Crédit Agricole Payment Services und Wirecard beginnen exklusive Verhandlungen über strategische PartnerschaftInnovative Zahlungsdienste für Handelskunden der Banken der Crédit Agricole-Gruppe

Aschheim (München)/Paris (ots) – Crédit Agricole Payment Services und Wirecard geben heute bekannt, dass sie einen Letter of Intent unterzeichnet haben, um eine exklusive Partnerschaft für Zahlungsakzeptanz und Acquiring, auf Basis differenzierender Echtzeit-Technologie sowie innovativer Dienstleistungen, einzugehen.

Im Mittelpunkt stehen die Markteinführung von Omni-Channel-Zahlungsakzeptanz und pan-europäische Acquiring-Angebote für französische Handelsunternehmen sowie Marktplätze und schnelle Onboarding-Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen in Frankreich.

Durch diese Partnerschaft können beide Unternehmen, mit ihren jeweiligen Stärken, von dem sich beschleunigenden Trend zur Digitalisierung von Zahlungsprozessen profitieren.

Über Wirecard:

Die Wirecard AG ist ein globaler Technologiekonzern, der Unternehmen dabei unterstützt, Zahlungen aus allen Vertriebskanälen anzunehmen. Als ein führender unabhängiger Anbieter bietet die Wirecard Gruppe Outsourcing- und White-Label-Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr. Über eine globale Plattform stehen internationale Zahlungsakzeptanzen und -verfahren mit ergänzenden Lösungen zur Betrugsprävention zur Auswahl. Für die Herausgabe eigener Zahlungsinstrumente in Form von Karten oder mobilen Zahlungslösungen stellt die Wirecard Gruppe Unternehmen die komplette Infrastruktur inklusive der notwendigen Lizenzen für Karten- und Kontoprodukte bereit. Die Wirecard AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (TecDAX, ISIN DE0007472060, WDI). Weitere Informationen finden Sie im Internet auf www.wirecard.de oder folgen Sie uns auf Twitter @wirecard.

Über Credit Agricole Payment Services:

Credit Agricole Payment Services ist Frankreichs führender Anbieter von Zahlungslösungen mit fast 30% Marktanteil und mehr als 10 Milliarden abgewickelten Transaktionen im Jahr 2016. Als Tochtergesellschaft der Credit Agricole SA Gruppe bietet sie ihren Kunden eine umfassende Zahlungskompetenz, die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit vereint.

Pressekontakt:

Wirecard-Medienkontakt:

Iris Stöckl
VP Corp. Comm./IR
Tel.: +49 (0) 89-4424-1424
e-Mail: iris.stoeckl@wirecard.com
http://www.wirecard.de
ISIN DE0007472060
Reuters: WDI.GDE
Bloomberg: WDI GY

Credit Agricole Payment Services-Medienkontakt:

Hervé Gachen – +331.57.72.03.77 – herve.gachen@ca-ps.com
Marion Poinso – +331.57.72.45.89 – marion.poinso@ca-ps.com

  Nachrichten

Crédit Agricole Payment Services und Wirecard beginnen exklusive Verhandlungen über strategische Partnerschaft
Innovative Zahlungsdienste für Handelskunden der Banken der Crédit Agricole-Gruppe gmbh in liquidation kaufen

GmbHmantel

Geschäftsideen GmbHmantel – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Marktleuthen

Sorry, no posts matched your criteria.


„Mega Transports“: Schwerer geht’s nichtDie Dokureihe in Deutscher Erstausstrahlung ab dem 4. Januar um 20.05 Uhr in Doppelfolgen auf N24

}

"Mega Transports": Schwerer geht's nicht / Die Dokureihe in Deutscher Erstausstrahlung ab dem 4. Januar um 20.05 Uhr in Doppelfolgen auf N24
Transport XXL: Die sechsteilige Dokureihe „Mega Transports“ in Deutscher Erstausstrahlung ab dem 4. Januar um 20.05 Uhr in Doppelfolgen auf N24. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/13399 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter… mehr

Berlin (ots) – Alle Güter der Welt – auch die größten, die schwersten und die wertvollsten – haben eins gemeinsam: Sie müssen irgendwann transportiert werden. Aber wie befördert man ein Flugzeug? Ein Haus? Ein Dutzend Luxusyachten auf einmal? Geht nicht? Gibt’s nicht! Die sechsteilige Dokureihe „Mega Transports“ zeigt die minuziöse Planung, Vorbereitung und Durchführung solcher Herkulesaufgaben und begleitet die weltbesten Transportspezialisten durch die Nadelöhre, Gedulds- und Zerreißproben ihrer eigentlich unlösbaren Jobs.

In jeder der sechs Folgen zeigen hochspezialisierte Teams ihr Können: Die Yacht Express ist ein Schwergutschiff, das sündhaft teure Luxusyachten sicher über den Atlantik bringt. Noch größer ist der Ozeanriese Norwegian Joy, der für seinen Einsatz auf den Weltmeeren erst mal die 50 Kilometer lange Passage von der Werft aufs offene Meer bewältigen muss – immerhin schwimmend. Im hohen Norden Schwedens steht eine Transportcrew dagegen vor der Herausforderung, ein komplettes Dorf auf Spezial-Tiefladern umzusiedeln, und zwar jedes Haus in einem Stück. Hausgroß sind auch die Ultra-Trucks, die auf kanadischen Ölsandfeldern eingesetzt werden. Jeder Highway würde vor ihrem Gewicht in die Knie gehen. Dass sie trotzdem an ihren Einsatzort gelangen, ist Thema eines weiteren „Mega Transports“.

Größer, schwerer, weiter – die „Mega Transports“ auf N24:

Sechs Folgen ab dem 4. Januar 2018 immer donnerstags ab 20.05 Uhr als Deutsche Erstausstrahlung auf N24, im Timeshift auf N24 Doku und nach Ausstrahlung 30 Tage lang in der Mediathek: www.welt.de/mediathek

Alle Sendetermine im Überblick:

"Kostbare Fracht - Yacht-Transport über den Atlantik" am 4. Januar um
20.05 Uhr auf N24 
"Der 300 Tonnen Laster - Ein Caterpillar wird ausgeliefert" am 4. 
Januar um 21.05 Uhr auf N24
"Maßarbeit auf der Ems - Ein Kreuzfahrtschiff verlässt die Werft" am 
11. Januar um 20.05 Uhr auf N24
"Antonov 124 - Megatransporter der Lüfte" am 11. Januar um 21.05 Uhr 
auf N24
"OOCL Hong Kong - Das größte Containerschiff der Welt" am 18. Januar 
um 20.05 Uhr auf WELT
"Megatransport - Eine Stadt zieht um" am 18. Januar um 21.05 Uhr auf 
WELT 

www.N24wirdWELT.de

Pressekontakt:

Daniela Lange
N24 Programmkommunikation
Telefon: +49 30 2090 4625
E-Mail: daniela.lange@weltn24.de
Instagram & Twitter: @N24
N24-Presselounge: www.presse.n24.com

  Nachrichten

„Mega Transports“: Schwerer geht’s nicht
Die Dokureihe in Deutscher Erstausstrahlung ab dem 4. Januar um 20.05 Uhr in Doppelfolgen auf N24 GmbH gründen