Forex – Ein neuer Service auf der Cinkciarz-Plattform

London (ots/PRNewswire)Conotoxia.com ermöglicht den Zugang zum Forex-Markt. Das hohe Risiko von Devisengeschäften und die Möglichkeit, Kapital zu verlieren, wird deutlich vermerkt.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/453681/cinkciarz_logo.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/622640/Cinkciarz_Forex_Service.jpg )

Nach Angaben der Finanzaufsichtsbehörden verlieren rund 80 % der Anleger Geld auf dem Devisenmarkt. Das Angebot richtet sich daher in erster Linie an Personen mit einschlägiger Erfahrung und Wissen.

Die Forex-Transaktionen umfassen unter anderem den Devisenhandel, aber auch Rohstoff- und B√∂rsenindizes. Der neue Service bietet Finanznachrichten, Expertenanalysen und Bildungsmaterial als Unterst√ľtzung. Die Benutzer werden vor einem negativen Saldo in ihrem Forex-Konto gesch√ľtzt.

Die Conotoxia Ltd. bietet Forex-Dienstleistungen. Sie ist in Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums notifiziert und wird von der zypriotischen staatlichen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert.

Pressekontakt:

Anna Blask
nMarketingabteilung
na.blask@cinkciarz.pl / Aleksandra Dabrowska
n+(48)-885-110-500



Forex – Ein neuer Service auf der Cinkciarz-Plattform Firmenmäntel

GAC Motor präsentiert auf der NAIAS 2018 gesamte Palette und neue Fahrzeuge

Detroit (ots/PRNewswire) РGAC Motor, Chinas schnell wachsender Fahrzeughersteller, wird 2018 mit seiner gesamten Palette und innovativen neuen Fahrzeugen zum vierten Mal an der North American International Auto Show (NAIAS) teilnehmen. Die Eröffnungszeremonie soll am 15. Januar 2018 um 13.35 Uhr in Halle B des Cobo Center in Detroit stattfinden.

GAC Motor wird sein neues luxuri√∂ses Flagship-MPV-Modell vorstellen, das f√ľr ein H√∂chstma√ü unabh√§ngiger Forschungs- und Entwicklungskompetenz steht; eine neue Signature-Limousine; und ein Konzeptfahrzeug mit Elektroantrieb, das die junge Generation des US-Markts ansprechen soll.

\“Es ist uns eine Ehre, US-K√§ufern aufs Neue unsere neuen Modelle vorzustellen – auf dieser bedeutenden Messe, auf der die f√ľhrenden Fahrzeughersteller der Welt zusammenkommen\“, so Yu Jun, Pr√§sident von GAC Motor.

\“Die Fahrzeugindustrie der USA z√§hlt zu den fortschrittlichsten der Welt. Was essenzielle Merkmale von Fahrzeugen betrifft, herrscht unter US-K√§ufern ein gesellschaftlicher Konsens. Der Eintritt in den US-Market ist f√ľr GAC Motor ein ganz wichtiger Schritt. Wir wollen internationalen K√§ufern Fahrzeuge in Premium-Qualit√§t anbieten, die sich an deren Bed√ľrfnisse anpassen.\“

GAC Motor hat von Januar bis November 2017 460.000 Fahrzeuge verkauft – 38,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Dabei hat es in 14 L√§ndern Verkaufs- und Service-Netze aufgebaut, die von f√ľhrenden internationalen Lieferanten unterst√ľtzt werden und die M√§rkte Nahost, S√ľdostasien, Osteuropa, Afrika und Nordamerika abdecken.

\“Wir wollen eine weltweit erstklassige Marke werden – basierend auf hoher Kompetenz in Produktion, Forschung/Entwicklung und Marketing. Hierf√ľr konzentrieren wir uns auf unabh√§ngige, innovative Forschung, halten uns an h√∂chste internationale Produktqualit√§ts-Standards und entwickeln weltweit erstklassige Systeme der Fahrzeugherstellung\“, so Yu.

√úber GAC Motor

Guangzhou Automobile Group Motor CO., LTD (GAC Motor), gegr√ľndet 2008, ist ein Tochterunternehmen der GAC Group, die Fahrzeuge, Motoren, Komponenten und Autozubeh√∂r von Premium-Qualit√§t entwickelt und herstellt. GAC Motor erzielte 2016 ein j√§hrliches Wachstum von 96 Prozent – das h√∂chste aller chinesischen Marken im Vergleichszeitraum. GAC Motor lag auch in J.D. Powers China Initial Quality StudySM (IQS) des Jahres 2017 zur Region Asien/Pazifik an der Spitze aller chinesischen Marken – das f√ľnfte Jahr in Folge. Das Unternehmen will bis 2017 eine Produktionskapazit√§t von 500.000, bis 2020 von 1.000.000 Fahrzeugen erreichen.

Pressekontakt:

nSukie Wong
n+86-186-8058-2829
nGACMotor@126.com
nFoto – https://mma.prnewswire.com/media/622500/GAC_MPV_GM8.jpg
nFoto – https://mma.prnewswire.com/media/622498/GAC_SUV_GS8.jpg]
nFoto – https://mma.prnewswire.com/media/622501/GAC_GA8.jpg
nFoto – https://mma.prnewswire.com/media/622499/GAC_Fortune_Forum.jpg



GAC Motor präsentiert auf der NAIAS 2018 gesamte Palette und neue Fahrzeuge gmbh kaufen in der schweiz

„Snowkarma“: Beim interaktiven Weihnachts-Trickfilm von Ford k√∂nnen Zuschauer die Handlung selbst bestimmen

}

nn

\“Snowkarma: B√∂se oder Gut?\“ (\“Snowkarma: Naughty or Nice?\“) – so lautet der Titel der neuesten Ford-Produktion aus der Reihe vorweihnachtlicher Trickfilme mit animierten Ford-Modellen. Es ist das erste Mal, dass ein Video aus dieser Kult-Serie die Interaktion mit Zuschauern erm√∂glicht, die im Verlauf der… mehr

n

n

nn

Köln (ots)

   - Das neue \"Snowkarma\"-Video zeigt verr√ľckte Stunts mit n     Spielzeugautos 
   - Zuschauer können die interaktive Handlung selbst bestimmen 

\“Snowkarma: B√∂se oder Gut?\“ (\“Snowkarma: Naughty or Nice?\“) – so lautet der Titel der neuesten Ford-Produktion aus der Reihe vorweihnachtlicher Trickfilme mit animierten Ford-Modellen. Es ist das erste Mal, dass ein Video aus dieser Kult-Serie die Interaktion mit Zuschauern erm√∂glicht, die im Verlauf der verr√ľckten Stunts mit Modellautos mehrfach aus mindestens zwei Handlungsstr√§ngen ausw√§hlen m√ľssen, um herauszufinden, ob ihre Entscheidungen richtig war. Tipp: Wer auch mal den \“b√∂sen\“ Weg einschl√§gt, bekommt definitiv mehr zu sehen.

Bei \“Snowkarma: B√∂se oder Gut?\“ handelt es sich um den mittlerweile sechsten Teil der j√§hrlich kurz vor Weihnachten erscheinenden Stop-Motion-Videos von Ford. Erstmalig wurden diesmal auch 2D-Animationen verwendet. Dar√ľber hinaus wird ein Lego Speed Champions Ford GT beim Driften gezeigt. Und eine klassische Film-Kampfszene wurde mit einigen ungew√∂hnlichen Charakteren nachempfunden. Mehr wird nicht verraten.

Das \“Snowkarma: B√∂se oder Gut?\“-Video ist, einschlie√ülich eines R√ľckblicks auf die vorausgegangenen f√ľnf Kult-Folgen (Jahre 2012 bis 2016), √ľber diesen Link abrufbar: http://ford.to/Snowkarma6

Bei den Dreharbeiten zu \“Snowkarma: B√∂se oder Gut?\“ kamen unter anderem acht Dosen Schneespray, sieben Kanister mit expandierendem Schaum, sechs MDF-Platten und eine Besetzung von mehr als 85 Charakteren und Fahrzeugen zum Einsatz. Insgesamt wurden fast 3.000 Einzelbilder mit einer Canon EOS 5D MkII aufgenommen. Die Dreharbeiten nahmen rund 130 Stunden in Anspruch, zuz√ľglich einer K√ľchenszene, die in einem Wintergarten produziert wurde.

Die j√§hrlich erscheinenden Ford-Trickfilme, wurden von den erfolgreichen \“Gymkhana\“-Videos des US-amerikanischen Stuntmans Ken Block inspiriert, die eine weltweite Fangemeinde haben. Alleine seine Ausgabe mit dem 650 PS starken Ford Rallye-Fiesta erreichte viele Millionen Aufrufe auf YouTube.

Wir von Ford w√ľnschen Ihnen sch√∂ne Festtage und viel Spa√ü bei \“Snowkarma\“.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller mit Sitz in K√∂ln. Das Unternehmen besch√§ftigt an den Standorten K√∂ln, Saarlouis und Genk/Belgien insgesamt 29.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gr√ľndung des Unternehmens im Jahr 1925 in Berlin hat Ford √ľber 40 Millionen Fahrzeuge in Deutschland und Belgien produziert. F√ľr weitere Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

Pressekontakt:

Isfried Hennen
nFord-Werke GmbH
nTelefon: 0221/90-17518
nihennen1@ford.com



\“Snowkarma\“: Beim interaktiven Weihnachts-Trickfilm von Ford k√∂nnen Zuschauer die Handlung selbst bestimmen gmbh anteile kaufen risiken

Männer fahren nicht besser Рaber schnellerDEKRA Umfrage zu Vorurteilen beim Thema Autofahren

Stuttgart (ots) РViele Klischees halten sich hartnäckig

   - Frauen gelten als r√ľcksichtsvoller am Steuern   - Starke emotionale Bindung vom Mann zu seinem Auto 

M√§nner fahren nicht besser Auto als Frauen – daf√ľr aber schneller, wie es scheint. Das ist ein Ergebnis einer bundesweiten repr√§sentativen Umfrage mit √ľber 1.000 Teilnehmern, die das Institut forsa im Auftrag von DEKRA durchgef√ľhrt hat. Die Expertenorganisation DEKRA wollte wissen, wie verbreitet die g√§ngigen Vorurteile √ľber \“Mann oder Frau am Steuer\“ sind.

Insgesamt ist eine deutliche Mehrheit von zwei Dritteln der Befragten (66 Prozent M√§nner, 69 Prozent Frauen) der Meinung, dass es bez√ľglich der F√§higkeit, ein Auto zu fahren, keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern gibt. Nur 18 Prozent (9 Prozent Frauen, 26 Prozent M√§nner) meinen, dass \“Mann\“ besser f√§hrt.

Geht es jedoch um spezielle Fahrsituationen, zeigen sich Unterschiede: Dass M√§nner schneller fahren als Frauen, meinen 71 Prozent. Nur wenige sagen dies hingegen von Frauen (5 Prozent). 44 Prozent denken, dass M√§nner besser einparken k√∂nnen, w√§hrend nur 7 Prozent meinen, dass Frauen dies besser k√∂nnen. Die H√§lfte (48 Prozent) sieht hier keinen Unterschied. Von ihren \“Einparkk√ľnsten\“ sind insbesondere M√§nner √ľberzeugt (53 Prozent).

Eine deutliche Mehrheit glaubt, dass M√§nner beim Fahren ungeduldiger sind (63 Prozent). Fast niemand (3 Prozent) denkt, dass M√§nner im Stra√üenverkehr r√ľcksichtsvoller sind als Frauen. Eine gro√üe Mehrheit von 71 Prozent hingegen meint, dass die Frauen sich r√ľcksichtsvoller verhalten. Zu all diesen Aspekten √§u√üerten sich Frauen und M√§nner ann√§hernd gleich.

Bei der Befragung best√§tigten sich zwei weitere Klischees: Eine deutliche Mehrheit der befragten M√§nner und Frauen (88 Prozent) ist √ľberzeugt, dass sich M√§nner mit der Technik besser auskennen. Auch das Vorurteil, dass der Mann sein Auto liebt, h√§lt sich hartn√§ckig. Drei Viertel der Befragten (75 Prozent) sind der Meinung, dass M√§nner eine st√§rkere emotionale Bindung zu ihrem Fahrzeug haben als Frauen.

√úber DEKRA

Seit mehr als 90 Jahren arbeitet DEKRA f√ľr die Sicherheit: Aus dem 1925 in Berlin gegr√ľndeten Deutschen Kraftfahrzeug-√úberwachungs-Verein e.V. ist eine der weltweit f√ľhrenden Expertenorganisationen geworden. Die DEKRA SE ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des DEKRA e.V. und steuert das operative Gesch√§ft des Konzerns. Im Jahr 2017 hat DEKRA einen Umsatz von voraussichtlich rund 3,1 Milliarden Euro erzielt. Mehr als 43.000 Mitarbeiter sind in √ľber 50 L√§ndern auf allen f√ľnf Kontinenten im Einsatz. Mit qualifizierten und unabh√§ngigen Expertendienstleistungen arbeiten sie f√ľr die Sicherheit im Verkehr, bei der Arbeit und zu Hause. Das Portfolio reicht von Fahrzeugpr√ľfungen und Gutachten √ľber Schadenregulierung, Industrie- und Baupr√ľfung, Sicherheitsberatung sowie die Pr√ľfung und Zertifizierung von Produkten und Systemen bis zu Schulungsangeboten und Zeitarbeit. Die Vision bis zum 100. Geburtstag im Jahr 2025 lautet: DEKRA wird der globale Partner f√ľr eine sichere Welt.

Pressekontakt:

DEKRA e.V.
nUnternehmenskommunikation
nTilman Vögele-Ebering
nTel.: (0711) 7861-2122
nE-Mail: tilman.voegele-ebering@dekra.com



Männer fahren nicht besser Рaber schneller
DEKRA Umfrage zu Vorurteilen beim Thema Autofahren ruhende gmbh kaufen

Einkaufserlebnis √ľber alle Kan√§le: Mobile-Shopping mit neuer QVC App

}

nn

Die optimierte Startseite der neuen QVC App bietet jetzt ein noch nutzerfreundlicheres Einkaufserlebnis: Live-TV und Quick Links erleichtern das Online-Shopping via App. Weiterer Text √ľber ots und www.presseportal.de/nr/6333 / Die Verwendung dieses Bildes ist f√ľr redaktionelle Zwecke honorarfrei…. mehr

n

n

nn

D√ľsseldorf (ots) – Mobile-Shopping wird zum Erfolgsfaktor f√ľr den Handel. Mittlerweile generiert das digitale Handelsunternehmen QVC weltweit 62 Prozent des E-Commerce Umsatzes √ľber mobile Endger√§te. Auch bei QVC Deutschland wird dieser Trend immer deutlicher sp√ľrbar. Das Unternehmen reagiert mit der √úberarbeitung der QVC App. Ziel ist es, verst√§rkt auch j√ľngere Zielgruppen anzusprechen. Die neue Version der Android App ist ab Dezember im Google Play Store und in den Amazon Stores zum Download erh√§ltlich. F√ľr iOS-Systeme ist die App ab Anfang 2018 im App-Store verf√ľgbar.

Immer mehr Menschen kaufen online ein, auch der mobile Shopping-Markt wird immer gr√∂√üer. Deswegen hat QVC seine App einem umfassenden Relaunch unterzogen. Die optimierte Startseite bietet jetzt ein noch nutzerfreundlicheres Einkaufserlebnis: gr√∂√üere Bilder, Produktvideos und Live-TV erleichtern das Online-Shopping. Wer eine Sendung im Fernsehen vers√§umt hat, kann nun ganz bequem den TV-R√ľckblick nutzen und verpasst somit keine Produktvorstellung mehr. Die neue App bietet zudem eine einfachere Navigation. Durch die neuen Quick Links auf der Startseite k√∂nnen Kunden aktuelle Angebote leichter finden. Ebenfalls neu sind Icons f√ľr Neuheiten sowie top-bewertete Artikel. Auch einzelne Produkte und Marken sind schneller aufrufbar. Durch die breitere Informationsbasis erhalten Kunden so vor ihrem Kauf ein noch umfassenderes Bild von den Produkten.

Plattform√ľbergreifendes Shoppingerlebnis mit dem \“Second Screen\“

W√§hrend einer TV-Sendung k√∂nnen Kunden nebenbei √ľber die App Zusatzinfos zu den Produkten abrufen. Ein wichtiger Aspekt: Look und Funktionalit√§t der App √§hneln dem Webshop. Nutzer m√ľssen sich so nicht umgew√∂hnen, sondern k√∂nnen die App wie die Internetseite QVC.de intuitiv nutzen.

Mit dem Update der App reagiert das digitale Handelsunternehmen auf ver√§nderte Kundenbed√ľrfnisse. \“Kunden erwarten ein optimales Shoppingerlebnis – egal, ob sie die digitalen Plattformen von QVC auf ihrem mobilen Endger√§t, via App oder ganz regul√§r √ľber den Aufruf der Website besuchen oder bestellen. Mit innovativen Kan√§len und Formaten bieten wir unseren Kunden ein plattform√ľbergreifendes, also ein nahtloses Einkaufserlebnis auf Basis des Storytelling-Gedankens\“, sagt Florian Hoffmeister, Director E-Commerce und Customer Marketing bei QVC.

Im Fokus: Angebot von Videos auf digitalen Plattformen zur Erreichung j√ľngerer Zielgruppen

\“Wenn man die App startet, l√§uft automatisch das aktuelle TV-Programm. Unsere Kunden brauchen deshalb nicht mal mehr ein TV-Ger√§t, um unsere Sendungen zu schauen\“, so Hoffmeister. Die Einbindung von Videos auf seinen digitalen Plattformen wie dem Webshop und nun auch der App ist f√ľr QVC hierbei ein entscheidender Faktor, um auch j√ľngere Zielgruppen zu erreichen. \“J√ľngere Menschen schauen kaum noch lineares Fernsehen und suchen sich das bequemste Medium aus – auch f√ľr ihren Einkauf\“, erl√§utert Hoffmeister. \“Darauf reagieren wir mit dem Relaunch unserer App.\“

√úber QVC

Das 1986 in West Chester, Pennsylvania (USA), gegr√ľndete Unternehmen QVC Inc. verbindet das Beste aus Shopping, Unterhaltung und Gemeinschaft, um ein einzigartiges Einkaufserlebnis zu bieten. Dabei nimmt QVC Kunden in neun L√§ndern mit auf eine Entdeckungsreise durch ein immer wieder neues Sortiment aus bekannten Marken und neuen Produkten aus den Bereichen Home und Fashion sowie Beauty, Technik und Schmuck. Auf dieser Reise entstehen durch Live-Dialoge, begeisternde Geschichten, interessante Pers√∂nlichkeiten und einen ausgezeichneten Service enge Kundenbeziehungen.

Als hundertprozentiges Tochterunternehmen der Liberty Interactive Corporation (NASDAQ: QVCA, QVCB) besch√§ftigt QVC Inc. √ľber 17.700 Mitarbeiter mit Standorten in den USA, Japan, Deutschland, Gro√übritannien, Italien, Frankreich und – im Rahmen eines Joint Ventures – in China. Weltweit begeistert QVC Kunden auf 15 Fernsehkan√§len, die mehr als 360 Millionen Haushalte erreichen, sieben Internetauftritten und 195 Social-Media-Pr√§senzen.

Seit Oktober 2015 ist auch zulily ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Liberty Interactive Corporation, das jeden Tag mit besonderen Angeboten f√ľr die ganze Familie √ľberrascht. Das 2010 gegr√ľndete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Seattle, USA. Laut \“Internet Retailer\“ ist die QVC Gruppe (inkl. QVC und zulily) die Nummer 8 unter den Versandh√§ndlern weltweit. In Deutschland z√§hlt QVC zu den erfolgreichsten und renditest√§rksten digitalen Handelsunternehmen im Markt und besch√§ftigt rund 3.100 Mitarbeiter an den Standorten D√ľsseldorf, H√ľckelhoven, Bochum und Kassel.

Weitere Informationen: corporate.qvc.com, libertyinteractive.com, unternehmen.qvc.de, presse.qvc.de

Webshop: QVC.de nBlog: QVCBeauty.de nYoutube: youtube.com/user/QVCDeutschland nFacebook: facebook.com/meinQVC nTwitter: twitter.com/WirsindQVC nInstagram: instagram.com/qvcbeautydeutschland ninstagram.com/qvcdeutschland 

Pressekontakt:

QVC Handel S.à r.l & Co. KG
nMario Ullrich
nTel.: 0211/30 07-5754
nMario_Ullrich@qvc.com



Einkaufserlebnis √ľber alle Kan√§le: Mobile-Shopping mit neuer QVC App gesellschaft kaufen in berlin

ZDF-Programm spiegelt die Vielfalt des Sports Intendant Bellut: „Attraktives Rechte-Portfolio mit neuen Wettbewerben f√ľr 2018“

}

nn

ZDF Weiterer Text √ľber ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist f√ľr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Ver√∂ffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/ZDF/Corporate Design\“

n

n

nn

Mainz (ots) – Spitzen-, Breiten- und Behindertensport hatten 2017 einen unverzichtbaren Platz im ZDF-Programm. Neben der unterhaltenden wurde so auch der gesellschaftlich bedeutenden Funktion des Sports als Vermittler von Werten wie Respekt, Toleranz, Fairness und Integration Rechnung getragen.

\“Auch 2018 verf√ľgt das ZDF trotz einer ver√§nderten Wettbewerbssituation √ľber ein attraktives Sportrechte-Portfolio, zu dem unter anderem die Olympischen Winterspiele, die Paralympics, die Fu√üball-WM und die European Championships geh√∂ren. Das ZDF wird weiterhin den Sport in seiner Vielfalt abbilden und die von den Zuschauerinnen und Zuschauern erwartete Berichterstattung zu gegen√ľber den Beitragszahlern vertretbaren Bedingungen sicherstellen\“, sagte ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut vor den Fernsehrat in Berlin.

Neue Wettbewerbe bereichern das Sportangebot des ZDF, unter anderem die von der UEFA neu geschaffene Nations League, f√ľr die ZDF und ARD f√ľr die Jahre 2018 bis 2022 die exklusiven √úbertragungsrechte erworben haben. Ein f√ľr die Zuschauer besonders interessanter Multi-Sportevent sind die im August 2018 erstmals stattfindenden European Championships: Sieben gro√üe Sportverb√§nde richten zeitgleich ihre Europameisterschaften aus. An 13 verschiedenen Sportst√§tten werden mehr als 4.500 Athleten in 151 unterschiedlichen Wettbewerben erwartet. Neben der Leichtathletik-EM in Berlin geh√∂ren dazu Schwimmen, Radrennen, Rudern, Triathlon, Golf und Turnen. Das ZDF wird im t√§glichen Wechsel mit der ARD gro√üfl√§chig im Hauptprogramm und online berichten.

Das ZDF-Sportjahr 2017 war gepr√§gt durch Live-Sportereignisse wie Confed Cup, U21-EM und Fu√üball-EM der Frauen, aber auch durch Wettbewerbe wie Leichtathletik-WM, Reiten, Beachvolleyball und ein breites Wintersport-Angebot. Daneben wurden in vielen begleitenden Reportagen und Dokumentationen die Veranstaltungsorte vorgestellt, aber auch kritische Seiten des Sports wie Doping beleuchtet. Durch die neue Produktionsform der Fu√üballwettbewerbe, die \“Centralized Production\“ aus einem mit der ARD gemeinsam genutzten Sendestudio im Inland, wurden Ressourcen optimal verzahnt und genutzt.

Die im ZDF ausgestrahlten Endspiele der U21-EM und des Confed Cups waren mit 8,70 Millionen und 30,2 Prozent bzw. 14,86 Millionen und 42,7 Prozent Marktanteil die besteingeschalteten Finals der jeweiligen Turniergeschichte. Bei der Frauen-Fu√üball-EM aus den Niederlanden erreichte das ZDF im Durchschnitt 3,42 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 17,9 Prozent. Die Leichtathletikberichterstattung des ZDF aus London interessierte durchschnittlich 3,14 Millionen bei einem Marktanteil von 16,5 Prozent. Erfolgreichste Wintersport-Disziplin war mit 3,89 Millionen (24,4 Prozent) erneut Biathlon. Als Erg√§nzung wurden zahlreiche Wettbewerbe live und in voller L√§nge online im ZDF-Livestream √ľbertragen.

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDFsport

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind ab 15.00 Uhr erh√§ltlich √ľber ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und √ľber https://presseportal.zdf.de/presse/zdffernsehrat

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
nTelefon: +49-6131-70-12121
n
n
n
n
n
n



ZDF-Programm spiegelt die Vielfalt des Sports
nIntendant Bellut: \“Attraktives Rechte-Portfolio mit neuen Wettbewerben f√ľr 2018\“ gmbh kaufen wien

„Smart Home“: Rheinl√§nder wollen damit sparen und sehen Risiko durch Hackerangriffe

D√ľsseldorf (ots) – Beim Einsatz von Smart Home setzen Rheinl√§nder eher auf Kosteneinsparung als auf Sicherheit

   - Rheinl√§nder bef√ľrchten Angriffe auf Smart-Home-Apps 

Je weiter sich Smart-Home-Technologien entwickeln, desto mehr arbeiten Kriminelle daran, Schwachstellen gezielt auszunutzen. Eine Mehrheit der Rheinl√§nder (73 Prozent) sorgt sich am meisten um den Schutz vor Datendiebstahl beim Online-Banking. Aber immerhin 65 Prozent bef√ľrchten Hackerangriffe auf Telematik-Systeme in Autos, die das Fahrverhalten √ľberwachen, und auf Smart-Home-Apps. Zu diesem Ergebnis kommt die regionale Studie \“Digitaltrends im Rheinland\“, die Provinzial Rheinland im Herbst 2017 durchf√ľhren lie√ü.

Kosteneinsparungen beim Einsatz von Smart Home

Befragt wurden 1.000 Rheinl√§nder zu zahlreichen Themen der Digitalisierung im privaten Bereich. Dabei zeigte sich, dass neben Sicherheitsfragen vor allem auch Kostensenkungsaspekte beim Einsatz von Smart Home wichtige Themen sind: Jeweils 42 Prozent der befragten Rheinl√§nder gaben dabei an, Smart Home-L√∂sungen f√ľr Beleuchtung und Heizung zu nutzen oder nutzen zu wollen. Sicherheitsaspekte wie Eingangssicherung oder gar die Steuerung der Wasserversorgung sind mit 27 beziehungsweise 16 Prozent eher weniger von Interesse.

Weitere Schritte in eine smarte Zukunft

Viele der Befragten interessieren sich zudem f√ľr digitale Assistenten, wie es mittlerweile in zahlreichen Ausf√ľhrungen gibt. So nutzt mehr als die H√§lfte der Rheinl√§nder (53 Prozent) sogenannte \“Wearables\“ wie Smartwatches, Armb√§nder und Datenbrillen oder will eines dieser tragbaren Ger√§te erwerben. Und schon fast jeder F√ľnfte hat sich einen intelligenten Lautsprecher gekauft oder plant dessen Anschaffung in den kommenden zw√∂lf Monaten. Weitere 30 Prozent haben generell Interesse an vergleichbaren Produkten.

Zur Studie

Die regionale Trendstudie \“Digitaltrends im Rheinland\“ wurde im September und Oktober 2017 vom Marktforschungsinstitut Toluna durchgef√ľhrt. Dazu befragte das Unternehmen 1.000 Rheinl√§nder im Alter von 18 bis 65 Jahren online nach definierten Postleitzahl-Kriterien. Auftraggeber der Studie ist die Provinzial Versicherung AG.

Provinzial Rheinland Versicherungen

Die Provinzial Rheinland geh√∂rt zu den f√ľhrenden deutschen Versicherungsunternehmen und ist Marktf√ľhrer in ihrem Gesch√§ftsgebiet. √úber 2.200 fest angestellte Mitarbeiter in der D√ľsseldorfer Zentrale und 2.500 Versicherungsfachleute in 611 Gesch√§ftsstellen sowie 44 im Versicherungs¬¨gesch√§ft aktive Sparkassen engagieren sich f√ľr rund zwei Millionen Kunden in den Regierungsbezirken D√ľsseldorf, K√∂ln sowie in den ehemaligen Regierungsbezirken Koblenz und Trier. Mit fast 6 Millionen Versicherungsvertr√§gen erzielt die Provinzial j√§hrlich Beitrags-einnahmen von √ľber 2,6 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Christoph Hartmann
nTelefon 0211 978-29 22
nTelefax 0211 978- 17 59
nMobil 0172 206 313 1
npresse@provinzial.com



\“Smart Home\“: Rheinl√§nder wollen damit sparen und sehen Risiko durch Hackerangriffe gmbh kaufen köln

Wuhan Economic & Technological Development Zone auf der Suche nach Talenten

Wuhan, China (ots/PRNewswire) – Die Fudan University in Schanghai war am 6. Dezember voll mit Unternehmen aus der Stadt Wuhan in Zentralchina. Aufgeregte Studentenschw√§rme pr√ľften Stellenangebote in der Economic & Technological Development Zone (wirtschaftliche und technologische Entwicklungszone) der Stadt. An einer Tafel mit dem Slogan \“Entrepreneurial dreams realized in Wuhan\“ (Unternehmertr√§ume realisiert in Wuhan) teilten bereits etablierte Alumni ihre Gedanken, stellten junge Absolventen aus √úbersee Fragen und reichten Beamte aus dem Verwaltungsausschuss der Zone den jungen Talenten einen Olivenzweig.

Hierbei handelte es sich um einen Teil einer gr√∂√üeren Kampagne der Stadt, \“eine Million Universit√§tsabsolventen f√ľr die Arbeit in Wuhan zu gewinnen\“. Insgesamt 21 Unternehmen mit √ľber 800 Stellen rekrutierten in Fudan Mitarbeiter. Am gleichen Tag wurde ebenfalls ein Arbeitsbereich f√ľr Talente in Schanghai eingerichtet, mit dem Ziel, Talente aus aller Welt √ľber die Entwicklungszone zu informieren, mit Schanghai als \“Br√ľckenkopf f√ľr die Rekrutierung\“.

\“Wir m√ľssen unser Bestes geben, um es f√ľr Talente aus der ganzen Welt mit besonders vorteilhaften Politiken und Aufrichtigkeit, bester Umgebung und besten Services interessant zu machen, sich in Wuhan niederzulassen und ein Business zu starten\“, sagte ein Beamter des Ausschusses.

Laut Wei Jianxin, Direktor des Arbeitsbereichs, wird eine wichtige industrielle High-End-Talentdatenbank aufgebaut werden, um Talente und Projekte in den Bereichen intelligente Herstellung, medizinische Behandlung, Information, Bildung, urbane Industrie, moderne Landwirtschaft, milit√§rische und zivile Integration sowie kulturell kreative Industrie einzubringen. Es wird erwartet, dass etwa 10 bis 20 hochkar√§tige Talente aus China und √úbersee im Jahr 2018 eingef√ľhrt werden.

Die Stadtverwaltung von Wuhan hat die Kampagne tatkr√§ftig gef√∂rdert und Wuhan zur \“studentenfreundlichsten Stadt\“ gemacht.

Gao Ziping, Direktor des Forschungszentrums f√ľr Informationen √ľber ausl√§ndische Talente der Shanghai Academy of Social Sciences, sagte, dass chinesische St√§dte gro√üe Aufmerksamkeit auf Talenteinf√ľhrung legten. Er sagte, dass Wuhan als eine zentral im Land und g√ľnstig gelegene Stadt mit einer angenehmen st√§dtischen √∂kologischen Umgebung, einer enormen St√§rke in Wissenschaft und Forschung und einer rationalen industriellen Verteilung eine gro√üe Anziehungskraft auf High-End-Talente aus√ľbt.

Die Entwicklungszone ist seit langem als Chinas \“Automobil-Hauptstadt\“ bekannt. Sie unterlief jedoch einer Verwandlung zur Hauptstadt der \“Roboter, Smarthomes und allgemeinen Luftfahrt\“, mit Automobil, Autoteile und Elektronik als Kern, unterst√ľtzt von intelligenten Ger√§ten, neuen Materialien, neuen Energien, Navigation und Satellit sowie Nahrungsmittel und Getr√§nke und erg√§nzt durch moderne Dienstleistungsindustrie.

Heute ist die Entwicklungszone Heimat einer Gruppe weltbekannter Unternehmen wie Dongfeng Automobiles und von √ľber 40.000 professionellen und technischen Talenten.

Zurzeit hat sie Arbeitsbereiche f√ľr Talente in den Vereinigten Staaten von Amerika, Deutschland und Australien eingerichtet und 11 Akademiker und √ľber 20 Experten auf der \“Recruitment Program of Global Experts\“-Liste des Landes eingef√ľhrt. √úber 1.000 ausl√§ndische Mitarbeiter arbeiten und leben in der Zone.

\“Unsere Entwicklungszone verwandelt und entwickelt sich rasch und ben√∂tigt dringend Talente. Hier werden Ihre Tr√§ume auf fruchtbaren Boden fallen\“, sagte ein Beamter aus der Organisationsabteilung der Zone.

Pressekontakt:

Herr Cao
nTel.: 86-10-63074558



Wuhan Economic & Technological Development Zone auf der Suche nach Talenten Kapitalgesellschaft

Laden versus Online-Shop: Wo kaufen Kunden lieber?Geschäfte punkten bei Beratung РOnline-Shops in Sachen VielfaltKunden wechseln je nach Vorteil bewusst zwischen beiden Einkaufswelten

N√ľrnberg (ots)

   - Online-Shops und stationärer Handel sollten verstärkt n     voneinander lernen 

Wenn es ums Einkaufen geht, lassen sich die Deutschen nichts vormachen: Sie kaufen Waren gezielt dort ein, wo man ihnen die meisten Vorteile bietet – und das kann mal der station√§re Handel sein, mal ein Online-Shop. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie \“Einkaufswelten 2017\“ der TeamBank AG. Die Experten haben genau herausgearbeitet, wie deutsche Kunden einkaufsspezifische Vorz√ľge f√ľr sich nutzen.

Da sich die meisten Verbraucher mittlerweile ebenso gut im Internet auskennen wie beim Shopping vor Ort, wissen sie ganz genau, welche Vorteile sich ihnen wo bieten. In Sachen Vielfalt hat klar das Internet die Nase vorn: Rund 74 Prozent der Befragten lassen sich von der gr√∂√üeren Auswahl in Online-Shops begeistern und 57 Prozent von der besseren Verf√ľgbarkeit. Mehr als die H√§lfte der Umfrageteilnehmer bewertet zudem die Produktinformationen und die Erreichbarkeit im Netz deutlich positiver. Schlussendlich punkten Internet-Anbieter auch noch mit einem schnelleren Einkaufsprozess und vielen verschiedenen Bezahlm√∂glichkeiten – so das Urteil von immerhin 50 und 60 Prozent der Befragten.

Klarer Sieger in puncto Vertrauen sind jedoch die Ladengesch√§fte: 88 Prozent der deutschen Kunden verlassen sich eher auf die Beratung vor Ort, w√§hrend sich 71 und 46 Prozent wegen der besseren Warenpr√§sentation und √úbersichtlichkeit im Laden leichter orientieren k√∂nnen. Auch die Sicherheit pers√∂nlicher Daten ist ein gro√ües Thema beim Einkaufen: Mit 84 Prozent vertrauen hier erheblich mehr Deutsche dem station√§ren Handel. Knapp die H√§lfte der Befragten empfindet zudem den Bezahlvorgang als einfacher. Und auch die Betreuung macht den Einkauf im Gesch√§ft f√ľr viele Kunden vorteilhafter. So nannten 75 Prozent der Umfrageteilnehmer Kundenservices f√ľr einkaufsentscheidend und gut die H√§lfte der Befragten verl√§ssliche Terminvereinbarungen zum Beispiel f√ľr die Anlieferung von M√∂beln oder f√ľr Retouren.

\“Insbesondere bei gr√∂√üeren Anschaffungen vertrauen viele Kunden Ladengesch√§ften nach wie vor mehr als Online-Shops\“, sagt Alexander Boldyreff, Vorstandsvorsitzender der TeamBank AG, die ratenkauf by easyCredit anbietet. \“H√§ndler im Netz wiederum punkten mit Vielfalt. Beide Einkaufswelten k√∂nnen viel voneinander lernen und den Verbrauchern so ein ganzheitliches Shoppingerlebnis bieten.\“ Ein Shoppingerlebnis, das durch ma√ügeschneiderte und sichere Bezahlprozesse auf allen Ebenen Freude macht.

Eine Infografik zur Studie steht unter https://www.teambank.de/medien/presse/ zur Verf√ľgung.

Hintergrundinformationen:

Die Studie \“Einkaufswelten 2017\“ untersucht das Verhalten und die Einstellungen der Deutschen beim Einkaufen online und im Ladengesch√§ft. Dazu befragte das Marktforschungsinstitut Forsa im Auftrag der TeamBank AG 1.004 Personen im Alter von 18 bis 79 Jahren. Die Interviews der repr√§sentativen Bev√∂lkerungsbefragung wurden mit der Methode des Computer Assisted Telephone Interview (CATI) durchgef√ľhrt.

Kurzprofil:

Die TeamBank AG ist mit der Produktfamilie easyCredit der Experte f√ľr Liquidit√§tsmanagement in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken. Durch die Bereitstellung und Vernetzung innovativer Produkte und Services erhalten die Kunden einfach, √ľberall und zu jeder Zeit Zugang zu Liquidit√§t. Wichtige Elemente des digitalen √Ėkosystems sind zum Beispiel der Ratenkredit easyCredit und das medienbruchfreie Bezahlverfahren ratenkauf by easyCredit.

Pressekontakt:

Ute Scharnagl
neasyCredit
nLeiterin Kommunikation
nTel. +49 (0) 911-5390-1030
nFax +49 (0) 911/5390-1038
npresse@teambank.de



Laden versus Online-Shop: Wo kaufen Kunden lieber?
Geschäfte punkten bei Beratung РOnline-Shops in Sachen Vielfalt
Kunden wechseln je nach Vorteil bewusst zwischen beiden Einkaufswelten gesellschaft