SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen vom 06.01. (KW1) bis 14.01.2018 (Woche 2)

Baden-Baden (ots) – Programmhinweise/-änderungen für das SWR Fernsehen

Samstag, 06. Januar 2018 (Woche 2)/03.01.2018

Nachgelieferten Untertitel für RP beachten!

18.05 RP: Die SWR-Reportage

Die Müll-Helden vom Hemshof Wie die Feiertage entsorgt werden

Samstag, 13. Januar 2018 (Woche 3)/03.01.2018

Nachgelieferten Untertitel für RP beachten!

18.05 RP: Die SWR-Reportage

Winterquartier Parkbank Die Obdachlosenhelfer von Trier

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel 07221/929-22285, grit.krueger@SWR.de

  Nachrichten

SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen vom 06.01. (KW1) bis 14.01.2018 (Woche 2) GmbH kaufen

Ron Perry zum Vorstand und CEO von Columbia Records ernannt

New York (ots/PRNewswire) – Rob Stringer, CEO von Sony Music Entertainment, gab heute die Ernennung von Ron Perry zum Vorstand und CEO von Columbia Records bekannt. Von New York aus wird Perry an Stringer berichten und Verantwortung für die Leitung des gesamten Managements von Columbia übernehmen – dem Label, das viele der renommiertesten und kultverdächtigen Künstler in der Welt vertritt.

Stringer erklärte: „Ron ist eine enorm dynamische und zukunftsorientierte Führungspersönlichkeit, die das Bestmögliche aus einer künstlerischen Vision zum Vorschein bringt. In Anbetracht seiner herausragenden Erfolge in den letzten Jahren sind wir begeistert, dass Ron sich Sony Music anschließt und das großartige Team und die beispiellose Künstleraufstellung beim legendären Label Columbia Records leiten wird.“

Perry erklärte: „Ich möchte Rob für diese außergewöhnliche Chance danken, für dieses großartige Label in der Geschichte der Musik tätig zu werden. Als Führungskraft an Bord dieses berühmten Unternehmens zu kommen ist der höchste Erfolg und gleichzeitig die größte Ehre, die ich mir für meine berufliche Laufbahn vorstellen konnte. Columbia Records hat sich in der Branche über alle Zeiten hinweg als das bevorzugte Heimat-Label der weltweit größten Stars bewährt. Rob hat ein äußerst talentiertes Team bei Columbia übergeben. Ich freue mich, auf seinen Erfolgen aufbauen zu können und dabei kulturell innovative, neue Künstler populär zu machen und Columbias einzigartige Spitzenstellung für Musik zukünftig noch auszudehnen.“

Perry, 38, wechselt zu Columbia von SONGS Music Publishing, wo er seit der Gründung des Unternehmens 2004 als President fungierte und ein wichtiger Minderheitsgesellschafter war. Perry war verantwortlich für die Unterzeichnung von Lorde, The Weeknd, Major Lazer, Diplo, Desiigner und vielen anderen. In jüngster Zeit wurde Perry als A&R-Manager für Lordes Album „Melodrama“, beim Grammy 2017 als Album of the Year nominiert, gewürdigt sowie für die Vermittlung der Zusammenarbeit von The Weeknd und Daft Punk an den Multi-Platin-Tracks „Starboy“ und „I Feel It Coming“. Perry hat zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen der Branche im Laufe seiner Karriere erhalten, darunter die Billboard Power 100-Liste im Jahr 2017, die „Hitmakers“-Liste von Variety im Jahr 2017, die „Top Hitmakers“-Liste von The Hollywood Reporter und die „Top A&R Power Players“-Liste im Jahr 2016. Er wurde auch in der „40 Under 40“-Liste von Billboard in den Jahren 2013, 2014 und 2015 ausgezeichnet.

Über Sony Music Entertainment

Sony Music Entertainment ist ein globales Musikunternehmen und vertritt ein breites künstlerisches Spektrum, zu dem sowohl lokale Künstler als auch internationaler Superstars gehören. Das Unternehmen zeichnet sich durch einen enormen Katalog aus, der einige der bedeutendsten Aufnahmen in der Geschichte der Musik beinhaltet. Sony Music Entertainment ist die Heimat herausragender Plattenlabel, die Musik aus jedem Genre repräsentieren, unter anderem Arista Nashville, Beach Street Records, Black Butter Records, BPG Music, Bystorm Entertainment, Century Media, Columbia Nashville, Columbia Records, Day 1, Descendant Records, Disruptor Records, Epic Records, Essential Records, Essential Worship, Fo Yo Soul Recordings, House of Iona Records, Insanity Records, Kemosabe Records, Legacy Recordings, Masterworks, Masterworks Broadway, Ministry of Sound Recordings, Monument Records, OKeh, Polo Grounds Music, Portrait, RCA Inspiration, RCA Nashville, RCA Records, Relentless Records, Reunion Records, Sony Classical, Sony Music Latin, Star Time International, Syco Music und Verity Records. Sony Music Entertainment ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Sony Corporation of America.

Foto – http://mma.prnewswire.com/media/622951/Sony_Music_Entertainment_Chairman_and_CEO_Ron_Perry.jpg

Pressekontakt:

Liz Young
Sony Music Entertainment
917-327-1055
liz.young@sonymusic.com

Kimberly Harris
Columbia Records
212-833-5858
kimberly.harris@sonymusic.com

  Nachrichten

Ron Perry zum Vorstand und CEO von Columbia Records ernannt gmbh geschäftsanteile kaufen

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet twittert bewusst weniger

Hamburg (ots) – NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat das Twittern nach seiner Wahl zurückgefahren. „Jeder Satz wird ja jetzt anders wahrgenommen“, so Laschet im Gespräch mit der ZEIT-Beilage Christ & Welt. Wenn er als Ministerpräsident sage, der ‚Tatort‘ habe ihm nicht gefallen, sei das gleich eine Agenturmeldung. Auch bei mancher Streiterei in Partei oder Koalition sei er heute stiller als früher: „Früher wollte ich alles, was ich falsch fand, richtigstellen. Heute denke ich oft: Man muss auch einmal schweigen, um etwas zu lösen.“

Seine Tage als Ministerpräsident seien oft hektisch, so Laschet. „Egal wo ich hinkomme, wird erwartet, dass ich spreche, dass ich zuhöre, dass ich liefere. Selbst wenn ich privat irgendwo essen gehe, will oft jemand mit mir sprechen oder ein Selfie machen.“ Viele Phasen der Ruhe erlebe er nicht – außer in der Kirche, im Flugzeug und spätabends in der NRW-Landesvertretung in Berlin. Dort übernachte er manchmal alleine. Dort höre er „keinen Laut, nur mein eigenes Atmen. Es ist menschenleer. Einen stilleren Ort finden Sie nicht.“

Der Katholik Armin Laschet (CDU) wurde 1961 in Aachen geboren. Seit Mai 2017 führt er eine schwarz-gelbe Regierung in Nordrhein-Westfalen.

Pressekontakt:

Das komplette Christ & Welt-Interview dieser Meldung senden wir Ihnen
für Zitierungen gern zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE
ZEIT Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.: 0160-70 34
604, E-Mail: johanna.schacht@zeit.de).

  Nachrichten

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet twittert bewusst weniger gmbh eigene anteile kaufen

Neu eingeführter Güterzug im Panda-Look für die Strecke Chengdu-Europa bewirbt Sichuan als attraktives Reiseziel

Chengdu, China (ots/PRNewswire) – Bis zum 4. Dezember 2017 fanden 777 Zugreisen zwischen Chengdu International Railway Port und 11 Zielen in Europa statt. Prag in der Tschechischen Republik und Tilburg in den Niederlanden zählen zu zwei der häufiger frequentierten Destinationen. Mit fast einem Drittel aller im Plan enthaltener Reisen ist Chengdu als Abfahrts- bzw. Ankunftsort der verkehrsreichste Bahnhof aller chinesischer Städte des China-Europa Rail Express Plans. Unter dem Namen More Than Pandas fand am 15. Dezember 2017 um 10 Uhr vormittags in der Modern Logistics and Trade Zone im Bezirk Qingbaijiang die Eröffnungsfeier der Tourismusförderungskampagne der China-Europa Züge (Sichuan-Europa Express) statt. Unter der Mitwirkung des Ausschusses für Tourismusentwicklung der Provinz Sichuan und der städtischen Hafen- und Logistikbehörde von Chengdu sollte die Veranstaltung Chinas One Belt, One Road-Projekt unterstützen, eine Synergie mit dem anstehenden China-EU Tourismusjahr 2018 schaffen, und die Türen für brandneue Möglichkeiten zur Förderung des Tourismussektors der Provinz öffnen.

Der Güterzug im Panda-Look, der auf der Eröffnungsfeier vorgestellt wurde, zog die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich. Vom Triebfahrzeug bis hin zu den einzelnen Abteilen bietet der Zug eine Vielfalt an künstlerischen Interpretationen zum Thema Panda, von denen viele den naiven Charme, für den das legendäre Tier bekannt ist, unterstreichen. So werden Pandas in verschiedenen Posen dargestellt: rennend, sitzend, auf dem Bauch und auf dem Rücken liegend. Der dekorierte Zug visualisiert, was durch die Zusammenarbeit der Tourismusbehörden der Provinz Sichuan und der Chengdu-Europa Schnellzug-Verbindungen erreicht werden kann und demonstriert bzw. fördert Sichuans einzigartige Qualitäten als führendes Reiseziel, während zugleich die Anzahl ausländischer Touristen erhöht wird. Die große, globale Marketingkampagne zur Tourismusförderung „Wunderschönes China – Mehr als Pandas“ („Beautiful China, More than Pandas“), die von Chinas nationaler Tourismusbehörde ausgerichtet und vom Ausschuss für Tourismusentwicklung der Provinz Sichuan geleitet wird, nimmt nun mit Pandas in Hülle und Fülle auf den Straßen der Welt ihren Lauf. Der Panda-Zug ist der jüngste Versuch Sichuans, die Provinz als interessantes Reiseziel zu bewerben. In dem Bestreben, Sichuans Touristenattraktionen, Markenbewusstsein und Marketingkampagnen weiter zu förden, befindet sich der Ausschuss für Tourismusentwicklung der Provinz Sichuan mit Bahnhöfen entlang der Strecke im Gespräch, damit neben den bereits existierenden Bahnhöfen weitere zur Strecke hinzugefügt werden können.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/622473/Sichuan_Provicial_Tourism_Committee.jpg

Pressekontakt:

Deng Yinying
+86-157-6006-6199
42065414@qq.com

  Nachrichten

Neu eingeführter Güterzug im Panda-Look für die Strecke Chengdu-Europa bewirbt Sichuan als attraktives Reiseziel gmbh firmen kaufen

Local SEO wird für Unternehmen künftig immer wichtiger

Frankfurt am Main (ots) – Local SEO ist einer der Teilbereiche der Suchmaschinenoptimierung, der noch von vielen Unternehmen unterschätzt wird. Diese Sub-Disziplin wird vor allem in den kommenden Jahren zunehmend an Bedeutung gewinnen. Insbesondere Betriebe, die ihre Leistungen auf einem lokalen Markt anbieten, erzielen schon heute durch Local SEO enorme Erfolge. Mit der steigenden Nutzung mobiler Endgeräte wie Tablets und Smartphones wird sich dieser Nutzen für die Kundenansprache künftig deutlich erhöhen.

Die Möglichkeiten von Local SEO

Viele kleine und mittelständische Unternehmer glauben, dass sie mit dem ausgezeichneten Suchmaschinenranking der großen Konzerne nicht konkurrieren können. Tatsächlich sollte sich jeder Betrieb, der seine Produkte oder Leistungen einer lokalen Zielgruppe anbietet, um eine optimale Google Platzierung bemühen. Das Ranking der lokalen Suchergebnisse wird von Google teilweise nach völlig anderen Gesichtspunkten festgelegt. Wenn Sie diese beachten und eine professionelle Suchmaschinenoptimierung durchführen, landen Sie auf einem der vorderen Plätze in hochfrequentierten Suchanfragen.

Im Gegensatz zu den rein organischen Suchergebnissen ist im lokalen Ranking der Google-My-Business-Eintrag ein weiterer Faktor bei der Local Seo Strategie vorhanden. Optimieren Sie Ihren örtlichen Eintrag, landen Sie durch die teils prominentere Integration in den Suchergebnislisten sogar auf einer besseren Platzierung als bei den organischen Ergebnissen. Zusätzlich stellen Sie dem Interessenten zahlreiche wertvolle Informationen zur Verfügung. Dazu gehören unter anderem Ihre Website, Telefonnummer, Adresse sowie Öffnungszeiten.

Den meisten Wettbewerbern fehlt es aktuell am nötigen Know-how, um ihren My-Business-Eintrag selbst zu erstellen oder diesen hinsichtlich der Vorgaben des Suchmaschinenbetreibers zu optimieren. Vielerorts ist die lokale Wettbewerbsdichte im Internet noch nicht besonders hoch. Deshalb haben Sie gute Chancen, bei einem hochfrequenten Suchbegriff auf den vorderen Plätzen zu landen. Somit leiten Sie zahlreiche Suchanfragen direkt auf Ihre Website weiter und steigern Ihre Umsätze deutlich.

Ihr Ansprechpartner für professionelle Suchmaschinenoptimierung

Die in Frankfurt am Main ansässige Agentur für Onlinemarketing seotrust GmbH & Co. KG hat sich auf den Bereich Suchmaschinenoptimierung spezialisiert. Die Experten der Agentur beschäftigen sich bereits seit über zehn Jahren mit der Optimierung der Webangebote ihrer Klienten und sorgen dabei für ein ausgezeichnetes Ranking bei Google. Dadurch beweisen Sie täglich, dass nicht nur große Unternehmen und Konzerne auf den vorderen Plätzen der Suchergebnisse landen und neue Kunden über das Internet ansprechen können. Stattdessen rückt die Suchmaschinenoptimierung insbesondere bei kleinen und mittelständischen Unternehmen immer stärker in den Fokus. Vor allem lokale Betriebe profitieren spürbar von den enormen Chancen eines optimierten Webangebots. Somit erhöhen sie nicht nur ihre Kundschaft vor Ort, sondern steigern ebenfalls die generierten Umsätze und den Unternehmenserfolg.

Falls Sie weiterführende Informationen zum Thema SEO und Onlinemarketing suchen, werden Sie auf der Website von seotrust unter https://www.seotrust.de fündig. Dort haben Sie auch die Möglichkeit, mit den Experten der Agentur in Kontakt zu treten und sich ein besseres Ranking für Ihr eigenes Webangebot zu sichern.

Pressekontakt:

Seotrust Marketing GmbH & Co KG
PR Ansprechpartner: Stefan Küfner
Zeil 46
60313 Frankfurt am Main
Web: https://www.seotrust.de

  Nachrichten

Local SEO wird für Unternehmen künftig immer wichtiger gmbh mantel kaufen verlustvortrag

„Snowkarma“: Beim interaktiven Weihnachts-Trickfilm von Ford können Zuschauer die Handlung selbst bestimmen

}

„Snowkarma: Böse oder Gut?“ („Snowkarma: Naughty or Nice?“) – so lautet der Titel der neuesten Ford-Produktion aus der Reihe vorweihnachtlicher Trickfilme mit animierten Ford-Modellen. Es ist das erste Mal, dass ein Video aus dieser Kult-Serie die Interaktion mit Zuschauern ermöglicht, die im Verlauf der… mehr

Köln (ots)

   - Das neue "Snowkarma"-Video zeigt verrückte Stunts mit 
     Spielzeugautos 
   - Zuschauer können die interaktive Handlung selbst bestimmen 

„Snowkarma: Böse oder Gut?“ („Snowkarma: Naughty or Nice?“) – so lautet der Titel der neuesten Ford-Produktion aus der Reihe vorweihnachtlicher Trickfilme mit animierten Ford-Modellen. Es ist das erste Mal, dass ein Video aus dieser Kult-Serie die Interaktion mit Zuschauern ermöglicht, die im Verlauf der verrückten Stunts mit Modellautos mehrfach aus mindestens zwei Handlungssträngen auswählen müssen, um herauszufinden, ob ihre Entscheidungen richtig war. Tipp: Wer auch mal den „bösen“ Weg einschlägt, bekommt definitiv mehr zu sehen.

Bei „Snowkarma: Böse oder Gut?“ handelt es sich um den mittlerweile sechsten Teil der jährlich kurz vor Weihnachten erscheinenden Stop-Motion-Videos von Ford. Erstmalig wurden diesmal auch 2D-Animationen verwendet. Darüber hinaus wird ein Lego Speed Champions Ford GT beim Driften gezeigt. Und eine klassische Film-Kampfszene wurde mit einigen ungewöhnlichen Charakteren nachempfunden. Mehr wird nicht verraten.

Das „Snowkarma: Böse oder Gut?“-Video ist, einschließlich eines Rückblicks auf die vorausgegangenen fünf Kult-Folgen (Jahre 2012 bis 2016), über diesen Link abrufbar: http://ford.to/Snowkarma6

Bei den Dreharbeiten zu „Snowkarma: Böse oder Gut?“ kamen unter anderem acht Dosen Schneespray, sieben Kanister mit expandierendem Schaum, sechs MDF-Platten und eine Besetzung von mehr als 85 Charakteren und Fahrzeugen zum Einsatz. Insgesamt wurden fast 3.000 Einzelbilder mit einer Canon EOS 5D MkII aufgenommen. Die Dreharbeiten nahmen rund 130 Stunden in Anspruch, zuzüglich einer Küchenszene, die in einem Wintergarten produziert wurde.

Die jährlich erscheinenden Ford-Trickfilme, wurden von den erfolgreichen „Gymkhana“-Videos des US-amerikanischen Stuntmans Ken Block inspiriert, die eine weltweite Fangemeinde haben. Alleine seine Ausgabe mit dem 650 PS starken Ford Rallye-Fiesta erreichte viele Millionen Aufrufe auf YouTube.

Wir von Ford wünschen Ihnen schöne Festtage und viel Spaß bei „Snowkarma“.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Genk/Belgien insgesamt 29.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 in Berlin hat Ford über 40 Millionen Fahrzeuge in Deutschland und Belgien produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

Pressekontakt:

Isfried Hennen
Ford-Werke GmbH
Telefon: 0221/90-17518
ihennen1@ford.com

  Nachrichten

„Snowkarma“: Beim interaktiven Weihnachts-Trickfilm von Ford können Zuschauer die Handlung selbst bestimmen Kapitalgesellschaft