Presseeinladung zum Auftakt des Start Up Energy Transition Awards 2018 (Dienstag, 14. November, 14-15.30 Uhr, Bonn)

Bonn (ots) – Die Deutsche Energie-Agentur (dena) startet anlässlich der COP 23 die neue Bewerbungsphase ihres globalen Energiewende-Wettbewerbs „Start Up Energy Transition Award 2018“. Start-ups weltweit sind eingeladen, sich mit innovativen Geschäftsideen für die Energiewende und den weltweiten Klimaschutz zu bewerben. Zur Auftaktveranstaltung des Wettbewerbs werden viele hochkarätige und internationale Unterstützerinnen und Unterstützer erwartet.

Seien Sie dabei, wenn die dena den Startschuss für den Start Up Energy Transition Award 2018 gibt!

Wann: Dienstag, 14. November, 14-15.30 Uhr (Einlass ab 13.30 Uhr) 
Wo: Climate Planet Venue, 53113 Bonn (Freiluft Theater Rheinaue) 
Mit: 
   - Adnan Z. Amin, Generaldirektor Internationale Organisation für 
     Erneuerbare Energien
   - Patrick Child, Generaldirektion Forschung und Innovation, 
     Europäische Kommission
   - Stéphane Dion, kanadischer Botschafter in Berlin
   - Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung
   - Dr. Katrin Leonhardt, Direktorin KfW Bankengruppe mit 
     Schwerpunkt Finanzierung von Gründern/Startups, Innovationen, 
     Energieeffizienz und Umwelt
   - Dr. Lorenz Petersen, Abteilungsleiter Klima, Ländliche 
     Entwicklung, Infrastruktur der Deutschen Gesellschaft für 
     Internationale Zusammenarbeit GIZ
   - Brune Poirson, Staatssekretärin im Umweltministerium Frankreich 
     (angefragt) 

Seit 2017 ist der World Energy Council Partner der Initiative Start Up Energy Transition und unterstützt deren Entwicklung in den kommenden Jahren.

Die Finalisten präsentieren ihre Geschäftsmodelle beim Start Up Energy Transition Tech Festival im Frühjahr 2018. Die Preisverleihung findet dann im Rahmen des Berlin Energy Transition Dialogue (BETD) in Berlin statt.

Der erste Start Up Energy Transition Award 2017 war ein großer Erfolg. Insgesamt haben sich über 500 Start-ups aus 66 Ländern beim internationalen Wettbewerb der dena beworben. Mehr als 100 Kooperationspartner aus über 25 Ländern unterstützten die Initiative.

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. Weitere Informationen zum Programm finden Sie unter http://bit.ly/2hLnqsx.

Die dena-Pressestelle ist gern dabei behilflich, Interviewtermine mit den Referenten zu vereinbaren.

Bitte melden Sie sich bis Montag, 13. November, 10 Uhr unter presse@dena.de an.

Bitte beachten Sie, dass größere Gepäckstücke im Climate Planet nicht zugelassen sind. Laptoptaschen sind erlaubt. Ein Pressesplit ist vorhanden.

Pressekontakt:

Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Stella Matsoukas,
Chausseestraße 128 a, 10115 Berlin
Tel: +49 (0)30 72 61 65-657, Mobil: 0173 62 68 443,
Fax: +49 (0)30 72 61 65-699, E-Mail: matsoukas@dena.de,

Internet: www.dena.de

  Nachrichten


Presseeinladung zum Auftakt des Start Up Energy Transition Awards 2018 (Dienstag, 14. November, 14-15.30 Uhr, Bonn)
gmbh mantel kaufen vorteile

Globale Recherche „Paradise Papers“: Mehr im NDR zu den Steuertricks der Reichen und Mächtigen

Hamburg (ots) – „Paradise Papers“ – so lautet der Titel einer Recherche von Journalistinnen und Journalisten in aller Welt. Grundlage dafür war ein 1,4 Terabyte großer Datensatz. Darin verborgen: brisante Informationen über die Tricks von Superreichen, Prominenten, Kriminellen und Konzernen, die ihren Besitz verstecken und ihre Steuerzahlungen drastisch senken. Hochspezialisierte Berater helfen ihnen dabei, die Gesetzgebung in Niedrigsteuerländern zu nutzen – moralisch fragwürdig, aber meist legal. An den einjährigen Recherchen zu den „Paradise Papers“ waren international fast 400 Journalistinnen und Journalisten aus rund 100 Medien beteiligt, darunter die New York Times, der Guardian und Le Monde. In Deutschland haben Journalisten der Süddeutschen Zeitung, des NDR und des WDR zu den „Paradise Papers“ recherchiert. Die Rechercheergebnisse werden weltweit seit Sonntag (5. November), 19.00 Uhr, veröffentlicht. Von diesem Zeitpunkt an berichten das Informationsradio NDR Info und das NDR Fernsehen ergänzend zu den Sendungen im Ersten über die „Paradise Papers“.

Bereits um 19.05 Uhr am Sonntag ändert NDR Info sein Programm und berichtet in einer Sondersendung über die Enthüllungen. Zudem zeichnen NDR Info und WDR 3 in einer aufwendigen Podcast-Serie mit dem Titel „Paradise Papers – Im Schattenreich der Steueroasen“ den Weg der einjährigen Recherche nach. In fünf Folgen geben die Reporter Benedikt Strunz und Philipp Eckstein tiefe Einblicke in ihre investigative Arbeit, in die streng vertrauliche Zusammenarbeit mit anderen Journalisten auf der ganzen Welt und in die Kooperation im Internationalen Konsortium für Investigative Journalisten (ICIJ). Die erste Folge des Podcasts aus dem Studio der NDR Radiokunst steht ab Sonntag, 19.00 Uhr, unter www.NDR.de/paradisepapers zum Download bereit. Im Radio auf NDR Info ist die Serie von Montag, 6. November, bis Freitag, 10. November, jeweils um 19.20 Uhr zu hören. Außerdem sendet NDR Info das Radiofeature „Paradise Papers“ von Philipp Eckstein und Benedikt Strunz am Sonntag, 12. November, um 11.05 Uhr.

Der NDR berichtet zudem aktuell und wird sich dabei insbesondere auch auf Verbindungen zu Norddeutschland konzentrieren, die sich in den ausgewerteten Daten finden. Darunter sind auch Fundstellen mit Bezügen zu zwei ehemaligen hochrangigen Politikern.

Das Erste ändert am Sonntag (5. November) kurzfristig sein Programm: Um 21.45 Uhr zeigen NDR und WDR die Dokumentation „Paradise Papers – Zocker, Trickser, Milliardäre“. Die Koproduktion gibt einen Überblick über die Recherche und widmet sich ausführlich verschiedenen deutschen und internationalen Fällen. Im Anschluss an die Tagesthemen um 23.05 Uhr sendet Das Erste eine weitere NDR/WDR-Koproduktion mit dem Titel „Geheime Geschäfte – Die Milliarden-Deals der Rohstoffkonzerne“. Darin geht es um die Machenschaften des Rohstoff-Giganten Glencore, einer der größten Fälle der „Paradise Papers“.

Während die im April 2016 veröffentlichten „Panama Papers“ vor allem Steuerhinterziehung, Korruption und andere Verbrechen öffentlich machten, bieten die „Paradise Papers“ Einblicke in die Arbeit hochspezialisierter Berater, die komplizierte Konstrukte zur Steuervermeidung ersinnen. Profiteure sind reiche Kunden und Firmen, die zwar die Infrastruktur von Industrieländern wie Deutschland nutzen, sich aber um ihren Anteil an deren Finanzierung drücken. Die dafür angewandten Tricks sind in der Regel legal, doch ihr Ergebnis ähnelt dem der Steuerhinterziehung: Der Gesellschaft entsteht ein enormer Schaden durch nicht bezahlte Steuern.

5. November 2017

Pressekontakt:

NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 – 2300
Fax: 040 / 4156 – 2199
http://www.ndr.de

  Nachrichten


Globale Recherche „Paradise Papers“: Mehr im NDR zu den Steuertricks der Reichen und Mächtigen
kaufung gmbh planen und zelte

Gaming- und PC-Zubehör-Händler Caseking übernimmt schwedisch-norwegische Trigono

München, Berlin, Landskrona (ots) – Equistones Portfolio-Unternehmen Caseking, ein in Europa aktiver Online-Händler von Gaming- und PC-Zubehör, hat Trigono erworben. Das Unternehmen mit Sitz in Landskrona (Schweden) und einer Tochter in Norwegen vertreibt Hardware und Software für Handels- und Geschäftskunden. Mit der Übernahme stärkt die Caseking Gruppe ihre Position im skandinavischen Markt. Zugleich soll das breite Markenangebot von Caseking dem neuen Partner Trigono Wachstumschancen eröffnen. Verkäufer ist die Finanzholding Bratt International. Über den Kaufpreis der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Equistone hatte Caseking im März 2014 erworben und die Wachstumsstrategie des Unternehmens seitdem konsequent unterstützt. Caseking hatte noch vor Equistones Engagement Overclockers übernommen, einen führenden britischen Anbieter von Hardwarekomponenten. Mit dem Erwerb der ungarischen Kellytech im Juli 2014 und der in Portugal ansässigen Globaldata im Februar 2017 verstärkte die Gruppe ihre Präsenz in weiteren europäischen Schlüsselregionen. Die Akquisition von Trigono zielt nun auf die Expansion im skandinavischen Markt. Trigono operiert seit dem Jahr 2005 im B2B-Geschäft als eigenständiger Anbieter von Hardwareprodukten sowie Software-Lizenzen und Wartungsdienstleistungen. 2012 begann Trigono den Elektrohandel als Kundensegment zu erschließen und beliefert mittlerweile auch die führenden Elektronik-Fachmarktketten im skandinavischen Raum. Der Jahresumsatz beläuft sich aktuell auf ca. 12 Millionen Euro.

„Die Caseking Gruppe hat mit Trigono ein in Skandinavien stark positioniertes Unternehmen erworben, das dort über sehr etablierte, langfristige Kundenbeziehungen verfügt. Für unsere Gruppe bedeutet das einen deutlichen Wachstumsimpuls in einem spannenden, vielversprechenden Markt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem hoch kompetenten, erfahrenen Team um Trigono-CEO Patric Jönsson“, sagt Caseking-Geschäftsführer Toni Sonn.

„Durch meine lange Zeit bei Trigono fühle ich mich dem Unternehmen stark verbunden“, sagt Trigono-CEO Patric Jönsson, der seit 17 Jahren für das Unternehmen arbeitet. „Den richtigen Partner für Trigono suchen wir schon länger und haben den Markt intensiv gescreent. Nach meinem ersten Meeting mit Caseking hatte ich aber gleich ein gutes Gefühl. Caseking erschließt neue Märkte, ohne dabei die Identität seines Partners allzu stark zu verändern. Unsere Unternehmensphilosophien sind sich sehr ähnlich und mit der Schlagkraft von Caseking möchte Trigono sich noch rascher entwickeln und als Großhändler über verschiedene B2B- und Endkundenkanäle vor allem in den nordischen Ländern wachsen.“

„Die Integration von Trigono ist ein wichtiger strategischer Schritt für die Caseking Gruppe. Unser Ziel ist es, die Expansion in neue Märkte auch weiter zu unterstützen und der Gruppe zudem dabei zu helfen, ihre bestehende Position etwa durch den Ausbau des Produktportfolios zu festigen. Wir sind hier seit unserem Einstieg sehr weit gekommen. Caseking ist in vielen europäischen Ländern in einem stark wachsenden Markt bei einem anspruchsvollen und markensensiblen Kundenkreis hervorragend positioniert. Die Expansion von Caseking unterstützen wir gerne – auch weiterhin“, sagt Alexis Milkovic, Partner bei Equistone, der Caseking gemeinsam mit Investment Director Leander Heyken betreut.

Caseking wurde bei der Transaktion von KPMG (Financial und Tax) sowie Bird&Bird (Legal), der Verkäufer von Nordenson Law firm (Legal) beraten.

Über Equistone Partners Europe

Equistone Partners Europe ist einer der führenden europäischen Eigenkapitalinvestoren mit einem Team von mehr als 35 Investmentspezialisten in sechs Büros in Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Großbritannien. Equistone beteiligt sich vor allem an etablierten mittelständischen Unternehmen mit guter Marktposition, überdurchschnittlichem Wachstumspotenzial und einem Unternehmenswert zwischen 50 und 500 Mio. Euro. Seit der Gründung wurde Eigenkapital in mehr als 140 Transaktionen, hauptsächlich mittelständische Buy-Outs, investiert. Das Portfolio umfasst europaweit derzeit über 40 Gesellschaften, darunter rund 20 aktive Beteiligungen in Deutschland, in der Schweiz und in den Niederlanden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.equistonepe.de

Über die Caseking Gruppe

Die Caseking Gruppe ist der führende europäische Hardware- und Gaming Equipment Anbieter für die stark wachsende Gaming Community & Technik Enthusiasten. Caseking wurde 2003 in Berlin gegründet und hat sich als erste Adresse für die neueste und innovativste Computer-Technologie etabliert. Dazu zählen unter anderem Virtual Reality Produkte, die weltweit leistungsstärksten und individuell konfigurierte Gaming PCs sowie Design Computer Gehäuse, Eingabegeräte und Qualitäts-Zubehör, exklusiv von Caseking vertrieben. In 2012 übernahm Caseking den britischen Marktführer für den Online-Vertrieb von PC Komponenten, Overclockers UK. Weitere Akquisitionen für die Gruppe waren die ungarische Kellytech (2014) und die portugiesische Globaldata (2017). Caseking zählt rund 250 Mitarbeiter an den Standorten und Dependancen in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Ungarn, Portugal sowie in den Benelux-Ländern, Kanada und in Taiwan. Neben der Rolle als renommierter Partner für den B2B und B2C-Bereich stellt Caseking seinen Kunden ein Portfolio von über 9.000 Produkten bei einer durchschnittlichen Lagerverfügbarkeit von über 95 Prozent bereit. Das Unternehmen bietet Produkte und Beratungsleistung in den Bereichen PC-Performance, Design und Geräuschreduktion.

Weitere Informationen finden Sie unter www.caseking.de

Pressekontakt:

IRA WÜLFING KOMMUNIKATION GmbH
Dr. Reinhard Saller
+49. 89. 2000 30-30
equistone@wuelfing-kommunikation.de
www.wuelfing-kommunikation.de

  Nachrichten


Gaming- und PC-Zubehör-Händler Caseking übernimmt schwedisch-norwegische Trigono
gesellschaft

Proton entlang der Membran: NUST MISIS-Physiker demystifizieren den biochemischen Mechanismus des Protonentransports in Mitochondrien

Moskau, Freitag (ots/PRNewswire) – Mikrobiologen und Biophysikern der NUST MISIS und Wissenschaftlern von der Johannes Kepler Universität ist es gelungen, einige wichtige wissenschaftliche Fragen auf globaler Ebene zu beantworten. Ihre Antworten helfen beim Verständnis der Vorgänge, wie Nahrung in eine Substanz umgewandelt wird, die Energie an Muskeln liefert. Der Transformationszyklus ist so kompliziert, dass eine eingehende Erklärung so lang sein kann wie ein Lehrbuch. Im Allgemeinen kann es auf die folgende Art und Weise dargestellt werden: Nachdem das Essen gekaut und geschluckt wurde, wird es im Magen mit der Hilfe mehrerer Mechanismen partiell in kleinere Bestandteile und sogar Moleküle zerteilt. Der Verdauungsvorgang wird im Dünndarm unter der Einwirkung von verschiedenen Lebensmittelenzymen weiter fortgesetzt. Die Transformation von Kohlehydraten in Glukose und das Aufspalten von Lipiden und Protein findet ebenfalls dort statt. Dort werden die verbleibenden Substanzen in zwei Teile aufgeteilt und in dieser Form (Pyruvat genannt) gelangen sie in die Mitochondrien, also die bindende Organelle für Zellen in den meisten lebenden Organismen – Tiere, Pflanzen, Pilze.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/484501/NUST_MISIS_Logo.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/591341/Sergei_Akimov.jpg )

Die Glukosebestandteile werden rasch und konsistent in den Mitochondrien oxidiert. Das Nicotinamidadenindinukleotid (NAD) treibt in der Nähe, das Proton, von dem es wegen dieser Oxidation losgelöst ist. Dieses Proton gerät irgendwie in den Teil der Mitochondrien, die für das Adenosintriphosphat verantwortlich sind, also dem „menschlichen Kraftstoff“, mithilfe dessen unser gesamter Organismus läuft. Bis vor kurzem war es nicht klar, wie genau sie dort hingelangen. Diese Protonen können überall hingehen, aber aus irgendwelchen Gründen bleiben sie in der Nähe der Membran und strömen zum Eingang der kreisförmigen Pforten „des Reaktors für die ATF-Synthese“. Jetzt haben die Wissenschaftler der NUST MISIS und ihre Kollegen herausgefunden, warum genau dies passiert.

„Protonen, die sich innerhalb von Mitochondrien bewegen, bleiben im wässrigen Bereich. Es ist bekannt, dass Wassermoleküle (H2O) aus zwei Wasserstoffatomen (H) und einem Sauerstoffatom (O) bestehen. Außer den chemischen Bindungen mit einem Wassermolekül können diese Atome auch schwache Bindungen mit benachbarten Wassermolekülen (Wasserstoff) eingehen. In der Nähe der Membranoberfläche werden diese Bindungen in Wassermolekülen auf eine besondere Weise geformt, weil es auf einer Seite Wasser gibt und auf der anderen Seite eine „Wand“. Wasserstoffbindungen in der Nähe der Membran sind anders: sie haben unterschiedliche Quantitäten und Strukturen. Das Proton verwendet sie als „Schienen“, um sich entlang der Membran zu bewegen. Unsere Forschung hat gezeigt, dass es diese Struktur „mag“. Es treibt nicht ab in die Mitochondrien, sondern bewegt sich schnell entlang der Membran“, erklärte Sergei Akimov, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für theoretische Physik und Quantumtechnologie an der NUST MISIS.

Mithilfe des Ergebnisses dieser Grundlagenforschung können Wissenschaftler den globalen Mechanismus für Energieerzeugung in Zellen verstehen, und wie damit potenzielle Möglichkeiten für die Pharmakologie eröffnet werden können. Die Ergebnisse der Forschung können für die Entwicklung von Arzneimitteln eingesetzt werden, mit denen die Auswirkungen dissoziativer Giftstoffe neutralisiert werden, sowie für die Vorbeugung gegen Krankheiten, die mit der Überfunktion der Schilddrüse zu tun haben. Bei diesen Krankheiten sammeln sich die sogenannten Substanz-Entkoppler (schwache, in Fett lösliche Säuren, die Protonen effektiv binden und damit zu einer Herabsetzung der ATF-Synthese insgesamt führen) in Mitochondrien an. Die Kenntnisse, die die russischen Wissenschaftler erlangt haben, werden der wissenschaftlichen Gemeinde dabei helfen, zu verstehen, was getan werden muss, um menschliche Energie in jeder Zelle wiederherzustellen.

Quelle: http://en.misis.ru/university/news/science/2017-10/4950/.

Pressekontakt:

Dina Moiseeva
d.moiseeva@misis.ru
+7-9033-6305-73

  Nachrichten


Proton entlang der Membran: NUST MISIS-Physiker demystifizieren den biochemischen Mechanismus des Protonentransports in Mitochondrien
gmbh haus kaufen

Russland stellte die FAN ID im neuen Design für die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 vor

Moskau (ots/PRNewswire) – Zur Identifikation der Zuschauer der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018TM kommt die FAN ID im neuen Design zum Einsatz.

„Für den Besuch der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 müssen sich die Besucher eine FAN ID ausstellen lassen. Das ist ein obligatorisches Dokument für den Zugang zu den Spielen in die Stadien. Die Zuschauer können die FAN ID nach dem Kauf der Tickets zu einem Spiel beantragen und erhalten“, – kommentierte der stellvertretende Direktor des Departments für die Umsetzung strategischer Projekte des Ministeriums für Kommunikation und Massenmedien der Russischen Föderation ?ndrej Romankow.

Zur Ansicht des Multimedia News Release klicken Sie bitte hier:https://www.multivu.com/players/uk/8211651-russia-fan-id-design-2018-fifa-world-cup/

Die FAN ID ist ein laminierter Vordruck, der die Daten des Inhabers und sein Foto enthält. Sie wird kostenlos ausgestellt und ist für alle Spiele der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 gültig.

Ausländische Staatsbürger und Staatenlose können mit der FAN ID visumfrei in die Russische Föderation einreisen. Die Einreise mit der FAN ID ist ab zehn Tage vor dem Beginn des ersten Spiels der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 möglich. Spätestens zehn Tage nach Ende des letzten Spiels müssen die ausländischen Staatsbürger mit der FAN ID Russland wieder verlassen haben.

Zusammen mit dem Ticket zu einem Spiel berechtigt die FAN ID außerdem zur kostenlosen Fahrt mit den Sonderzügen, die zwischen den Austragungsstädten der Spiele der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 verkehren sowie an den Spieltagen im öffentlichen Nahverkehr der Gastgeberstädte.

Die ausländischen Zuschauer des Fußballturniers können ihre FAN ID über die Webseite FAN ID fan-id.ru ausstellen lassen. Die Zustellung der FAN ID erfolgt per Post an die Privatanschrift des Fans. Außerdem kann man die FAN ID über das Visumcenter-Netz von VFS Global oder in den Vertretungen der „Rossotrudnitschestwo“ im Ausland beantragen. Das Verzeichnis wird auf der Webseite veröffentlicht.

Über den Beginn der FAN ID-Beantragung benachrichtigen wir Sie später.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/592926/Ministry_of_Telec
om_Russia_FIFA_World_Cup.jpg )

Video: 

     https://www.multivu.com
/players/uk/8211651-russia-fan-id-design-2018-fifa-world-cup/



 

Pressekontakt:

media@minsvyaz.ru
Anna Ahkmadieva
Deputy director of Public relations department
+7-925-500-10-81

  Nachrichten


Russland stellte die FAN ID im neuen Design für die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 vor
gesellschaft kaufen münchen

Arçelik A.S. wird bei den renommierten European Supply Management Awards für beste verantwortliche Unternehmensführung ausgezeichnet

Istanbul (ots/PRNewswire)

Arçelik A.S. erhielt bei den European Supply Management Awards von 
CIPS und ProcureCon 2017 den Preis für den  "Besten Beitrag zur 
Unternehmensverantwortlichkeit" (Best Contribution to Corporate 
Responsibility).



Arçelik A.S., der weltweit führende Hersteller von Haushaltsgeräten 
und der Mutterkonzern von Beko und Grundig gibt bekannt, dass sie bei
den "European Supply Management Awards 2017", die vom Chartered 
Institute of Procurement and Supply (CIPS) und ProcureCon 
veranstaltet wurde, mit dem Preis "Best Contribution to Corporate 
Responsibility" ausgezeichnet wurden. 

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/593082/Arcelik.jpg )

Nachhaltigkeit ist die Quintessenz von Arçelik, und die Auszeichnung ist eine Anerkennung der fortlaufenden Zusammenarbeit des Unternehmens mit seinen Lieferanten, um durch ihr Schulungsprogramm „Transparenz im Geschäft“ die Transparenz und Nachhaltigkeit in der gesamten Lieferkette zu verbessern. Das Programm, das im Lauf der Jahre 2015 und 2016 eingeführt wurde, stellt den Lieferanten von Arçelik Schulungen, Coaching und Entwicklung bei der Berichterstellung zur Nachhaltigkeit sowie Zertifizierungen für soziale, ökologische, menschenrechtliche und ethische Themen zur Verfügung.

Durch die Befähigung und Ausstattung seiner Lieferanten mit dem Know-how zu mehr Nachhaltigkeit konnte Arçelik nicht nur sozialen Nutzen für das Unternehmen und seine Lieferanten beobachten, sondern wurde dadurch auch in seinen Hauptexportmärkten in Europa und den USA wirtschaftlich konkurrenzfähiger.

Die Anerkennung von Arçelik bei den jüngsten CIPS Awards stärkt weiterhin seinen Ruf als führendes Unternehmen für Nachhaltigkeit, nachdem die Firma im letzten Monat als allererster türkischer Hersteller dem Dow Jones Nachhaltigkeitsmarkt für Schwellenländer (Dow Jones Sustainability Emerging Markets Index) beitrat.

Die angesehene CIPS Supply Management Awards Europe in Verbindung mit ProcureCon Europe setzt höchste Kompetenzmaßstäbe im Beschaffungs- und Lieferkettengewerbe. Die Kategorien umfassen den gesamten Umfang des Beschaffungsbereichs, unter anderem Unternehmensverantwortlichkeit, Mitarbeiterentwicklung und Lieferantenbeziehungen.

Polat Sen, CFO von Arçelik A.S., kommentierte die Auszeichnung: „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem renommierten CIPS Supply Management Award, der eine Anerkennung unserer laufenden Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten darstellt, die Nachhaltigkeitswerte, die wir als Unternehmen verkörpern, weiterhin zu unterstützen. Wir bei Arçelik sind stolz darauf, Branchenführer bei der Integration von Nachhaltigkeit in unsere gesamte Wertschöpfungskette zu sein. Diese Verpflichtung stärkt unsere Position als verantwortliches Unternehmen und spornt unsere Lieferkette zu Innovationen und zur Verbesserung ihres Wettbewerbsvorteils an.“

Pressekontakt:

Seher Turkpence Tel: +90-212-314-30-23

  Nachrichten


Arçelik A.S. wird bei den renommierten European Supply Management Awards für beste verantwortliche Unternehmensführung ausgezeichnet
gmbh mantel kaufen in österreich

Straubinger Tagblatt: Muslimische Feiertage – Wir haben größere Probleme

Straubing (ots) – Im Gegensatz zu den vielen intoleranten islamischen Ländern kann hierzulande jeder die Feste so feiern, wie sie ihm wichtig erscheinen. Dazu bedarf es keiner gesetzlichen Deklaration. Arbeitgeber können ihren muslimischen Mitarbeitern Freizeit gewähren oder sie auf den Urlaub verweisen. Schulklassen mit hohem Migrantenanteil sind an islamischen Feiertagen heute schon weitgehend entleert. Und in der Ausländerpolitik hat dieses Land wahrlich größere Probleme. Toleranz im Umgang ist sicherlich wichtiger als die Einführung islamischer Feiertage.

Pressekontakt:

Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

  Nachrichten


Straubinger Tagblatt: Muslimische Feiertage – Wir haben größere Probleme
Deutschland

Rheinische Post: CSU-Landesgruppenchef Dobrindt pocht auf Erhöhung der Mütterrente

Düsseldorf (ots) – CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt pocht vor dem Start der Jamaika-Sondierungen auf eine Erhöhung der Mütterrente für Frauen, die ihre Kinder vor 1992 geboren haben. „Wir wollen die Gerechtigkeitslücke bei der Rente schließen“, sagte Dobrindt der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). Frauen hätten im Durchschnitt halb so viel Rente wie Männer und es gebe eine systematische Ungerechtigkeit zwischen älteren und jüngeren Müttern. Die Jüngeren bekämen pro Kind drei und die Älteren zwei Punkte. „Hier besteht Handlungsbedarf“, betonte Dobrindt.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

  Nachrichten


Rheinische Post: CSU-Landesgruppenchef Dobrindt pocht auf Erhöhung der Mütterrente
gmbh kaufen mit schulden

ZDF-Zweiteiler „Tod im Internat“ mit Nadja Uhl in der Hauptrolle

}

ZDF-Zweiteiler "Tod im Internat" mit Nadja Uhl in der Hauptrolle
Isabell Mosbach (Nadja Uhl) vor dem Elite-Internat „Erlengrund“. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/ZDF/Reiner Bajo“

Mainz (ots) – Ein Ermittlungskrimi wird zum Politthriller vor dem Hintergrund deutscher Zeitgeschichte. Am Montag, 9. Oktober, und Mittwoch, 11. Oktober 2017, jeweils um 20.15 Uhr zeigt das ZDF den Zweiteiler „Tod im Internat“ mit Nadja Uhl in der Hauptrolle.

Sophie (Emma Drogunova), Tochter des designierten LKA-Präsidenten Herbert Wichert (Joachim Król), verschwindet spurlos aus dem hessischen Elite-Internat „Erlengrund“. In diesem brisanten Fall soll LKA-Fahnderin Isabell Mosbach (Nadja Uhl) undercover als Sportlehrerin ermitteln. Keiner weiß, dass sie eine eigene mysteriöse Geschichte mit dem Internat verbindet. Dann wird auch noch ein Schüler erschossen aufgefunden. Bei der Suche nach dem Täter, dem verschwundenen Mädchen und den Hintergründen ihrer eigenen Lebensgeschichte stößt Isabell auf frühere DDR-Verbindungen, heimliche Geldzahlungen und Verstrickungen, die bis zu den Polizistenmorden an der Startbahn West 1987 zurückreichen.

Das Drehbuch schrieb die Journalistin Frauke Hunfeld. Unter der Regie von Torsten C. Fischer, mit Holly Fink an der Kamera, spielen in weiteren Rollen Hanno Koffler, Karoline Eichhorn, Martin Feifel, Peter Lerchbaumer, Oliver Stokowski, Stephan Kampwirth, Johann von Bülow, Manfred Zapatka und andere.

https://presseportal.zdf.de/pm/tod-im-internat/

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Dr. Birgit-Nicole Krebs, Telefon: 030 – 2099-1096; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/todiminternat

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

  Nachrichten


ZDF-Zweiteiler „Tod im Internat“ mit Nadja Uhl in der Hauptrolle
gmbh kaufen ohne stammkapital