MEDICA 2017 und COMPAMED 2017 gehen an den Start – medizinische Fachwelt trifft sich in Düsseldorf

Düsseldorf (ots) – Von morgen bis einschließlich Donnerstag (13. – 16. November 2017) kommt die medizinische Fachwelt aus Praxen, Kliniken, Forschung, Industrie und Fachhandel wieder in Düsseldorf zu ihrem zentralen Treffpunkt zusammen. Dann starten die weltgrößte Medizinmesse MEDICA und die international führende Zuliefererfachmesse COMPAMED. Branchenübergreifend zählt die MEDICA zu den zehn größten Fachmessen weltweit. An der MEDICA 2017 beteiligen sich 5.115 Aussteller aus 66 Nationen, bei der COMPAMED sind es 783 Aussteller aus 35 Staaten. Beide Veranstaltungen knüpfen damit nahtlos an die Buchungsergebnisse aus dem Vorjahr an. Insgesamt werden alle Hallen des Düsseldorfer Messegeländes ausgelastet sein, wobei die COMPAMED die Hallen 8a und 8b belegt.

In ihrer weltweit einzigartigen Kombination bilden MEDICA und COMPAMED die gesamte Prozesskette und das vollständige Angebot medizinischer Produkte, Geräte und Instrumente ab – von der Entwicklung, Herstellung bis hin zur Vermarktung und Services nach Inbetriebnahme in Praxen und Kliniken. Immer mehr medizinische Anwendungen für Smartphones, Tablets oder `Wearables´ kommen auf den Markt.

Zu den Produktneuheiten der MEDICA 2017 zählen etwa ein intelligentes Pflaster, das den Wundheilungsprozess mittels Temperaturmessung überwacht. Unregelmäßigkeiten werden dem Patienten oder Arzt via App direkt mitgeteilt. Ebenfalls auf dem Vormarsch sind medizinische Anwendungen auf Basis von `Virtual Reality´ (VR) oder `Augmented Reality´ (AR). Dazu zählt beispielsweise das AR-Operationssystem `3D-ARILE´, das dem Chirurgen bei einem Eingriff über eine Datenbrille die exakte Position von Lymphknoten einblendet und auf diese Weise wertvolle Hilfestellung leistet im Rahmen von Tumoroperationen. Außerdem wird zur MEDICA neu vorgestellt ein Physiotherapiegerät, auf dem der Patient liegt und über eine VR-Brille einen Flug durch ein Gebirge simuliert mit entsprechend therapeutisch relevanten Körperbewegungen.

Wie die neusten Hightech-Systeme im Klinik- und Praxisalltag den bestmöglichen Nutzen bringen und im Sinne der Bildinterpretation optimal eingesetzt werden, thematisieren die in die Fachmesse integrierten Foren der MEDICA sowie begleitende Konferenzen.

Neues Programmhighlight ist beispielsweise die MEDICA ACADEMY mit `Blockbuster´-Themen der medizinischen Praxis. Dazu zählen etwa `Updates´ zu bildgebenden Verfahren, moderne Operationstechniken oder auch ein Ultraschall-`Refresher´-Kurs. Brandaktuell und ebenfalls auf der Agenda der MEDICA ACADEMY: ein Seminar zu Praxisübergabe und Existenzgründung.

Ebenfalls seine Premiere feiert das MEDICA LABMED FORUM (in Halle 18) mit vier Schwerpunkttagen zu verschiedenen derzeit besonders relevanten Themen der Labormedizin (z. B. Vorsorgetests bei Krebserkrankungen, innovative Diabetes-Diagnostik).

Parallel zur MEDICA stehen bei der COMPAMED 2017 Technologielösungen und Services im Blickpunkt, welche die Zulieferer für die Medizintechnik-Industrie anzubieten haben. Die Bandbreite ihres Leistungsspektrums umfasst den Materialbereich ebenso wie produktionstechnische Fragen, verschiedenste Bauteile und Komponenten, Aspekte der Qualitätskontrolle bis hin zur kompletten Auftragsfertigung.

MEDICA + COMPAMED sprechen mit ihrem Angebot explizit „Profis vom Fach“ an, nicht Patienten und ihre Angehörige.

Informationen zu beiden Veranstaltungen sowie zu den Themenangeboten und Zeitabläufen der Rahmenprogramme sind online abrufbar unter: http://www.medica.de / http://www.compamed.de.

Termin + Öffnungszeiten: 13. – 16. November; 10 – 18:00 Uhr; Messegelände Düsseldorf

HINWEIS!

Über ausgewählte Produkthighlights der MEDICA 2017 informieren wir alle interessierten Medien im Rahmen des Presse- und Fotorundgangs, heute, ab 11 Uhr, Treffpunkt: Presse Center/ Messe Center.

Die Bildmotive werden nach dem Rundgang online verfügbar sein unter:

http://www.medica.de/pressefotos

Alle aktuellen Meldungen, Hintergrundartikel sowie Informationen zu den Presse Services rund um die Laufzeit der MEDICA 2017 online unter:

http://www.medica.de/presse

Pressekontakt:

Messe Düsseldorf GmbH
Pressereferat MEDICA + COMPAMED 2017
Martin-Ulf Koch/ Larissa Browa
Tel. +49(0)211-4560-444/ -549
FAX +49(0)211-4560-8548
E-Mail: KochM@messe-duesseldorf.de
Internet: http://www.medica.de/presseteam

  Nachrichten

MEDICA 2017 und COMPAMED 2017 gehen an den Start – medizinische Fachwelt trifft sich in Düsseldorf koko gmbh produkte kaufen

Marktbericht von Defence IQ zur globalen Überwasserkriegsflotte 2018

London (ots/PRNewswire) – Aufgrund der angespannten Budgetlage bei den globalen Seeflotten entstand in den letzten Jahren ein allgemeines Gefühl der Instabilität. Dies hat großen Einfluss auf die weltweiten Marinen und führt dazu, dass diese ihre aktuelle Lage neu bewerten und Beschaffungsentscheidungen für die kommenden Jahre überdenken.

In einer kürzlich von Defence IQ durchgeführten Umfrage mit mehr als 500 teilnehmenden ranghohen Offizieren und Führungskräften untersuchte Defence IQ die wichtigsten Herausforderungen der Beschaffungsprozesse und die vorrangigen Ziele für die Zukunft. Die Ergebnisse machen deutlich, dass die Interoperabilität ein wichtiges Thema für Beschaffungsentscheidungen ist, dem fehlenden Budget kommt jedoch die größte Bedeutung bei Beschaffungsprozessen zu.

Der Marktbericht gibt wertvolle Einblicke, welche Prioritäten für die Beschaffung bestehen, welche neuen Beschaffungstrends aufkommen und wodurch die Überwasserflotten am stärksten bedroht sind. Laden Sie den Bericht hier herunter

Das Internationale Forum für Überwasserkampfschiffe (International Surface Warships Forum) erforscht die Langzeitpläne und Ziele der Überwasserkampfschiff-Gemeinschaft. Dies ermöglicht den Teilnehmern, optimale Vorgehensweisen zu definieren und zu verstehen, wie sie durch die Anwendung neuester Technologien als Kriegsflotte noch wirksamer agieren können. Hier finden Sie das vollständige Programm

Pressevertreter sind zu diesem wichtigen Industriegipfel eingeladen. Wenn Sie einen komplementären Pressepass wünschen, senden Sie bitte eine E-Mail an Rumina Akther unter rumina.akther@iqpc.co.uk

Pressekontakt:

Rumina Akther, Marketing Manager, IQPC: rumina.akther@iqpc.co.uk oder
rufen Sie an unter +44(0)207-368-9442

  Nachrichten

Marktbericht von Defence IQ zur globalen Überwasserkriegsflotte 2018 KG-Mantel

Norgine erhält Zulassung zur Vermarktung von PLENVU® (NER1006) für die Darmreinigung bei Erwachsenen in Belgien und Dänemark noch vor Abschluss des erforderlichen Genehmigungsverfahrens für Präparate zur Darmreinigung

Amsterdam (ots/PRNewswire)

- PLENVU®  ist die erste PEG-basierte Darmvorbereitung im 1 
  Liter-Volumen 
- PLENVU®  soll im Vergleich zu MOVIPREP® eine qualitativ höhere 
  Reinigung des aufsteigenden Dickdarms[1] bewirken  - ein wichtiger 
  Abschnitt beim Nachweis von Adenomen[2]   

Norgine B.V. hat heute angekündigt, dass die Föderale Agentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte und die dänische Arzneimittelbehörde die Vertriebszulassung für PLENVU® (NER1006) zur Darmreinigung bei Erwachsenen noch vor Abschluss des erforderlichen Genehmigungsverfahrens für Präparate zur Darmreinigung erteilt hat. Die Zulassung wurde im Rahmen des dezentralisierten Verfahrens der Europäischen Arzneimittelagentur unter Berücksichtigung der bereits erfolgten Vermarktung in Großbritannien erteilt. Norgine erwartet weitere Zulassungen für die Vermarktung im 4. Quartal 2017 sowie 2018.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/597589/Norgine_Logo.jpg )

PLENVU® wird in Belgien und Dänemark 2018 auf den Markt kommen. In Großbritannien ist PLENVU® bereits erhältlich.

PLENVU® ist eine neuartige Darmvorbereitung mit niedrigem Volumen (1 Liter) auf Basis von Polyethylen-Glycol-Elyte (PEG) 3350, die von Norgine zur Bereitstellung einer ganzheitlichen Darmreinigung entwickelt wurde und die Leistung bisheriger Präparate im Hinblick auf die Reinigung des aufsteigenden Dickdarms – ein wichtiger Abschnitt beim Nachweis von Adenomen[2] – übertreffen soll.

Die Zulassung beruht auf Phase III-Daten der klinischen Testphase, welche aus drei multizentralen, randomisierten Parallelgruppenstudien besteht:

- MORA-Studie Europäische Studie an Erwachsenen zum Vergleich von 
  NER1006 mit einer PEG-Lösung (2 Liter) für die Darmreinigung 
  (MOVIPREP®) bei gesplitteter Vergabe an zwei Tagen und bei 
  einmaliger Vergabe (morgens) Die Studie erfüllte beide primäre 
  Endpunkte
- NOCT-Studie US-Studie an Erwachsenen zum Vergleich von NER1006 mit 
  einer Trisulfate-Lösung für die Darmreinigung bei gesplitteter 
  Vergabe an zwei Tagen Es wurden beide primären Endpunkte erfüllt  
- DAYB-Studie Europäische Studie an Erwachsenen zum Vergleich von 
  NER1006 mit einer Lösung aus Natriumpicosulfat und Magnesiumsalz 
  für die Darmreinigung bei gesplitteter Vergabe am Tag vor der 
  Untersuchung Die Studie erfüllte beide primäre Endpunkte 

PLENVU® wird von Norgine hergestellt und über Niederlassungen in Europa und Australien sowie mithilfe von Geschäftspartnern weltweit vermarket.

Quellenangaben:

[1] Bisschops R, et al. P0179. Efficacy and safety of the novel 1L PEG and ascorbate bowel preparation NER1006 versus standard 2L PEG with ascorbate in overnight or morning split-dosing administration: results from the phase 3 study MORA. UEG Journal 2016; 4(5S): A218-A219.

[2] Lasisi F, et al. Expert Review of Gastroenterology & Hepatology 2011; 5(6): 745-754.

Pressekontakt:

Isabelle Jouin, Tel.: +44(0)1895-453607
Folgen Sie uns @norgine

  Nachrichten


Norgine erhält Zulassung zur Vermarktung von PLENVU® (NER1006) für die Darmreinigung bei Erwachsenen in Belgien und Dänemark noch vor Abschluss des erforderlichen Genehmigungsverfahrens für Präparate zur Darmreinigung
gmbh ug kaufen

Harmlose SilberfischchenSie sind bei einer gekauften Wohnung kein Sachmangel

}

Harmlose Silberfischchen / Sie sind bei einer gekauften Wohnung kein Sachmangel
Harmlose Silberfischchen / Sie sind bei einer gekauften Wohnung kein Sachmangel / Sie sind bei einer gekauften Wohnung kein Sachmangel / Niemand würde sich freuen, wenn er gerade erst eine gebrauchte Immobilie erworben hat und beim Bezug des Objekts überraschend auf Insekten stößt. Doch in einem gewissen… mehr

Berlin (ots) – Niemand würde sich freuen, wenn er gerade erst eine gebrauchte Immobilie erworben hat und beim Bezug des Objekts überraschend auf Insekten stößt. Doch in einem gewissen Umfang müssen solche Tiere als unerwünschte Mitbewohner in Kauf genommen werden. So urteilen nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS zumindest die Zivilgerichte, wenn es zum Streit kommt. (Oberlandesgericht Hamm, Aktenzeichen 22 U 64/16)

Der Fall:

Eine Frau erwarb zum Preis von 117.000 Euro eine Eigentumswohnung. Wenige Wochen nach der Übergabe stellte sie nach eigenen Angaben erstmals fest, dass das Objekt von Silberfischchen befallen sei. Diese hätten sich dann im Laufe der Zeit immer mehr ausgebreitet und seien trotz intensiver Bekämpfung nicht vollständig zu vertreiben gewesen. Der frühere Eigentümer habe den Befall mit Insekten verschwiegen. Wegen dieses Sachmangels forderte die Käuferin eine Rückabwicklung des Vertrages.

Das Urteil:

Das Vorhandensein von Insekten – oder wie hier konkret: von Silberfischchen – begründet nicht automatisch einen Sachmangel. Erst dann, wenn die ganze Beschaffenheit des Objekts davon betroffen sei bzw. sich darin nicht mehr wohnen lasse, könne man davon sprechen. In einer gebrauchten Wohnung müsse der Käufer durchaus damit rechnen, dass solche Tiere auftreten. Bei einem 19 Jahre alten Objekt sei ein nicht allzu auffälliger Befall im Bereich des Möglichen.

Pressekontakt:

Dr. Ivonn Kappel
Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen
Referat Presse
Tel.: 030 20225-5398
Fax: 030 20225-5395
Email: ivonn.kappel@dsgv.de

  Nachrichten


Harmlose Silberfischchen
Sie sind bei einer gekauften Wohnung kein Sachmangel
Firmenmantel