VOCOlinc bringt neue Smart-Home-Produkte auf die Global Sources Mobile Electronics Trade Fair

Hongkong (ots/PRNewswire)Hochmoderne Produkte auf der weltgrößten Messe für mobile Elektronik als Analyst’s Choice ausgezeichnet

Das führende innovative Unternehmen für Heimautomatisierung VOCOlinc hat auf der diesjährigen Global Sources Mobile Electronics Trade Fair (METF oder „die Messe“) ein tolles Debüt hingelegt und seine neuen Smart-Home-Produkte stolz der Welt präsentiert.

Die weltgrößte Einkaufsveranstaltung für mobile Elektronik, METF, bot 6.400 Stände, an denen die beliebtesten und innovativsten Elektronikprodukte aus der Region Großchina, aus Südkorea und aus weiteren asiatischen Ländern präsentiert wurden. Während der Messe brachte VOCOlinc seine neue Wi-Fi-Steckdosenleiste PM2 Wi-Fi Power Strip und seine intelligente Wi-Fi-Glühbirne L1 Wi-Fi Smart Lightbulb auf den Markt, die auf Amazon erhältlich sind.

„Es ist aufregend, unsere neuesten Innovationen auf der METF enthüllen zu können“, so Felix Liu, CEO von VOCOlinc. „Bis zum Jahr 2021 werden weltweit mehr als 220 Millionen Geräte mit einem virtuellen Assistenten in Betrieb sein. Wir glauben, dass die Aussichten für uns extrem gut sind, und wir sind zuversichtlich, dass unsere hochmodernen Produkte einen bedeutenden Anteil des ‚Intelligent Home‘-Marktes gewinnen können.“

Die neue PM2 Wi-Fi-Steckdosenleiste, die auf der Messe zum Analyst’s Choice nominiert wurde, hat ein einfaches, aber klassisches Design mit umweltfreundlichen Materialien. Sie funktioniert mit Amazon Alexa und Apple HomeKit, was den Benutzern eine einfache Sprachsteuerung von Licht und Geräten ermöglicht. Sie ist zudem mit einem Strommessgerät ausgestattet, das den Stromverbrauch für die Energieüberwachung misst.

Ein weiteres neues Produkt, die intelligente L1 Wi-Fi-Glühbirne, funktioniert per Sprachsteuerung über HomeKit und Alexa oder eine App. Die intelligente Glühbirne verfügt ebenfalls über eine 16-Millionen-Farben-Steuerung für ganz persönliche Auswahlmöglichkeiten für verschiedene Gelegenheiten. Weitere aufregende neue Produktangebote, die Sprachsteuerung nutzen, sind auf dem Weg, u. a. intelligente Monitore, intelligente Schlösser und Überwachungskameras für Zuhause.

„Diese Nominierungen bestätigen die führende Position von VOCOlinc in hervorragendem Produktdesign sowie in Forschung und Entwicklung“, so Liu. „Wir lieben es, das Zuhause unserer Kunden zu einem besseren und intelligenteren Ort zu machen. Jedes Produkt von VOCOlinc ist benutzerfreundlich und besitzt eine stabile Konnektivität sowie ein liebevolles Design.“

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.vocolinc.com.

Über VOCOlinc

VOCOlinc ist Fonerics neueste unabhängige Marke aus Übersee. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von sprachaktivierten Heimautomatisierungsprodukten, die einfach und bequem zu verwenden sind. Ihre Produktlinie deckt jeden Teil des Heims ab und erstellt ein Netzwerk, an das alle ihre intelligenten Produkte angeschlossen werden können.

Über Foneric

Foneric wurde im Jahr 2009 gegründet und hat seinen Schwerpunkt auf der Innovation in den Bereichen drahtlose Kommunikation und mobile Hi-Fi-Audio-Technologie. Als ein führender Lösungsanbieter entwickelt und produziert Foneric zahlreiche Verbraucherelektronikprodukte, die eine hervorragende Qualität und Benutzererfahrung für Kunden in aller Welt bieten. Die einzigartigen Produktdesigns des Unternehmens gewannen in der Vergangenheit mehrere Branchenauszeichnungen. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 200 Mitarbeiter. Die beiden Forschungs- und Entwicklungszentren befinden sich in Shenzhen und Hongkong.

Pressekontakt:

Tony Zhang
+86-137-6026-8692
tony@foneric.com
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/586087/1.jpg
Foto- https://mma.prnewswire.com/media/586088/2.jpg
Foto- https://mma.prnewswire.com/media/586089/3.jpg

  Nachrichten


VOCOlinc bringt neue Smart-Home-Produkte auf die Global Sources Mobile Electronics Trade Fair
kleine gmbh kaufen

Schweriner Volkszeitung: Geldhäuser kassieren Strafzinsen. Sparkassen und Banken bitten Firmenchefs in Mecklenburg-Vorpommern zur Kasse.

Schwerin (ots) – Mindestens drei regionale Geldhäuser in Mecklenburg verlangen für höhere Einlagen von Gewerbekunden Strafzinsen oder planen entsprechende Regelungen, dies berichtet die Schweriner Volkszeitung in ihrer Samstagsausgabe. Die Sparkassen Mecklenburg-Schwerin und Nordwestmecklenburg haben bereits ein so genanntes Verwahrgeld für Einlagen ab 100 000 Euro eingeführt. Die VR Bank Schwerin will solch ein Entgelt für Sicht- und Tagesgeldeinlagen „oberhalb eines noch festzulegenden Sockelbetrages noch in diesem Jahr“ erheben, teilte eine Sprecherin der Schweriner Volkszeitung mit. Die Sparkassen Mecklenburg-Schwerin und Nordwestmecklenburg sowie die VR Bank Schwerin wollen Privatkunden von Negativzinsen bislang verschonen.

Ansprechpartner: Torsten Roth roth@svz.de Tel.: 0385 6378 9530

Pressekontakt:

Schweriner Volkszeitung
Chefredaktion
Telefon: 0385-63789500
chefredaktion@svz.de

  Nachrichten


Schweriner Volkszeitung: Geldhäuser kassieren Strafzinsen.
Sparkassen und Banken bitten Firmenchefs in Mecklenburg-Vorpommern zur Kasse.
gmbh anteile kaufen finanzierung

Fraport-Verkehrszahlen im September und in den ersten neun Monaten 2017

Ein Dokument

Frankfurt (ots) – Historischer Tageshöchstwert beim Passagieraufkommen / Starke Entwicklung der Beteiligungsflughäfen

Im September 2017 reisten rund 6,2 Millionen Passagiere über den Flughafen Frankfurt (plus 5,4 Prozent), womit erstmals in der Geschichte die Sechs-Millionen-Grenze innerhalb eines Septembers überschritten wurde. Zudem zählte der Frankfurter Flughafen am 29. September 2017 insgesamt 225.801 Fluggäste – so viele wie nie zuvor an einem Tag.

Das Cargo-Aufkommen legte im September – getrieben von einem weiterhin starken weltweiten Wirtschaftswachstum – um 4,1 Prozent auf 187.708 Tonnen zu. Damit stieg der Wert im zehnten Monat in Folge an.

Die Zahl der Flugbewegungen erhöhte sich um 3,6 Prozent auf 43.479 Starts und Landungen, während die Höchststartgewichte um 1,8 Prozent auf knapp 2,7 Millionen Tonnen zulegten. Beide Werte markieren neue September-Höchststände.

In der Kumulation der ersten neun Monate verzeichnete der Flughafen Frankfurt ein Passagierwachstum von 4,6 Prozent auf annähernd 49 Millionen Fluggäste. Das Cargo-Aufkommen stieg um 4,7 Prozent auf rund 1,7 Millionen Tonnen. Mit 357.453 Starts und Landungen wuchs die Zahl der Flugbewegungen leicht um 1,1 Prozent, die Höchststartgewichte blieben mit knapp 22,6 Millionen Tonnen auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums.

Die Flughäfen des internationalen Portfolios der Fraport AG entwickelten sich in den ersten drei Quartalen allesamt positiv. Der slowenische Airport Ljubljana verzeichnete einen Anstieg um 20,4 Prozent auf rund 1,3 Millionen Passagiere (im September plus 18,9 Prozent auf 180.380 Fluggäste). Der Flughafen Lima in Peru zählte annähernd 15,3 Millionen Passagiere, ein Plus von 9,0 Prozent (im September plus 10,9 Prozent auf knapp 1,8 Millionen Fluggäste). Das Aufkommen der beiden bulgarischen Fraport Twin Star Airports in Varna und Burgas stieg um 6,4 Prozent auf rund 4,7 Millionen Reisende (im September plus 6,7 Prozent auf 738.265 Fluggäste).

Die 14 griechischen Regionalflughäfen schlossen die ersten neun Monate mit einem Wachstum von insgesamt 10,5 Prozent auf knapp 23,9 Millionen Passagiere ab (im September plus 11,4 Prozent auf circa 4,2 Millionen Fluggäste). Die stärksten Zuwächse verbuchten im Berichtsmonat Mykonos mit einem Plus von 20,0 Prozent, Kos mit einem Anstieg von 19,8 Prozent und Mytilini auf Lesbos mit einer Steigerung von 18,6 Prozent.

Der Flughafen im türkischen Antalya zählte mehr als 21,7 Millionen Fluggäste, ein Plus von 43,7 Prozent (im September plus 50,4 Prozent auf knapp 3,8 Millionen Passagiere). Der deutsche Beteiligungsflughafen in Hannover verbuchte einen Anstieg um 8,4 Prozent auf rund 4,5 Millionen Fluggäste (im September plus 12,5 Prozent auf 659.300 Passagiere). Der Flughafen St. Petersburg in Russland schloss die ersten neun Monate nach vorläufigen Zahlen mit einem Zuwachs von 23,9 Prozent auf rund 12,6 Millionen Passagiere ab (im September plus 20,9 Prozent auf circa 1,7 Millionen Fluggäste). Das Passagieraufkommen im chinesischen Xi’an stieg um 13,1 Prozent auf mehr als 31,2 Millionen Reisende (im September plus 10,8 Prozent auf rund 3,6 Millionen Passagiere).

Weitere Informationen über die Fraport AG finden Sie hier: http://ots.de/Q5nhc

Pressekontakt:

Fraport AG
Torben Beckmann
Unternehmenskommunikation
Pressestelle
60547 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 690-70553
t.beckmann@fraport.de
www.fraport.de

  Nachrichten


Fraport-Verkehrszahlen im September und in den ersten neun Monaten 2017
gmbh gesellschaft kaufen arbeitnehmerüberlassung

Bücher, Bücher, Bücher: Das 3sat-Programm zur Frankfurter Buchmesse 2017

Mainz (ots)

Ab Montag, 2. Oktober 2017, 19.20 Uhr
Erstausstrahlungen 

Wenn am Mittwoch, 11. Oktober, die Frankfurter Buchmesse ihre Tore öffnet, dreht sich alles um den Ehrengast Frankreich. Eigentlich für sein Savoir-vivre bekannt, muss sich das Land Migrationsproblemen, Rechtspopulismus und Terror stellen. 3sat berichtet ab Montag, 2. Oktober über Frankreichs Literatur, über französischsprachige Autorinnen und Autoren und ihre Themen.

Am Montag, 2. Oktober 2017, 19.20 Uhr, stellt das 3sat-Magazin „Kulturzeit“ im ersten Teil seiner vierteiligen Reihe „Frankreich lesen“ französische Schriftstellerinnen und Schriftsteller vor. Die weiteren Teile folgen in der „Kulturzeit“, jeweils ab 19.20 Uhr, am Mittwoch, 4. Oktober, Freitag, 6. Oktober, und Dienstag, 10. Oktober. Am Montag, 9. Oktober, 19.20 Uhr, berichtet „Kulturzeit“ live von der Verleihung des Deutschen Buchpreises im Frankfurter Römer und stellt den Preisträger vor. Und während der Frankfurter Buchmesse berichtet das 3sat-Kulturmagazin werktäglich, ab 19.20 Uhr, über Trends, Neuerscheinungen und angesagte Autorinnen und Autoren.

Derzeit erlebt Frankreich einen intensiven Wandel, der von vielen Menschen als Zerreißprobe für die Gesellschaft wahrgenommen wird. Am Samstag, 14. Oktober, 22.30 Uhr, trifft „Kulturzeit“-Reporterin Susan Christely in „Kulturzeit extra: Frankreich lesen“ französische Schriftstellerinnen und Schriftsteller und zeigt, wie sich die Konflikte des Landes in der französischen Literatur widerspiegeln. Mit dabei sind Tristan Garcia, Jérôme Ferrari, Maylis de Kerangal, Leïla Slimani sowie der Comic-Autor Bastien Vivès.

Am Sonntag, 8. Oktober, 18.00 Uhr, diskutiert Moderator Gert Scobel in „Buchzeit“ mit den Literaturexpertinnen Sandra Kegel, Barbara Vinken und Katrin Schumacher über literarische Neuerscheinungen, u.a. über Leïla Slimanis aktuellen und preisgekrönten Roman „Dann schlaf auch du“.

Stand E 108, Halle 4.1. ist die Adresse, über die 3sat vom 11. bis zum 15. Oktober 2017 auf der Frankfurter Buchmesse zu finden ist. Alle Gespräche und Lesungen vom 3sat-Stand sind ab 11. Oktober live über http://3sat.de/buchmesse zu sehen und als Video-on-demand bereitgestellt. Dort und über http://pressetreff.3sat.de gibt es kurz vor Messestart eine aktuelle Übersicht über das Programm am 3sat-Messestand. Eine abschließende Zusammenfassung der Gespräche und Lesungen vom 3sat-Stand ist am Sonntag, 15. Oktober, 12.00 Uhr, in „Best of Buchzeit extra“ zu sehen. Moderiert wird die Sendung von Vivian Perkovic.

Außerdem sendet 3sat das Beste vom ZDF-Autorenforum auf der Frankfurter Buchmesse „Das Blaue Sofa“ am Freitag, 13. Oktober, 3.20 Uhr, und am Samstag, 14. Oktober, 2.40 Uhr, in zwei 90-minütigen Zusammenfassungen.

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 – 70-16293; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos zu den Sendungen sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/3satfrankfurterbuchmesse2017

3sat ist ein Gemeinschaftsprogramm von ZDF, ORF, SRG und ARD.

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

  Nachrichten


Bücher, Bücher, Bücher: Das 3sat-Programm zur Frankfurter Buchmesse 2017
GmbH Gründung

EANS-Hinweisbekanntmachung: HTI High Tech Industries AG / Halbjahresfinanzbericht gemäß § 87 Abs. 1 BörseG

--------------------------------------------------------------------------------
  Hinweisbekanntmachung für Finanzberichte übermittelt durch euro adhoc mit
  dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Hiermit gibt die HTI High Tech Industries AG bekannt, dass folgende
Finanzberichte veröffentlicht werden:

Bericht: Halbjahresfinanzbericht gemäß § 87 Abs. 1 BörseG
Deutsch:
Veröffentlichungsdatum: 29.09.2017
Veröffentlichungsort:
http://www.hti-ag.at/fileadmin/Rabold/Publikationen/20170929_hti_halbjahresfinan
zbericht_2017.pdf


Rückfragehinweis:
HTI High Tech Industries AG
Vorstandssekretariat
Tel:   +43 (7229) 80400 - 2800
Fax:  +43 (7229) 80400 - 2880
E-Mail: office@hti-ag.at

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------



Emittent:    HTI High Tech Industries AG
             Gruber & Kaja Straße 1
             A-4502 St. Marien bei Neuhofen
Telefon:     +43(0)7229/80400-2800
FAX:         +43(0)7229/80400-2880
Email:    ir@hti-ag.at
WWW:      http://www.hti-ag.at
ISIN:        AT0000764626
Indizes:     WBI
Börsen:      Wien
Sprache:     Deutsch
 

  Nachrichten


EANS-Hinweisbekanntmachung: HTI High Tech Industries AG /
Halbjahresfinanzbericht gemäß § 87 Abs. 1 BörseG
gmbh aktien kaufen

Zum Weltkindertag am 20. September:Waffenexporte stoppen – Kinder schützen

Osnabrück (ots) – Rund 250.000 Minderjährige werden als Soldaten zum Kämpfen gezwungen, etwa 30 Millionen Kinder und Jugendliche sind weltweit auf der Flucht. Viele von ihnen sind Opfer von Kriegen, die auch mit deutschen Waffen geführt und angeheizt werden.

»Die häufigsten Fluchtursachen unserer Zeit sind Kriege, gewaltsame Konflikte und Vertreibungen«, erklärte Jörg Angerstein, Vorstandssprecher des internationalen Kinderhilfswerks terre des hommes. »Zwei Drittel der weltweit rund 65 Millionen Flüchtlinge kommen aus nur sechs Kriegsgebieten, nämlich Syrien, dem Irak, Somalia, Afghanistan, Kolumbien und dem Südsudan. Deutsche Waffen werden in all diesen Konflikten eingesetzt – von staatlichen Armeen ebenso wie von Bürgerkriegsparteien, Terrorgruppen und privaten Milizen. Das ist ein Skandal, den wir nicht hinnehmen können.«

terre des hommes hat deshalb zu den Bundestagswahlen die zur Wahl stehenden Parteien zu ihrer Haltung zur Rüstungspolitik befragt und eine Kampagne zum Stopp von Waffenexporten gestartet. »Im Mittelpunkt steht die Forderung nach sofortigem Stopp des Exports von Kleinwaffen und Munition sowie einem Ende der Waffenexporte in Länder, in denen Kinder- und Menschenrechte verletzt werden«, so Jörg Angerstein. »Wir erwarten, dass die nächste Bundesregierung sich nicht nur mit Worten und Wahlprogrammen, sondern mit dem Verzicht auf den Exportschlager Waffensysteme zur Verwirklichung der Kinderrechte bekennt.«

Kontakt:

Wolf-Christian Ramm,
Telefon 05 41 / 71 01-158,
c.ramm@tdh.de

Weitere Informationen:
www.stoppt-waffenexporte.de
Antworten der Parteien unter www.tdh.de/btw2017

  Nachrichten

Führungswechsel bei Neovii Pharmaceuticals

RAPPERSWIL, SCHWEIZ (ots)

- Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/119370/100806867 -  

Alexandre Sudarskis, Chief Executive Officer (CEO) von Neovii Pharmaceuticals, wird zum Jahresende aus Altersgründen von der Position des CEO zurücktreten. Neovii Pharmaceuticals ernennt Jürgen Pohle, Chief Commercial Officer, zum neuen CEO und Managing Director von Neovii per 1. Januar 2018.

Alexandre Sudarskis, der seit Juni 2014 als CEO für Neovii tätig ist, baute das Headquarter in der Schweiz auf und spielte eine entscheidende Rolle beim Launch von GRAFALON®, der Restrukturierung und Globalisierung des Unternehmens sowie der Ausweitung des Produktportfolios, welches die Einlizensierung von ARCALYST® beinhaltet. Alexandre Sudarskis kommentiert: «Mit einer deutlichen Expansion und kontinuierlichen Steigerung unserer Ergebnisse hat Neovii den Weg fortgesetzt, sich als bedeutender Anbieter von Arzneimitteln im Bereich der Transplantationsmedizin zu etablieren.» Alexandre Sudarskis wird Neovii als Executive Director und Mitglied des Verwaltungsrates weiterhin unterstützen. David Fuhrer, Chairman, meint: „Unser besonderer Dank geht an den scheidenden CEO Alexandre Sudarskis. Unter seiner Führung, wurde der Turnaround von Neovii erfolgreich abgeschlossen und das Geschäft in neue Märkte expandiert.»

Jürgen Pohle verantwortet seit März 2016 als Chief Commercial Officer das weltweite Geschäft von Neovii Pharmaceuticals. Er kann auf über 25 Jahre Erfahrung in der Pharmaindustrie zurückblicken, in denen er für Bayer HealthCare, GSK und Novartis tätig war. Zuletzt leitete er das Geschäft in Schwellenmärkten und mit institutionellen Kunden wie UNICEF bei Novartis Vaccines und Diagnostics AG in Basel. Jürgen Pohle ist deutscher Staatsbürger, verheiratet und hat ein Kind.

David Fuhrer führt aus: «Seine Führungsqualitäten, seine nachhaltige Erfolgsbilanz und seine langjährige internationale Erfahrung in der Pharmaindustrie machen Jürgen Pohle zu einem idealen Kandidaten für die Position des Geschäftsführers. Wir sind hocherfreut, dass er die Herausforderung angenommen hat, die Entwicklung und das Wachstum von Neovii weiter voranzutreiben.»

Jürgen Pohle ergänzt: «Ich fühle mich sehr geehrt und stolz, die Möglichkeit erhalten zu haben, Neovii zu führen, und möchte mich bei Alexandre Sudarskis bedanken, der mich als Mentor in den letzten Jahren unterstützte. Mein ganz besonderer Dank gilt David Fuhrer für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Wir werden Neovii weiterentwickeln, um der führende Anbieter von lebensrettenden innovativen Medikamenten in der Transplantationsmedizin und seltenen Krankheiten zu werden.»

Über Neovii

Neovii ist ein unabhängiges, dynamisches und rasch wachsendes globales biopharmazeutisches Unternehmen, das innovative lebensrettende Arzneimittel entwickelt und vertreibt.

Neovii bietet seit mehr als drei Jahrzehnten Arzneimittel zum Einsatz in der Transplantationsmedizin, bei der Behandlung von hämato-onkologischen und immunologischen Erkrankungen an.

Der Hauptsitz der Neovii Pharmaceuticals AG ist in Rapperswil in der Schweiz. Neovii hat eine Tochtergesellschaft in Gräfelfing bei München, Deutschland, inklusive einer Produktionsstätte für biotechnologische Medikamente sowie eine Niederlassung in Massachusetts, USA. Die Produkte von Neovii sind weltweit in über 50 Ländern erhältlich.

Weitere Informationen Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.neovii.com

Pressekontakt:

Frau Laura Dürmüller, 0041 (0)44 455 84 57, laura.duermueller@bm.com

  Nachrichten

Bildergalerie – 1967

  1. vorrats Kapitalgesellschaft neuer vorratsgmbh Mantel  vorratsgmbh gebraucht kaufen vorratsgmbh mantel kaufen wikipedia
  2. vorratsgmbh kaufen in der schweiz Unternehmensgründung  vorratsgmbh kaufen kosten vorratsgmbh mantel kaufen zürich
  3. gmbh-mantel kaufen gesucht vorratsgmbh hülle kaufen  vorratsgmbh Gründung Aktive Unternehmen, gmbh
  4. vorratsgmbh in polen kaufen vorratsgmbh firmenwagen kaufen oder leasen  vorratsgmbh kaufen berlin vorrats Firmenmantel
  5. laufende vorratsgmbh kaufen vorratsgmbh kaufen forum  gründung GmbH vorratsgmbh mantel kaufen verlustvortrag
  6. vorratsgmbh anteile kaufen risiken vorratsgmbh anteile kaufen finanzierung  gesellschaft kaufen kredit vorratsgmbh auto kaufen leasen
  7. Vorratsgründung vorratsgmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung  eine bestehende vorratsgmbh kaufen gesellschaften
  8. vorratsgmbh gebraucht kaufen vorratsgmbh firmenwagen kaufen oder leasen  neuer vorratsgmbh Mantel vorratsgmbh sofort kaufen
  9. gesellschaften vorratsgmbh firmenwagen kaufen oder leasen  laufende vorratsgmbh kaufen vorratsgmbh wohnung kaufen
  10. Vorratskg vorratsgmbh kaufen  gmbh mantel zu kaufen gesucht vorratsgmbh firmenwagen kaufen

vorrats gmbh kaufen ohne stammkapital vorrats gesellschaft kaufen münchen Werbung  vorratsgmbh kaufen hamburg vorratsgmbh kaufen vorteile

schnell

Geschäftsideen schnell – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Saarbrücken