Die neue BRIGITTE-Flexi-Diät Р2018 individuell abnehmen

}

nn

Cover BRIGITTE 02/18 Weiterer Text √ľber ots und www.presseportal.de/nr/6788 / Die Verwendung dieses Bildes ist f√ľr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Ver√∂ffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/Gruner+Jahr, BRIGITTE\“

n

n

nn

Hamburg (ots) – Seit 49 Jahren wird die BRIGITTE-Di√§t regelm√§√üig den neuesten Erkenntnissen der Ern√§hrungsforschung sowie den Bed√ľrfnissen der Leserinnen angepasst. In diesem Jahr wurde ein Konzept entwickelt, das noch besser und individueller auf die verschiedenen W√ľnsche eingeht: die BRIGITTE-Flexi-Di√§t mit den vier Programmen \“Genuss\“, \“Easy\“, \“Boost\“ und \“Coach\“. Das Extraheft zur BRIGITTE-Di√§t 2018 mit 36 Rezepten ist ab sofort mit BRIGITTE 02/18 erh√§ltlich. Das Genuss-Programm ist der Klassiker. Kochfans bereiten wie gewohnt im Zwei-Wochen-Abnehm-Programm die zur Auswahl stehenden Rezepte zu. Wer die Zeit nicht aufbringen kann oder will, integriert die BRIGITTE-Di√§t mit dem Easy-Programm und \“Meal Preps\“ (vorgekochten To-go-Gerichten) noch einfacher in den Alltag. Das Boost-Programm sieht im Zwei-Wochen-Di√§t-Plan regelm√§√üige Fastenphasen vor. Und wer das Abnehmen mit Workouts und Experten-Beratung begleiten m√∂chte, erh√§lt mit dem Coach-Programm ein digitales Rundum-Paket im neuen Online-Portal der BRIGITTE-Di√§t.

Zu finden ist das neue 10-Wochen-Online-Programm \“Einfach schlank! Gesund essen & trainieren mit der BRIGITTE-Di√§t\“ unter www.brigitte.de/einfach-schlank. Es ist √ľber Laptop, Smartphone oder Tablet abrufbar und bietet Frauen, die mit Sport und gesunden Rezepten Gewicht verlieren m√∂chten und auf ihrem Weg von Experten begleitet werden wollen, die passende Plattform. F√ľr 89 Euro bzw. erm√§√üigt 69 Euro bekommen die Nutzerinnen wertvolle Unterst√ľtzung in den Bereichen Fitness, Ern√§hrung und Entspannung. Zur Verf√ľgung stehen bei \“Einfach schlank!\“ unter anderem √ľber 40 Fitness-Videos vom Partner fitnessRAUM.de, ein Trainingshandbuch, 80 BRIGITTE-Di√§t-Rezepte, ein umfangreiches Ern√§hrungs- sowie Entspannungshandbuch, Yoga- und Meditationsvideos und das eigens eingerichtete Forum f√ľr den Austausch mit anderen Teilnehmern.

\“In diesem Jahr setzen wir auf die Weiterentwicklung eines bew√§hrten Klassikers: Die BRIGITTE-Di√§t bietet jetzt vier Programme an, aus denen jeder die f√ľr sich am besten geeignete Variante w√§hlen kann; das schlie√üt ein optionales Online-Programm mit Sport- und Experten-Begleitung ein. Unver√§ndert zielt das Konzept der BRIGITTE-Di√§t nicht auf den schnellen Gewichtsverlust, sondern Dank Ern√§hrungsumstellung auf langfristige Erfolge und einen ganzheitlich gesunden Lebensstil\“, so Brigitte Huber, Chefredakteurin BRIGITTE.

Als optimale Erg√§nzung zu den diesj√§hrigen BRIGITTE-Di√§t-Rezepten wurde das BRIGITTE-Balance-Brot entwickelt. Eine Mischung aus traditioneller Rezeptur, mit rein pflanzlichen Inhaltsstoffen, Sauerteig und sechs wertvollen, naturbelassenen Urgetreidesorten gibt dem Brot einen ganz besonderen, urigen Geschmack mit nussig-r√∂stigen Noten. In √ľber 1.400 Handwerksb√§ckereien ist das BRIGITTE-Balance-Brot ab sofort erh√§ltlich. √úber die Landing Page www.brigitte-balance-brot.de erf√§hrt man mit Hilfe einer Postleitzahlen-Suche, welche B√§ckereiketten in der jeweiligen Umgebung das Brot anbieten.

Unver√§ndert gelten auch f√ľr die BRIGITTE-Di√§t 2018 die bew√§hrten BRIGITTE-Di√§tregeln \“Stundenformel\“, \“Fatburn-Kick\“ und \“Kalorienbremse\“. Die \“Stundenformel\“ lautet 4 – 4 – 10 f√ľr drei Mahlzeiten am Tag und bezeichnet die Stundenzahl, die mindestens zwischen den Mahlzeiten liegen sollte. Der Hintergrund: Der Stoffwechsel verbrennt am meisten Fett, wenn man ihm ausreichend Pausen g√∂nnt. Hinter dem \“Fatburn-Kick\“ verbirgt sich die Erkenntnis, dass eiwei√üreiche Nahrung vor allem abends die Fettverbrennung ankurbelt. Die \“Kalorienbremse\“ bedeutet, dass Lebensmittel mit einer niedrigen Energiedichte lange s√§ttigen, den Blutzucker niedrig halten und Hei√ühungerattacken verhindern.

Auch am Arbeitsplatz können Berufstätige wieder die BRIGITTE-Diät genießen. Hunderte Kantinen in ganz Deutschland bieten ab dem 15. Januar 2018 die leckeren Mahlzeiten an. Immer mehr Unternehmen ermöglichen ihren Mitarbeitern, sich auf diese Weise gesund und ausgewogen zu ernähren.

Pressekontakt:

BRIGITTE
nPR/Kommunikation
nTamara Kieserg
nGruner + Jahr GmbH & Co KG
nTel: +49 (0) 40 / 37 03 – 55 50
nE-Mail: kieserg.tamara@guj.de
nwww.brigitte.de



Die neue BRIGITTE-Flexi-Di√§t – 2018 individuell abnehmen gmbh günstig kaufen

Diabetes vorbeugen: Finger weg von Limo, Cola und Co.

}

nn

Diabetes vorbeugen: Finger weg von Limo, Cola und Co.
Titelbild Apotheken Umschau Januar A 2018. Weiterer Text √ľber ots und www.presseportal.de/nr/52678 / Die Verwendung dieses Bildes ist f√ľr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Ver√∂ffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/Wort & Bild Verlag – Apotheken Umschau/Wort&Bild Verlag GmbH&Co KG\“

n

n

nn

Baierbrunn (ots) – Wichtig f√ľr die Pr√§vention von Typ-2-Diabetes ist unter anderem die richtige Getr√§nke-Wahl: Auf Limo, Cola und Co. sollte man m√∂glichst verzichten, r√§t das Gesundheitsmagazin \“Apotheken Umschau\“. Denn ung√ľnstig auf das Erkrankungsrisiko wirkt sich alles aus, was schnell und viel Zucker in unser Blut bringt. F√ľr den massenhaften Konsum ges√ľ√üter Getr√§nke ist das am besten belegt. Limonaden und Cola sollen in den USA f√ľr jeden zehnten Diabetes-Fall verantwortlich sein. Besser ist es, auf ungezuckerten Tee und Wasser umzusteigen und Fruchts√§fte allenfalls als Schorle zu trinken.

Eine weitere Ern√§hrungsempfehlung lautet: Wei√ümehl meiden. Alternativen aus Vollkorn enthalten mehr Ballaststoffe und werden deshalb langsamer verstoffwechselt. Der Zucker, der bei der Verdauung von Kohlenhydraten entsteht, flutet nicht so rasch ins Blut. Besonders ung√ľnstig wirke Zucker in Kombination mit Fett, sagt Prof. Peter Schwarz, Pr√§ventionsexperte an der Klinik der Technischen Universit√§t in Dresden. \“Zucker setzt Insulin frei, und schlechtes Fett hemmt indirekt den Abbau des Hormons.\“ Bleibt der Insulinspiegel st√§ndig auf hohem Niveau, reagieren die K√∂rperzellen zunehmend schlechter auf den Botenstoff. Ges√§ttigte Fetts√§uren, die in tierischen Fetten √ľberwiegen, deshalb besser meiden. Ges√ľnder sind mehrfach unges√§ttigte Fetts√§uren, die unter anderem in N√ľssen oder Oliven√∂l stecken.

Ausf√ľhrliche Informationen, wie sich mit ausgewogener Ern√§hrung und ausreichend Bewegung das Typ-2-Diabetes-Risiko senken l√§sst, finden Leser in der Titelgeschichte der neuen \“Apotheken Umschau\“.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Ver√∂ffentlichung frei. Das Gesundheitsmagazin \“Apotheken Umschau\“ 1/2018 A liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
nTel. 089 / 744 33 360
nFax 089 / 744 33 459
nE-Mail: presse@wortundbildverlag.de
nwww.wortundbildverlag.de



Diabetes vorbeugen: Finger weg von Limo, Cola und Co. gmbh gründen haus kaufen

ANTA stellt die Ausstattung der chinesischen Winterolympiamannschaft f√ľr die Preisverleihungsveranstaltungen bei den PyeongChang 2018 vor

Beijing (ots/PRNewswire) – ANTA Sports Products Limited (\“ANTA Sports\“ oder das \“Unternehmen\“, B√∂rsenk√ľrzel: 2020) freut sich bekannt geben zu k√∂nnen, dass die Ausstattung der chinesischen Sportdelegation f√ľr die Preisverleihungsveranstaltungen bei den PyeongChang 2018 bei der Chinesischen Generalverwaltung des Sports in Beijing vorgestellt wurde. An der Veranstaltung nahmen Li Yingchuan, Vizeminister f√ľr die Chinesische Generalverwaltung des Sports und Vize-Pr√§sident des Chinesischen Olympischen Komitees (COC), Pu Xuedong, Entwicklungsminister des Organisationskomitees der Olympischen Winterspiele in Beijing, Li Yan, Vorsitzende der Chinesischen Eislaufvereinigung, sowie Ding Shizhong, Aufsichtsratsvorsitzender und Chief Executive Officer von ANTA Sports, und Zheng Jie, Executive Director von ANTA Sports und ANTA Brand President, teil.

Bei der Veranstaltung √ľberreichte Ding Shizhong das \“Champion Dragon Outfit\“ an Li Yingchuan. Der Countdown f√ľr die Olympischen Winterspiele 2018 hat offiziell begonnen und die chinesische Sportdelegation wird in K√ľrze in PyeongChang antreten. ANTA Sports wird die chinesische Sportdelegation in zwei olympischen Zyklen, von PyeongChang 2018 bis Beijing 2022, mit einem Siegeroutfit ausstatten. Das Unternehmen ist damit der Partner des COC w√§hrend vier aufeinanderfolgender olympischer Zyklen.

Li Yingchuan, Vize-Minister f√ľr die Chinesische Generalverwaltung des Sports und Vize-Pr√§sident des Chinesischen Olympischen Komitees, nahm das PyeongChang 2018 \“Champion Dragon Outfit\“ f√ľr die chinesische Sportdelegation von Ding Shizhong, Aufsichtsratsvorsitzender und Chief Executive Officer von ANTA Sports, in Empfang

ANTA Sports ist seit 2009 Partner des COC. Das Unternehmen hat gemeinsam mit der chinesischen Sportdelegation in den vergangenen acht Jahren an √ľber 30 internationalen Gro√üveranstaltungen teilgenommen. ANTA Sports entwickelte akribisch eine Reihe verschiedener Themen f√ľr das Siegeroutfit, darunter einen chinesischen Knoten f√ľr die Olympischen Winterspiele in Vancouver, einen Champion-Drachen f√ľr die Olympischen Spiele in London, ein Thema der Sch√∂nheit Chinas f√ľr die Olympischen Winterspiele in Sotschi und die Botschaft \“Go Surprise Yourself\“ f√ľr die Olympischen Spiele in Rio. Das Unternehmen demonstrierte der Welt den Geist und die Anziehungskraft des chinesischen Sports und erlebte glorreiche Momente des chinesischen Sports, als chinesische Athleten im Siegeroutfit von ANTA ihre Medaillen auf dem Podium erhielten.

Am 28. September 2017 wurde ANTA Sports der offizielle Partner des Organisationskomitees der Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2022 f√ľr die Sportbekleidung. Der Vermarktungszeitraum f√ľr die offiziellen Partner umfasst mehrere internationale Sportereignisse von 2017-2024, die vom Internationalen Olympischen Komitee und dem Internationalen Paralympischen Komitee verwaltet werden, darunter PyeongChang 2018, Tokyo 2020, Beijing 2022 und Los Angeles 2024.

Olympisches Sponsoring ist die h√∂chste Stufe des Sportsponsorings. Die Tatsache, dass sich ANTA Sports von der scharfen Konkurrenz abhebt und offizieller Partner des COC wurde, stellt die St√§rke von ANTA Sports als Unternehmen, seiner Marke und seiner Produkte unter Beweis. Die Partnerschaft mit dem COC f√ľr vier aufeinanderfolgende olympische Zyklen macht ANTA Sports auch zum engagiertesten Partner.

Die Zusammenarbeit mit dem COC f√ľr PyeongChang 2018 und Beijing 2022 ist die Fortsetzung der olympischen Strategie von ANTA Sports. Es ist auch der Beginn der Bem√ľhungen des Unternehmens, auf die landesweite Initiative \“Schnee und Eis\“ zu reagieren und die Wintersportpopulation aktiv zu f√∂rdern.

Die Schnee- und Eisbranche wird auch die \“wei√üe Wirtschaft\“ genannt. Die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2022 in China wird zweifellos als Katalysator f√ľr die Entwicklung des Wintersports in China dienen. W√§hrend des Zyklus der Olympischen Winterspiele in Peking wird die Zahl der Teilnehmer am Wintersport von derzeit weniger als 20 Millionen auf 300 Millionen Menschen explosionsartig ansteigen. Man sch√§tzt die Einnahmen aus anderen verbundenen Industriezweigen, die von den Eis- und Schneeprogrammen w√§hrend des Zyklus der Olympischen Winterspiele angetrieben werden, auf √ľber RMB 300 Milliarden.

Bereits 2010 startete ANTA Sports seine strategische Partnerschaft mit dem Wintersport Management Center der Chinesischen Generalverwaltung des Sports. Das Unternehmen hatte die chinesische Wintersport-Nationalmannschaft f√ľr die Olympischen Winterspiele in Vancouver und die Olympischen Winterspiele in Sotschi ausgestattet und damit der ganzen Welt die Anziehungskraft des chinesischen Wintersports in verschiedenen Stadien und auf den Siegerpodien demonstriert. Zuk√ľnftig wird ANTA Sports preiswerte Ger√§te f√ľr den Schnee- und Eissport anbieten, um die Nachfrage der am Eis- und Schneesport interessierten Bev√∂lkerung zu decken und die Schwelle f√ľr ihre Teilnahme zu senken. Das Unternehmen wird auch ein Eis- und Schnee√∂kosystem entwickeln – eine Plattform, die Informationen, Ideenaustausch und Bildung integriert. Dar√ľber hinaus wird ANTA Sports gemeinsam mit dem Beijinger Organisationskomitee f√ľr Beijing 2022 eine Reihe von Schnee- und Eiserlebnisevents und -wettbewerben starten.

Zheng Jie, Executive Director von ANTA Sports und ANTA Brand President, sagte: \“Chinas Wintersport befindet sich noch in einer Vorstufe, deshalb will ANTA Sports seine eigene St√§rke nutzen, um mehr Menschen zu ermutigen, am Sport teilzunehmen und seine einzigartige Anziehungskraft zu erleben. Der Wintersportmarkt wird mit einer Zunahme der Wintersportpopulation und der Steigerung des Verbrauchs in China ebenfalls ein exponentielles Wachstum erleben. Dies bietet der Brache und den mit ihr verbundenen M√§rkten enormes Potenzial. ANTA Sport hat mit der Entwicklung dieses Marktes 2010 begonnen. Mit dem Sponsoring der chinesischen Wintersport-Nationalmannschaft und dem Erwerb reifer Wintersportmarken im Ausland sind wir bereit, in diesen Markt einzusteigen. ANTA Sports wird sich bem√ľhen, die Entwicklung des chinesischen Wintersports zu f√∂rdern und die Leidenschaft des Landes f√ľr diesen Sport zu entfachen.\“

Foto – http://mma.prnewswire.com/media/622901/ANTA.jpg

Pressekontakt:

Gu Meng
n+86-138-1052-6166
ngumeng@anta.com



ANTA stellt die Ausstattung der chinesischen Winterolympiamannschaft f√ľr die Preisverleihungsveranstaltungen bei den PyeongChang 2018 vor gmbh kaufen gesucht

gmbh mantel zu kaufen

Geschäftsideen gmbh mantel zu kaufen – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Bosau

  • rn rn

rn rn

rn rn rn rn
rn rn

Sorry, no posts matched your criteria.

rn rn

rn
rnrnrn

rn

rn rn

rn rn rn rn

rn rn

rn rn

rn rn

rn rn

Das waren die teuersten und längsten Internetadressen in 2017 Kaffee.de ist teuerste .de DomainKrypto-Währungen und Camping sind TrendDeutschsprachige Domains zu lang

K√∂ln (ots) – Kaffee.de ist mit einem Verkaufspreis in H√∂he von 200.000 EUR die teuerste ver√∂ffentlichte Internetadresse unter der deutschen Endung .de. Im Vergleich dazu belegen wmp.com und spend.com f√ľr jeweils 275.000 US-Dollar den ersten Platz im internationalen Ranking. Basis der Betrachtung sind die Verkaufszahlen der weltweit f√ľhrenden Domainhandelsplattform Sedo. Vertrauliche Verk√§ufe werden hierbei nicht ber√ľcksichtigt.

Top 10 Domainverkäufe

Die Top 10 Verkäufe machen es auch in diesem Jahr deutlich: Bei .com sind kurze Domains am beliebtesten und wertvollsten und insbesondere bei Käufern aus China begehrt. In Deutschland setzt man nach wie vor auf beschreibende Begriffe.

Top 10 Domainverkäufe international

     Domain               Verkaufspreisnn1.   Wmp.com              275.000 USD n1.   Spend.com            275.000 USD n2.   Kaffee.de            200.000 EUR n3.   Casino.online        201.250 USD n4.   Physician.com        179.000 USD n5.   1515.com             121.000 USD n6.   Ocs.com              115.000 USD n7.   Sati.com             100.000 USD n7.   Mommy.com            100.000 USD n8.   Nom.com              86.500 USD n9.   Piech.com            79.000 USD n10.  Netlife.com          75.000 USD 

Top 10 Domainverkäufe unter .de

     Domain                 Verkaufspreisnn1.   Kaffee.de              200.000 EUR n2.   Blackjack-vegas.de      50.000 EUR n3.   j.de                    49.000 EUR n4.   Shein.de                28.500 EUR n5.   Website.de              26.010 EUR n6.   Stromfreunde.de         21.420 EUR n7.   Sicherheitsdienst.de    20.500 EUR n8.   Rechnung24.de           18.000 EUR n9.   Firmenstempel.de        15.000 EUR n9.   Gardinen.de             15.000 EUR n9.   Snowflake.de            15.000 EUR n10.  Papa.de                 14.500 EUR 

Kryptowährungen und Caravan-Domains im Trend

Ein Trend, der sich in 2017 bei .de-Domains abzeichnete, war die Kombination von generischen Begriffen und einem vorangestellten \“dein\“ oder \“mein\“, wie z.B. dein-anwalt.de, deinnetz.de oder meinunterhalt.de. Dar√ľber hinaus verzeichneten Domains aus dem Bereich \“Camping und Caravan\“ eine hohe Nachfrage. Im internationalen Bereich hingegen waren Begriffe rund um das Thema Kryptow√§hrungen sehr beliebt. So verkauften sich Internetadressen mit Schl√ľsselw√∂rtern wie Crypto, Bitcoin, Ethereum und Blockchain besonders h√§ufig.

Internationaler Vergleich: Deutschsprachige Domains sind zu lang

In 2017 besitzt die l√§ngste Domain externer-datenschutzbeauftragter.com 32 Zeichen – maximal erlaubt sind 63 Zeichen. Durchschnittlich haben die meisten verkauften Domains 7 Zeichen. Betrachtet man bei allen Verk√§ufen in 2017 den Anteil an Domains mit √ľber 20 Zeichen, sind deutschsprachige Domain ungeschlagen, wenn es um die l√§ngsten Adressen geht. Bei den Top 10 der verkauften und ver√∂ffentlichten, l√§ngsten Domains sind 50 Prozent deutschsprachig.

Top 10 der längsten Domainverkäufe

      Domain                                     Verkaufspreisnn1.    externer-datenschutzbeauftragter.com       7.400 EUR n2.    masterofbusinessadministration.com         1.000 USD n3.    wirtschaftsbuendnismittelstand.de            450 EUR n4.    zentrumfuerfamilienunternehmen.de            299 EUR n5.    bestworkerscompensationlawyers.com           188 USD n6.    1st-class-wedding-invitations.com            960 USD n7.    americanfinancialmortgagecorp.com            349 USD n8.    goldennuggetcasinolakecharles.com            299 USD n9.    personalisierte-kinderb√ľcher.de            2.850 EUR n10.   cyberversicherungvergleichen.de              299 EUR 

Unternehmen legen bei Domainwahl Wert auf Qualität

Tobias Flaitz, Gesch√§ftsf√ľhrer der Sedo GmbH, zeigt sich erfreut √ľber die Entwicklung der Domainverk√§ufe: \“Wir sehen anhand der Nachfrage auf unserem Marktplatz, das Unternehmen beim Kauf von Domains wieder st√§rker auf Qualit√§t setzen. Sie geben lieber etwas mehr aus und sichern sich hochwertige Internetadressen, mit Hilfe derer sie auch ihre Marketing- und Vertriebsziele erreichen k√∂nnen: Mehr Traffic auf der Website, die Erh√∂hung der Markenbekanntheit und in der Folge die Steigerung der Verk√§ufe.\“

√úber Sedo

Sedo mit Sitz in K√∂ln und Boston (USA) ist die weltweit f√ľhrende Domainhandelsb√∂rse mit 2 Millionen Kunden und einem Verkaufsangebot von ca. 19 Millionen Domains aller Endungen. Sedo bietet K√§ufern und Verk√§ufern Dienstleistungen rund um Domains, wie etwa Domain-Parking, Domain-Bewertungen, Domain-Transfers und Domain-Vermarktung.

Pressekontakt:

Sedo GmbH
nSemra Körner
npresse@sedo.de
n0221-34030388



Das waren die teuersten und längsten Internetadressen in 2017nKaffee.de ist teuerste .de Domain
Krypto-Währungen und Camping sind Trend
Deutschsprachige Domains zu lang kaufung gmbh planen und zelte

Anpacken statt Abwarten: Deutsche Umwelthilfe und foodsharing fordern verbindliche nationale Strategie zur Halbierung der Lebensmittelverschwendung bis 2030

Berlin (ots) – Zum f√ľnften Geburtstag von foodsharing fordern Deutsche Umwelthilfe und foodsharing gesetzlichen Wegwerfstopp f√ľr genie√übare und unverkaufte Lebensmittel im Handel – DUH und foodsharing rei√üen \“Mauer der Ignoranz\“ nieder – Festlegung branchenspezifischer Zwischenziele zur schrittweisen Reduzierung der Lebensmittelverschwendung bis 2030 gefordert

Pro Jahr entstehen in Deutschland etwa 18 Millionen Tonnen Lebensmittelabfall. Das entspricht 571 kg Lebensmitteln, die in jeder Sekunde entsorgt werden. Diese Verschwendung sei ein Skandal mit gravierenden Auswirkungen auf das Klima, die Umwelt und den Menschen. Darauf machen die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und foodsharing mit einer \“Mauer der Ignoranz\“ aus geretteten Lebensmitteln in Berlin aufmerksam. Gemeinsam fordern die beiden Vereine von der gesch√§ftsf√ľhrenden und zuk√ľnftigen Bundesregierung, die Halbierung des Lebensmittelabfalls bis 2030 gesetzlich zu regeln und eine Strategie festzulegen, dieses Ziel zu erreichen. Neben einem gesetzlichen Wegwerfstopp f√ľr genie√übare und unverkaufte Lebensmittel im Handel sei auch eine verbindliche Dokumentationspflicht von Lebensmittelverlusten entlang der Wertsch√∂pfungskette und die Festlegung branchenspezifischer Zielmarken notwendig.

\“Es reicht nicht aus, das im September 2015 von der UN verabschiedete Nachhaltigkeitsziel zur Verringerung von Lebensmittelabf√§llen zu zitieren. Die Bilanz von Kanzlerin Angela Merkel und Agrarminister Christian Schmidt zur L√∂sung des Problems der Lebensmittelverschwendung ist katastrophal. Es gibt bis heute keine rechtlichen Verpflichtungen und auch keine Strategie\“, erkl√§rt Sascha M√ľller-Kraenner, Bundesgesch√§ftsf√ľhrer der DUH. \“Die Halbierung des Lebensmittelabfalls bis 2030 muss in Deutschland verpflichtend festgelegt werden. Dazu sind verbindliche branchenspezifische Zwischenziele unverzichtbar, an die sich alle Akteure aus Landwirtschaft, Industrie und Handel halten m√ľssen.\“ Dies ist eine zentrale gemeinsame Forderung von DUH und foodsharing, denn nur so k√∂nne sichergestellt werden, dass auch alle entscheidenden Akteure ihren Beitrag zur Vermeidung von Lebensmittelabf√§llen leisten.

In den Wilmersdorfer Arcaden (Berlin) feiert foodsharing f√ľnf Jahre Engagement von √ľber 32.000 ehrenamtlichen Lebensmittelrettern \“T√§glich bewahren wir tonnenweise gute Lebensmittel vor dem M√ľll, haben die √Ėffentlichkeit f√ľr die Wertsch√§tzung von Lebensmitteln sensibilisiert und vielen Unternehmen L√∂sungen aufgezeigt\“, res√ľmiert foodsharing-Vorstand Stefan Kreutzberger. \“Wir haben viel erreicht, nun muss auch die Bundesregierung endlich anpacken statt abzuwarten! Uns ist bewusst, dass wir am Ende einer fehlgeleiteten Konsumkette agieren und politisches Handeln unumg√§nglich ist. Daher stellen wir f√ľnf Kernforderungen an die kommende Regierung.\“

Foodsharing will das ehrenamtliche Engagement gest√§rkt sehen und Rechtssicherheit f√ľr Lebensmittelretter schaffen: Mancherorts werden diese als gewerbliche Unternehmen eingestuft, was eine Absurdit√§t sei.

Damit weniger genie√übare Lebensmittel weggeschmissen werden, m√ľssen Verbraucher wirksam √ľber die Unterschiede zwischen Mindesthaltbarkeitsdatum und Verbrauchsdatum aufgekl√§rt werden. Hierzu ist eine klarere Abgrenzung auf der Verpackung und eine verst√§rkte Informationsarbeit erforderlich.

\“Vom Landwirt bis zum H√§ndler fallen ungeheure Mengen Lebensmittelabf√§lle an. F√ľr die Unternehmen gibt es aber noch keine Pflicht, die Verluste genau zu erfassen und zu melden. Dabei braucht es Transparenz √ľber die Stoffstr√∂me, um Reduktionsziele in der Praxis durchzusetzen\“, sagt Philipp Sommer, Stellvertretender Leiter der DUH-Kreislaufwirtschaft. DUH und foodsharing fordern eine Erfassungs- und Dokumentationspflicht von entsorgten Lebensmitteln, bei der alle Verluste in Landwirtschaft, Industrie und Handel erhoben werden. Dar√ľber hinaus sei ein gesetzlicher Wegwerfstopp f√ľr Superm√§rkte n√∂tig, um zu verhindern, dass essbare Lebensmittel im M√ľll entsorgt werden. Stattdessen sollten die Handelsketten die Lebensmittel kostenlos sozialen Tr√§gern oder Initiativen gegen die Lebensmittelverschwendung zur Verf√ľgung stellen.

Damit Verbraucher nicht auf die Politik warten m√ľssen, verschenken DUH und foodsharing f√ľnf gute Vors√§tze. Beispielsweise ein Wegwerftagebuch, da viele Konsumenten nicht wissen, wie viel sie entsorgen. Foodsharing freut sich √ľber ein Geschenk von der Kommunikationsagentur \’PINK CARROTS\‘: Die kreativen Werber entwickelten eine crossmediale Kampagne f√ľr die Lebensmittelretter unter dem Motto \“Don\’t let good food go bad!\“. Weitere Gratulierende f√ľr das f√ľnfj√§hrige Bestehen von foodsharing sind die langj√§hrige Kooperationspartnerin Bio Company, das Management der Wilmersdorfer Arcaden sowie der Schauspieler und Tatort-Kommissar Andreas Hoppe, der sich f√ľr eine verantwortungsvolle Ern√§hrung und den Tierschutz einsetzt.

Bis zum n√§chsten Geburtstag bleibt es spannend: DUH und foodsharing k√ľndigen an, im kommenden Jahr die Lebensmittelverschwendung durch gemeinsame kreative Kampagnen und Expertengespr√§che weiter reduzieren zu wollen.

Links:

Bilder der Presseaktion sind am 12.12.2017, 15:00 Uhr unter folgendem Link abrufbar: https://tinyurl.com/fs-presse

F√ľnf Kernforderungen und Vors√§tze zur Lebensmittelverschwendung: www.duh.de/foodsharing

Langversion des Forderungspapiers von foodsharing zum Stopp der Lebensmittelverschwendung: https://tinyurl.com/fs-forderungen

DUH-Seite zur Abfallvermeidung: www.duh.de/themen/recycling/abfallvermeidung/

Internetseite foodsharing e.V.: www.foodsharing.de

√úber uns:

DUH: Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) ist ein anerkannter Umwelt- und Verbraucherschutzverband, der sich seit 1975 aktiv f√ľr den Erhalt unserer nat√ľrlichen Lebensgrundlagen und die Belange von Verbrauchern einsetzt. Sie ist politisch unabh√§ngig, gemeinn√ľtzig, klageberechtigt und engagiert sich vor allem auf nationaler und europ√§ischer Ebene. Kritische Verbraucher, Umweltorganisationen, Politiker, Entscheidungstr√§ger aus der Wirtschaft sowie Medien sind wichtige Partner. Im Bereich Kreislaufwirtschaft setzt sich die DUH f√ľr Abfallvermeidung, einen verantwortlichen Konsum und eine nachhaltige Wirtschaftsweise ein.

foodsharing: Seit f√ľnf Jahren rettet die mehrfach ausgezeichnete foodsharing-Bewegung t√§glich tonnenweise gute Lebensmittel vor der Vernichtung und verteilt sie ehrenamtlich und kostenfrei im Bekanntenkreis, in Obdachlosenheimen, Kinderg√§rten und √ľber die Plattform foodsharing.de. √úber 200.000 Menschen aus Deutschland, √Ėsterreich und der Schweiz nutzen regelm√§√üig die Internetplattform im Sinne \“Teile Lebensmittel, anstatt sie wegzuwerfen!\“. Dar√ľber hinaus engagieren sich 32.000 Menschen ehrenamtlich als Foodsaver*innen, indem sie √ľberproduzierte Lebensmittel von B√§ckereien, Superm√§rkten, Kantinen und Gro√üh√§ndlern abholen und verteilen. Das geschieht kontinuierlich √ľber 500 Mal am Tag bei fast 4.000 Kooperationspartnern.

Pressekontakt:

Sascha M√ľller-Kraenner, Bundesgesch√§ftsf√ľhrer Deutsche Umwelthilfe
n030 2400867-0, mueller-kraenner@duh.de
n
nPhilipp Sommer, Stellv. Leiter Kreislaufwirtschaft Deutsche
nUmwelthilfe
n030 2400867-43, sommer@duh.de
n
nStefan Kreutzberger, zweiter Vorsitzender foodsharing e.V.
n0170 9037410, stefan.kreutzberger@journalismus.de
n
nManuel Wiemann, gesch√§ftsf√ľhrender Vorstand foodsharing e.V.
n0176 578 60 567, m-wiemann@posteo.de
n
nfoodsharing-Pressestelle:
n
nKerstin Bergmann, Stefan Kreutzberger
n0170 9037410, presse@foodsharing.de
n
nwww.foodsharing.de, www.facebook.com/foodsharing.de
n
nDUH-Pressestelle:
n
nAndrea Kuper, Ann-Kathrin Marggraf
n030 2400867-20, presse@duh.de
n
nwww.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe



Anpacken statt Abwarten: Deutsche Umwelthilfe und foodsharing fordern verbindliche nationale Strategie zur Halbierung der Lebensmittelverschwendung bis 2030 gmbh kaufen

Zahlungsprobleme wegen Brexit?Coface-Studie: Deutsche Unternehmen noch gelassen – Allgemein wird nur jeder f√ľnfte Lieferant p√ľnktlich bezahlt

Mainz (ots) – In seiner 2017er Zahlungsstudie befragte der Kreditversicherer Coface erstmals Unternehmen, welche Folgen der Brexit f√ľr ihre Au√üenst√§nde haben k√∂nnte. Fast 87 Prozent der deutschen Unternehmen rechnen nicht mit einer Verschlechterung, 3,3 Prozent bef√ľrchten einen Anstieg der Au√üenst√§nde. Exportorientierte Unternehmen sehen den Brexit etwas kritischer. \“Zwar erwarten auch mehr als 84 Prozent dieser Unternehmen keine Ver√§nderung bei den Au√üenst√§nden. Aber immerhin gehen fast 8 Prozent von einem Anstieg aus\“, erkl√§rt Dr. Mario Jung, Economist bei Coface in Deutschland. Die zweite Coface-Studie zu den Zahlungserfahrungen deutscher Unternehmen zeigt: Insgesamt wird nur jeder f√ľnfte Lieferant p√ľnktlich bezahlt.

Deutsche Exporte nach Gro√übritannien sind stark konzentriert in der Automobilindustrie, im Maschinenbau, in der Pharma- und Chemieindustrie. K√∂nnten besonders diese Branchen von einer schlechteren Zahlungsmoral britischer Kunden betroffen sein? Tats√§chlich: Unternehmen in der Automobilwirtschaft zeigen sich mit einem Anteil von 14,3 Prozent am st√§rksten besorgt √ľber einen Anstieg ihrer Au√üenst√§nde. Zudem sind die Produzenten von Investitionsg√ľtern aus den Bereichen Maschinenbau (8,5%) und Mechanik-/Pr√§zisionsindustrie (5,9%) ebenfalls besorgter als der branchenweite Durchschnitt.

Zahlungsverzögerungen sind Alltag

Trotz der guten Konjunkturlage sind fast vier von f√ľnf Unternehmen in Deutschland von Zahlungsverz√∂gerungen betroffen. √úber alle Unternehmensgr√∂√üen und Branchen betrachtet ist das zwar ein R√ľckgang um rund sechs Prozentpunkte gegen√ľber dem Vorjahr. F√ľr 77,6 Prozent der befragten Unternehmen in Deutschland sind Zahlungsverz√∂gerungen aber weiterhin Alltag. \“Im internationalen Vergleich erleben damit mehr deutsche Unternehmen Zahlungsverz√∂gerungen als chinesische\“, blickt Dr. Mario jung, Economist bei Coface in Deutschland, auch √ľber die Grenze.

In China berichteten in einer weiteren Coface-Studie rund 68 Prozent (2016: 80 Prozent) der Unternehmen von Zahlungsverz√∂gerungen. In der Befragung zur Region Asien/Pazifik lag der Anteil ebenfalls bei rund 68 Prozent (2016: 70 Prozent). In der deutschen Unternehmenslandschaft sind Zahlungsverz√∂gerungen ausgepr√§gter bei den Unternehmen, die vorrangig im Exportgesch√§ft aktiv sind. Hier betr√§gt der Anteil mit Zahlungsverz√∂gerungen √ľber 87 Prozent (2016: 90 Prozent), bei den auf den deutschen Markt konzentrierten Unternehmen dagegen 75,9 Prozent (2016: 82,8 Prozent).

Im Schnitt sechs Wochen Verzögerung

Am wenigsten betroffen von Zahlungsverz√∂gerungen ist die Branche Textil/Leder/Bekleidung mit 57,9 Prozent. \“Dies ist umso bemerkenswerter, da dieser Sektor in der Vorg√§ngerstudie am st√§rksten betroffen war – und zwar mit einem Anteil von 94,4 Prozent\“, sagt Dr. Mario Jung. Diese Position nimmt jetzt der Bereich Papier/Verpackung/Druck mit 90,9 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Lage in den Sektoren Textil/Leder/Bekleidung und Holz/M√∂bel in diesem Punkt deutlich entspannt. Im Gegensatz dazu haben sich die Zahlungserfahrungen der Branchen Chemie/√Ėl-/Mineralstoffe sowie Transportwesen eingetr√ľbt.

Die durchschnittliche Zahlungsverz√∂gerung √ľber alle Branchen betr√§gt 41,4 Tage. Das ist exakt der Wert aus dem Vorjahr. Unternehmen in Textil/Leder/Bekleidung verbuchen 54,5 Tage, gefolgt von Holz/M√∂bel mit 53,8 Tagen. Am k√ľrzesten sind die Zahlungsverz√∂gerungen in Mechanik-/Pr√§zisionsindustrie (25,0 Tage), Automobil (31,9 Tage) sowie Chemie/√Ėl-/Mineralstoffe (33,1 Tage).

Außenstände in vielen Branchen geringer

In neun der 13 betrachteten Sektoren hat sich der finanzielle Umfang ausstehender Zahlungen gegen√ľber dem Vorjahr verringert. F√ľr sieben davon ist das Volumen das zweite Jahr in Folge gesunken. 26,9 Prozent der Unternehmen sehen eine Verringerung des Volumens, w√§hrend 7,7 Prozent von einem Anstieg berichten. Besonders deutlich ist der R√ľckgang im Bereich Landwirtschaft/Nahrungsmittel mit minus 19,2 Punkten. Deutliche Verbesserungen sind zudem im Bereich IT/Telekommunikation zu verzeichnen.

Die \“Sorgenkinder\“ bei dieser Frage stellen die Branchen Textil/Leder/Bekleidung (+18,2 Punkte) und Metalle (+13,7 Punkte, nach 12,7 in 2016) dar. Obwohl also bei den Produzenten von Textil/Leder/Bekleidung Zahlungsverz√∂gerungen mit 57,9 Prozent am seltensten sind, ist der Anstieg im Volumen ausstehender Zahlungen gegen√ľber dem Vorjahr hier besonders gro√ü. Und auch die Dauer der Verz√∂gerungen relativiert die auf den ersten Blick positive Bezahlsituation der Branche.

Finanzielle Schwierigkeiten der Kunden

Hauptgrund f√ľr Zahlungsverz√∂gerungen sind f√ľr 46 Prozent der Unternehmen finanzielle Schwierigkeiten ihrer Kunden. Dieser Anteil ist gegen√ľber dem Vorjahr (54,5 Prozent) deutlich gesunken. Dagegen haben andere Aspekte etwas an Bedeutung gewonnen. 17,5 Prozent (2016: 14,2 Prozent) benannten Managementprobleme als Hauptgrund, gefolgt von wirtschaftlichen Streitf√§llen wie beispielsweise Ungereimtheiten im Hinblick auf die Produktqualit√§t mit 11,5 Prozent (2016: 9,4 Prozent). Betrugsf√§lle machen bei 4,2 Prozent (2016: 3,8 Prozent) der Unternehmen die Hauptursache f√ľr Zahlungsverz√∂gerungen aus. Exportorientierte Unternehmen berichten mit 19,1 Prozent weitaus h√§ufiger von Streitf√§llen.

Ausf√ľhrlichere Infos und die komplette Studie: www.coface.de

Pressekontakt:

Coface, Niederlassung in Deutschland
nPressesprecher Erich Hieronimus
nTel. 06131 / 323-541
nerich.hieronimus@coface.com
nwww.coface.com



Zahlungsprobleme wegen Brexit?
Coface-Studie: Deutsche Unternehmen noch gelassen – Allgemein wird nur jeder f√ľnfte Lieferant p√ľnktlich bezahlt gmbh mantel kaufen zürich

Strom f√ľr die Region Mosul: KfW unterst√ľtzt die Wiederherstellung von n√∂tiger Infrastruktur

Frankfurt am Main (ots)

   - Erster Kreditvertrag √ľber 45 Mio. EUR in Bagdad unterzeichnetn   - Wichtiger Beitrag zur Stabilisierung der Region 

Heute hat der Geschäftsbereich KfW Entwicklungsbank im Auftrag des Auswärtigen Amtes (AA) einen ersten Kreditvertrag in Höhe von 45 Mio. EUR unterzeichnet. Damit werden Umspannstationen, Leitungen und Strommasten finanziert, um die Stromversorgung im Großraum Mosul wiederherzustellen.

F√ľr die Stabilisierung des Irak werden Kredite in H√∂he von insgesamt bis zu 500 Mio. Euro zur Verf√ľgung gestellt. Gut ein Jahr nach Beginn der Offensive des irakischen Milit√§rs und kurdischer Peschmerga-K√§mpfer ist Mosul, einst Hochburg des sogenannten \“Islamischen Staates\“ (IS) im Irak, befreit. Nun beginnt die Wiederherstellung lebensnotwendiger Infrastruktur in der Stadt, deren Westteil vollst√§ndig zerst√∂rt ist. Auch viele kleinere St√§dte und Kommunen in der Umgebung sind zerst√∂rt. F√ľr die Binnenfl√ľchtlinge, die nach der Befreiung von der IS-Herrschaft nun dorthin zur√ľckkehren, ist neben der Minenr√§umung die Wiederherstellung der zerst√∂rten Strom- und Wasserversorgung wichtig.

\“Eine funktionierende Grundversorgung ist Voraussetzung f√ľr die R√ľckkehr der geflohenen Menschen in ihre Heimat – und f√ľr eine Stabilisierung der Region,\“ sagte Prof. Dr. Joachim Nagel, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe.

Erste Lieferungen von Stromleitungen, Umspannwerken und Ersatzteilen werden ab Februar 2018 erwartet so dass Privathaushalte, aber auch Krankenh√§user, Schulen und Lebensmittelerzeuger vor allem im Westteil von Mosul und umliegenden Gemeinden bald mit einer stabilen Versorgung rechnen d√ľrfen.

\“Die Unterzeichnung legt den Grundstein f√ľr ein wichtiges, durch die irakische Regierung gesteuertes Stabilisierungsprojekt. Damit wird die Elektrizit√§tsversorgung in Mosul einen gro√üen Schritt nach vorne gehen. Die Bundesregierung freut sich, die irakische Regierung mit einem Kredit von 500 Mio. EUR bei der Implementierung dieses und weiterer Projekte zu unterst√ľtzen\“, sagte Stephan Evers, Charg√© d\’affaires der Deutschen Botschaft Bagdad.

Auf Wunsch der irakischen Regierung werden zurzeit zwei weitere Darlehen √ľber insgesamt 90 Mio. EUR vorbereitet: Damit soll in der Region Mosul die Reparatur zerst√∂rter Stra√üen und Br√ľcken sowie die Wiederherstellung der Wasserver- und Abwasserentsorgung finanziert werden.

Bereits seit 2014 setzt sich Deutschland mit mehr als einer Mrd. EUR in Form von humanit√§rer Hilfe, Stabilisierungsma√ünahmen sowie langfristiger Entwicklungszusammenarbeit f√ľr den Wiederaufbau und die politische Stabilisierung des Landes ein. Au√üerdem ber√§t Deutschland den Irak zu politischen und wirtschaftlichen Reformen sowie bei der milit√§rischen Ausbildung.

Weitere Informationen zum Geschäftsbereich KfW Entwicklungsbank finden Sie unter: www.kfw-entwicklungsbank.de

Pressekontakt:

KfW, Palmengartenstr. 5 – 9, 60325 Frankfurt
nKommunikation (KOM), Dr. Charis Pöthig,
nTel. +49 (0)69 7431 4683, Fax: +49 (0)69 7431 3266,
nE-Mail: Charis.Poethig@kfw.de, Internet: www.kfw.de



Strom f√ľr die Region Mosul: KfW unterst√ľtzt die Wiederherstellung von n√∂tiger Infrastruktur gmbh geschäftsanteile kaufen

Studie: Digitalisierung verdrängt klassische Kinderspiele bei Autoreisen

}

nn

Weihnachten steht vor der T√ľr und auch in diesem Jahr werden Smartphone, Tablet & Co. bei vielen Kindern wieder ganz oben auf dem Wunschzettel stehen. Dass digitale Unterhaltung f√ľr Kinder mittlerweile auch auf Autoreisen dominiert und traditionelle Spiele wie Ich sehe was, was du nicht siehst mehr und mehr… mehr

n

n

nn

Eschborn (ots) – Weihnachten steht vor der T√ľr und auch in diesem Jahr werden Smartphone, Tablet & Co. bei vielen Kindern wieder ganz oben auf dem Wunschzettel stehen. Dass digitale Unterhaltung f√ľr Kinder mittlerweile auch auf Autoreisen dominiert und traditionelle Spiele wie Ich sehe was, was du nicht siehst mehr und mehr verdr√§ngt, belegt eine aktuelle Untersuchung von Enterprise Rent-A-Car. Dazu hat der international f√ľhrende Autovermieter 454 Eltern in Deutschland befragt. Alle befragten Personen haben ein oder mehrere Kinder unter 18 Jahren und hatten geplant, mit ihrem Kind bzw. ihren Kindern in diesem Jahr mit dem Auto in Urlaub zu fahren.

Auf die Frage, welche Art der Unterhaltung ihre Kinder auf Autofahrten am längsten beschäftigt hält, antworten mittlerweile mehr als die Hälfte (53 Prozent) der Eltern, dass Spiele und Filme auf Tablets und Smartphones das Rennen machen. Traditionelle Spiele wie Ich sehe was, was du nicht siehst (9 Prozent), Malen (7 Prozent), Kinderspielzeuge (8 Prozent) oder Lesen (7 Prozent) spielen hingegen nur noch eine untergeordnete Rolle bei Autofahrten.

Der Siegeszug der Unterhaltungselektronik um die Gunst der Kinderaufmerksamkeit und vor allem um die Akzeptanz der Eltern offenbart sich deutlich, wenn man nur zwei Jahre zur√ľckblickt: 2015 f√ľhrte Enterprise eine √§hnliche Untersuchung durch, bei der Kinderspielzeug (44 Prozent) und Ratespiele (41 Prozent) die Top-Auswahl der Eltern waren, um ihre Kinder auf Autoreisen zu unterhalten.

Viele Stunden vor dem Bildschirm, oft unkontrolliert

Fast drei Viertel (74 Prozent) der Eltern geben an, dass ihre Kinder \“stundenlang\“ im Auto mit dem Smartphone oder dem Tablet spielen, 23 Prozent sagen, dass dies oft der Fall ist. 27 Prozent der Eltern best√§tigen, dass sie die Zeit, die ihre Kinder mit Tablets und Smartphones auf Autoreisen verbringen, nicht einschr√§nken.

Das Angebot an geeigneten und gepr√ľften mobilen Spielen und Filmen / Sendungen f√ľr Kinder aller Altersgruppen ist riesig. Im Hinblick auf die Kontrolle der Inhalte, die mobil wiedergegeben werden, ergibt sich jedoch ein gemischtes Bild: W√§hrend 35 Prozent √ľberpr√ľfen, ob die Spiele angemessen sind und 21 Prozent der Eltern sagen, dass sie die absolute Kontrolle √ľber die abgespielten Inhalte haben, geben mehr als ein Viertel (27 Prozent) der Eltern an, dass sie nichts kontrollieren und die Kinder mit dem Tablet oder Smartphone machen k√∂nnen, was sie wollen.

Gespr√§che statt Smartphone – das w√ľnschen sich viele Eltern

Dieses gemischte Bild spiegelt sich ebenfalls bei der Frage wider, wie sich die Eltern dabei f√ľhlen, wenn sich ihre Kinder l√§ngere Zeit am St√ľck mit dem Smartphone oder dem Tablet besch√§ftigen: Viele w√ľnschen sich, dass ihr Nachwuchs nicht auf einen Bildschirm starrt, sondern sich mehr mit den Familienmitgliedern unterh√§lt (28 Prozent) oder traditionelle Spiele spielt (29 Prozent). Einigen Eltern hingegen scheint es egal zu sein (14 Prozent) oder sie nehmen es in Kauf, damit die Kinder ruhig sind und bleiben (15 Prozent).

Dabei verursacht der √ľberm√§√üige Einsatz mobiler Ger√§te zur Unterhaltung nicht selten dicke Luft im Auto. Vier von zehn Eltern (40 Prozent) berichten, dass Smartphones und Tablets bei l√§ngeren Fahrten schon mal Streit ausgel√∂st haben. Nach dem Grund gefragt, geben 13 Prozent an, dass ihre Kinder das Ger√§t nicht hergeben wollten. Bei 17 Prozent war der Streitausl√∂ser die Frage, wer das Smartphone oder Tablet benutzen darf.

Niels Rathsmann, Mitglied der Gesch√§ftsleitung von Enterprise in Deutschland, kommentiert: \“Die Studie hat gezeigt, dass sich der Siegeszug der digitalen Unterhaltung auch auf Autoreisen fortsetzt. W√§hrend sich diejenigen, die heute Eltern sind, noch gut an Spiele wie Ich sehe was, was Du nicht siehst erinnern k√∂nnen, liegen heute Spiele und Filme auf Tablet & Co. hoch im Kurs bei den Kindern. Insbesondere bei l√§ngeren Autoreisen ist es sinnvoll, sich vor der Abfahrt zu √ľberlegen, wie die minderj√§hrigen Mitreisenden abwechslungsreich und kindgerecht unterhalten werden k√∂nnen. So kann man Streit im Auto vermeiden und dazu beitragen, dass alle Reisenden entspannt am Ziel ankommen.\“

√úber die Studie:

Die Studie wurde im Mai 2017 vom Marktforschungsunternehmen Opinium Research im Auftrag von Enterprise Rent-A-Car durchgef√ľhrt. Ausgewertet wurden die Aussagen von 1.003 Teilnehmern aus Deutschland, die in der Vergangenheit im Ausland Auto gefahren sind und planen, dies auch dieses Jahr zu tun. 454 der befragten Personen haben ein oder mehrere Kinder unter 18 Jahren im Haushalt.

√úber Enterprise Rent-A-Car:

Enterprise Rent-A-Car ist Teil der in St. Louis (USA) ans√§ssigen Enterprise Holdings. Enterprise Holdings verf√ľgt √ľber mehr als 9.900 Standorte mit mehr als 1,9 Millionen Fahrzeugen weltweit und ist gemessen am Umsatz, der Flottengr√∂√üe und der Mitarbeiterzahl der gr√∂√üte Autovermieter der Welt.

Neben den eigenen Standorten erweitert Enterprise seine weltweite Pr√§senz an Flugh√§fen und in wichtigen Ballungszentren kontinuierlich durch Franchise-Vereinbarungen und Partnerschaften mit unabh√§ngigen lokalen Anbietern. Weltweit ist Enterprise in √ľber 85 L√§ndern und Regionen vertreten.

Seit dem Markteintritt 1997 in Deutschland ist Enterprise Rent-A-Car stark gewachsen und betreibt heute bundesweit √ľber 200 eigene Standorte mit mehr als 2.300 Mitarbeitern. Weitere Informationen zu Enterprise Rent-A-Car gibt es unter www.enterprise.de.

Pressekontakt:

PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
nHerr Prochnow, Frau Khademi
nTel.: +49 (0) 6173 92 67 32
nenterprise@prpkronberg.com
nwww.prpkronberg.com



Studie: Digitalisierung verdrängt klassische Kinderspiele bei Autoreisen GmbH

Cherys neuer RUIHU 5X √ľberzeugt auf Europatour durch √ľberragende Qualit√§t

nn n n nn n nn n n

Stuttgart, Deutschland (ots/PRNewswire) – Nach seinem spektakul√§ren Debut als EXEED TX auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt hat sich der brandneue Chery-Star RUIHU 5X auf die Stra√üe begeben. Begleitet von china.com und mehr als zehn inl√§ndischen und internationalen Medienkan√§len hat das neue Modell seine √úberland-Europatour begonnen. Es besuchte die √ľber 100 Jahre alte Bosch-Niederlassung in Stuttgart, gab Vollgas auf der Autobahn und beherrschte das hessische Bergterrain souver√§n. Anschlie√üend machte der RUIHU in R√ľdesheim und Rothenburg Halt und pr√§sentierte sich vor malerischer Landschaftskulisse. Der RUIHU 5X zeigte sich von seiner leidenschaftlichen und charmanten Seite und hatte die Stra√üe jederzeit im Griff. Er ist Ausdruck von Cherys neuer Philosophie \“Spa√ü und grenzenloses Staunen\“, und Europa sagt: Bravo!

Fokus auf Qualit√§t: Super Noten — gro√ües Lob von europ√§ischen Ingenieuren!

Chery ist Chinas gr√∂√ütes unabh√§ngiges Exportunternehmen und kann sich leicht unter die Top 100 einreihen. Der RUIHU 5X machte auf seiner Europatour zuerst in Stuttgart Station und besuchte dort einen von Cherys Partnern und den weltweit ersten gro√üen Spezialisten f√ľr Fahrzeugtechnik: Bosch.

Bosch und Chery arbeiten bereits seit zwanzig Jahren zusammen, und mittlerweile kann Chery mit europ√§ischen Standards mithalten. Dieses Mal war der RUIHU 5X mit einem von Bosch gelieferten automatischen Sicherheitssystem ausgestattet. Die elektronische Einspritzsteuerung und das hochmoderne Armaturenbrett sind weitere Beispiele f√ľr das Ergebnis dieser langen Partnerschaft. Alle diese Komponenten erf√ľllen die strengen europ√§ischen Standards und machen das Fahrerlebnis sicherer und komfortabler.

Geländegängig, intelligent und einfach zu Fahren

Auf der Autobahn fuhr der RUIHU 5X wie auf Schienen und erreichte m√ľhelos seine auf dem Testgel√§nde gemessene Spitzengeschwindigkeit. In Kombination mit der progressiven Pedalkraft und den ergonomischen Sitzen bietet sich dem Fahrer ein √ľberaus sicherer Fahrspa√ü.

In den malerischen alten Städten und auf den wenig befahrenen Straßen auf dem Land zog der RUIHU 5X die Blicke zahlreicher Passanten auf sich, und nicht wenige hielten sogar an, um den neuen Chery-Star zu bewundern. Sie bezeichneten das Design des RUIHU 5X als verspielter und mutiger als das seiner europäischen Mitbewerber.

Auf eine Herausforderung freute sich der RUIHU 5X besonders, n√§mlich das hessische Bergterrain. Diese Stra√üen stellen hohe Anspr√ľche an die Kontrolle, Stabilit√§t und Sicherheit des Fahrzeugs — die perfekte Gelegenheit f√ľr den RUIHU 5X, seinen starken 1,5T DCT-Motor zu testen, der ausgezeichnet am Gas h√§ngt.

Der RUIHU 5X ist mit dem von Chery eigens entwickelten Cloudrive 3.0 Smart System ausgestattet. Die Sprachsteuerung hat eine Genauigkeit von 99,9 % und unterst√ľtzt sowohl Android als auch iOS. Satellitennavigation gibt es von Baidu Maps und AutoNavi. Wenn man die mobile App mit dem Fahrzeugsystem verbindet, lassen sich Funktionen wie Langstrecken-Stra√üensicherheit und Berechnungen auf dem Handy aufrufen. Damit ist Chery die erste chinesische Marke, die ein Bordsystem mit mobiler Konnektivit√§t und mobilen Appfunktionen bietet.

Europa sagt: Bravo!

Beim RUIHU 5X finden sich sowohl deutsche Ingenieurskunst als auch ein Streben nach Lebensqualit√§t und Sch√∂nheit wieder — Werte, die bei Chery ganz gro√ü geschrieben werden. Bei der Europatour auf der Suche nach den qualitativen Urspr√ľngen wurde dem RUIHU 5X gro√ües Lob zuteil, beispielsweise \“leicht zu fahren\“ und \“intelligent\“. Medienvertreter und europ√§ische Ingenieure waren gleicherma√üen vom RUIHU 5X begeistert, der vor allem bei jungen Fahrern auf gro√ües Interesse stie√ü.

Foto: http://mma.prnewswire.com/media/596708/1.jpgnFoto: nhttp://mma.prnewswire.com/media/596703/2.jpgnFoto: nhttp://mma.prnewswire.com/media/596702/3.jpgnFoto: nhttp://mma.prnewswire.com/media/596705/4.jpgnFoto: nhttp://mma.prnewswire.com/media/596704/5.jpgnFoto: nhttp://mma.prnewswire.com/media/596709/6.jpgnFoto: nhttp://mma.prnewswire.com/media/596706/7.jpgnFoto: nhttp://mma.prnewswire.com/media/596707/8.jpg 

Pressekontakt:

Jiang Yutong
n+86 13621249241
n
nWang Liang
n+86 13717886892

nn

n Cherys neuer RUIHU 5X √ľberzeugt auf Europatour durch √ľberragende Qualit√§tn gmbh kaufen kosten