Extell Development Company schlie√üt ein Finanzierungspaket in H√∂he von $ 1,135 Milliarden f√ľr den Central Park Tower, das h√∂chste Wohngeb√§ude der Welt, ab

New York (ots/PRNewswire) – Das landesweit renommierte Immobilienentwicklungsunternehmen Extell Development Company gab heute bekannt, dass das Unternehmen am 29. Dezember 2017 sein bisher gr√∂√ütes Baudarlehen f√ľr den Central Park Tower abgeschlossen hat. Der Central Park Tower, ein 1.550 Fu√ü hohes architektonisches Wahrzeichen in der Billionaires\‘ Row in Manhattan, wird das h√∂chste Wohngeb√§ude der Welt sein. Das Finanzierungspaket bestand aus einer von J.P. Morgan gef√ľhrten Syndizierung eines vorrangigen Baukredits in H√∂he von $ 900 Millionen und einem bevorzugten Eigenkapitaldarlehen eines Hedgefonds in H√∂he von $ 235 Millionen.

\“Extell genie√üt bei den Kreditgebern und institutionellen Investoren einen au√üergew√∂hnlich guten Ruf und diese anspruchsvolle Transaktion best√§tigt das Vertrauen in Manhattans Markt f√ľr Luxuswohnimmobilien\“, sagte Gary Barnett, President und Gr√ľnder der Extell Development Company. \“New York City hat noch nie einen superhohen Tower dieses Kalibers gesehen und wir freuen uns, dass unsere institutionellen Partner bei der Entwicklung eines Projektes mitmachen, das wirklich au√üergew√∂hnlich sein wird.\“

Der Central Park Tower wird der ultimative New Yorker Wolkenkratzer mit einem unvergleichlichen Angebot in jeder Hinsicht. Das Hochhaus befindet sich an der 57th Street direkt im Norden des Central Park und ist hervorragend an der Schnittstelle des Columbus Circle mit dem Plaza District gelegen. Das Geb√§ude wurde von dem renommierten Architekturb√ľro Adrian Smith + Gordon Gill Architecture entworfen, das f√ľr seine ber√ľhmten Supertalls auf der ganzen Welt bekannt ist, darunter der Burj Khalifa in Dubai und der Kingdom Tower in Saudi-Arabien. Das Geb√§ude wird 179 ultraluxuri√∂se Wohnungen mit gro√üz√ľgigen Grundrissen, stratosph√§rischen Aussichten und Zugang zu New Yorks h√∂chstgelegenem privatem Club mit Full-Service-Einrichtungen umfassen.

Extell entwickelt den Central Park Tower gemeinsam mit SMI USA (SMI), der US-Tochtergesellschaft von Shanghai Municipal Investment, einer f√ľhrenden Infrastrukturinvestmentgesellschaft, die auch f√ľr den angesehenen Shanghai Tower verantwortlich ist.

Im Central Park Tower wird auch ein rund 300.000 Quadratfu√ü gro√ües Nordstrom-Kaufhaus entstehen. Diese neue siebenst√∂ckige Einzelhandelsfl√§che wird das Flaggschiff des in Seattle ans√§ssigen Modeeinzelh√§ndlers in New York City sein, das erste in seiner √ľber 100-j√§hrigen Geschichte.

Extell leistete mit One57, dem ersten superhohen Tower in der Billionaires\‘ Row, Pionierarbeit bei der Entwicklung von ultraluxuri√∂sen Wolkenkratzern in dem heute als prestigetr√§chtigstem Wohnkorridor in Manhattan geltenden Gebiet. Der rekordverd√§chtige Glasturm mit Blick auf den Central Park, der die Skyline von New York City neu definierte, besteht aus 132 hochklassigen Eigentumswohnungen √ľber dem neuen F√ľnfsterne-Flaggschiffhotel von Park Hyatt. Im One57 befindet sich auch die mit $ 100,5 Millionen teuerste Wohnung, die jemals in der Geschichte von New York City verkauft wurde.

Die Extell Development Marketing Group ist exklusiv f√ľr den Vertrieb und das Marketing des Central Park Tower verantwortlich. Mit dem Verkauf soll 2018 begonnen werden und die Fertigstellung ist f√ľr 2019 geplant. Weitere Verkaufsinformationen erhalten Sie telefonisch unter 212-957-5557 oder bei einem Besuch von www.centralparktower.com.

√úber Extell

Extell Development Company ist ein landesweit renommierter Immobilienentwickler von Wohn-, Gesch√§fts-, Einzelhandels-, Gastronomie- und gemischt genutzten Immobilien, der haupts√§chlich in Manhattan und anderen f√ľhrenden St√§dten im ganzen Land t√§tig ist. In Zusammenarbeit mit Weltklassearchitekten und Designprofis kreiert Extell Objekte, die sich durch anspruchsvolles Design, grazi√∂se Grundrisse und erstklassige Ausstattung auszeichnen.

Zu den derzeit in Entwicklung befindlichen Projekten geh√∂ren die gr√∂√üte Eigentumswohnanlage in Lower Manhattan, One Manhattan Square, am Rande des New Yorker Hafens gelegen, mit atemberaubenden Blick auf das Wasser und die Stadt und √ľber 100.000 Quadratmetern an unterst√ľtzenden Einrichtungen; The Kent auf 200 East 95th Street, ein Geb√§ude, das an die Art deco-Strukturen von New York City mit Interieurs erinnert, die die klassische Eleganz der Upper East Side widerspiegeln; und 70 Charlton, die erste luxuri√∂se Wohnanlage am Hudson Square in West SoHo. Extell hat auch eine Reihe von Klassikern in den wichtigsten Stadtvierteln restauriert und modernisiert, darunter das ehemalige Stanhope Hotel auf 995 Fifth Avenue und The Belnord, ein Wahrzeichen an der Upper West Side.

√úber SMI

SMI USA ist stolz auf Integrit√§t, Professionalit√§t und erstklassige Verm√∂genswerte. Mit der Unterst√ľtzung von √ľber 20.000 Mitarbeitern und jahrzehntelanger, komplexer Immobilienplanung und -entwicklung steuert SMI Projekte nahtlos von der Konzeption bis zur Vermarktung.

Shanghai Municipal Investment (ehemals Shanghai Chengtou) wurde 1992 gegr√ľndet und ist das gr√∂√üte staatliche Unternehmen in Schanghai. SMI verf√ľgt derzeit √ľber zwei b√∂rsennotierte Tochtergesellschaften sowie 11 private Tochtergesellschaften und angeschlossene Unternehmen. Das Unternehmen gedeiht in Verbindung mit Schanghais Infrastrukturplanung, Investitionen, Bauvorhaben und operativen Agenden.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/623964/Extell_Development_Co_Central_Park_Tower.jpg

Pressekontakt:

M18 PR
nAnna LaPorte
n212-604-0318
nanna@m18pr.com



Extell Development Company schlie√üt ein Finanzierungspaket in H√∂he von $ 1,135 Milliarden f√ľr den Central Park Tower, das h√∂chste Wohngeb√§ude der Welt, ab kaufung gmbh planen und zelte

Unzul√§ssige UnterbrechungPause der Eigent√ľmerversammlung war nicht angemessen

}

nn

Unzul√§ssige Unterbrechung / Pause der Eigent√ľmerversammlung war nicht angemessen / F√ľr den Ablauf der Versammlung einer Wohnungseigent√ľmergemeinschaft gibt es genaue Regeln – zum Teil per Gesetz, zum Teil von der Rechtsprechung festgelegt. Dazu geh√∂rt es auch, dass die Versammlung nicht so ohne weiteres… mehr

n

n

nn

Berlin (ots) – F√ľr den Ablauf der Versammlung einer Wohnungseigent√ľmergemeinschaft gibt es genaue Regeln – zum Teil per Gesetz, zum Teil von der Rechtsprechung festgelegt. Dazu geh√∂rt es auch, dass die Versammlung nicht so ohne weiteres unterbrochen werden kann. Nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS √ľberschritt eine etwa einst√ľndige Pause zur Rechtsberatung bestimmter Mitglieder die Grenzen des Erlaubten. (Bundesgerichtshof, Aktenzeichen V ZR 261/15)

Der Fall: Unter den Mitgliedern einer Eigent√ľmergemeinschaft gab es Streit um die Weiterbestellung des Verwalters. Als die Sprache in der Versammlung auf dieses Thema kam, wurde die Sitzung f√ľr ungef√§hr eine Stunde unterbrochen, damit sich einige der Eigent√ľmer mit einem Anwalt beraten konnten. Die anderen verlie√üen unter Protest den Saal. Anschlie√üend musste die Rechtsprechung √ľber mehrere Instanzen hinweg kl√§ren, ob eine solche Pause noch vertretbar war.

Das Urteil: Der Bundesgerichtshof entschied, hier habe es sich nicht mehr um die ordnungsgem√§√üe Durchf√ľhrung einer Versammlung gehandelt. Die Rechte der aus dem Saal gebetenen Mitglieder seien \“in erheblicher Weise verletzt worden\“, weil man sie durch den Ausschluss aus der Sitzung nicht am gemeinschaftlichen Willensbildungsprozess habe teilnehmen lassen. Allerdings hatte dieses Verhalten aus formalen Gr√ľnden keine Konsequenzen zur Folge. Der Fehler sei nicht innerhalb der Anfechtungsfrist ger√ľgt worden.

Pressekontakt:

Dr. Ivonne Kappel
nReferat Presse
nBundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen
nTel.: 030 20225-5398
nFax: 030 20225-5395
nE-Mail: ivonn.kappel@dsgv.de



Unzulässige Unterbrechung
Pause der Eigent√ľmerversammlung war nicht angemessen gmbh anteile kaufen vertrag

Was f√ľr ein Knaller: Mitternachtsverkauf bei ALDI Nord

Essen (ots) РDrei, zwei, Erster! Am 28. Dezember können sich ALDI Nord Kunden in Berlin Spandau auf ein ganz besonderes Feuerwerk freuen. Von 00.01 Uhr bis 02.00 Uhr haben Raketenliebhaber in dieser Nacht die Möglichkeit schon vor dem offiziellen Verkaufsstart ihre Lieblingsknaller zu erstehen.

So kann Silvester kommen: Wer beim Knallerkauf zu den Ersten geh√∂ren will, ist in diesem Jahr bei ALDI Nord genau richtig. Der Discounter bietet seinen Kunden in Berlin ein ganz besonderes Event kurz vor dem Jahreswechsel an: In der Filiale am Brunsb√ľtteler Damm findet in der Nacht zum 28. Dezember ein exklusiver Feuerwerks-Vorverkauf statt. P√ľnktlich ab 00.01 Uhr k√∂nnen sich Silvester-Freunde zwei Stunden lang mit B√∂llern und Raketen eindecken.

Und das ist noch nicht alles: Damit sich das lange Wachbleiben gleich doppelt lohnt, warten auf die ersten 150 Kunden au√üerdem tolle Gewinne. Darunter zahlreiche Einkaufsgutscheine im Wert von 20, 50 und 100 Euro, sowie weitere √úberraschungen f√ľr die perfekte Silvesternacht. Und ein gl√ľcklicher Gewinner darf sich in dieser Nacht auf das ganz gro√üe Los freuen: Ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro.

\“Wir freuen uns, unseren Kunden mit dem Mitternachtsverkauf ein absolutes und vor allem einzigartiges Highlight anbieten zu k√∂nnen. Bei ALDI Nord startet der Silvester-Countdown einfach eher\“, sagt der Filialverantwortliche Andreas R√∂nicke. Auch f√ľr das leibliche Wohl wird gesorgt sein. W√ľrstchen, Kaffee und Gl√ľhwein lassen beim Mitternachts-Shopping keine kalte Stimmung aufkommen. Dar√ľber hinaus wird ein DJ f√ľr den passenden Sound sorgen. \“Es wird bunt, laut und spannend. Vorbeikommen lohnt sich also auf jeden Fall.\“

Zwar d√ľrfen die Knaller in dieser Nacht trotz des Vorverkaufs noch nicht getestet werden, Silvester-Vorfreude ist aber in der ALDI Nord Filiale in Spandau garantiert. Und wer nicht zum Feuerwerkskauf kommt, kann in dieser Zeit schon einmal seinen Einkauf f√ľr den Jahreswechsel erledigen. Denn selbstverst√§ndlich steht den Kunden auch um kurz nach Mitternacht das gesamte ALDI Nord Sortiment zum Kauf zur Verf√ľgung.

ALDI Nord Feuerwerks-Vorverkauf n28. Dezember 2017 n00:01 Uhr bis 02:00 Uhr 
ALDI Nord nFiliale in Berlin-Spandau nBrunsb√ľtteler Damm 201-203 n13581 Berlin 

Pressekontakt:

presse@aldi-nord.de



Was f√ľr ein Knaller: Mitternachtsverkauf bei ALDI Nord gmbh kaufen wie

Der AIDA Neujahrs-Countdown 2018

}

nn

Der AIDA Neujahrs-Countdown 2018
Der AIDA Neujahrs-Countdown. Weiterer Text √ľber ots und www.presseportal.de/nr/55827 / Die Verwendung dieses Bildes ist f√ľr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Ver√∂ffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/AIDA Cruises\“

n

n

nn

Rostock (ots) – AIDA G√§ste begr√ľ√üen in sieben Zeitzonen das neue Jahr an Bord der zw√∂lf Schiffe: AIDAcara macht den Anfang.

Festlich dekorierte Schiffe, das Live-Konzert \“Happy New Year\“ vom AIDA Showensemble, spektakul√§re Shows und eine unvergessliche Party machen diesen Jahreswechsel zu einer ganz besonderen Nacht voller √úberraschungen an Bord der AIDA Flotte. Und das rund um den Globus in sieben Zeitzonen: Von der Karibik √ľber die Kanaren und das Mittelmeer bis nach S√ľdostasien.

G√§ste an Bord von AIDAcara k√∂nnen als Erste das neue Jahr begr√ľ√üen. Das Schiff befindet sich w√§hrend der ersten AIDA Weltreise in der Silvesternacht n√∂rdlich von Australien und ist somit der mitteleurop√§ischen Zeit (MEZ) ganze sieben Stunden voraus. Angesto√üen wird demnach bereits um 17 Uhr MEZ. Gem√§√ü der seem√§nnischen Tradition wird mit vier Doppelschl√§gen das neue Jahr begr√ľ√üt. Mit an Bord sind auch Manfred (70) und Gisela (67) aus Hamburg. Das Paar ist bereits seit Beginn der Weltreise ab der Hansestadt dabei und sch√§tzt die vertrauensvolle Atmosph√§re. \“G√§ste und Crew sind mittlerweile zu einer kleinen Familie geworden. In dieser Gemeinschaft auf das neue Jahr ansto√üen zu k√∂nnen, wird etwas ganz Besonderes f√ľr alle an Bord sein. Die Daheimgebliebenen m√ľssen noch etwas auf den Jahreswechsel warten, bekommen von uns aber schon mal neidisch machende Neujahrsbilder geschickt\“, so Gisela.

Auch f√ľr den Kapit√§n von AIDAcara, Tommy M√ľller, ist es ein ganz besonderes Ereignis, das neue Jahr als erstes Schiff der Kussmundflotte einl√§uten zu d√ľrfen: \“Unsere W√ľnsche und Gedanken von See schicken wir dann als Erste voraus um die Welt f√ľr alle G√§ste, Angeh√∂rigen und Crewmitglieder an Bord von AIDA.\“

Schon um 18 Uhr MEZ hei√üt es erneut \“Prosit Neujahr\“ – dieses Mal f√ľr AIDAbella, die auf dem Weg nach Bangkok und damit sechs Stunden voraus ist. \“Unsere gro√üartige Crew von AIDAbella hat eine tolle Silvestergala f√ľr unsere G√§ste geplant. Da werde ich auch mit meinem Team vorbeischauen, denn Silvester im Golf von Thailand feiert man nicht jedes Jahr\“, freut sich die Berlinerin Jessica Daniela Mielke, Crew Purser an Bord von AIDAbella.

Als n√§chstes sind AIDAaura (Seychellen) und AIDAstella (Dubai) dran. Kapit√§n Pedro Ziegler, wohnhaft in Suhl in Th√ľringen, wird AIDAstella rechtzeitig f√ľr das fulminante Feuerwerk vor Dubais Skyline in Position bringen. \“Wir haben die perfekte Position und gehen um 23 Uhr vor der Palmeninsel vor Anker\“, so Ziegler. Wenn bei ihnen die Korken knallen, ist es hier gerade mal 21 Uhr.

Um 24 Uhr MEZ sind die G√§ste und Crew von AIDAperla (Mittelmeer) dran. 2.500 Berliner und bis zu 5.000 Sektgl√§ser stehen in der Silvesternacht f√ľr die G√§ste bereit. Martin R√∂stel, aktuell General Manager von AIDAperla, zum ersten Silvesterfest an Bord des j√ľngsten Flottenmitgliedes: \“Das Jahr 2017 bot mit der Indienststellung von AIDAperla bereits viele emotionale H√∂hepunkte. Das neue Jahr mit den G√§sten und der internationalen Crew an Bord begr√ľ√üen zu d√ľrfen ist der kr√∂nende Abschluss und der perfekte Start in das neue Jahr\“, so der aus Berlin stammende R√∂stel.

F√ľr AIDAvita, AIDAsol, AIDAprima (alle Madeira) und AIDAblu (Lissabon) wird es um ein Uhr mitteleurop√§ischer Zeit spannend. Sie befinden sich im Gebiet des so genannten Nullmeridians und haben demnach ihre Uhren auf Greenwich-Zeit gestellt. \“Ich bin ganz gespannt auf das Feuerwerk in Funchal. Es soll ja legend√§r sein. Und nat√ľrlich werden wir im Beachclub richtig Gas geben! Wir sind mit zwei Schwesterschiffen zusammen dort. Das wird ein Wiedersehen mit vielen lieben bekannten Menschen\“, erkl√§rt AIDAprima Entertainment Managerin Silvia Minardi aus Italien. F√ľr General Managerin Heidi Rothe, aus der N√§he von Frankfurt kommend und derzeit an Bord von AIDAblu, ist ein Jahreswechsel auf einem Schiff auch nach zw√∂lf Jahren Einsatzzeit immer wieder etwas ganz Spezielles. \“Solche Momente sind einfach unvergesslich! Diesen Jahreswechsel gibt es f√ľr mich pers√∂nlich wieder eine Premiere – zusammen mit den G√§sten und der Besatzung von AIDAblu werden wir den Silvesterabend in Portugals Hauptstadt Lissabon verbringen und Punkt Mitternacht hei√üt es dann dort: Feliz ano novo!\“

AIDAdiva (bei Barbados) l√§sst die Gl√§ser klingen, wenn in Deutschland die meisten l√§ngst schlummern, n√§mlich um f√ľnf Uhr. Nur noch ganz hart Gesottene erleben Silvester um sechs Uhr zusammen mit der Crew von AIDAmar (Gran Cayman) und AIDAluna (Jamaika). AIDAluna General Manager Wolfgang Pichler vollbringt an diesem Abend eine besonders gute Tat. \“Silvester werde ich auf der B√ľhne stehen – auf dem Pooldeck nat√ľrlich – und mit meinen G√§sten den Countdown z√§hlen. Besonders gespannt bin ich, was unsere Silvestertombola einbringt. Wir sammeln unter anderem f√ľr einen Schulneubau in der Karibik\“, freut ich der in Saalfelden wohnende Pichler.

Begleitendes Fotomaterial zu den Zitatgebern finden Sie auf: http://bit.ly/2CyJsXr

Pressekontakt:

Communication:
nHansjörg Kunze
nVice President Communication & Sustainability
nTel.: +49 (0) 381 / 444-80 20
nFax: + 49 (0) 381 / 444-80 25
npresse@aida.de



Der AIDA Neujahrs-Countdown 2018 -GmbH

Mehr Frauen in F√ľhrungspositionenDas YOUNG WOMEN LEADERSHIP (YWL)-Programm der SYNK Business School bietet Stipendien f√ľr weibliche Nachwuchsf√ľhrungskr√§fte

}

nn

Young Women Leadership, Business School, Leadership, be adaptive, SYNK GROUP, SYNK Business School, F√ľhrungskr√§fte, Ausbildung, Coaching, Training. Weiterer Text √ľber ots und www.presseportal.de/nr/117341 / Die Verwendung dieses Bildes ist f√ľr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Ver√∂ffentlichung bitte… mehr

n

n

nn

Frankfurt (ots) – In der Mitte der Gesellschaft ist das Thema l√§ngst angekommen und auch viele Unternehmen w√ľnschen sich heute mehr Frauen in F√ľhrungspositionen. Hier setzt das Stipendiats-Programm YOUNG WOMEN LEADERSHIP (YWL) der SYNK Business School an: Seit 2015 bietet es weiblichen Nachwuchsf√ľhrungskr√§ften die M√∂glichkeit, sich f√ľr einen beruflichen Aufstieg zu qualifizieren.

\“Der Impuls war und ist, mehr Frauen zu ermutigen und zu bef√§higen in F√ľhrungspositionen zu gehen, gerade auch in den M√§nnerdom√§nen\“, sagt Ulrike M√∂hler, Trainerin an der SYNK Business School. \“Viele Firmen suchen weibliche F√ľhrungskr√§fte, um neue Impulse und einen anderen Blickwinkel auf Situationen zu bekommen – aber es gibt zu wenig geeignete Bewerberinnen.\“ Einige dieser Unternehmen fungieren nun als Sponsoren des Programms, aktuell sind dies Allianz, Aquila Capital, Barclaycard, die Deutsche Bank, die Frankfurter Sparkasse und Thales. \“Die Idee des lebenslangen Lernens und die F√∂rderung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist der Firma Barclaycard ein echtes Anliegen. Das Unternehmen bietet intern viele Entwicklungs- und Weiterbildungsm√∂glichkeiten an. Als Unternehmen, das die die Charta der Vielfalt unterschrieben hat, war es selbstverst√§ndlich mit einem klaren \“Ja\“ zu antworten, als uns Torsten Jegminat gefragt hat, ob Barclaycard das Young Women Leadership Programm unterst√ľtzen w√ľrden. Das Programm hat uns √ľberzeugt und so sind wir das zweite Jahr nicht nur mit einem Geldbetrag dabei. Corina Pick, Head of Learning&Organisational Development, unterst√ľtzt dar√ľber hinaus als Mentorin und als Gastrednerin. \“So viele engagierte und begeisterte Kolleginnen im Austausch zu erleben, das ist etwas ganz Besonderes. Und aller guten Dinge sind drei – wir sind auch bei einer Neuauflage wieder als Sponsor dabei\“, so Corina Pick von Barclaycard Barclays Bank PLC.

Die YWL-Stipendiatinnen erschlie√üen und entwickeln ihr F√ľhrungskr√§ftepotenzial √ľber sechs Monate hinweg. In drei Schritten lernen sie Methoden und Wege kennen, Leitungsaufgaben effektiv und effizient zu begegnen. Das Modul \“Leading myself\“ versetzt sie in die Lage, sich selbst und ihre Rolle zu reflektieren; das Modul \“Leading others\“ gibt ihnen wirksame F√ľhrungstools an die Hand und vermittelt ihnen Kommunikations- und Gespr√§chstechniken; das Modul \“Leading the Organization\“ schlie√ülich bietet den Stipendiatinnen Einblicke in aktuelle Konzepte wie Digital Leadership und Agiles Management, um den Herausforderungen des Informationszeitalters zeitgem√§√ü begegnen zu k√∂nnen und flexibel, proaktiv, antizipativ und initiativ zu handeln.

Das Kernst√ľck des YWL-Programms ist eine 9-t√§gige Intensiv-Leadership-Ausbildung an der SYNK Business School. Abgerundet wird die Qualifizierung durch ein abschlie√üendes Senior Leadership Mentoring: Jede Stipendiatin bekommt eine erfahrene F√ľhrungskraft als Sparrings-Partner f√ľr einen Erfahrungsaustausch. √úber die Studieninhalte hinaus bietet das Programm den Stipendiatinnen die M√∂glichkeit, weibliche F√ľhrungskr√§fte aus anderen Professionen, Unternehmen, Branchen, Regionen und Altersstufen kennenzulernen und sich mit diesen zu vernetzen.

Erste Berichte aus der Praxis zeigen, dass die F√∂rderung wirkt. Beim diesj√§hrigen YWL-Abschluss Ende November schilderten Absolventinnen des Vorjahres, wie sie die erworbenen Qualifikationen nutzen konnten, um ihre F√ľhrungsaufgaben zu meistern. Dabei stellte sich heraus, dass auch die Vernetzung funktioniert: Viele Alumnae sind √ľber Firmen und Branchen hinaus in Kontakt und unterst√ľtzen einander.

\“,Haltung schl√§gt Position\‘, das ist zu meinem Mantra geworden\“, sagt Helga Fabritius, eine Absolventin aus 2017, \“ der Satz gibt mir Mut, mich mit meinem Wertesystem auch nach ,oben\‘ zu positionieren.\“ Sie habe sich selbstbewusst von dem Drang verabschiedet, es immer allen Recht machen zu wollen und sie habe erkannt, dass ein authentischer F√ľhrungsstil an die Pers√∂nlichkeit gekoppelt ist: \“Keine f√ľhrt so wie ich, weil keine so ist wie ich.\“ Sie habe delegieren gelernt und sie nutze nun systemische Fragen, um zum Selberdenken anzuregen: \“Ich bin keine Antwortmaschine, ich muss nicht alle Zust√§nde erkl√§ren und l√∂sen.\“ Immer wieder halte sie sich die YWL-Grundfragen vor Augen: \“Wie kann ICH die Situation bereichern? Was ist MEINE Wirkung?\“

Das Stipendienprogramm wurde 2015 erstmalig von der SYNK Business School initiiert. Bereits damals haben sich rund 200 YOUNG WOMEN LEADERS beworben. Durch die Unterst√ľtzung der F√∂rder-Partner Allianz Global Corporate & Specialty SE, Barclaycard Deutschland, Jungheinrich AG und Thales Deutschland konnten im Fr√ľhjahr 2016 sechs zus√§tzliche Pl√§tze geschaffen und nun jeweils 26 Stipendiatinnen aufgenommen werden. Eine f√ľnfk√∂pfige Jury aus erfahrenen F√ľhrungskr√§ften w√§hlt die Teilnehmerinnen aus.

Es wird bereits dar√ľber nachgedacht, das Programm in 2018 fortzuf√ľhren.

Pressekontakt:

Jörg Krauter, Managing Partner & Director SYNK Business School
nUlrike Möhler, Senior Manager SYNK GROUP



Mehr Frauen in F√ľhrungspositionen
Das YOUNG WOMEN LEADERSHIP (YWL)-Programm der SYNK Business School bietet Stipendien f√ľr weibliche Nachwuchsf√ľhrungskr√§fte gmbh mit 34d kaufen

Schulterstudie liefert keine neuen Erkenntnisse РDeutsche Standards erweisen sich als bewährt

BDC|Online

Berlin (ots) – Sechs Fach- und Berufsverb√§nde aus Orthop√§die und Unfallchirurgie und der Chirurgie nehmen unter F√ľhrung der Deutschen Gesellschaft f√ľr Orthop√§die und Unfallchirurgie e.V. (DGOU) Stellung zur j√ľngst im Fachmagazin \“The Lancet\“ ver√∂ffentlichten Studie \“Arthroscopic subacromial decompression for subacromial shoulder pain (CSAW)\“ zur Wirksamkeit der Schulterdacherweiterung – der sogenannten arthroskopischen subakromialen Dekompression (ASD). Die Autoren der Studie kamen zu dem Ergebnis, dass Patienten mit einem subakromialen Schmerzsyndrom zu h√§ufig ohne Nutzen operiert w√ľrden. Allerdings l√§sst sich das Ergebnis nicht auf Deutschland √ľbertragen. Denn anders als in der CSAW-Studie abgebildet, wird die ASD-Methode zur Linderung von unspezifischen Schulterschmerzen in Deutschland nicht eingesetzt. F√ľr das deutsche Gesundheitssystem ergeben sich aus Sicht von Orthop√§den und Unfallchirurgen daher keine Konsequenzen aus der Studie. \“Wir kritisieren, dass eine in Deutschland bew√§hrte Versorgungspraxis angegriffen wird, ohne zuvor hiesige Experten zu Rate zu ziehen. Wenig sachkundige Urteile sind schlechter Stil und schaden dem Gesundheitswesen und vor allem den Patienten\“, sagt DGOU-Generalsekret√§r Prof. Dr. Reinhard Hoffmann.

Die Stellungnahme wurde notwendig, weil mit den nicht ohne weiteres √ľbertragbaren Ergebnissen der Studie das Therapieverfahren der Schulterarthroskopie und g√§ngige Behandlungsmethoden unter Generalverdacht gestellt wurden. Dabei wird die ASD-Methode in Deutschland nur bei einem bestimmten orthop√§dischen Schulterproblem angewandt, dem sogenannten Engpasssyndrom (subakromiales Impingementsyndrom). Betroffene Patienten leiden unter Schmerzen, wenn sie den Arm seitlich anheben. Das liegt daran, dass der Bewegungsspielraum des Schultergelenks durch kn√∂cherne Strukturen, gereizte Schleimbeutel oder degenerierte Sehnen zu eng ist, sodass der Kopf des Schultergelenks an das Schulterdach schl√§gt. Zur Abhilfe vergr√∂√üert der Arzt mit Hilfe der ASD-Methode den subakromialen Gleitraum des Gelenks, indem er das entz√ľndete Gewebe und kn√∂cherne Ver√§nderungen des Schulterdaches entfernt. \“Leider wurden keine klinischen und radiologischen Parameter f√ľr die Diagnose eines subakromialen Impingementsyndroms dieser Studie zugrunde gelegt und in der Summe Patienten mit unspezifischen subakromialen Schulterschmerzen eingeschlossen\“, kommentiert Prof. Dr. Markus Scheibel, Pr√§sident der DGOU-Sektion Deutsche Vereinigung f√ľr Schulter- und Ellenbogenchirurgie e. V. (DVSE). \“Das pragmatische Design der CSAW-Studie vernachl√§ssigt bew√§hrte Auswahlkriterien zwischen Therapieoptionen und f√ľhrt deshalb zu sehr undifferenzierten Ergebnissen.\“

So schlie√üt die Studie auch Patienten ein, deren Schmerzen nicht von einem mechanischen Engpasssyndrom bzw. von einer Funktionsst√∂rung wie einer Schulterblattfehlhaltung herr√ľhren k√∂nnen. Bei diesen Schmerzursachen wird nach deutschem medizinischen Standard keine subakromiale Dekompression als Therapiema√ünahme durchgef√ľhrt. \“Eine alleinige Dekompression f√ľhrt bei diesen Diagnosen in der Regel zu keinen guten Ergebnissen. Diese F√§lle h√§tten bei der Studie ausgeschlossen werden m√ľssen\“, sagt PD Dr. Ralf M√ľller-Rath, Vorsitzender des Berufsverbandes f√ľr Arthroskopie e. V. (BVASK).

Da also ein Therapieverfahren ausgewertet wird, das in Deutschland bei unspezifischen subakromialen Schulterschmerzen nicht √ľblich ist, k√∂nnen daraus keine Schl√ľsse zur Wirksamkeit einer arthroskopischen Dekompression gezogen werden. Vielmehr ist f√ľr den Erfolg entscheidend, dass die zur Diagnose passende Therapieoption zum Einsatz kommt. In diesem Zusammenhang kritisiert die DGOU √∂ffentliche √Ąu√üerungen, in denen ohne vorheriges Einholen einer medizinischen Fachexpertise die Bezahlung des Therapieverfahrens durch die Krankenkassen zur Disposition gestellt wird – so wie es vom Institut f√ľr Qualit√§t und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) geschehen ist.

Weiterhin bezeichnen die Autoren die alleinige Arthroskopie, mit der die ASD-Methode in der Studie verglichen wurde, als Placebo-Operation. \“Es ist jedoch unzul√§ssig, bei einer Gelenksp√ľlung von Placebo-Chirurgie zu sprechen. M√∂glicherweise hat eine solche mechanische Intervention schon einen therapeutischen Effekt\“ sagt Prof. Dr. Helmut Lill, Pr√§sident der Gesellschaft f√ľr Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA). Das zeigen auch die Studienergebnisse, die einen messbaren Zusatznutzen bei einer arthroskopischen Sp√ľlung im Vergleich zu einer nicht-operativen Behandlung aufzeigen.

Aus den Daten der vorliegenden Studie kann nur folgende Schlussfolgerung gezogen werden: Patienten mit unspezifischen Schulterschmerzen √ľber einen Zeitraum von drei und mehr Monaten scheinen von einem operativen Eingriff an der betroffenen Schulter im Vergleich zu einer reinen Beobachtung zu profitieren. Allerdings erfolgte, ein weiterer Schwachpunkt der Studie, die Endpunktanalyse nach nur sechs Monaten. Die klinisch-wissenschaftliche Gemeinschaft fordert Nachbeobachtungsintervalle von wenigstens zwei Jahren.

Die DGOU fordert weitere wissenschaftliche Studien in Deutschland, um noch genauer herauszufinden, wer von einer subakromialen Dekompression langfristig profitiert und wer nicht.

Die Stellungnahme wird getragen von nDeutsche Gesellschaft f√ľr Orthop√§die und Unfallchirurgie e.V. (DGOU) nDeutsche Vereinigung f√ľr Schulter- und Ellenbogenchirurgie e.V. n(DVSE) nBerufsverband f√ľr Orthop√§die und Unfallchirurgie e. V. (BVOU) nBerufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC) nBerufsverband f√ľr Arthroskopie e.V. (BVASK) nGesellschaft f√ľr orthop√§disch-traumatologische Sportmedizin (GOTS) nGesellschaft f√ľr Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA) 

Hintergrund

Die CSAW-Studie (\“Can Shoulder Arthroscopy Work?\“) untersucht den Nutzen einer arthroskopischen Dekompression bei Patienten mit seit √ľber drei Monaten bestehenden subakromialen Schulterschmerzen. Die Studie wurde k√ľrzlich in der britischen Fachpublikation The Lancet ver√∂ffentlich. \“The Lancet\“ kommt zu dem Ergebnis, dass eine arthroskopische subacromiale Dekompression (ASD) des Schultergelenks offenbar keine besseren Ergebnisse als ein Scheineingriff liefere, bei dem lediglich eine Arthroskopie vorgenommen wird. Beide Ma√ünahmen scheinen Schmerzen in der Schulter jedoch etwas besser zu lindern als gar keine Therapie.

Referenzen n1) Gemeinsame Stellungnahme zum CSAW-Trail n2) Beard DJ, Rees JL, Cook JA, Rombach I, Cooper C, Merritt N, et al.nArthroscopic subacromial decompression for subacromial shoulder pain n(CSAW): a multicentre, pragmatic, parallel group, placebo-controlled,nthree-group, randomized surgical trial. Lancet 2017 Nov 20. pii: nS0140-6736(17)32457-1. doi: 10.1016/S0140-6736(17)32457-1. [Epub nahead of print] nhttp://ots.de/dz4tA 

Pressekontakt:

Presse- und √Ėffentlichkeitsarbeit
nDeutsche Gesellschaft f√ľr Orthop√§die und Unfallchirurgie e.V. (DGOU)
nStraße des 17. Juni 106-108
n10623 Berlin
nTel.: 030 – 340 603 -606 oder -616
nFax: 030 – 340 603 -621



Schulterstudie liefert keine neuen Erkenntnisse РDeutsche Standards erweisen sich als bewährt deutsche

Deutsche Exporte im Oktober 2017: + 6,8 % zum Oktober 2016

Wiesbaden (ots) – Im Oktober 2017 wurden von Deutschland Waren im Wert von 108,0 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 89,1 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorl√§ufiger Ergebnisse weiter mitteilt, waren damit die deutschen Exporte im Oktober 2017 um 6,8 % und die Importe um 8,3 % h√∂her als im Oktober 2016. Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Exporte gegen√ľber dem Vormonat September 2017 um 0,4 % ab, die Importe stiegen um 1,8 %.

Die Au√üenhandelsbilanz schloss im Oktober 2017 mit einem √úberschuss von 18,9 Milliarden Euro ab. Im Oktober 2016 hatte der Saldo in der Au√üenhandelsbilanz + 18,8 Milliarden Euro betragen. Kalender- und saisonbereinigt lag der Au√üenhandelsbilanz√ľberschuss im Oktober 2017 bei 19,9 Milliarden Euro.

Unter Ber√ľcksichtigung der Salden f√ľr Warenhandel einschlie√ülich Erg√§nzungen zum Au√üenhandel (+ 20,4 Milliarden Euro), Dienstleistungen (- 3,6 Milliarden Euro), Prim√§reinkommen (+ 5,5 Milliarden Euro) und Sekund√§reinkommen (- 4,2 Milliarden Euro) schloss – nach vorl√§ufigen Berechnungen der Deutschen Bundesbank – die Leistungsbilanz im Oktober 2017 mit einem √úberschuss von 18,1 Milliarden Euro ab. Im Oktober 2016 hatte die deutsche Leistungsbilanz einen Aktivsaldo von 18,4 Milliarden Euro ausgewiesen.

In die Mitgliedstaaten der Europ√§ischen Union (EU) wurden im Oktober 2017 Waren im Wert von 64,5 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 59,6 Milliarden Euro von dort importiert. Gegen√ľber Oktober 2016 stiegen die Exporte in die EU-L√§nder um 8,7 % und die Importe aus diesen L√§ndern um 10,1 %. In die L√§nder der Eurozone wurden im Oktober 2017 Waren im Wert von 40,4 Milliarden Euro (+ 8,6 %) geliefert und Waren im Wert von 39,8 Milliarden Euro (+ 9,3 %) aus diesen L√§ndern bezogen. In die EU-L√§nder, die nicht der Eurozone angeh√∂ren, wurden im Oktober 2017 Waren im Wert von 24,1 Milliarden Euro (+ 9,1 %) exportiert und Waren im Wert von 19,8 Milliarden Euro (+ 11,9 %) von dort importiert.

In die L√§nder au√üerhalb der Europ√§ischen Union (Drittl√§nder) wurden im Oktober 2017 Waren im Wert von 43,5 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 29,4 Milliarden Euro aus diesen L√§ndern importiert. Gegen√ľber Oktober 2016 nahmen die Exporte in die Drittl√§nder um 4,1 % zu, die Importe von dort stiegen um 4,8 %.

nWeitere Ausk√ľnfte gibt:nDirk Mohr, nTelefon: +49 (0) 611 / 75 24 75,nwww.destatis.de/kontakt 

Pressekontakt:

R√ľckfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
nStatistisches Bundesamt
nPressestelle
nE-Mail: presse@destatis.de



Deutsche Exporte im Oktober 2017: + 6,8 % zum Oktober 2016 anteile einer gmbh kaufen

K√ľnftiger bayerischer Ministerpr√§sident Markus S√∂der sieht in Doppelspitze „viele, viele Chancen“

Bonn/M√ľnchen (ots) – Nach Ansicht des k√ľnftigen bayerischen Ministerpr√§sidenten Markus S√∂der bietet die k√ľnftige Doppelspitze bei der CSU viele M√∂glichkeiten. \“Bayern geht es sensationell als Bundesland. Das hei√üt, wir bauen auf einer sehr guten Politik auf – und gleichzeitig brauchen wir in Berlin eine starke, stabile Regierung. Insofern bietet diese Teilung – einerseits Horst Seehofer als Parteivorsitz nach Berlin und ein St√ľck weit Erneuerung in M√ľnchen – viele, viele Chancen\“, sagte S√∂der am Montag dem Fernsehsender phoenix. Deutschland sei in einer schwierigen Lage. Nach der Bundestagswahl und den gescheiterten Sondierungsgespr√§chen herrsche eine \“gro√üe Instabilit√§t\“. \“Und da braucht es jemanden, der Erfahrung hat und der wei√ü, wie man solche Verhandlungen f√ľhrt.\“

Innerparteilich sei die personelle Neuaufstellung in der CSU ein \“wichtiges Signal der Geschlossenheit\“, so S√∂der. Nun m√ľsse nicht mehr untereinander diskutiert werden, sondern mit den B√ľrgern.

√úber die bisherige Zusammenarbeit mit seinem Erz-Rivalen Horst Seehofer sagte S√∂der: \“Wir haben in den vergangenen Jahren gute Zeiten gehabt und fast gute Zeiten. Aber eines hat uns immer geeint: Die Verantwortung f√ľr Bayern und die CSU. Immer wenn es ernst wurde, haben wir uns zusammengerauft und das Beste f√ľr das Land gewollt. Und das eint uns auch heute.\“

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
nPressestelle
nTelefon: 0228 / 9584 192
nFax: 0228 / 9584 198
npresse@phoenix.de
npresse.phoenix.de



K√ľnftiger bayerischer Ministerpr√§sident Markus S√∂der sieht in Doppelspitze \“viele, viele Chancen\“ geschäftsanteile einer gmbh kaufen

Heiko Westermann, Jan Aage Fj√∂rtoft, Erik Meijer und Thomas Eichin am Montagabend G√§ste bei „Sky90“

Unterf√∂hring (ots) – Direkt im Anschluss an das Montagabendspiel der 2. Bundesliga begr√ľ√üt Moderator Patrick Wasserziehr um 22.30 Uhr die Zuschauer zu einer neuen Ausgabe von \“Sky90 – die Kia Fu√üballdebatte\“. Dabei stehen unter anderem die Krise in Dortmund und K√∂ln sowie das anstehende Prestige-Duell zwischen dem FC Bayern und Paris Saint-Germain im Vordergrund.

Zu Gast ist der Vize-Europameister Heiko Westermann. Der 34-J√§hrige Verteidiger spielte neben Arminia Bielefeld, dem FC Schalke und dem HSV unter anderem auch unter Trainer Peter Bosz f√ľr Ajax Amsterdam.

Dar√ľber hinaus ist Thomas Eichin, ehemaliger Gesch√§ftsf√ľhrer von Werder Bremen und 1860 M√ľnchen, im Studio. Mittlerweile ist der 51-J√§hrige Gesch√§ftsf√ľhrer von SAM Sports und seit kurzem zudem im Verwaltungsrat der K√∂lner Haie t√§tig. Die weiteren G√§ste sind der ehemalige norwegische Nationalspieler Jan Aage Fj√∂rtoft sowie Sky Experte Erik Meijer.

\“Sky90 – die Kia Fu√üballdebatte\“ beginnt am Montag um 22.30 Uhr direkt im Anschluss an das Zweitligaspiel zwischen dem FC Ingolstadt und Eintracht Braunschweig auf Sky Sport Bundesliga 1 HD.

Pressekontakt:

Thomas Kuhnert
nSenior Manager Sports Communications
nTel. 089 / 99 58 68 83
nThomas.kuhnert@sky.de
ntwitter.com/SkyDeutschland



Heiko Westermann, Jan Aage Fj√∂rtoft, Erik Meijer und Thomas Eichin am Montagabend G√§ste bei \“Sky90\“ gmbh gebraucht kaufen

Freizeitsportler sollten die PECH-Regel kennen

Baierbrunn (ots) – Ob beim Spaziergang, bei einer Wanderung oder beim Sport – ein einziger Fehltritt kann zu einem B√§nderriss oder einer -zerrung im Sprunggelenk f√ľhren. Zur Schadensbegrenzung empfehlen √Ąrzte direkt nach dem Missgeschick vier Sofortma√ünahmen – zusammengefasst unter der PECH-Regel. P steht f√ľr Pause (Entlastung), E f√ľr Eis (K√ľhlen), C f√ľr Compression (englisch: Druck) und H f√ľr Hochlegen. \“Damit lassen sich Bluterg√ľsse, Schwellungen und Schmerzen deutlich reduzieren\“, betont der Chefarzt der Klinik f√ľr Orthop√§die, Unfall- und Handchirurgie am Klinikum Osnabr√ľck, Professor Martin Engelhardt, im Gesundheitsmagazin \“Apotheken Umschau\“. Freizeitsportler sollten stets ein Coolpack und elastische Binden dabeihaben. Auch eine Schmerzsalbe ist sinnvoll.

Selbst wenn die Schmerzen nach der Erstbehandlung nachlassen, sollten Betroffene zudem m√∂glichst zeitnah einen Arzt aufsuchen. Denn wie stark die B√§nder nach einer Verstauchung gesch√§digt sind, kann nur ein Arzt beurteilen. \“Wenn ein B√§nderriss √ľbersehen und nicht behandelt wird, kann das Gelenk dauerhaft instabil bleiben und verschlei√üt vorzeitig durch chronische Fehlbelastungen\“, warnt Engelhardt.

Weitere Informationen rund um das Thema Verstauchung stehen in der aktuellen \“Apotheken Umschau\“.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Ver√∂ffentlichung frei. Das Gesundheitsmagazin \“Apotheken Umschau\“ 11/2017 B liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
nTel. 089 / 744 33 360
nFax 089 / 744 33 459
nE-Mail: presse@wortundbildverlag.de
nwww.wortundbildverlag.de



Freizeitsportler sollten die PECH-Regel kennen kann gesellschaft haus kaufen