Basel IV erhöht Profitabilitätsdruck auf europäische Banken

M√ľnchen (ots) – PwC Strategy&-Analyse zeigt: Basel IV-Entscheidung f√ľhrt zu RWA-Anstieg von 13-22% bei europ√§ischen Banken / Deutsche Banken √ľberdurchschnittlich stark betroffen

Der Baseler Ausschuss f√ľr Bankenaufsicht, dem 27 L√§nder angeh√∂ren, hat gestern die endg√ľltigen Neuregelungen nach \“Basel IV\“ f√ľr die Ermittlung risikogewichteter Aktiva (RWA) ver√∂ffentlicht. Laut einer Analyse von Strategy&, der Strategieberatung von PwC, bel√§uft sich der RWA-Anstieg f√ľr 132 untersuchte europ√§ische Banken* unter Anwendung der Reformpl√§ne auf 13 bis 22 Prozent f√ľr die bedeutendsten regulatorischen Risikotypen wie Kredit-, Markt- und operationelles Risiko, Kontrahenten-Kreditrisiko sowie Credit-Value-Adjustment-Risiko.

Die Neuregelung wurde bereits mehrfach verschoben. Der kritischste Diskussionspunkt war die H√∂he eines m√∂glichen Capital-Floors, basierend auf dem √ľberarbeiteten Standardansatz f√ľr Kreditrisiken. Der geplante Capital-Floor von 72,5% begrenzt die Sensitivit√§t der Kapitalanforderung auf das Risiko einer Bank. Vor allem Banken mit einem qualitativ hochwertigen Kreditbuch f√ľrchten den Capital-Floor, da die sich erh√∂henden Risikogewichte gleichzeitig einen h√∂heren Kapitalbedarf mit sich bringen. Das spiegelt sich auch in einem deutlichen Nord-S√ľd-Gef√§lle wider – Banken in den skandinavischen L√§ndern, den Niederlanden und Deutschland sind m√ľssen von einem deutlich h√∂heren Anstieg der Risikoaktiva ausgehen als Banken in S√ľdeuropa.

Insgesamt ist basierend auf der Analyse von Strategy& davon auszugehen, dass die regulatorischen Mindestkapitalanforderungen um √ľber 400 Mrd. Euro steigen w√ľrden. F√ľr einige Institute w√ľrde das nach ersten Berechnungen der European Banking Authority (EBA) auch einen Kapitalbedarf von 39.7 Mrd. Euro mit sich bringen. Nach Einsch√§tzung von Dr. Philipp Wackerbeck, Partner und Leiter Financial Services bei Strategy&, w√§ren sie im internationalen Vergleich besonders stark betroffen. \“Europ√§ische Banken weisen unter anderem aufgrund der intensiven Anwendung interner Risikomodelle bislang etwa nur die H√§lfte des durchschnittlichen Risikogewichts ihrer amerikanischen Wettbewerber auf. Die Konsequenzen von \“Basel IV\“ werden in Europa deshalb besonders schmerzhaft sein. Zudem werden Gro√übanken wegen ihrer breiten Anwendung interner Modelle in hohem Ma√üe belastet sein\“, kommentiert Wackerbeck.

F√ľr die in der Strategy& Studie untersuchen 19 deutschen Banken k√∂nnte es selbst im vorteilhaften Szenario zu einem Anstieg der Risikoaktiva um im Durchschnitt 18% kommen, wobei die Banken abh√§ngig vom Gesch√§ftsmodell, Portfoliokomposition und der Anwendung interner Modelle unterschiedlich stark betroffen sind.

\“Der Anstieg der RWA ist signifikant und trifft viele Banken in Europa in Zeiten strukturell niedriger Profitabilit√§t. Viele Banken verdienen bereits jetzt ihre Kapitalkosten nicht, Basel IV wird den Druck auf unprofitable Gesch√§ftsmodelle folglich weiter erh√∂hen\“, so Wackerbeck.

Auch wenn die neuen Regeln erst bis 2027 vollst√§ndig umgesetzt werden m√ľssen, empfiehlt Wackerbeck den Banken mit signifikantem RWA-Anstieg schnell zu handeln und die notwendigen Anpassungen der Unternehmensstrategie und am Gesch√§ftsmodell z√ľgig in Angriff zu nehmen, damit die Ma√ünahmen auch rechtzeitig Wirkung zeigen k√∂nnen.

*Methodik

Im Rahmen der Analyse wurden die 132 Banken, die 2017 an der Transparency Exercise der Europ√§ischen Bankenaufsichtsbeh√∂rde (EBA) teilgenommen haben, untersucht. Die Berechnungen basieren auf den Daten der Banken f√ľr das erste Halbjahr 2017.

Pressekontakt:

Annabelle Kliesing
nSenior PR Lead
nPwC Strategy& (Germany) GmbH
nannabelle.kliesing@strategyand.de.pwc.com
nT: +49 89 54525613



Basel IV erh√∂ht Profitabilit√§tsdruck auf europ√§ische Banken gesellschaft gründen immobilien kaufen

SKODA feiert vier Siege bei der ,Auto Trophy 2017′

}

nn

SKODA feiert vier Siege bei der ,Auto Trophy 2017'
Der SKODA SUPERB wird bei der ,Auto Trophy 2017\‘ zum besten Importfahrzeug in der Oberklasse gew√§hlt. Weiterer Text √ľber ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist f√ľr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Ver√∂ffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/Skoda Auto Deutschland GmbH\“

n

n

nn

Weiterstadt (ots)

   - Leser des Fachmagazins ,Auto Zeitung\' k√ľren SKODA bereits zum n     achten Mal zur besten Importmarken   - SKODA OCTAVIA erh√§lt die begehrte Troph√§e zum dritten Mal in n     Folge als bestes importiertes Kompaktklassemodelln   - Das Flaggschiff der Marke, der SKODA SUPERB, gewinnt die n     Importwertung in der Oberklassen   - Brandneuer SKODA KAROQ ist das beste SUV bis 25.000 Euro in der n     Importklassen   - √úber 40.000 Leser und Online-User stimmten bei der ,Auto Trophy n     2017 - World\'s Best Cars\' ab 

Die Leser des Fachmagazins ,Auto Zeitung\‘ haben SKODA zur besten Importmarke gew√§hlt. Bereits zum achten Mal holt die tschechische Traditionsmarke die begehrte ,Auto Trophy\‘. Ebenfalls zu den Seriensiegern z√§hlt der SKODA OCTAVIA: Der beliebte Kompaktwagen gewinnt bereits zum dritten Mal in Folge die Importwertung in der Kompaktklasse. Eine weitere ,Auto Trophy\‘ geht an den SKODA SUPERB als bestes Importfahrzeug in der Oberklasse. Kaum auf dem Markt und schon ein Siegertyp ist der SKODA KAROQ. Die ,Auto Zeitung\‘-Leser w√§hlen ihn auf Anhieb zum besten SUV bis 25.000 Euro in der Importkategorie.#Uebersicht END#

SKODA steht bei den Lesern und Online-Usern der ,Auto Zeitung\‘ seit Jahren hoch im Kurs. Bei der diesj√§hrigen Ausgabe der ,Auto Trophy\‘ w√§hlten sie den tschechischen Hersteller mit 14,2 Prozent bereits zum f√ľnften Mal in Folge zur besten Importmarke, insgesamt ist es der achte Triumph in der begehrten Markenwertung.

Ebenfalls ein Seriensieger bei der ,Auto Trophy\‘: der SKODA OCTAVIA. In diesem Jahr triumphierte der Bestseller der Marke mit 17,7 Prozent der abgegebenen Stimmen in der Kategorie ,Die beste Kompaktklasse – Import\‘ und schaffte damit nach den Erfolgen von 2015 und 2016 den Titel-Hattrick. Insgesamt ist es der sechste Sieg f√ľr den SKODA OCTAVIA. Ebenso viele Erfolge feierte der SKODA SUPERB bei der ,Auto Trophy\‘. Das Flaggschiff der Marke gewann bei der diesj√§hrigen Abstimmung mit 24,7 Prozent der Stimmen den Titel des besten importierten Oberklassemodells.

Der neue KAROQ, der seit November in Deutschland erh√§ltlich ist, reiht sich auf Anhieb in die SKODA Siegerliste ein. Mit 19,1 Prozent der Stimmen setzte sich das j√ľngste SKODA Modell gegen die Importkonkurrenz der SUV bis 25.000 Euro durch. Typisch SKODA punktet der neue KAROQ mit emotionalem Design, gro√üz√ľgigem Platzangebot, Top-Komfort und praktischen Simply Clever-Details. In puncto Konnektivit√§t √ľberzeugt das Kompakt-SUV mit modernsten Technologien: Als erster SKODA erh√§lt der KAROQ ab dem Fr√ľhjahr 2018 ein frei programmierbares, digitales Instrumentenpanel. Statt in einer analogen Anzeige werden Informationen wie Geschwindigkeit, Drehzahl oder Navigationskarte digital dargestellt. Der Fahrer kann dabei zwischen verschiedenen Layouts w√§hlen und diese individuell programmieren. Ein Vorteil f√ľr alle Passagiere: Dank LTE-Modul und WLAN-Hotspot sind sie ,always online\‘.

Die traditionsreiche Leserwahl der ,Auto Zeitung\‘ fand in diesem Jahr bereits zum 30. Mal statt. Seit 2014 tr√§gt die ,Auto Trophy\‘ den Zusatz ,World\’s Best Cars\‘, denn an der Abstimmung k√∂nnen auch Leser und Online-User von 15 internationalen Autofachtiteln aus dem Verlag Bauer Media Group teilnehmen, zu dem die ,Auto Zeitung\‘ geh√∂rt. Insgesamt gaben 2017 rund 41.190 Teilnehmer ihre Stimme ab. Im deutschsprachigen Raum w√§hlten sie in 20 Kategorien ihre Favoriten, acht Wertungen waren international ausgeschrieben. F√ľr die vier Kategorien, in denen SKODA siegte, wurde in Deutschland abgestimmt.

Pressekontakt:

Karel M√ľller
nMedia Relations
nTelefon: +49 6150 133 115
nE-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de



SKODA feiert vier Siege bei der ,Auto Trophy 2017\‘ GmbH als gesellschaft kaufen

ZDFinfo, kurzfristige ProgrammänderungMainz, 27. November 2017

Mainz (ots)

Woche 48/17 nDienstag, 28.11. nnBitte Programm√§nderung und neue Beginnzeiten beachten: nn 5.30	Hitlers Reich privatn	In unbekannten Filmenn	Deutschland 2016nn 6.15	Hitlers Todn	Das Ende im Bunkern	Deutschland 2011nn 7.00	Hitlers Todn	Das Testamentn	Deutschland 2011nn 7.45	Hitlers Todn	Der Selbstmordn	Deutschland 2011nn 8.30	Hitlers Todn	Die Kapitulationn	Deutschland 2011nn 9.15	Wo ist Hitler?n	Hei√üe Spuren im Kalten Kriegn	Deutschland 2011nn10.05	ZDF-Historyn	Die Todesfahrt der Bismarckn	Deutschland 2009nn	\"Spuren des Krieges: Waterloo 1815\" um 10.00 Uhr entf√§lltn10.25	ZDF-Historyn	Die gro√üen Attentate der Geschichten	Deutschland 2017nn11.15	War Games - Der Kalte Kriegn	Wettr√ľstenn	Australien 2016nn12.00	War Games - Der Kalte Kriegn	Hysterien	Australien 2016nn12.45	War Games - Der Kalte Kriegn	Revolutionn	Australien 2016nn	\"ZDF-History: Alles Bluff?! Die gro√üen Hochstapler der 	Geschichte\" num 13.00 Uhr entf√§lltnn13.30	War Games - Der Kalte Kriegn	Atompokern	Australien 2016nn	\"ZDF-History: Roms Rache - Die Schlacht im Harz\" um 13.45 	Uhr nentf√§lltn14.15	ZDFzeitn	Weltenbrandn	S√ľndenfallnn	\"Schliemanns Erben: Grenzwall gegen die Barbaren - Der 	Limes\" nentf√§lltn15.00	ZDFzeitn	Weltenbrandn	Fegefeuernn	\"Schliemanns Erben: Gefahr an Roms Grenzen - Der Limes\" 	entf√§lltn15.45	ZDFzeitn	Weltenbrandn	V√∂lkerschlachtnn	\"ZDF-History: Das Geheimnis von Pompeji\" entf√§lltn16.30	Spuren des Kriegesn	Hiroshima 1945nn	\"Ursprung der Technik: Taktiken antiker Spezialeinheiten\" 	entf√§lltn17.15	Spuren des Kriegesn	Normandie 1944nn18.00	Spuren des Kriegesn	Die Westfront 1914-1918nn18.45	Panzer!n	Der Erste Weltkriegn	Deutschland 2017nn19.30	Panzer!n	Der Zweite Weltkriegn	Deutschland 2017nn( weiterer Ablauf ab 20.15 Uhr wie vorgesehen )nnBitte Beginnzeitkorrekturen beachten:	nn23.55	War Games - Der Kalte Kriegn	Zusammenbruchn	Australien 2016nn 0.40	heute-journalnn 1.10	Nikola Teslan	Pionier der elektrischen Weltnn 1.55	Thomas Edison - Genie des Jahrhundertsn	Licht und Schattennn 2.35	Thomas Edison - Genie des Jahrhundertsn	Mythos und Wahrheitnn 3.20	Terra Xn	Der z√ľndende Funken	Die Geschichte des Feuerwerksn	Deutschland 2014nn 4.05	Geistesblitze - Geniale Erfindungenn	Geld und Goldn	Gro√übritannien 2015nn 4.50	Das war dann mal wegnnnnWoche 48/17 nMittwoch, 29.11. nnBitte Programm√§nderung und neue Beginnzeiten beachten: nn11.30	Das war dann mal wegn	Auf Achsen	Deutschland 2017nn	\"Geistesblitze - Geniale Erfindungen: Im Angesicht der 	Gefahr\" nentf√§lltn12.15	Hochbetrieb auf dem Autohofn	Zweite Heimat f√ľr Truckern	Deutschland 2015nn	\"Das war dann mal weg: Freizeit\" entf√§lltn13.00	ZDFzoomn	Kfz-Markenwerkst√§tten auf dem Pr√ľfstandn	Deutschland 2017nn13.30	Schrottplatz XXLn	Deutschlands gr√∂√üter Auto-Verwertern	Deutschland 2017nn14.15	Im Auge des Sturmsn	Tornadoj√§ger im Einsatzn	Deutschland 2017nn15.00	Paintball - Sport oder Kriegsspiel?n	Deutschland 2017nn15.45	Feuerwerk und Donnerschl√§gen	Pyrotechniker lassen es krachenn	Deutschland 2015nn	\"Terra Xpress: Kl√∂ppel kaputt und Ameisen im Haus\" um 16.00 	Uhr nentf√§lltn16.30	Die Abriss-Profis - Einsatz f√ľr das Spreng-Teamn	Deutschland 2016nn17.15	ZDF.reportagen	Die Haushaltsaufl√∂sern	Was vom Leben √ľbrig bleibtn	Deutschland 2017nn17.45	Die Abriss-Profis - Keine Chance f√ľr alte H√§usernn18.30	Die Rechte Wende - Beobachtungen jenseits der Mitten	Deutschland 2017nn	\"Gun Germany - Die neue Gewalt von rechts\" um 18.45 Uhr 	entf√§lltn( weiterer Ablauf ab 19.30 Uhr wie vorgesehen )nnBitte Programm√§nderung beachten: nn 2.45	auslandsjournal - die dokun	Nordkorea zwischen F√ľhrerkult und Autoscootern	Im M√§rchenland des jungen Kimn	S√ľdkorea 2014nn	\"Tickling Giants - Humor als Waffe: Satire gegen √Ągyptens 	nMachthaber\" entf√§llt n 3.30	Mein Besuch in Nordkorean	Video-Tagebuch junger Reisendern	Deutschland 2014nn 4.15	Korea - Der vergessene Kriegn	Die Teilung der Weltn	Deutschland 2010nn 	\"Mubaraks √Ągypten: Kampf um Demokratie\" entf√§lltn 4.45	Korea - Der vergessene Kriegn	Im Feldn	Deutschland 2010nn	\"Mubaraks √Ągypten: Ende der Diktatur\" entf√§lltnnn_____________________________________________________________________nWoche 48/17 nDonnerstag, 30.11. nnBitte Programm√§nderung und neue Beginnzeit beachten: nn 5.30	Korea - Der vergessene Kriegn	Napalmn	Deutschland 2010nn 6.15	Chemiewaffen - Europas Gesch√§ft mit dem Todn	Frankreich 2014nn	\"Die Macht der Saudis: Der gef√§hrliche Verb√ľndete\" entf√§lltn( weiterer Ablauf ab 7.00 Uhr wie vorgesehen )nnBitte Programm√§nderung und neue Beginnzeiten beachten: nn18.15	Dem Verbrechen auf der Spurn	Ein t√∂dlicher Cocktailn	Gro√übritannien 2011nn	\"Leschs Kosmos: Die Heilkraft der Wunder\" entf√§lltn19.00	ZDF.reportagen	Die Multi-Kulti-Copsn	Auf Streife mit Atakan und Nadjan	Deutschland 2016nn	\"Mysterien des Weltalls: Gibt es Gl√ľck?\" um 18.45 Uhr 	entf√§lltn19.30	Zeugenschutz - Abschied vom alten Lebenn	Deutschland 2017nn20.15	Dem Verbrechen auf der Spurn	Was Kugeln verratenn	Gro√übritannien 2011nn21.00	Dem Verbrechen auf der Spurn	Tote erz√§hlen ihre Geschichten	Gro√übritannien 2011nn	\"Mysterien des Weltalls: Wie bringt man eine Supermacht zu 	Fall?\" nentf√§llt	n21.45	Mysterien des Weltallsn	Ist Gehirnspionage m√∂glich?n	Mit Morgan Freemann	USA 2013nn	\"Mysterien des Weltalls: Kommt der gro√üe Zombieangriff?\" 	entf√§lltn22.30	Mysterien des Weltallsn	Ist Armut erblich?n	Mit Morgan Freemann	USA 2014nn23.15	Mysterien des Weltallsn	Werden wir allm√§chtig?n	Mit Morgan Freemann	USA 2014nn 0.00	Mysterien des Weltallsn	Homo sapiens 2.0n	Mit Morgan Freemann	USA 2010nn	\"Mysterien des Weltalls: Gibt es ein Leben nach dem Tod?\" 	entf√§llt n( weiterer Ablauf ab 0.45 Uhr wie vorgesehen )n 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
nTelefon: +49-6131-70-12121
n
n
n
n
n
n



ZDFinfo, kurzfristige Programmänderung
Mainz, 27. November 2017 gmbh mantel kaufen zürich

Anteilskauf

Geschäftsideen Anteilskauf – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Adelsdorf

  • rn rn

rn rn

rn rn rn rn
rn rn

Sorry, no posts matched your criteria.

rn rn

rn
rnrnrn

rn

rn rn

rn rn rn rn

rn rn

rn rn

rn rn

rn rn

Offener Brief von Campact: „Liebe Gr√ľne, Kohleausstieg – oder lasst Jamaika sein!“

Verden / Aller (ots) – Mit einem offenen Brief, der morgen in der \“tageszeitung\“ erscheint, fordert die B√ľrgerbewegung Campact die gr√ľnen Jamaika-Verhandler auf, beim Thema Kohleausstieg hart zu bleiben. \“Das Klima verhandelt nicht. Die Folgen des Klimawandels bringen schon jetzt Elend und Tod. Deshalb wollen wir Euch an diesem Wochenende k√§mpfen sehen\“, hei√üt es in dem Schreiben.

Damit reagiert die Organisation auf j√ľngste Berichte, wonach die Gr√ľnen eine Abschaltung von Kohlekraftwerken mit einer Gesamtleistung von lediglich 8-10 Gigawatt forderten. Das sei weniger als die H√§lfte dessen, was zur Erreichung des Klimaschutz-Zieles 2020 n√∂tig sei. Sollten Union und FDP weniger anbieten, d√ľrften die Gr√ľnen sich damit auf keinen Fall zufrieden geben. \“Ein solches Geschacher zerst√∂rt die deutsche Klimapolitik. Wir verlangen von Euch: Bleibt hart! 10 Gigawatt sind das absolute Minimum\“, hei√üt es dazu in dem Brief.

Den vollständige Text des Briefs können Sie hier abrufen: http://ots.de/zfG5i

Pressekontakt:

nChristoph Bautz
nCampact-Vorstand
n0163 / 5957593



Offener Brief von Campact: \“Liebe Gr√ľne, Kohleausstieg – oder lasst Jamaika sein!\“ gmbh kaufen hamburg

HRS erzielt Note „sehr gut“ im Hotline-Test

K√∂ln (ots) – Das Hotelportal HRS z√§hlt mit der Note \“sehr gut\“ im Hotline-Test des Computermagazins Chip zu den besten drei Anbietern im Bereich der Reiseportale. In der Kategorie \“Erreichbarkeit\“ erzielt HRS sogar die h√∂chste Punktzahl und ist damit Sieger der Einzelwertung.

Grundlage f√ľr dieses Ergebnis sind 8.689 Hotline-Gespr√§che mit 141 Unternehmen aus zw√∂lf Branchen, die das Magazin in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Statista gef√ľhrt hat. Jede getestete Firma erhielt mindestens 50 Anrufe zu unterschiedlichen Zeiten. Gespr√§chspunkte waren etwa Fragen nach Angebotsvarianten, Produktdetails, Preisen oder Vertragsbedingungen. Die Endnote entstand aus den Einzelnoten der Kategorien \“Service\“, \“Wartezeit\“, \“Erreichbarkeit\“ und \“Transparenz\“. Die Reisevermittler geh√∂ren zu den Branchen, in denen die Test-ergebnisse besonders breit gestreut sind – vom Schlusslicht mit 67,2 Punkten bis zum Testsieger mit 96,5 Punkten. HRS belegt mit 92,9 Punkten den dritten Platz.

Die Reisenden stehen bei HRS seit jeher im Mittelpunkt. Deshalb erleichtert HRS ihnen mit digitalen Prozessen s√§mtliche Prozessschritte rund um die Hotelbuchung. So k√∂nnen G√§ste in teilnehmenden Hotels den Check-in, Check-out und die Bezahlung der Hotelrechnung per Smartphone erledigen sowie dem Hotel vorab pers√∂nliche Pr√§ferenzen und W√ľnsche mitteilen. \“Neben Online-Buchungen bietet HRS seinen Kunden pers√∂nliche Beratung am Telefon an – vor, w√§hrend und nach dem Hotelaufenthalt\“, sagt Sven-Eric Stein, Vice President Customer Service bei HRS. Neben einer guten Erreichbarkeit z√§hle bei HRS vor allem die Qualit√§t des Kundenservice. \“Wir schulen unsere Mitarbeiter regelm√§√üig, damit sie im Gespr√§ch eine angenehme Atmosph√§re schaffen und der Kunde nicht nur fachliche Beratung, sondern auch Vertrauen erf√§hrt. Der Faktor Mensch hat trotz der voranschreitenden Digitalisierung immer noch eine ganz besondere Bedeutung.\“ Mit \“Travel Care\“ erhalten Kunden, die sich im Programm \“My HRS\“ registriert haben, einen noch besseren Service. Im Kulanzfall verspricht HRS, das Anliegen innerhalb maximal 72 Stunden zu kl√§ren und erstattet bis zu 100 Prozent des Buchungspreises.

Bildmaterial unter www.hrs.de/presse

Ansprechpartner f√ľr die Medien:

Björn Zimmer
nSenior PR Manager
nTel. +49 221 2077 5104
nE-Mail presse@HRS.de



HRS erzielt Note \“sehr gut\“ im Hotline-Test gmbh gesetz kaufen

„Wenn du lachst“: Helene Fischer singt den RTL-Spendenmarathon-Song 2017

nn n n nn n nn n n

K√∂ln (ots) – Helene Fischer singt f√ľr den RTL-Spendenmarathon 2017. Ihr Lied \“Wenn du lachst\“ wird die l√§ngste Charity-Sendung im deutschen Fernsehen musikalisch untermalen. \“Kinder sind unsere Zukunft\“, erkl√§rt Helene Fischer. \“Und gerade sie brauchen unsere Unterst√ľtzung am allerdringendsten. Ich helfe nat√ľrlich immer wieder gerne, wenn es um die Hilfe f√ľr Kinder geht und m√∂chte meinen Teil zum RTL-Spendenmarathon beitragen.\“ Der 22. RTL-Spendenmarathon mit Wolfram Kons wird am 23. und 24. November 2017 ausgestrahlt. \“,Wenn du lachst\‘ ist eine wunderbare Ballade, die das sch√∂nste Lachen der Welt, das Lachen der Kinder, noch sch√∂ner macht. Wir freuen uns, dass wir mit Helene Fischer auch in diesem Jahr ein Superstar haben, der f√ľr den RTL-Spendenmarathon singt\“, so Wolfram Kons.

Helene Fischer wird zudem exklusive Konzertkarten inkl. Meet&Greet zur Charity-Auktion im Rahmen des RTL-Spendenmarathon zur Verf√ľgung stellen.

Neben Helene Fischer helfen in diesem Jahr beim RTL-Spendenmarathon Stars wie die Weltmeister Toni Kroos und Mats Hummels, Senta Berger, Laura Wontorra, The BossHoss, Jorge Gonz√°lez und viele, viele andere Prominente mit, damit noch viele weitere Kinder auf der Welt gl√ľcklich lachen k√∂nnen.

Der 22. RTL-Spendenmarathon am 23./24. November 2017 Mittlerweile ein St√ľck Fernsehgeschichte: zum 22. Mal startet Wolfram Kons am 23. November 2017 live um 18.00 Uhr den RTL-Spendenmarathon. Die l√§ngste Charity-Sendung im deutschen Fernsehen ist der j√§hrliche H√∂hepunkt und die wichtigste Spendenaktion von \“RTL – Wir helfen Kindern\“. F√ľr einen Tag stellt RTL sein Programm um, damit √ľber 24 Stunden f√ľr Not leidende Kinder gesammelt werden kann. Einmal pro Stunde wird live aus dem Spendenstudio gesendet: Von dort ruft Wolfram Kons die Zuschauer auf zu helfen, begr√ľ√üt Prominente an den Spendentelefonen im Vodafone-Callcenter und befragt die Paten zu ihren bewegenden Besuchen bei den Hilfsprojekten.

Weitere Infos: www.rtlwirhelfenkindern.de

Pressekontakt:

Maren Mossig
ndie pressetanten
nPR B√ľro
nMaren Mossig
nmobil 0179-5414430
nmossig@diepressetanten.de
nwww.diepressetanten.de

nn

n \“Wenn du lachst\“: Helene Fischer singt den RTL-Spendenmarathon-Song 2017n Vorrat GmbH

Zverev und Thiem in Wien, Federer und Cilic in Basel: die Erste Bank Open und die Swiss Indoors ab Montag live nur bei Sky

nn n n nn n nn n n

Unterföhring (ots)

   -	Ab Montag √ľbertr√§gt Sky die beiden Turniere der ATP World Tour n500 t√§glich live 
   -	Alexander Zverev und Dominic Thiem gehen in Wien an den Start, nRoger Federer, Marin Cilic und Mischa Zverev in Basel 
   -	Sky f√ľr jedermann: Mit Sky Ticket tages-, wochen- oder nmonatsweise auch ohne lange Vertragsbindung bei allen Turnieren live ndabei sein 
   -	Highlights am Montag ab 21.30 Uhr frei empfangbar auf Sky Sport nNews HD 

Unterf√∂hring, 22. Oktober 2017 – Ehe der Saisonh√∂hepunkt in London ansteht, k√∂nnen in Wien und Basel nochmals Weltranglistenpunkte f√ľr die ATP Finals gesammelt werden.

In der kommenden Woche ist die Weltelite des Tennis in √Ėsterreich und der Schweiz am Start. Sky berichtet ab Montag t√§glich umfassend live von den Erste Bank Open in Wien und den Swiss Indoors in Basel, die beide zur Kategorie der ATP World Tour 500 geh√∂ren.

In der √∂sterreichischen Hauptstadt gehen unter anderem Deutschlands Topspieler Alexander Zverev und √Ėsterreichs Nummer eins Dominic Thiem an den Start. Roger Federer darf bei seinem Heimspiel in der Schweiz nat√ľrlich nicht fehlen. Der Weltranglistenzweite ist in Basel ebenso dabei wie Marin Cilic und Mischa Zverev.

Sky berichtet ab Montag um 13.00 Uhr täglich live und exklusiv von beiden Turnieren. Als Kommentatoren sind Marcel Meinert, Markus Götz, Paul Häuser und Florian Bauer im Einsatz.

Highlights auch frei empfangbar auf Sky Sport News HD

Die Highlights der Woche sind am Montag, 30. Oktober von 21.30 Uhr bis 22.30 Uhr frei empfangbar auf Sky Sport News HD zu sehen.

Mit den Supersport Tickets flexibel auch ohne lange Vertragsbindung live dabei sein

Mit Sky Ticket (skyticket.de) können auch alle Tennisfans, die noch keine Sky Kunden sind, mit flexiblen Tages-, Wochen- und Monatstickets ohne Vertragsbindung live dabei sein. Über das Internet bietet Sky Ticket alle Inhalte auf einer Vielzahl an Geräten wie Smart-TVs, Spielekonsolen, Tablets, Smartphones und weiteren Streaming-Geräten.

Neben den Tennis-√úbertragungen sind bei Bestellung des Sky Tickets auch alle weiteren Inhalte des Sky Sport Pakets und des Sky Fu√üball-Bundesliga Pakets im entsprechenden Zeitraum verf√ľgbar.

Ausf√ľhrliche Informationen sind unter skyticket.de verf√ľgbar.

Die Erste Bank Open in Wien und die Swiss Indoors in Basel live bei Sky und Sky Go sowie ohne lange Vertragsbindung mit Sky Ticket und in zahlreichen Sky Sportsbars:

Montag, 23.10. ab 13.00 Uhr auf Sky Sport 1 HD (Wien und Basel im Wechsel) und Sky Austria HD (Wien)

Dienstag, 24.10. ab 13.00 Uhr auf Sky Sport 2 HD (Wien und Basel im Wechsel) und Sky Austria HD (Wien)

Mittwoch, 25.10. ab 13.00 Uhr auf Sky Sport 2 HD (Wien und Basel im Wechsel) und Sky Austria HD (Wien)

Donnerstag, 26.10. ab 13.00 Uhr auf Sky Sport 1 HD (Wien und Basel im Wechsel) und Sky Austria HD (Wien)

Freitag, 27.10 ab 13.00 Uhr auf Sky Sport 2 HD (Wien und Basel im Wechsel) und Sky Austria HD (Wien)

Samstag, 28.10 ab 14.00 Uhr die Halbfinals auf Sky Sport 2 HD

Sonntag, 29.10., ab 14.00 Uhr das Finale in Wien auf Sky Sport 2 HD und Sky Austria HD (das Doppel-Finale in Wien bereits ab 11.45 Uhr live auf Sky Austria HD)

das Finale in Basel ab 15.00 Uhr auf Sky Sport 1 HD

Montag, 30.10. die Highlights ab 21.30 Uhr auf Sky Sport News HD

√úber Sky Deutschland:

Mit 5 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von √ľber 2 Milliarden Euro geh√∂rt Sky in Deutschland und √Ėsterreich zu den f√ľhrenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterf√∂hring bei M√ľnchen ist Teil von Europas f√ľhrender Unterhaltungsgruppe Sky plc. √úber 22 Millionen Kunden in f√ľnf L√§ndern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: 30.6.2017).

Pressekontakt:

Kontakt f√ľr Medien:
nThomas Kuhnert
nSenior Manager Sports Communications
nTel. 089 / 99 58 68 83
nThomas.kuhnert@sky.de
ntwitter.com/SkyDeutschland

nn

n Zverev und Thiem in Wien, Federer und Cilic in Basel: die Erste Bank Open und die Swiss Indoors ab Montag live nur bei Skyn gmbh anteile kaufen finanzierung

„Liebe Koalition√§re, es muss sich JETZT etwas f√ľr Frauen √§ndern!“Gro√üe Allensbach-Befragung zur EMOTION-Aktion #wasfrauenfordern

}n

n

nnnnnnnnnnnnnnnn

nnnn

nn
Kunstinstallation von Mia Florentine Weiss f√ľr die EMOTION-Aktion #wasfrauenfordern am 21.10.2017 vor dem Bundestag in Berlin. Von links nach rechts: Franziska von Lewinski, Vorstand fischerAppelt, Mia Florentine Weiss, K√ľnstlerin, Dr. Katarzyna Mol-Wolf, Chefredakteurin EMOTION. Die Verwendung des Bildes… mehrn

n

n

nn

nnnn n nn n n

Hamburg (ots) – 71 % der Frauen unter 60 Jahre empfinden keine Gleichberechtigung +++ 88 % haben pers√∂nlich schon Nachteile als Frau erfahren +++ F√ľr 91 % sind ungleiche L√∂hne Hauptproblem +++ 85 % fordern selbstbewussteres Verhandeln

Die Mehrheit der Menschen in Deutschland sind Frauen – insgesamt rund zwei Millionen mehr als M√§nner. Doch die meisten von ihnen f√ľhlen sich in politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fragen benachteiligt. Das hat das Frauenmagazin EMOTION in einer gro√üen Umfrage im Rahmen seiner Aktion #wasfrauenfordern unter mehr als 10.000 Teilnehmerinnen ermittelt – online bei www.wasfrauenfordern.de, √ľber die App \“Appinio\“ und in einer repr√§sentativen Befragung des Instituts f√ľr Demoskopie Allensbach.

Die zentrale Aussage: \“Es muss noch einiges getan werden, damit Mann und Frau bei uns gleichberechtigt sind\“ – das sagen 71 Prozent aller Frauen in der gro√üen repr√§sentativen EMOTION-Umfrage. Die Befragten unter 60 Jahre halten insgesamt 18 Forderungen f√ľr besonders wichtig: Auf Platz 1 rangiert die Angleichung der L√∂hne von Frauen und M√§nnern (84 %, im Osten sogar 92 Prozent). Die weiteren Ergebnisse:

\“Endlich her mit Equal Pay!\“ / Frauen sind sehr unzufrieden mit ihrer schlechteren Bezahlung

88 Prozent der unter 60-j√§hrigen Frauen in Deutschland kennt das Gef√ľhl, gegen√ľber M√§nnern diskriminiert worden zu sein, aus eigenem Erleben. Nur jede Zehnte hat das Problem noch nie gehabt (11 %). Gefragt nach den Bereichen, in denen in Deutschland eine Benachteiligung besteht, gibt fast jede Frau unter 60 Jahre (91 %) das Thema Verdienst an.

\“Schluss mit sexueller Bel√§stigung und Gewalt!\“ / Ein h√§rteres Vorgehen dagegen ist f√ľr viele Frauen ein wichtiges Anliegen Dieses aktuelle Thema liegt auf Platz zwei der Forderungen: 76 Prozent der befragten Frauen w√ľnschen sich ein h√§rteres Vorgehen gegen sexuelle Bel√§stigung.

\“Flexiblere Jobs, flexiblere Kinderbetreuung!\“ / Die angebotenen Modelle sollen sich an wechselnde Lebenssituationen anpassen lassen Die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexiblere Arbeitszeiten oder Unterst√ľtzung bei der Kinderbetreuung liegt auf dem dritten Platz (72 %) der von Frauen gew√ľnschten gesellschaftlichen Ver√§nderungen. Kitas und Ganztagsschulen sollen ausgebaut (66 %), die Betreuungsm√∂glichkeiten flexibler werden (64 %).

\“Mehr Frauenf√∂rderung!\“ / Bisher gibt es immer noch zu wenig Engagement der Unternehmen

69 Prozent der Frauen unter 60 Jahre sind der Meinung: Unternehmen m√ľssten mehr tun, um Frauen zu f√∂rdern (in der Altersgruppe der 45- bis 59-J√§hrigen sogar 77 %). Insgesamt ist nur jede Zehnte (11 %) der Meinung, dass in der Wirtschaft \“genug getan wird\“ (in den neuen Bundesl√§ndern: nur 6 %). Dabei w√ľnscht sich √ľber die H√§lfte der Frauen (55 %) bessere berufliche Aufstiegsm√∂glichkeiten.

\“Selbstbewusst sein!\“ / Frauen finden, dass sie auch selbst f√ľr sich eintreten m√ľssen

Gefragt wurde auch nach M√∂glichkeiten der Frauen selbst, ihre Gleichberechtigung voran zu bringen. 85 Prozent halten es dabei f√ľr wichtig, in Verhandlungen und Diskussionen selbstbewusst aufzutreten. Auf Platz zwei und drei folgen eine st√§rke Eigenverantwortlichkeit bei Bankgesch√§ften und Altersvorsorge (71 %) sowie die Forderung, selbst f√ľr ein ausk√∂mmliches Einkommen und Rente zu sorgen (65 %). Die H√§lfte aller befragten Frauen m√∂chte die M√§nner bei Haushalt und Kindererziehung mehr in die Pflicht nehmen.

F√ľr die repr√§sentative Allensbach-Umfrage wurden in der Zeit vom 22. August bis 21. September 2017 √ľber 2.000 Personen ab 16 Jahren face-to-face befragt, darunter rund 700 Frauen unter 60 Jahren.

Die Umfrage-Ergebnisse sind bei Quellen-Nennung von EMOTION und der Aktion #wasfrauenfordern zur redaktionellen Berichterstattung frei verwendbar.

Weitere Informationen und Ergebnisse der gro√üen EMOTION-Umfrage unter www.emotion.de/wasfrauenfordern. Der komplette Tabellenband kann per E-Mail angefordert werden: presse@emotion.de. Dr. Katarzyna Mol-Wolf, Chefredakteurin EMOTION, Franziska von Lewinski, Vorstand fischerAppelt, Mia Florentine Weiss, K√ľnstlerin, sowie Yasha Young, Direktorin Berliner Urban Nation Museum, stehen f√ľr Interviews zur Verf√ľgung.

Zur Ver√∂ffentlichung der Umfrage-Ergebnisse hat am Samstag die Konzept- und Performance-K√ľnstlerin Mia Florentine Weiss (www.mia-florentine-weiss.com, www.galeriefriedmann-hahn.com/de) eine eigens f√ľr EMOTION im Rahmen der Aktion #wasfrauenfordern gestaltete Skulptur mit dem etwa zwei Meter hohen Schriftzug \“NOW\“ vor dem Bundestag inszeniert. Damit m√∂chte sie gemeinsam mit EMOTION die sondierenden Parteien \“jetzt\“ an ihre Verantwortung f√ľr eine frauenfreundlichere Politik f√ľr Frauen erinnern und Frauen motivieren sich auch selbst f√ľr ihre Gleichberechtigung stark zu machen. Das Kunstwerk wird ab dem 24.10.2017 im Berliner Urban Nation Museum f√ľr urbane zeitgen√∂ssische Kunst (www.urban-nation.com/de/) zu sehen sein.

Das Frauenmagazin EMOTION hatte seit Fr√ľhjahr 2017 bis zur Bundestagswahl in der Aktion #wasfrauenfordern Frauen gefragt, was sie sich von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft erwarten, um gleichberechtigt ihren Weg gehen zu k√∂nnen. √úber 10.000 Frauen haben an dieser Umfrage teilgenommen, zahlreiche weitere Menschen die gesamte Aktion durch Meinungs√§u√üerungen (auf www.wasfrauenfordern.de) unterst√ľtzt.

Partner der großen EMOTION-Aktion #wasfrauenfordern sind fischerAppelt, Appinio, Springup und sygns GmbH.

Pressekontakt:

EMOTION Verlag GmbH
nSimone Lönker
nHoheluftchaussee 95, 20253 Hamburg
nTel: 040 / 600 288 772
nE-Mail: simone.loenker@emotion.de

nn

n \“Liebe Koalition√§re, es muss sich JETZT etwas f√ľr Frauen √§ndern!\“
Große Allensbach-Befragung zur EMOTION-Aktion #wasfrauenfordernn Vorrats GmbH

stern exklusiv: Ehe-Aus bei „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers

nn n n nn n nn n n

Hamburg (ots) – Nach acht Jahren Ehe kommt das pl√∂tzliche Aus: \“Tagesschau\“-Sprecherin Judith Rakers und Andreas Pfaff haben sich getrennt. Das best√§tigte ein Anwalt des Paares dem stern. Im April besuchten sie zusammen die Verleihung des Nannen Preises in Hamburg, gingen gemeinsam Arm in Arm √ľber den roten Teppich: Judith Rakers und ihr Ehemann Andreas Pfaff posierten l√§chelnd f√ľr die Kameras und plauderten entspannt mit anwesenden Journalisten. Von Ehekrise keine Spur. Doch wie der stern aus dem privaten Umfeld des Paares erfuhr, sind beide seit l√§ngerer Zeit getrennt.

\“Ja, es stimmt, meine Mandantin und ihr Mann haben sich getrennt\“, best√§tigte Rakers\‘ Rechtsanwalt Christian Schertz dem stern. Die Trennung sei einvernehmlich \“vor einiger Zeit\“ erfolgt. N√§here Gr√ľnde und ein genaues Datum wollte der Anwalt nicht nennen. \“Wir bitten die Medien, die Privatsph√§re zu respektieren und von weiteren Anfragen Abstand zu nehmen\“, sagte Schertz im Namen von Rakers und Pfaff. Die Trennung kommt √ľberraschend. Die 41-j√§hrige \“Tagesschau\“-Sprecherin und der 45-j√§hrige Immobilien√∂konom heirateten im Juni 2009 zun√§chst standesamtlich in Hamburg und eine Woche sp√§ter mit einer Zeremonie auf Mallorca. Ihre kinderlose Ehe galt als harmonisch. \“Andreas und ich sind beide sehr selbstst√§ndig und haben ganz andere Begabungen, aber wir erg√§nzen uns gut und versuchen nicht, uns gegenseitig zu ver√§ndern\“, sagte Rakers kurz nach ihrer Hochzeit dem Magazin \“Bunte\“. Die beiden verband die Liebe zu Pferden und zur Insel R√ľgen, wo sie gerne Urlaub auf einem Reiterhof machten. \“Durch unsere Berufe bleibt wenig Zeit f√ľrs Private\“, sagte Rakers 2016 der Zeitschrift \“Gala\“, doch durch den Reitsport w√ľrden sie ein \“gemeinsames Hobby\“ teilen. \“Wir sind beide Vielseitigkeitsreiter, machen immer wieder Lehrg√§nge und ab und zu auch bei Turnieren mit\“, sagte Rakers damals.

Judith Rakers moderiert seit 2005 die \“Tagesschau\“ und war 2011 zusammen mit Anke Engelke und Stefan Raab Gastgeberin des Eurovision Song Contest in D√ľsseldorf und erhielt daf√ľr den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie \“Beste Unterhaltung\“.

Pressekontakt:

Laura-Lena Förster
nHead of Website
nfoerster.laura-lena@stern.de

nn

n stern exklusiv: Ehe-Aus bei \“Tagesschau\“-Sprecherin Judith Rakersn gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung