Familienbetriebe Land und Forst: Gesetzesgrundlage für Netzausbau im ländlichen Raum nötig

Berlin (ots) – „Der Gesetzgeber muss für den Netzausbau eine Gesetzesgrundlage schaffen, die die Vergütung der Grundeigentümer für die Beanspruchung ihrer Flächen neu gestaltet“, fordert Wolfgang v. Dallwitz, Geschäftsführer der Familienbetriebe Land und Forst anlässlich einer Veröffentlichung des Netzbetreibers Tennet, der 2017 fast eine Milliarde Euro für Noteingriffe ins Netz zahlen musste.

Eine neugestaltete Vergütung für die Grundeigentümer sei unentbehrlich, um mehr Akzeptanz für eine langfristige Nutzung der betroffenen Flächen zu gewährleisten. Aktuell richten sich die Entschädigungszahlungen nach veralteten Enteignungsgrundsätzen. Doch heute würden Leitungen privatwirtschaftlich betrieben. Durch die andauernde Beeinträchtigung der Flächen sei eine wiederkehrende Vergütung für die Beanspruchung unabdingbar. „Mein Appell richtet sich an Gesetzgeber, Netzbetreiber und Bundesnetzagentur. Sie müssen für entsprechende gesetzliche Grundlagen sorgen, die eine angemessene und akzeptanzfördernde Vergütung des Flächeneigentümers ermöglichen“, so v. Dallwitz.

Die Familienbetriebe Land und Forst vertreten die Interessen von rund 2.000 Betrieben, hinter denen 50.000 Familienmitglieder, Mitarbeiter und Eigentümer stehen.

Pressekontakt:

Rea Petersen
Presse- und Kommunikationsbüro
Familienbetriebe Land und Forst e.V.
Claire-Waldoff-Str. 7
10117 Berlin
Tel.: 030 – 246 30 46 12
petersen@fablf.de
www.fablf.de

  Nachrichten

Familienbetriebe Land und Forst: Gesetzesgrundlage für Netzausbau im ländlichen Raum nötig gmbh eigene anteile kaufen

Das Erste: Bürgermeister gegen Hoteldirektor – „Rote Rosen“-Stars bei „Wer weiß denn sowas?“

}

ARD WER WEISS DENN SOWAS? FOLGE 277, „Gerry Hungbauer und Hermann Toelcke“, am Dienstag (09.01.18) um 18:00 Uhr im ERSTEN.
Die beiden „Rote Rosen“-Stars Gerry Hungbauer (l.) und Hermann Toelcke (r.) treten bei „Wer weiß denn sowas?“ gegeneinander an.
© ARD/Morris Mac Matzen, honorarfrei – Verwendung gemäß… mehr

München (ots) – Das Wissensquiz vom 8. bis 12. Januar 2018, um 18:00 Uhr im Ersten

Als Bürgermeister und Hoteldirektor begeistern sie in der Serie „Rote Rosen“ seit Jahren ihre Fans. Bei „Wer weiß denn sowas?“ treten die Schauspieler Gerry Hungbauer und Hermann Toelcke am Dienstag zum amüsanten Rateduell gegeneinander an.

Bereits am Montag treffen die Spaßvögel Mike Krüger und Bernd Stelter zum lustigen Rätseln über die richtigen Antworten aufeinander. Wer den besseren Aufschlag beim Raten hat, zeigt sich, wenn die Tennislegenden Michael Stich und Thomas Muster am Mittwoch zum kniffligen Antwortraten antreten?

Am Donnerstag raten der Kölner „Tatort“-Star Dietmar Bär und GZSZ-Schauspieler Felix von Jascheroff um die Wette. Moderatorin Marijke Amado und der Magier Hans Klok bestreiten am Freitag ein rein niederländisches Duell. Und gleich im Anschluss kämpfen die Teamkapitäne Bernhard Hoëcker und Elton an der Seite von Box-Legende Henry Maske und dem Kabarettisten Werner Schneyder darum, möglichst viel Geld für ihre Unterstützer im Publikum zu erspielen. Dazu müssen sie die richtigen Antworten auf Fragen, wie diese erraten:

Eine medizinische Studie aus dem Jahr 2013 ergab, dass Cola ...?

a) Zahnfüllungen aus Zement in 20 Minuten auflösen kann
b) unerwünschte Körperbehaarung zu 60 Prozent reduzieren kann
c) in 90 Prozent aller Fälle Magensteine auflösen kann 

Wer mitspielen und mitgewinnen möchte, kann sich die ARD-Quiz-App unter www.daserste.de/quiz-app kostenlos herunterladen.

Die Woche bei „Wer weiß denn sowas?“ vom 8. bis 12. Januar 2018 im Überblick:

Montag, 8. Januar - die Komiker Mike Krüger und Bernd Stelter
Dienstag, 9. Januar - die "Rote Rosen"-Stars Gerry Hungbauer und 
Hermann Toelcke
Mittwoch, 10. Januar - die Tennis-Legenden Michael Stich und Thomas 
Muster
Donnerstag, 11. Januar - die Schauspieler Dietmar Bär und Felix von 
Jascheroff
Freitag, 12. Januar - die Moderatorin Marijke Amado und der Magier 
Hans Klok, sowie die Box-Legende Henry Maske und der Kabarettist 
Werner Schneyder 

„Wer weiß denn sowas?“ ist eine Produktion der UFA SHOW & FACTUAL GmbH im Auftrag der ARD-Werbung für Das Erste. Die Redaktion liegt beim Norddeutschen Rundfunk.

„Wer weiß denn sowas?“ im Internet unter www.daserste.de/werweissdennsowas

Pressekontakt:

Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste
Tel: 089/5900 23876, E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de
bibo Loebnau, Die Agentur Anke Lütkenhorst
Tel: 0221/952 9080, E-Mail: kontakt@dieagentur-gmbh.de
Fotos über www.ard-foto.de

  Nachrichten

Das Erste: Bürgermeister gegen Hoteldirektor – „Rote Rosen“-Stars bei „Wer weiß denn sowas?“ gmbh kaufen preis