SKODA sorgte beim Europäischen Filmpreis für eine komfortable Vorfahrt der Stars

}

SKODA sorgte beim Europäischen Filmpreis für eine komfortable Vorfahrt der Stars: Filmregisseur Volker Schlöndorff fuhr im SKODA SUPERB vor. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter… mehr

Weiterstadt/Berlin (ots)

   - Der Europäische Filmpreis fand am 9. Dezember 2017 in Berlin 
     statt
   - Als offizieller Förderer brachte SKODA Stars und Gäste im 
     VIP-Shuttle zur 30. Verleihung des Europäischen Filmpreises
   - Aleksandr Sokurov gewann in der Kategorie European Film Academy 
     Lifetime Achievement Award
   - Neben Nominierten und Preisträgern chauffierte SKODA auch ,Stars
     von nebenan' 

Hinweis an Redaktionen: Bilder des Events erhalten Sie unter SKODA Europäischer Filmpreis 2017 (https://www.picdrop.de/sabinebrauerphotos/2fnw4yJ7WP)

Zur 30. Verleihung des Europäischen Filmpreises reisten am Samstagabend zahlreiche nationale und internationale Stars der Filmszene in die deutsche Hauptstadt. SKODA war als offizieller Förderer bereits zum vierten Mal Teil des renommierten Filmpreises und im Jubiläumsjahr gleich mit drei Modellen vor Ort – darunter der SUV-Neuzugang SKODA KAROQ.

21 Preisträger konnten sich über eine der begehrten Trophäen freuen. Zu den glücklichen Gewinnern zählten unter anderem Ruben Östlund in der Kategorie European Director, Claes Bang wurde als European Actor ausgezeichnet und Alexandra Borbély erhielt den Preis als European Actress. Die deutsche Produktion ,Willkommen bei den Hartmanns‘ konnte sich in der Kategorie European Comedy allerdings nicht durchsetzen. Die Trophäe wurde Ruben Östlund für den Film ,The Square‘ überreicht.

Der Europäische Filmpreis feierte in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag. Seit dem Jahr 1988 zeichnet die Europäische Filmakademie (EFA) ausgewählte Künstler mit dem Preis aus. Die begehrten Trophäen werden im Wechsel in Berlin oder in einer anderen europäischen Metropole verliehen. Nach Breslau in 2016 war nun wieder die deutsche Hauptstadt als Austragungsort des renommierten Filmpreises an der Reihe.

SKODA brachte als offizieller Förderer alle Gäste und #skodastars des Europäischen Filmpreises mit eleganten SUPERB-Limousinen und dem SUV KODIAQ zum Haus der Berliner Festspiele. Modernste Assistenzsysteme aus höheren Fahrzeugklassen sorgen im SKODA SUPERB und im SKODA KODIAQ für mehr Sicherheit und Komfort. Darüber hinaus setzen beide Modelle der tschechischen Traditionsmarke auf Konnektivität. Die modernen Infotainmentsysteme können über SmartLink automatisch mit Smartphones verbunden werden und machen mit Highspeed-Internetzugang beide Fahrzeugmodelle zu Hotspots auf Rädern. Im Rahmen der Jubiläumsverleihung des Europäischen Filmpreises feierte SKODA eine Premiere – das neue Kompakt-SUV KAROQ zog als Ausstellungsstück die Blicke der Stars auf sich.

Der Europäische Filmpreis ist eine der vielen renommierten Veranstaltungen aus Film, Musik und Kunst, bei denen die tschechische Traditionsmarke als Mobilitätspartner unterwegs ist. Dazu zählen beispielsweise die Verleihungen der ECHO Musikpreise, der Hessische Film- und Kinopreis sowie das Filmfest Hamburg.

Neben bekannten Promis lud SKODA auch in diesem Jahr Fans und Filminteressierte ein, als sogenannte #skodastars einen besonderen Red Carpet-Moment zu erleben und selbst Teil der glamourösen Verleihung zu sein.

Weitere Informationen für Redaktionen: Bilder des Events erhalten Sie unter SKODA Europäischer Filmpreis 2017 (https://www.picdrop.de/sabinebrauerphotos/2fnw4yJ7WP)

Pressekontakt:

Christoph Völzke
Social Media und Lifestyle
Tel. +49 6150 133 122
E-Mail: christoph.voelzke@skoda-auto.de

  Nachrichten

SKODA sorgte beim Europäischen Filmpreis für eine komfortable Vorfahrt der Stars deutsche gmbh kaufen