- und Software-Kompetenzen in vielen dieser Bereiche. Unsere Stammaktien werden an der Toronto Stock Exchange (MG) und der New York Stock Exchange (MGA) gehandelt. Weitere Informationen über Magna finden Sie auf unserer Website http://www.magna.com.

[(1)] Zahlen für Fertigungsbetriebe, Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren und Angestellte schließen gewisse kapitalkonsolidierte Aktivitäten mit ein.

Pressekontakt:

FÜR DIE MEDIEN
Tracy Fuerst, Director of Corporate Communications & PR
tracy.fuerst@magna.com | +1-248-631-5396

  Nachrichten

Magna gibt Abschluss des zweiten Aktienrückkaufprogramms bekannt Sofortgesellschaften

dena sieht Forschungsbedarf beim Energieverbrauch von Informations- und Kommunikationstechnologien

Berlin (ots)

   - Sichere Prognosen sind anhand bisheriger Studien kaum möglich
   - dena empfiehlt Schaffung einer verbesserten Datengrundlage 

Der mit der Digitalisierung einhergehende Zuwachs an Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) wird weltweit zu steigenden Energieverbräuchen, insbesondere von Datenzentren, führen. Dies ist der Konsens von zehn wissenschaftlichen Studien, die die Deutsche Energie-Agentur (dena) im Rahmen einer Metastudie ausgewertet hat. Unter anderem aufgrund unterschiedlicher Methodik lassen sich aber darüber hinaus keine sicheren Prognosen über die zukünftige Energieverbrauchsentwicklung der IKT treffen. Die dena sieht darin eine Forschungslücke, die vor dem Hintergrund der Klimaschutzziele schnell geschlossen werden müsse.

„Unsere Auswertung der vorliegenden Studien zeigt, dass es dringend erforderlich ist, die Energieauswirkungen des IKT-Einsatzes nach einheitlichen Methoden zu erfassen“, sagt Philipp Richard, Digitalisierungsexperte der dena. Zudem sei bisher nur unzureichend untersucht, wie sich die Nutzung bereits vorhandener Energieeffizienztechnologien, wie beispielsweise Wärmerückgewinnungssysteme, in Zukunft auch positiv auf die Energiebilanz von Servern auswirken kann.

Die dena empfiehlt daher, die Datengrundlage zur ganzheitlichen Beurteilung des Energieverbrauchs von IKT aus volkswirtschaftlicher Perspektive zu verbessern, um so die tatsächlichen Folgen für die Energieeffizienz von Geräten und Anwendungen genauer beurteilen zu können.

IKT: Steigender Strombedarf bei hohem Potenzial für Energieeffizienz

Intelligente Messsysteme, Smart-home-Anwendungen und Energiespar-Apps tragen schon heute zu einer erhöhten Energieeffizienz in Wirtschaftsbetrieben und Privathaushalten bei. Zukünftig werden verstärkt neue Technologien wie die Blockchain mit erhöhtem Rechenaufwand in den Markt eintreten. Es stellt sich auch hier die Frage, wie sich der zusätzliche Mehrverbrauch an Energie auf die durch die Digitalisierung erzielbaren Einsparungen auswirkt und wie hoch dadurch der tatsächliche energetische Gesamtnutzen ausfällt. Eine einheitliche Erhebungsmethodik zur Bemessung des durch IKT entstandenen Mehrverbrauchs kann dann dazu beitragen, den energetischen Gesamtnutzen der Anwendungen nachzuweisen, und so durch erhöhte Transparenz insgesamt zu einer verbesserten Akzeptanz führen.

Die dena-Metastudie „Analyse der mit erhöhtem IT-Einsatz verbundenen Energieverbräuche infolge der zunehmenden Digitalisierung“ untersucht zehn internationale Studien zur Entwicklung des Energieverbrauchs von IKT auf ihre Kernaussagen und Handlungsempfehlungen hin und stellt sie übersichtlich in Form von Steckbriefen gegenüber. Sie entstand im Rahmen des durch das Bundeswirtschaftsministerium geförderten Projekts „Analysen und Dialogprozesse zur Unterstützung der Digitalisierung im Bereich Energie, Energieeffizienz und erneuerbare Energien: Digi4E“.

Die dena-Metastudie steht kostenlos zur Verfügung unter http://bit.ly/2CPZdd1.

Pressekontakt:

Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Sebastian Fasbender,
Chausseestraße 128 a, 10115 Berlin
Tel: +49 (0)30 66 777-825, Fax: +49 (0)30 66 777-699, E-Mail:
fasbender@dena.de, Internet: www.dena.de

  Nachrichten

dena sieht Forschungsbedarf beim Energieverbrauch von Informations- und Kommunikationstechnologien FORATIS

KfW Award Bauen 2018 – jetzt bewerben

Frankfurt am Main (ots)

   - Motto: "Ästhetisch und effizient Wohnraum schaffen und 
     modernisieren"
   - Preisgelder im Gesamtwert bis zu 35.000 EUR
   - Bewerbungsphase bis 01. März 2018 

Ab jetzt startet die Bewerbungsphase für den KfW Award Bauen 2018. Bis zum 01. März 2018 können sich private Bauherren oder Baugemeinschaften bewerben, die in den vergangenen fünf Jahren ein Neubau-Projekt umgesetzt oder ein bestehendes Gebäude erweitert, umgewidmet, modernisiert oder belebt haben. Bewertet und prämiert werden die eingereichten Projekte gesamthaft. Entscheidend ist die richtige Balance aus gelungener Architektur und Erscheinungsbild, gute Integration in das bauliche Umfeld, Energie- und Kosteneffizienz, zukunftsorientierter und nachhaltige Bauweise, optimaler Raum- und Flächennutzung sowie auch individuelle Wohnlichkeit.

„Mit dem KfW Award Bauen wollen wir Impulse für nachhaltiges privates Bauen geben sowie zukunftsweisende Trends aufzeigen. Dabei stehen in Verbindung mit gelungener Architektur vor allem die Energieeffizienz, die Barrierefreiheit und der Wohnkomfort im Mittelpunkt“, sagt Dr. Ingrid Hengster, Vorstandsmitglied der KfW Bankengruppe und betont: „Der Award zeichnet herausragende Wohnprojekte aus, denn gute Beispiele sollen andere Bauherren motivieren und zum Nachmachen anregen.“

Der KfW Award Bauen ist mit insgesamt 35.000 EUR dotiert. In den Kategorien „Neubau“ und „Bauen im Bestand“ (anbauen, umbauen, modernisieren) erhalten die Gewinner insgesamt 30.000 EUR. Der erste Preis in den beiden Kategorien ist jeweils mit 7.000 EUR dotiert, der zweite Preisträger mit jeweils 5.000 EUR und die Gewinner des dritten Preises erhalten jeweils 3.000 EUR. Darüber hinaus hat die Jury unter dem Vorsitz von Architekt Professor Hans Kollhoff die Möglichkeit, einen mit 5.000 EUR dotierten Sonderpreis zu vergeben.

Die Prämierung findet mit einer feierlichen Preisverleihung am 24. Mai 2018 in der Hauptstadtrepräsentanz der Bertelsmann AG, Unter den Linden 1, Berlin statt.

Informationen und Bewerbungsunterlagen stehen ab sofort unter www.kfw.de/award-bewerbung zur Verfügung.

Pressekontakt:

KfW, Palmengartenstr. 5 – 9, 60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM)
Tel. +49 (0)69 7431 2038, Fax: +49 (0)69 7431 3266,
E-Mail: Sybille.Bauernfeind@kfw.de, Internet: www.kfw.de

  Nachrichten

KfW Award Bauen 2018 – jetzt bewerben gmbh kaufen münchen

Handball-Legende Stefan Kretzschmar setzt auf LeoVegas SPORT

}

Handball-Legende Stefan Kretzschmar setzt auf LeoVegas SPORT
Stefan Kretzschmar ist das neue Gesicht von LeoVegas SPORT im deutschsprachigen Raum / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/129044 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/LeoVegas Gaming Ltd./Nela König“

Berlin (ots) – Ex-Handballprofi und TV-Experte Stefan Kretzschmar wird offizieller Markenbotschafter von LeoVegas SPORT

Der schwedische Sportwetten-Anbieter und offizielle Partner der DKB DHL baut damit sein Engagement im deutschen Handball weiter aus

Das skandinavische Mobile-Gaming-Unternehmen LeoVegas.com stellt heute Stefan Kretzschmar als ersten offiziellen Markenbotschafter für LeoVegas SPORT im deutschsprachigen Raum vor. Der ehemalige Nationalspieler und Linksaußen des SC Magdeburg steht wie kein Zweiter für die „goldene Generation“ des deutschen Handballs und gilt bis heute auch international als Aushängeschild und Experte des Handballsports.

Der gebürtige Leipziger sieht in LeoVegas SPORT einen Partner auf Augenhöhe und freut sich auf die Zusammenarbeit. „Bei LeoVegas SPORT steht der Spaß am Wettkampf jederzeit im Mittelpunkt – das war für mich damals als aktiver Sportler immer das wichtigste und gilt auch heute als TV-Experte noch. Ich will als Markenbotschafter glaubwürdig sein und weil es bei LeoVegas SPORT vordergründig um Wettkampf und Know-How geht, freue ich mich besonders auf die gemeinsamen Projekte und Aktionen in der Zukunft.“

Mit der Zusammenarbeit baut LeoVegas SPORT sein Engagement im deutschen Handball weiter aus. Seit diesem Jahr ist das LeoVegas SPORT bereits offizieller Sportwettenpartner der DKB HBL, der „stärksten Liga der Welt“, und zeichnet im Rahmen der Kooperation regelmäßig den Spieler des Monats aus.

Tobias Scholz, LeoVegas SPORT Leiter Marketing DACH: „Wir sind froh, mit Stefan Kretzschmar einen anerkannten Experten für uns gewinnen zu können. Ob auf oder neben dem Platz – Stefan hat unzählige Male bewiesen, dass er ein authentischer Typ mit Werten ist und uns war sofort klar, dass wir mit ihm den richtigen Markenbotschafter gefunden haben, um uns mittelfristig als führender Anbieter für Sportwetten in Deutschland etablieren zu können. Starker Mann. Starker Partner.“

Details zum Unternehmen: LeoVegas SPORT ist ein Produkt der LeoVegas Gaming Ltd. Diese wurde im Jahr 2012 gegründet und ist eines der am schnellsten wachsenden iGaming-Unternehmen Europas. LeoVegas SPORT bietet Sportwetten-Erlebnisse auf allen Geräten, wie z.B. Tablets, Smartphones oder Desktops und wird im Nasdaq First North der Stockholmer Börse gehandelt. Besonderen Fokus legt das Unternehmen auf Benutzerfreundlichkeit und maximale Geschwindigkeit bei Wetten auf dem Smartphone oder Tablet.

Für seine iGaming Angebote gewann der skandinavische Sportwetten-Anbieter bereits zahlreiche Preise. Unter anderem als Gewinner „2017’s Rising Star in Sports Betting‘ by SBC“, „Sports Book Of the Year‘ at the 2017 Malta iGaming Awards“, „Best Native App“ bei den EGR Marketing und Innovation Awards 2017; und Platz 14 im Jahr 2017 auf der EGR Power 50 Liste der einflussreichsten Gaming-Anbieter.

Mehr Informationen zu LeoVegas Sport unter http://leovegasgroup.com/en/

Pressekontakt:

Tommy Kempert
leovegas@styleheads.de

  Nachrichten

Handball-Legende Stefan Kretzschmar setzt auf LeoVegas SPORT gmbh mit 34d kaufen