ZDFinfo, kurzfristige ProgrammänderungMainz, 29. Dezember 2017

Mainz (ots)

Woche 01/18 nSamstag, 30.12. nnBitte Beginnzeitkorrekturen beachten: nn21.40	Das Verm√§chtnis des Sherlock Holmesn	Die Anf√§nge der Forensiknn22.25	Das Verm√§chtnis des Sherlock Holmesn	Logik und Kriminalistiknn23.10	Dem Tod auf der Spur - Die M√§nner vom Kriminaldauerdienstn	Deutschland 2017nn23.50	Copwatch - Polizeigewalt im Visiern	Deutschland 2017nn 0.35	Mord unter Studenten - Der Fall Amanda Knoxnn 1.20	Knast in den USAn	Raus auf Bew√§hrungn	USA 2017nn 2.05	Knast in den USAn	Isolationshaft f√ľr Schwerverbrechern	USA 2017nn 3.35	√úberf√ľhrt - Der Drogendealer Sickn	mit Joe Bauschn	Deutschland 2017nn 4.20	R√§tselhafte Morde - Profiler im Einsatzn	Deutschland 2014nnnnWoche 01/18 nSonntag, 31.12. nnBitte Beginnzeitkorrekturen beachten: nn 5.05	M√∂rdern auf der Spurn	Cold Casesn	Deutschland 2016nn 5.35	Rivalen: Lady Diana und Elizabeth II.n	Frankreich 2016nn 6.20	ZDFzeitn	Zwei Prinzen f√ľr die Kronen	William und Charles von Englandn	Deutschland/Gro√übritannien 2016nn 7.05	ZDF-Historyn	Harry und Co. - Die Windsors aus der zweiten Reihen	Deutschland 2014nn 7.50	ZDF-Historyn	Auf einmal Prinzessinn	Deutschland 2016nn 8.20	ZDFzeitn	Glamour, Gold und die Lieben	Europas K√∂nigsh√§user im Vergleichn	Deutschland 2016nn 9.05	ZDFzeitn	K√∂nigliche Dynastien: Die Grimaldisn	Deutschland 2016nn( weiterer Ablauf ab 9.45 Uhr wie vorgesehen )nnBitte Beginnzeitkorrekturen beachten:n11.15	ZDF-Historyn	Prinz Philip: Blaues Blut und deutsche Wurzelnn	Deutschland 2014nn11.45	ZDF-Historyn	Auf einmal Prinzessinn	Deutschland 2016nn12.10	ZDFzeitn	Kurs auf die Kronen	Mary und Frederik von D√§nemarkn	Deutschland/D√§nemark 2016nn12.55	ZDFzeitn	Glamour, Gold und die Lieben	Europas K√∂nigsh√§user im Vergleichn	Deutschland 2016nn13.40	Edward VIII. und die Nazisn	Mythos und Wahrheitn	Deutschland 2011nn14.25	ZDF-Historyn	Englands gro√üe K√∂niginnenn	Deutschland 2017nn15.10	ZDF-Historyn	Englands Kronen	Deutschland 2017nn15.55	ZDF-Historyn	Ein Date mit den Royals - die Windsors in Deutschlandn	Deutschland 2012nn16.35	Der Buckingham-Palast - Geheimnisse, Aff√§ren, Skandalen	Familiendramenn	Gro√übritannien 2016nn17.20	Der Buckingham-Palast - Geheimnisse, Aff√§ren, Skandalen	Krieg und Friedenn	Gro√übritannien 2016nn18.05	ZDFzeitn	Elizabeth II. wird 90n	Die Jahrhundert-K√∂niginn	Deutschland/Gro√übritannien 2016nn( weiterer Ablauf ab 18.45 Uhr wie vorgesehen )nnBitte Beginnzeitkorrekturen beachten:n23.10	ZDFzeitn	Zwei Prinzen f√ľr die Kronen	William und Charles von Englandn	Deutschland/Gro√übritannien 2016nn23.55	ZDF-Historyn	Harry und Co. - Die Windsors aus der zweiten Reihen	Deutschland 2014nn 0.40	Edward VIII. und die Nazisn	Mythos und Wahrheitn	Deutschland 2011nn 1.25	ZDF-Historyn	Englands gro√üe K√∂niginnenn	Deutschland 2017nn 2.05	ZDF-Historyn	Kaiserkindern	Deutschland 2015nn 2.50	ZDF-Historyn	Englands gro√üe K√∂niginnenn	Deutschland 2017nn n 3.35	ZDF-Historyn	Englands Kronen	Deutschland 2017nn 4.20	ZDFzeitn	K√∂nigliche Dynastien: Die Habsburgern	Deutschland 2014nnnnWoche 01/18 nMontag, 01.01. nnBitte Beginnzeitkorrekturen beachten: nn 5.05	ZDFzeitn	K√∂nigliche Dynastien: Die Gl√ľcksburgern	Deutschland 2017nn 5.50	ZDF-Historyn	Krieg der Zeichnern	Deutschland 2015nn( weiterer Ablauf ab 6.15 Uhr wie vorgesehen )nnBitte Beginnzeitkorrekturen beachten: n7.00	Die Jahreschronik des Dritten Reichsn	1933 bis 1935: Gleichschaltungn	Deutschland 2008nn 7.45	Die Jahreschronik des Dritten Reichsn	1936 bis 1939: Der Weg zum Kriegn	Deutschland 2008nn 8.30	Die Jahreschronik des Dritten Reichsn	1939 bis 1942: Krieg und Vernichtungn	Deutschland 2008nn 9.15	Die Jahreschronik des Dritten Reichsn	1942 bis 1945: Der Untergangn	Deutschland 2008nn10.00	Die SSn	Heydrichs Herrschaftnn10.45	Die SSn	Der Machtkampfnn11.25	Die SSn	Himmlers Wahnnn12.10	Die SSn	Totenkopfnn12.55	Die SSn	Die Waffen-SSnn13.40	Die SSn	Mythos Odessann14.20	B√∂se Bautenn	Hitlers Architektur - Eine Spurensuche in Berlinn	Deutschland 2013n15.05	B√∂se Bautenn	Hitlers Architektur im Schatten der Alpenn	Deutschland 2016nn15.50	B√∂se Bautenn	Hitlers Architektur - Spurensuche in M√ľnchen und N√ľrnbergn	Deutschland 2015nn16.35	B√∂se Bautenn	Hitlers Architektur - Spuren vom Westwall bis zur Autobahnn	Deutschland 2017nn17.20	Hitler privat - Das Leben des Diktatorsn	Der K√ľnstlern	Deutschland 2010nn18.05	Hitler privat - Das Leben des Diktatorsn	Der Soldatn	Deutschland 2010nn18.50	Hitler privat - Das Leben des Diktatorsn	Der \"F√ľhrer\"n	Deutschland 2010nn( weiterer Ablauf ab 19.30 Uhr wie vorgesehen )nnBitte Beginnzeitkorrekturen beachten:n22.25	Die Jahreschronik des Dritten Reichsn	1936 bis 1939: Der Weg zum Kriegn	Deutschland 2008nn23.10	Die Jahreschronik des Dritten Reichsn	1939 bis 1942: Krieg und Vernichtungn	Deutschland 2008nn23.55	Die Jahreschronik des Dritten Reichsn	1942 bis 1945: Der Untergangn	Deutschland 2008nn 0.40	Die SSn	Heydrichs Herrschaftnn 1.25	Die SSn	Der Machtkampfnn 2.10	Die SSn	Himmlers Wahnnn 2.50	Die SSn	Totenkopfnn 3.35	Die SSn	Die Waffen-SSnn 4.20	Die SSn	Mythos OdessannnWoche 01/18 nDienstag, 02.01. nnBitte Beginnzeitkorrekturen beachten: nn 5.05	ZDF-Historyn	Hitlers Geheimwaffenchef - Auf den Spuren von Hans Kammlern	Deutschland 2014nn 5.35	B√∂se Bautenn	Hitlers Architektur - Eine Spurensuche in Berlinn	Deutschland 2013nn 6.20	B√∂se Bautenn	Hitlers Architektur im Schatten der Alpenn	Deutschland 2016nn 7.05	B√∂se Bautenn	Hitlers Architektur - Spurensuche in M√ľnchen und N√ľrnbergn	Deutschland 2015nn 7.50	B√∂se Bautenn	Hitlers Architektur - Spuren vom Westwall bis zur Autobahnn	Deutschland 2017nn 8.32	Regelm√§√üig aktuelle Nachrichtenn	heute Xpressnn 8.35	Hitler privat - Das Leben des Diktatorsn	Der K√ľnstlern	Deutschland 2010nn 9.20	Hitler privat - Das Leben des Diktatorsn	Der Soldatn	Deutschland 2010nn10.05	Hitler privat - Das Leben des Diktatorsn	Der \"F√ľhrer\"n	Deutschland 2010nn10.50	Hitler privat - Das Leben des Diktatorsn	Der Kriegsherrn	Deutschland 2010nn11.35	Mythen-J√§gern	Das verschollene Schiff in der W√ľsten	Gro√übritannien 2014nn( weiterer Ablauf ab 12.15 Uhr wie vorgesehen )nnnnBitte Beginnzeitkorrektur beachten:                                  n13.50	Hexenwahn - Die Dokumentationn	Deutschland 2014nn( weiterer Ablauf ab 14.15 Uhr wie vorgesehen )nnnBitte Beginnzeitkorrekturen beachten:n21.40	Geheimnisse der Kirchen	Die N√§gel von Golgathan	Neuseeland 2015nn22.25	Geheimnisse der Kirchen	R√§tsel um Marian	Neuseeland 2015nn23.10	Geheimnisse der Kirchen	Tod am Kreuzn	Neuseeland 2015nn23.50	Geheimnisse der Kirchen	War Jesus verheiratet?n	Neuseeland 2015nn 0.35	heute-journalnn 1.05	Mythen-J√§gern	Der Pfarrer und der Heilige Graln	Gro√übritannien 2014nn 1.50	Mythen-J√§gern	Die geheimnisvolle Goldminen	Gro√übritannien 2014nn 2.35	Mythen-J√§gern	Das verschollene Bernsteinzimmern	Gro√übritannien 2011nn 3.20	Mythen-J√§gern	Himmlers Suche nach Atlantisn	Gro√übritannien 2013nn 4.00	Mythen-J√§gern	Das Nazi-Geheimnis vom Toplitzseen	Gro√übritannien 2014nn( weiterer Ablauf ab 4.45 Uhr wie vorgesehen )n 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
nTelefon: +49-6131-70-12121
n
n
n
n
n
n



ZDFinfo, kurzfristige Programmänderung
Mainz, 29. Dezember 2017 gmbh kaufen deutschland

ADKA stiftet Arzneimittel-Info-Datenbank f√ľr Apotheker ohne Grenzen

Berlin (ots) – Der Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker e.V. (ADKA) stellt seit Herbst 2017 der Hilfsorganisation Apotheker ohne Grenzen Deutschland (AoG) einen kostenfreien Zugang zur ADKA-Arzneimittel-Info-Datenbank zur Verf√ľgung. Damit hat die AoG Zugriff auf ein bundesweit in Krankenhausapotheken genutztes internetbasiertes Tool f√ľr Anfragen zur Arzneimitteltherapiesicherheit. Das Dokumentations- und Wissenstool erm√∂glicht nun den zeitsparenden R√ľckgriff auf recherchierte Fragestellungen.

Seit der Gr√ľndung im Jahr 2000 sind AoG-Apotheker/innen weltweit in der Nothilfe und der Entwicklungszusammenarbeit aktiv. Besonders bei langfristigen Hilfsprojekten werden Fragen z.B. zur Stabilit√§t und Haltbarkeit von Arzneimitteln an die ehrenamtlichen Apotheker gestellt. Einmal aufwendig recherchiert, steht die Beantwortung ab jetzt in der der ADKA Arzneimittel-Info-Datenbank dauerhaft zur Verf√ľgung. \“Das unterst√ľtzt unsere Arbeit vor Ort, wenn wir z.B. die Haltbarkeit von Arzneimitteln zur intraven√∂sen Anwendung bei besonderen Licht- und Temperaturverh√§ltnissen pr√ľfen oder die Umstellungen von Wirkstoffen mit geringer therapeutischer Breite beurteilen\“, freut sich die AoG-Apothekerin und -Projektleiterin Dr. Carina Vetye. \“Die Datenbank erm√∂glicht es uns, Fragen schneller zu kl√§ren oder um Hilfe bei deren Kl√§rung zu bitten. Die Kolleginnen und Kollegen in den Krankenhausapotheken haben viel Wissen im Bereich der klinischen Pharmazie und der Arzneimittelinformation\“.

Durch die Digitalisierung der Arzneimittelinformation stehen diese Rechercheergebnisse zu jeder Zeit gesch√ľtzt im Internet zur Verf√ľgung. Auch f√ľr kurzfristige Nothilfe ist der Zugang zur Datenbank wichtig. In Katastrophensituationen muss z√ľgig gearbeitet werden. Dr. Vetye hat ein Handbuch mit Informationen gezielt f√ľr die Medikamente der WHO-Nothilfe-Apotheke geschrieben. Daf√ľr durchgef√ľhrte Abfragen k√∂nnen nun ebenso digital hinterlegt und systematisch abgerufen werden. Die so mit Hilfe der ADKA Arzneimittel-Info-Datenbank schnell gewonnene Information kommt direkt den Menschen in Notsituationen zu Gute.

Apotheker ohne Grenzen Deutschland e. V.

Der gemeinn√ľtzige Verein hat um die 1600 Mitglieder und engagiert sich mit pharmazeutischem Know-how und Arzneimitteln in der Katastrophenhilfe und in der Entwicklungszusammenarbeit.

Spendenkonto: DE88 3006 0601 0005 0775 91 nDeutsche Apotheker und √Ąrztebank nnWeitere Informationen: www.apotheker-ohne-grenzen.de 

Die ADKA vertritt die Interessen von mehr als 2.300 deutschen Krankenhausapothekern. Im Fokus der Verbandsarbeit steht, die größtmögliche Sicherheit der Arzneimittelversorgung aller Klinikpatienten zu gewährleisten. Weitergehende Informationen finden Sie unter http://www.adka.de

Ansprechpartner:

Präsident Rudolf Bernard, praesident@adka.de
nGesch√§ftsf√ľhrer J√ľrgen Bieberstein, gf@adka.de
nAlt Moabit 96, 10559 Berlin, Tel. 030-3980 8752, Fax – 8753



ADKA stiftet Arzneimittel-Info-Datenbank f√ľr Apotheker ohne Grenzen gmbh grundstück kaufen

Einkaufs-Apps: Edeka und Rossmann fallen durch

Hamburg (ots) – Einkaufs-Apps versprechen Rabatte und ma√ügeschneiderte Angebote. Doch daf√ľr geben die Kundinnen und Kunden vor allem pers√∂nliche Daten preis. Nach Recherchen des NDR Verbrauchermagazins \“Markt\“ erfassen die Apps von Edeka, Rossmann und der Hamburger Drogeriekette \“Budni\“ w√§hrend der Nutzung Standortdaten sowie Daten zu Einkaufs-Vorlieben und -Interessen.

\“Markt\“ hat Informatiker der Universit√§t Hamburg gebeten, die Programmierung und Funktionsweise der Apps zu untersuchen. Die Wissenschaftler konnten nachweisen, dass App-Nutzer Daten an Google und Facebook sowie an Marktforschungsunternehmen √ľbermitteln. Die Nutzer haben sich damit einverstanden erkl√§rt, sobald sie die Datenschutzerkl√§rung der jeweiligen App akzeptiert haben – offenbar h√§ufig unbewusst.

Die Edeka-App erfasst bei jeder Nutzung Standortdaten, aus denen man Bewegungsprofile erstellen k√∂nnte. Edeka teilte auf Anfrage mit, dass aber keine solchen Profile erstellt w√ľrden: \“Die standortbezogenen Daten werden nur abgerufen, aber nicht auf unseren Servern gespeichert, sondern lediglich zur Anzeige in der App benutzt.\“

Die Rossmann-App geht noch weiter und √ľbermittelt pers√∂nliche Daten der Nutzer. Sobald man sich registriert hat, werden der vollst√§ndige Name, das Alter und s√§mtliche Nutzungsdaten automatisch an ein Marktforschungsunternehmen gesandt. Dies wurde bis vor kurzem nicht in der Datenschutzerkl√§rung erw√§hnt.

Auf Anfrage teilte Rossmann mit, man nehme das Thema Datenschutz sehr ernst und habe deshalb \“unverz√ľglich eine Aktualisierung der Datenschutzerkl√§rung in unserer App in die Wege geleitet.\“ Am eigentlichen Verfahren √§nderte der Konzern aber nichts.

Mehr zum Thema in der Sendung \“Markt\“ am Montag, 11. Dezember, um 20.15 Uhr im NDR Fernsehen und bei www.NDR.de/markt.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
nPresse und Information
nIris Bents
nTel.: 040/4156-2304
n
n
n
nhttp://www.ndr.de
nhttps://twitter.com/NDRpresse



Einkaufs-Apps: Edeka und Rossmann fallen durch Existenzgründung

FRITZ!Tipps zu Weihnachten

}

nn

FRITZ!Tipps zu Weihnachten
Mit FRITZ!Produkten kann Weihnachten kommen. Weiterer Text √ľber ots und www.presseportal.de/nr/14784 / Die Verwendung dieses Bildes ist f√ľr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Ver√∂ffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/AVM GmbH\“

n

n

nn

Berlin (ots) – Mit FRITZ!-Produkten kann Weihnachten kommen. √úber die intelligente Steckdose FRITZ!DECT 210 wird die Winterbeleuchtung p√ľnktlich zum Sonnenuntergang angeschaltet, die FRITZ!Box streamt die passende Weihnachtsmusik und die AVM-Serviceseiten helfen auch zwischen den Jahren rund um die Uhr. Noch mehr Tipps finden Nutzer unter avm.de/ratgeber.

FRITZ!DECT 210 setzt Weihnachtsbeleuchtung perfekt in Szene

Die eingebaute Astrofunktion der intelligenten Steckdose FRITZ!DECT 210 schaltet p√ľnktlich zum Sonnenuntergang. So erstrahlen Lichterketten, Sterne und Weihnachtsm√§nner im Vorgarten automatisch. Die Funktion wird per Browser oder MyFRITZ!App 2 im Smart-Home-Profil von FRITZ!DECT 210 aktiviert. Dazu einfach auf den Reiter \“Automatisches Schalten\“ klicken. FRITZ!DECT 210 funktioniert √ľbrigens auch noch bei Temperaturen von bis zu minus 20 Grad.

Weihnachtsmusik √ľber die FRITZ!Box h√∂ren

Die Musik beim Christbaumschm√ľcken kommt dieses Jahr von der FRITZ!Box. Denn mit dem Mediaserver der FRITZ!Box lassen sich ganz einfach Internetradiosender streamen. Dazu im Men√ľ \“Heimnetz\“ in der FRITZ!Box Benutzeroberfl√§che den Mediaserver aktivieren. Danach im Reiter \“Internetradio\“ entweder einen Radiosender aussuchen oder einen neuen hinzuf√ľgen. Mit einem WLAN Lautsprecher, dem FRITZ!Fon oder der FRITZ!App Media k√∂nnen die Sender jetzt abgespielt werden. √úbrigens: Webradios mit den besten Weihnachtshits findet man beispielsweise unter shoutcast.com

24/7 FRITZ!-Service auch an Weihnachten

Die FRITZ!Box ist viel mehr als ein einfacher Router. FRITZ!Hotspot, NAS-Funktion oder WLAN Mesh – viele wissen gar nicht was in ihrer FRITZ!Box steckt. Gerade zwischen den Jahren hat man mehr Zeit, um sich mit diesem Thema zu besch√§ftigen. Die Serviceseiten auf avm.de helfen dabei. Einfach im Bereich \“Service\“ das entsprechende FRITZ!-Produkt ausw√§hlen und nach einem Schlagwort suchen. Schon findet man das passende Dokument, das viele Fragen beantwortet. Auch hilfreich: Die \“FRITZ! Clips\“ auf dem FRITZ!Box YouTube-Kanal. (https://www.youtube.com/avm)

Zur Onlineversion der Presseinformation: nhttps://avm.de/index.php?id=33786 
Pressefotos zu dieser Meldung: nhttps://avm.de/pressefotos/fritzbox 
√úber AVM: nhttp://avm.de/ueber-avm 

Pressekontakt:

Doris Haar
nAVM Kommunikation
nTelefon 030 39976-242
npresse@avm.de
nhttp://twitter.com/avm_presse



FRITZ!Tipps zu Weihnachten gmbh kaufen risiken

Sigmar Gabriel: Wenn ich mir einen Bundeskanzler aussuchen könnte, dann wäre das Frank Walter Steinmeier

Hamburg (ots) – Wenn Bundesau√üenminister Sigmar Gabriel sich einen Bundeskanzler aussuchen k√∂nnte, dann w√§re das Frank Walter Steinmeier. \“Aber der ist ja jetzt Bundespr√§sident\“, so Gabriel auf der ZEIT MATINEE im Gespr√§ch mit ZEIT-Herausgeber Josef Joffe und ZEIT-Redakteur Roman Pletter.

Gabriel h√§lt die derzeitige Situation der Regierungsbildung f√ľr eine \“komplizierte Lage\“. Er erkl√§rt: \“Nun haben wir die Situation, dass die, die h√§tten regieren m√ľssen, es nicht hingekriegt haben. Und jetzt darf nat√ľrlich auch keiner von der SPD erwarten, dass wir jetzt sagen: \’Super, wir haben nur darauf gewartet, dass wir jetzt mal gro√üe Koalition machen d√ľrfen.\’\“

Eine gro√üe Koalition entspr√§che auch nicht dem Wahlergebnis: \“Dass Martin Schulz und viele andere gesagt haben, wir wollen nicht in die gro√üe Koalition, ist ja bei Lichte betrachtet auch das Wahlergebnis gewesen.\“ Das Wahlergebnis sei keine Best√§tigung f√ľr die Parteien gewesen, weiterzumachen. \“Nein, wir haben beide verloren. Die CDU sogar noch mehr als wir\“, betont Gabriel auf der ZEIT MATINEE.

Als Au√üenminister will er aber darauf hinweisen, dass die instabile Lage in Deutschland kein Dauerzustand sein darf: \“Was jetzt die Schwierigkeit ausmacht, ist, dass das Bewusstsein wachsen muss, was in Europa los ist, wenn Deutschland √ľber l√§ngere Zeit kein stabiles Bild abgibt. Das ist meine gro√üe Sorge.\“ Und weiter: \“Wenn wir wackelig sind, dann bebt es drau√üen.\“

Auch Neuwahlen sieht Gabriel kritisch: \“Alle sind sich einig, dass es keine richtig gute Idee ist, dem deutschen Volk zu sagen: \’Unsere Vorstellung von Demokratie ist: Ihr w√§hlt jetzt mal so lange, bis das Ergebnis so ist, dass es uns passt.\’\“ Gabriel weist in diesem Zusammenhang auf den Ausgang der belgischen Parlamentswahl im Juni 2010 hin: \“Die gr√∂√üte Gefahr ist ja, wenn Menschen merken, es geht auch ohne Politiker.\“

Pressekontakt:

Diese Pressemitteilung finden Sie auch unter www.zeit.de/presse.
n
nPressekontakt:
nClara Bluhm
nUnternehmenskommunikation und Veranstaltungen
nTel.: 040 / 32 80 – 2176
nFax: 040 / 32 80 – 558
nE-Mail: clara.bluhm@zeit.de
nwww.facebook.com/diezeit
nwww.twitter.com/zeitverlag



Sigmar Gabriel: Wenn ich mir einen Bundeskanzler aussuchen könnte, dann wäre das Frank Walter Steinmeier gesellschaft kaufen kosten

„My Move – Tanz deines Lebens!“ ab 1. NovemberPremiere des neuen Doku-Formats bei KiKA

nn n n nn n nn n n

Erfurt (ots) – Breakdance, Hip-Hop, Ausdruckstanz, Showtanz, Contemporary und Ballett: Dank vieler unterschiedlicher Stile verwandelt sich KiKA in einen Tanzsaal. Am 1. November startet die Premiere der neuen Doku- Serie \“My Move – Tanz deines Lebens!\“ (MDR) bei KiKA. In 20 Folgen begleiten die Zuschauer junge Teilnehmer, die die Chance bekommen, gemeinsam als Crew die gro√üe B√ľhne zu rocken – montags bis donnerstags, jeweils um 20:10 Uhr in zwei Folgen hintereinander.

Unter hunderten Bewerbern wurden 19 junge T√§nzer zwischen 13 und 16 Jahren aus Deutschland und der Schweiz ausgew√§hlt, die zeigen d√ľrfen, was sie t√§nzerisch drauf haben. Vor einer dreik√∂pfigen Jury m√ľssen sie alles geben. Die Zuschauer erwarten ganz unterschiedliche Tanzstile und die Jury hat die Qual der Wahl: F√ľr welche T√§nzer und welche Tanzstile wird sie sich am Ende entscheiden?

Die Jury, das sind: \“Vio\“ alias Violetta Kromer, T√§nzerin und Choreografin, die unter anderem bei \“Dance, Dance, Dance\“ und \“Deutschland tanzt\“ bereits Prominente f√ľr den gro√üen Auftritt gecoacht hat. \“Lehmi\“ alias Phillip Lehmann von der national und international gefeierten Hip-Hop-Tanzcrew \“The Saxonz\“. Und \“Iggy\“ alias Ignacio Uriarte, Singer/Songwriter von \“Lions Head\“, der seine Erfahrungen als K√ľnstler und B√ľhnenperformer an die jungen Teilnehmer weitergeben will.

Nur acht T√§nzer werden es am Ende in die \“My Move\“-Dance-Crew schaffen. Ihnen winken vier Wochen Profi-Coaching von den drei Jury-Mitgliedern und ein Mega-Auftritt, der alle √ľberraschen wird. Die Serie nimmt die Zuschauer mit auf die abenteuerliche Reise dieser acht jungen T√§nzer, die die Chance bekommen, gemeinsam die ganz gro√üe B√ľhne zu rocken und den Alltag von Profit√§nzern kennenzulernen. Zus√§tzlich gibt es unter mdr.de/mymove ein umfassendes Online-Angebot unter anderem mit Anleitungen zum Nachtanzen und Profitipps von \“Lehmi\“ und \“Vio\“.

\“My Move – Tanz deines Lebens!\“ macht da weiter, wo die √ľblichen Castingshows enden: \“Wir begleiten die Kids √ľber den gesamten Prozess – vom Casting bis zum gro√üen Auftritt. Wir zeigen, wie die acht ganz unterschiedlichen Charaktere zu einem Team zusammenwachsen, in dem sie sich trotz Konkurrenz gegenseitig unterst√ľtzen. Als Doku-Serie ist dieses Format einmalig\“, erkl√§rt Dr. Astrid Plenk, Leiterin der Kinder- und Familienredaktion beim MDR. \“My Move\“ wird im Auftrag des MDR von der StarshipFilm GmbH produziert. Verantwortliche Redakteurin beim MDR ist Anke Gerstel.

Der Kinderkanal von ARD und ZDF sendet seit dem 1. Januar 1997 einen genre- und themenreichen Mix aus unterhaltenden, beratenden, bildenden und informierenden Programmen und Angeboten. Jungen Mediennutzern zwischen drei und 13 Jahren bietet KiKA Qualität und Vielfalt, Eltern und Pädagogen Beratung und Orientierung.

Bilder und Texte zu den Programmhighlights und Aktionen im Jubiläumsjahr finden Sie in der KiKA-Presselounge auf kika-presse.de.

Pressekontakt:

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
nUnternehmenskommunikation
nTelefon: 0361/218-1827
neFax: 0361/218-291827
nEmail: kika-presse@kika.de
nkika-presse.de

nn

n \“My Move – Tanz deines Lebens!\“ ab 1. November
Premiere des neuen Doku-Formats bei KiKAn gmbh firmenwagen kaufen oder leasen

Wolfgang Baasch: Lohn- und Sozialdumping bekämpfen

nn n n nn n nn n n

Kiel (ots) РZur Reform der EU-Entsenderichtlinie und der damit einhergehenden Stärkung der Sozialstandards erklärt der arbeitsmarktpolitische Sprecher, Wolfgang Baasch:

\“Wir begr√ľ√üen die Reformierung der europ√§ischen Entsenderichtlinie. Diese sieht vor, dass entsandte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus einem anderen EU-Land k√ľnftig grunds√§tzlich genauso bezahlt werden sollen wie einheimische Kolleginnen und Kollegen. Die Versch√§rfung der Regeln gegen Lohn- und Sozialdumping ist ein wichtiger Schritt f√ľr ein soziales Europa. In Deutschland sind ca. 561.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus EU-Nachbarl√§ndern besch√§ftigt. Viele dieser Besch√§ftigten werden unter Tarif bezahlt, machen viele √úberstunden und k√∂nnen von heute auf morgen vor die T√ľr gesetzt werden. Kurzum: Es findet eine Ausbeutung statt. Diese Ausbeutung hat gravierende Folgen f√ľr den Arbeitsmarkt, auf dem die entsandten Besch√§ftigten eingesetzt sind. Es f√ľhrt zu einer Untergrabung der Sozial- und Tarifstandards, was auch heimischen Unternehmen und Besch√§ftigten schadet. Die Beratungsstelle Arbeitnehmerfreiz√ľgigkeit in Schleswig-Holstein bleibt darum ein wichtiges Instrument zur Unterst√ľtzung der entsandten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und der Einhaltung der Sozialstandards in Schleswig-Holstein.

Wir fordern alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber auf, f√ľr gute und gleiche Arbeitsbedingungen von Anfang an zu sorgen – nicht erst als Reaktion auf europ√§ische Regelungen.

F√ľr uns Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten bedeutet gleiche Arbeit auch gleiche Bezahlung und gleiche Rechte!\“

Pressekontakt:

Pressesprecher: Heimo Zwischenberger (h.zwischenberger@spd.ltsh.de)
nVertretung Pressesprecher
nFelix Deutschmann (f.deutschmann@spd.ltsh.de)

nn

n Wolfgang Baasch: Lohn- und Sozialdumping bek√§mpfenn gmbh gesellschaft kaufen münchen

„Nervennahrung“: Welche Rolle spielen Mineralstoffe und Spurenelemente bei neurologisch-psychiatrischen Erkrankungen?

nn n n nn n nn n n

Stuttgart (ots) – Mikroskopisch kleine Nahrungsbestandteile k√∂nnen einen gro√üen Einfluss auf Nerven, Hirn und Psyche haben: Was Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine im Nervensystem bewirken und welche Rolle sie bei neurologisch-psychiatrischen Erkrankungen spielen, beschreibt ein neuer Patienten-Ratgeber von der Gesellschaft f√ľr Biofaktoren e.V. (GfB), der kostenlos bei der Fachgesellschaft erh√§ltlich ist.

Ist der K√∂rper nicht ausreichend mit lebenswichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen (Biofaktoren) versorgt, kann einiges schief laufen. Und davon sind nicht zuletzt die Nerven und das Gehirn betroffen: In dem hochkomplexen Organsystem k√∂nnen erhebliche St√∂rungen auftreten, wenn essenzielle Stoffe f√ľr die Energieproduktion und den Ablauf der Stoffwechselprozesse fehlen. Die Ursache eines Biofaktoren-Mangels ist nicht immer eine einseitige Ern√§hrung. Viele Faktoren – von Arzneimitteln und Erkrankungen bis hin zu chronischem Stress – k√∂nnen die Versorgung mit Mikron√§hrstoffen erheblich beeintr√§chtigen.

Die neue Brosch√ľre der Gesellschaft f√ľr Biofaktoren beschreibt am Beispiel ausgew√§hlter Mineralstoffe und Spurenelemente wie Magnesium, Eisen und Zink, welche Funktionen diese im Nervensystem haben und welche Zusammenh√§nge die Wissenschaft zu neurologischen Erkrankungen und psychischen St√∂rungen wie dem Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivit√§ts-Syndrom (ADHS), Demenz, Depressionen oder negativem Stress aufgedeckt hat. Auch dem Vitamin D wird ein Kapitel gewidmet. Denn aktuelle Erkenntnisse zeigen, dass das Vitamin die Hirnfunktion wesentlich beeinflusst und eine Rolle bei verschiedenen neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen zu spielen scheint – von Autismus bis hin zur Multiplen Sklerose.

\“Die Ursachen neurologischer und psychiatrischer Erkrankungen sind vielf√§ltig – den Stellenwert der Biofaktoren sollte man in diesem Zusammenhang nicht untersch√§tzen\“, erkl√§rt die Gesellschaft f√ľr Biofaktoren e.V.

Die Inhalte der Brosch√ľre basieren auf fachlich fundierten Vortr√§gen anl√§sslich eines wissenschaftlichen Symposiums der Gesellschaft f√ľr Biofaktoren.

Der Gesundheitsratgeber kann kostenlos bei der Gesellschaft f√ľr Biofaktoren angefordert werden:

√úber die Webseite der GfB unter www.gf-biofaktoren.de, per E-Mail: info@gf-biofaktoren.de oder per Post: Gesellschaft f√ľr Biofaktoren e.V., Postfach 400320, 70403 Stuttgart

Pressekontakt:

nE-Mail: info@gf-biofaktoren.de

nn

n \“Nervennahrung\“: Welche Rolle spielen Mineralstoffe und Spurenelemente bei neurologisch-psychiatrischen Erkrankungen?n erwerben

Der Direktvertrieb verdoppelt seinen Umsatz in den letzten 10 JahrenDie Deutsche Direktvertriebsbranche setzte 2016 17 Milliarden Euro um

nn n n nn n nn n n

Berlin (ots) – Die Direktvertriebsunternehmen in Deutschland konnten ihren Gesamtumsatz im letzten Jahrzehnt auf 17 Milliarden Euro im Jahr 2016 ann√§hernd verdoppeln. Im Jahr 2007 wurden in der Branche 8,7 Milliarden Euro umgesetzt. Im Vergleich zum Jahr 2015 steigerte sich der Umsatz um vier Prozent. Zu diesen Ergebnissen kam die aktuelle Marktstudie der Universit√§t Mannheim, die im Auftrag des Bundesverbandes Direktvertrieb Deutschland (BDD) j√§hrlich durchgef√ľhrt wird.

Auch die Entwicklung der selbst√§ndigen Vertriebspartner, die f√ľr deutsche Direktvertriebsunternehmen t√§tig sind, ist sehr positiv: 2016 konnten 26.000 neue Partner gewonnen werden. Insgesamt sind nun 865.883 Verkaufsberater f√ľr die Branche t√§tig. Das sind drei Prozent mehr als im Vorjahr. \“Im Direktvertrieb genie√üen Vertriebspartner einen sehr hohen Stellenwert verglichen mit anderen Branchen. Ihre Begeisterung und Freude am Verkaufen sind unbedingte Voraussetzung f√ľr den Erfolg eines Unternehmens und der gesamten Branche\“, sagt Jochen Acker, BDD-Vorstandsvorsitzender.

Die beliebteste Direktvertriebsart ist auch in 2016 mit rund 50 Prozent wieder einmal die Verkaufsparty gewesen. Fast die H√§lfte aller Verkaufspartys kann durchschnittlich einen Bestellwert von 250 bis 500 Euro verzeichnen. Bei 30 Prozent der Partys werden √ľber 500 Euro umgesetzt. \“Das zeigt, dass die Kunden die Attraktivit√§t und Qualit√§t der Produkte sowie die besondere und individuelle Beratung im Direktvertrieb sch√§tzen\“, kommentiert Prof. Dr. Florian Kraus von der Universit√§t Mannheim die Zahlen.

Die Erwartungen der Branche an das laufende Geschäftsjahr fallen durchweg positiv aus: Die Unternehmen rechnen mit einer Umsatzsteigerung von acht Prozent auf rund 18,4 Milliarden Euro.

Zur Studie

In der Studie der Universit√§t Mannheim werden die Ergebnisse der Befragung von Direktvertriebsunternehmen in Deutschland zusammengefasst. Ziel der j√§hrlichen Marktstudie ist es, einen Einblick in die aktuelle Situation der Direktvertriebsbranche zu gewinnen. An der Online-Befragung der Universit√§t im Fr√ľhjahr 2017 nahmen 299 Unternehmen teil.

√úber den Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V. Seit 50 Jahren setzt sich der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland (BDD) f√ľr die Interessen der Direktvertriebs-unternehmen des privaten Konsumg√ľter- und Dienstleistungsbereichs ein. 1967 als Arbeitskreis \“Gut beraten – zu Hause gekauft\“ gegr√ľndet, haben sich die BDD-Mitglieder zur Einhaltung von Verhaltensstandards verpflichtet, die f√ľr ein faires Miteinander im Direktvertrieb sorgen. Im BDD sind 50 Unternehmen organisiert, die ganz unterschied-liche Produkte bzw. Dienstleistungen verkaufen. Dazu geh√∂ren z.B. Haushaltswaren, Reinigungsmittel, Bauelemente, Getr√§nke, Nahrungserg√§nzungsmittel, Kosmetik- und Sch√∂nheitsartikel, Schmuck, Heimtiernahrung sowie Energiedienstleistungen. www.direktvertrieb.de

Pressekontakt:

Leonie Heitm√ľller
nE-Mail: heitmueller@direktvertrieb.de
nTelefon: +49 (0)30 – 23 63 56 83
n
nBundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V.
nBundesallee 221
n10719 Berlin
nwww.direktvertrieb.de

nn

n Der Direktvertrieb verdoppelt seinen Umsatz in den letzten 10 Jahren
Die Deutsche Direktvertriebsbranche setzte 2016 17 Milliarden Euro umn Firmenübernahme

HENGTONG auf dem 7. Platz der Top-100-Liste der weltweiten Kabelproduzenten von Integer

nn n n nn n nn n n

Suzhou, China (ots/PRNewswire) – Integer Research ver√∂ffentlichte diesen September die Top-100-Liste der weltweiten Kabelproduzenten. Hengtong Optic-Electric (600487. SH), ein globaler Service-Provider f√ľr Informations- und Energienetzwerke und Teil der Hengtong Group ist das einzige chinesische Unternehmen, das es erneut unter die Top 10 geschafft hat. Das Unternehmen behauptet seine Stellung mit einem 7. Platz – eine weitere Verbesserung im Vergleich zum letzten Jahr.

Integer Research ist ein unabh√§ngiges Marktforschungs- und Analyseunternehmen, das sich auf die Leitungs- und Kabelindustrie spezialisiert hat und basierend auf der j√§hrlichen Umsatzentwicklung mit Isolationsprodukten eine unabh√§ngig gepr√ľfte Rangliste der 100 gr√∂√üten Produzenten von isolierten Leitungen und Kabeln ver√∂ffentlicht.

Die Daten von Inter Research zeigen ein starkes Wachstum f√ľr China. Dieses Jahr behaupteten 34 chinesische Unternehmen, darunter auch Hengtong, ihren Platz in der Liste der besten 100 Unternehmen. Der Gesamtumsatz dieser 34 Unternehmen wuchs im Vergleich zum letzten Jahr weiter an, obwohl das Gesamtergebnis der Top 100 weltweit um 5 % abnahm.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.integer-research.com/market-analysis/the-integer-top-100-wire-cable-producers-database/free-preview-extracts-top-100-alphabetical-list/#Top10

In √ľber 20 Jahren wuchs Hengtong zu einer gro√üen Unternehmensgruppe mit 18.000 Mitarbeitern weltweit und entwickelte eigene Kerntechnologien im Bereich der optischen Vorform- und Kabelforschung und -herstellung. Dieses starke Wachstum mit einer neuen Definition von \“Made in China\“ zieht erneut die weltweite Aufmerksamkeit auf sich.

Hengtong und viele andere chinesische Firmen sind bereit f√ľr die globale √Ėffnung und streben nach neuen internationalen Partnerschaften, die ein neues Zeitalter f√ľr China einleiten.

Informationen zu Hengtong Optic-Electric

Hengtong Optic-Electric ist ein globaler Service-Provider f√ľr Informations- und Energienetzwerke und bietet ein Sortiment von Leitungen und Kabeln, darunter Glasfaserkabel, Stromkabel, marine Unterwasserkabel, usw. an.

Als eines der gelisteten Unternehmen der Hengtong Group mit √ľber 20 Jahren Firmengeschichte hat Hengtong Optic-Electric inzwischen 10 Produktionsst√§tten in China, Europa, S√ľdamerika, S√ľdafrika, S√ľdasien und S√ľdostasien. Das Unternehmen hat zudem weltweite Verkaufsniederlassungen in 30 L√§ndern und Regionen und liefert Produkte und Dienstleistungen in √ľber 120 L√§nder.

Engagement f√ľr Innovation und soziale Verantwortung sind der Kern der Firmenphilosophie von Hengtong. Durch Anwendung und Weiterentwicklung von intelligenten Herstellungstechniken ist Hengtong inzwischen einer der modernsten Kabelhersteller weltweit.

Weitere Informationen zu Hengtong finden Sie unter: http://www.hengtonggroup.com/en/

Pressekontakt:

Qian Cuihong
n+86 512 -63957334
nqiancuihong@htgd.com.cn

nn

n HENGTONG auf dem 7. Platz der Top-100-Liste der weltweiten Kabelproduzenten von Integern gmbh kaufen 34c