„Privatkonzert – Hausbesuch bei Kim Fisher und Wigald Boning“

Leipzig (ots) – Das MDR-Fernsehen sendet im Januar drei neue Folgen mit nationalen und internationalen Musikstars.

An einem besonderen Ort, dem \“Haus Schminke\“ in L√∂bau, 1933 von Stararchitekt Hans Scharoun erbaut und weltweit als Stilikone f√ľr das \“Neue Bauen\“ bekannt, begr√ľ√üt das Moderatorenduo seine musikalischen G√§ste. Hautnah und unplugged erlebt das Publikum beim \“Privatkonzert\“ internationale und deutsche Musikstars, die miteinander musizieren und mit den beiden Gastgebern ins Gespr√§ch kommen.

Die Band Karat, der irische S√§nger und Komponist Johnny Logan sowie Jazz-Pianistin Julia H√ľlsmann sind am 6. Januar, um 22.00 Uhr, zu Gast. Johnny Logan und Karat spielen u. a. ihre gro√üen Hits wie \“√úber sieben Br√ľcken\“ oder \“Hold me now\“ und verraten nebenbei wie Frontmann Claudius Dreilich seinen Heiratsantrag bekam oder warum Johnny Logan mit enger Hose auf dem Sofa im \“Haus Schminke\“ sitzt.

Am 20. Januar, 22.20 Uhr, treffen im \“Haus Schminke\“ Albrecht Mayer, einer der weltbesten Oboisten, die deutsche \“Adele\“ Alina und Popstar und Frauenschwarm Iggy von Lions Head aufeinander.

Albrecht Mayer – auch Musiker bei den Berliner Philharmonikern – zeigt wie kein anderer, dass die Oboe ein zu Unrecht untersch√§tztes Instrument ist. Der Popklassiker \“Bright eyes\“ ist, auf der Oboe gespielt, mindestens so sch√∂n wie das Original. S√§nger Iggy von Lions Head erkl√§rt, warum er als Solok√ľnstler einen Bandnamen hat und wie romantisch er wirklich ist. Newcomerin Alina wird u. a. auch mit Kim einen alten Hildegard Knef-Klassiker pr√§sentieren.

Mit Deutschrocklegende Heinz Rudolf Kunze und der amerikanischen Sängerin Della Miles wird es am 27. Januar, 22.20 Uhr, im MDR-Fernsehen ebenfalls stimmgewaltig.

Heinz Rudolf Kunze hat nat√ľrlich auch seinen gro√üen Hit aus dem Jahr 1985 mitgebracht: \“Dein ist mein ganzes Herz\“. Della Miles – fr√ľher auch Backgrounds√§ngerin f√ľr Whitney Houston – plaudert aus dem N√§hk√§stchen √ľber die damalige Arbeit mit dem Jahrhundertstar und zeigt, dass sie stimmlich recht nah am Original von \“I will always love you\“ ist.

\“Privatkonzert – Hausbesuch bei Kim Fisher und Wigald Boning\“ ist eine gemeinsame Produktion von der Deutschen Welle (DW) mit dem MDR.

Achtung Redaktionen: Fotos sind unter www.ard-foto.de abrufbar.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Bianca Hopp,
nTel.: (0341) 3 00 64 32,
nMail: presse@mdr.de,
nTwitter: @MDRpresse



\“Privatkonzert – Hausbesuch bei Kim Fisher und Wigald Boning\“ kann gesellschaft immobilien kaufen

Erkl√§rung der GOMG Holdings Ltd zum Verkauf des Minderheitsanteils an der Ballsh-Raffinerie an Delvina Investment Partners Ltd durch die Eigent√ľmer Sargeant und Abu Naba’a

Ballsh, Albanien (ots/PRNewswire) – Herr Sargeant und Herr Abu Naba\’a, Eigent√ľmer der GOMG Holdings Ltd, freuen sich, den endg√ľltigen Verkaufsabschluss ihres Minderheitsanteils an der √Ėlraffinerie (IRTC) in Ballsh, Albanien, an ihre lokalen albanischen Partner bekanntgeben zu k√∂nnen. Damit findet ein Ver√§u√üerungsvorgang seinen Abschluss, der vor Juni 2017 begann. Unter den vorherigen Eigent√ľmern war die Raffinerie in Konkurs gegangen und Herr Sargeant und Herr Abu Naba\’a setzten sich mit Engagement daf√ľr ein, die Ballsh-Raffinerie erneut in Betrieb zu bringen und die 1.200 albanischen Mitarbeiter im November 2016 wieder zu besch√§ftigen. Zum Mai 2017, unterst√ľtzt durch die Zusammenarbeit mit dem Ministerium f√ľr Energie und Industrie und Bankers Petroleum, konnten Herr Sargeant und Herr Abu Naba\’a die Raffinerie wieder bei voller Auslastung betreiben und das gesamte, in Albanien produzierte Roh√∂l wurde praktisch in der Ballsh-Raffinerie verarbeitet. Seit dieser Zeit und mit der Unterzeichnung der verbindlichen Absichtserkl√§rung (Memorandum of Understanding/MOU) zum Verkauf ihrer Beteiligung waren Herr Sargeant und Herr Abu Naba\’a in keinerlei Entscheidungen der Gesch√§ftsf√ľhrung oder des Vorstands von IRTC involviert und die laufende Kontrolle des Gesch√§fts lag immer in der Hand ihrer albanischen Partner. Durch die Beteiligungs√ľbernahme wird jetzt die Eigent√ľmerschaft vollst√§ndig mit der betrieblichen Kontrolle der Ballsh-Raffinerie in Einklang gebracht. Herr Sargeant und Herr Abu Naba\’a haben mit Bedauern die j√ľngsten Nachrichten √ľber einige aktuelle Schwierigkeiten bei Ballsh zur Kenntnis genommen, √ľben jedoch seit langer Zeit keinerlei Funktion in der Gesch√§ftsf√ľhrung aus. Allerdings bleiben Herr Sargeant und Herr Abu Naba\’a optimistisch im Hinblick auf das Potenzial der albanischen Kohlenwasserstoffindustrie und werden weiterhin nach M√∂glichkeiten im Land Ausschau halten, um ihre umfassenden Erfahrungen zum Wohl Albaniens einzubringen.

Harry Sargeant III:

Harry Sargeant III ist der namhafte CEO eines globalen Energie- und Schifffahrtsunternehmens mit Sitz in Florida, USA. Sargeant, der fr√ľher als Offizier und Kampfpilot im United States Marine Corps diente, leitet ein globales Privatunternehmen, das sich aus Luftfahrtfirmen, √Ėlraffinerien, √Ėlhandelsgesch√§ften, Entwicklung von alternativen Kraftstoffen sowie √Ėl- und Asphaltverschiffung zusammensetzt. Nachdem er den aktiven Dienst im U.S. Marine Corps im Jahr 1987 im Rang eines Majors verlassen hatte, ging Sargeant als Pilot zu Delta Air Lines und sp√§ter gab er die T√§tigkeit bei Delta auf, um ein kleines Schifffahrtsunternehmen zu f√ľhren, das er bis 2008 in ein weltweites Unternehmen ausbauen konnte. Herr Sargeant hat ebenfalls IOTC gegr√ľndet, ein Unternehmen, das mit gro√üem Einsatz das US-Milit√§r im Irak mit Flugbenzin √ľber das Land Jordanien versorgte, nachdem andere Lieferanten diese Mission nicht mehr erf√ľllen konnten. Herr Sargeant hat diese schwierige und komplexe gesch√§ftliche Unternehmung mit Erfolg gemeistert. Alle Beteiligten in der US-Regierung stimmen darin √ľberein, dass sein Unternehmen ausgezeichnete Arbeit bei der Versorgung des US-Milit√§rs geleistet hat, obwohl die Tankfahrzeuge-Konvois von Herrn Sargeant st√§ndig Angriffen feindlicher Kr√§fte ausgesetzt waren. Herr Sargeant ist ein renommierter US-amerikanischer Gesch√§ftsmann, der auch als offizieller Vertreter der republikanischen Partei in seinem Heimat-Bundesstaat Florida politisch t√§tig war. Er genie√üt ein hohes Ansehen bei vielen Mitgliedern der US-Regierung, unter anderem bei zahlreichen republikanischen Vertretern im Kongress und im Wei√üen Haus und Kabinett des Pr√§sidenten sowie bei F√ľhrungspers√∂nlichkeiten aus Regierung und Wirtschaft in den USA und auf der ganzen Welt.

Pressekontakt:

Patrick Dorton
npatrickdorton@rational360.com
n202-549-7670



Erkl√§rung der GOMG Holdings Ltd zum Verkauf des Minderheitsanteils an der Ballsh-Raffinerie an Delvina Investment Partners Ltd durch die Eigent√ľmer Sargeant und Abu Naba\’a jw handelssysteme gesellschaft jetzt kaufen

GAC Motor präsentiert auf der NAIAS 2018 gesamte Palette und neue Fahrzeuge

Detroit (ots/PRNewswire) РGAC Motor, Chinas schnell wachsender Fahrzeughersteller, wird 2018 mit seiner gesamten Palette und innovativen neuen Fahrzeugen zum vierten Mal an der North American International Auto Show (NAIAS) teilnehmen. Die Eröffnungszeremonie soll am 15. Januar 2018 um 13.35 Uhr in Halle B des Cobo Center in Detroit stattfinden.

GAC Motor wird sein neues luxuri√∂ses Flagship-MPV-Modell vorstellen, das f√ľr ein H√∂chstma√ü unabh√§ngiger Forschungs- und Entwicklungskompetenz steht; eine neue Signature-Limousine; und ein Konzeptfahrzeug mit Elektroantrieb, das die junge Generation des US-Markts ansprechen soll.

\“Es ist uns eine Ehre, US-K√§ufern aufs Neue unsere neuen Modelle vorzustellen – auf dieser bedeutenden Messe, auf der die f√ľhrenden Fahrzeughersteller der Welt zusammenkommen\“, so Yu Jun, Pr√§sident von GAC Motor.

\“Die Fahrzeugindustrie der USA z√§hlt zu den fortschrittlichsten der Welt. Was essenzielle Merkmale von Fahrzeugen betrifft, herrscht unter US-K√§ufern ein gesellschaftlicher Konsens. Der Eintritt in den US-Market ist f√ľr GAC Motor ein ganz wichtiger Schritt. Wir wollen internationalen K√§ufern Fahrzeuge in Premium-Qualit√§t anbieten, die sich an deren Bed√ľrfnisse anpassen.\“

GAC Motor hat von Januar bis November 2017 460.000 Fahrzeuge verkauft – 38,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Dabei hat es in 14 L√§ndern Verkaufs- und Service-Netze aufgebaut, die von f√ľhrenden internationalen Lieferanten unterst√ľtzt werden und die M√§rkte Nahost, S√ľdostasien, Osteuropa, Afrika und Nordamerika abdecken.

\“Wir wollen eine weltweit erstklassige Marke werden – basierend auf hoher Kompetenz in Produktion, Forschung/Entwicklung und Marketing. Hierf√ľr konzentrieren wir uns auf unabh√§ngige, innovative Forschung, halten uns an h√∂chste internationale Produktqualit√§ts-Standards und entwickeln weltweit erstklassige Systeme der Fahrzeugherstellung\“, so Yu.

√úber GAC Motor

Guangzhou Automobile Group Motor CO., LTD (GAC Motor), gegr√ľndet 2008, ist ein Tochterunternehmen der GAC Group, die Fahrzeuge, Motoren, Komponenten und Autozubeh√∂r von Premium-Qualit√§t entwickelt und herstellt. GAC Motor erzielte 2016 ein j√§hrliches Wachstum von 96 Prozent – das h√∂chste aller chinesischen Marken im Vergleichszeitraum. GAC Motor lag auch in J.D. Powers China Initial Quality StudySM (IQS) des Jahres 2017 zur Region Asien/Pazifik an der Spitze aller chinesischen Marken – das f√ľnfte Jahr in Folge. Das Unternehmen will bis 2017 eine Produktionskapazit√§t von 500.000, bis 2020 von 1.000.000 Fahrzeugen erreichen.

Pressekontakt:

nSukie Wong
n+86-186-8058-2829
nGACMotor@126.com
nFoto – https://mma.prnewswire.com/media/622500/GAC_MPV_GM8.jpg
nFoto – https://mma.prnewswire.com/media/622498/GAC_SUV_GS8.jpg]
nFoto – https://mma.prnewswire.com/media/622501/GAC_GA8.jpg
nFoto – https://mma.prnewswire.com/media/622499/GAC_Fortune_Forum.jpg



GAC Motor präsentiert auf der NAIAS 2018 gesamte Palette und neue Fahrzeuge vendita gmbh wolle kaufen

Stellungnahme des NDR zu Thomas Hengelbrock

Hamburg (ots) – Thomas Hengelbrock hat den NDR Anfang September gebeten, ihn zum Ende der Saison 2017/18 von seiner Position als Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters zu entbinden, damit er sich intensiver k√ľnftigen Aufgaben widmen kann. Diesem Wunsch hat der NDR entsprochen.

Achim Dobschall, Leiter des Bereichs Orchester, Chor und Konzerte: \“Im M√§rz dieses Jahres hatten wir uns mit Thomas Hengelbrock darauf verst√§ndigt, seinen bis Sommer 2019 laufenden Vertrag nicht zu verl√§ngern. Als Residenzorchester m√ľssen wir unsere Proben- und Konzerttermine in der Elbphilharmonie fr√ľhzeitig buchen. Auch um f√ľr das Orchester eine k√ľnstlerische Arbeit auf hohem Niveau gew√§hrleisten zu k√∂nnen, war es notwendig, die Planung f√ľr die Saison 2019/20 bereits bis zum Sommer dieses Jahres mit dem neuen Chefdirigenten festzulegen. Deshalb erfolgte die Berufung von Alan Gilbert Ende Juni. Das NDR Elbphilharmonie Orchester hat in der Er√∂ffnungssaison des neuen Saales unter seinem Chefdirigenten Gro√üartiges geleistet. Dar√ľber hinaus hat es unter seinem Ersten Gastdirigenten Krzysztof Urbanski und internationalen Pultstars wie Esa Pekka Salonen, Christoph Eschenbach, Marek Janowski oder Paavo J√§rvi mit 94 Konzerten im ersten Jahr f√ľr zahlreiche H√∂hepunkte gesorgt.\“

An Stelle von Thomas Hengelbrock wird nun in der kommenden Saison der designierte Chefdirigent Alan Gilbert bereits zwei wichtige Konzertprojekte leiten. Neben ihm wird Krzysztof Urbanski mit mehreren Programmen die Spielzeit prägen.

10. Dezember 2017

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
nPresse und Information
nBettina Brinker
nTel. 040-4156-2302
nb.brinker@ndr.de
nhttp://www.ndr.de
nhttps://twitter.com/NDRpresse



Stellungnahme des NDR zu Thomas Hengelbrock Firmenmantel

Firmenmäntel

Geschäftsideen Firmenmäntel – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Karlsruhe

  • rn rn

rn rn

Interviewangebot zum Antikorruptionstag am 9. Dezember 20171 Milliarde Euro gespart Рdurch die Online-Plattform ProZorro / Digitale Lösungen helfen der GIZ beim Kampf gegen Korruption

Eschborn (ots) – Digitale L√∂sungen k√∂nnen Licht ins Dunkel bringen – und leisten so weltweit einen Beitrag im Kampf gegen Korruption. Im Auftrag des Bundesentwicklungsministeriums (BMZ) setzt darauf auch die Deutsche Gesellschaft f√ľr Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH.

Korruption ist in den meisten Gesellschaften zu finden und hat viele Gesichter: Schmiergeld, Vetternwirtschaft, Veruntreuung von Geldern. Nach Angaben des Internationalen W√§hrungsfonds versickern dadurch weltweit j√§hrlich bis zu 1,8 Billionen Euro. Mit diesem Geld werden private Interessen durchgesetzt, das Allgemeinwohl bleibt auf der Strecke. Ein wirksames Mittel gegen Korruption ist Transparenz. Hier setzen digitale L√∂sungen an, die online und per App Licht ins Dunkel staatlicher Strukturen bringen und B√ľrger aktiv beteiligen.

Die GIZ unterst√ľtzt L√§nder dabei, ihre staatlichen Strukturen transparent und b√ľrgernah zu gestalten, so auch in der Ukraine. F√ľr maximale Transparenz bei der Vergabe staatlicher Auftr√§ge sorgt die Online-Plattform ProZorro: Schreibt der ukrainische Staat einen Auftrag zum Bau einer Stra√üe aus, ist nun √∂ffentlich einsehbar, welche Unternehmen sich bewerben und was sie bieten. Der dadurch angesto√üene Wettbewerb unter den Bietern ist fair und konnte dem Staat bereits √ľber eine Milliarde Euro sparen.

Auf die Beteiligung der B√ľrger setzt auch das internetbasierte Whistleblower-System der Antikorruptionsbeh√∂rde in Indonesien. Erweisen sich die anonymen Hinweise aus der Bev√∂lkerung als plausibel, wird gegen die Beschuldigten ermittelt. Seit 2004 wurden F√§lle mit einem Volumen von 124 Millionen Euro strafrechtlich nachverfolgt. Dar√ľber hinaus wurde im vergangenen Jahr die App JAGA eingef√ľhrt. Die mittlerweile 10.000 Nutzer der App erhalten Einblick in die Angebote von Schulen, Gesundheitszentren und B√ľrgerb√ľros. Ist deren vom Staat finanzierte Leistung – etwa die Zahl der Lehrer, der √Ąrzte oder der Umfang der Dienstleistungen – nicht wie versprochen, kann per App auf den Missstand aufmerksam gemacht werden. Alle Bewertungen sind √∂ffentlich. So erf√§hrt auch der Staat, wo Gelder korrekt eingesetzt werden – und wo nicht.

Unsere Antikorruptions-Expertin Nicole Botha steht Ihnen in der Woche vom 4. bis 8. Dezember f√ľr telefonische Interviews zur Verf√ľgung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die GIZ Pressestelle.

Die Deutsche Gesellschaft f√ľr Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ist ein weltweit t√§tiges Bundesunternehmen. Sie unterst√ľtzt die Bundesregierung in der internationalen Zusammenarbeit f√ľr nachhaltige Entwicklung und in der internationalen Bildungsarbeit. Die GIZ tr√§gt dazu bei, dass Menschen und Gesellschaften eigene Perspektiven entwickeln und ihre Lebensbedingungen verbessern.

Pressekontakt:

GIZ Pressestelle
npresse@giz.de
nTel +49 6196 79-4466



Interviewangebot zum Antikorruptionstag am 9. Dezember 2017
1 Milliarde Euro gespart Рdurch die Online-Plattform ProZorro /nDigitale Lösungen helfen der GIZ beim Kampf gegen Korruption gmbh kaufen ebay

BKM ist die fairste Bausparkasse Deutschlands – Positive Entwicklung in 2017

Mainz/Berlin (ots) – Tolle Auszeichnung f√ľr die Bausparkasse Mainz AG (BKM): Das Deutsche Institut f√ľr Service Qualit√§t (DISQ) und der Nachrichtensender n-tv suchten auch in diesem Jahr wieder die fairsten Bausparkassen Deutschlands. Die BKM wurde Anfang Oktober als Testsieger ausgezeichnet und darf sich damit fairste Bausparkasse nennen. Zudem belegte die BKM in den Kategorien Zuverl√§ssigkeit, Transparenz und Preis-Leistungsverh√§ltnis jeweils den ersten Platz.

\“F√ľr uns ist dieser Preis wirklich etwas ganz Besonderes\“, betont BKM-Vorstandssprecher Dr. Bernd Dedert. \“Uns freut besonders, dass dieses tolle Ergebnis von den Menschen kommt, f√ľr die wir t√§glich unser Bestes geben – von unseren Kunden. Wir haben in den vergangenen Jahren vieles bei der BKM ver√§ndert und sind stolz, dass dies offenbar auch bei unseren Kunden ankommt. Nat√ľrlich ist dieser Preis f√ľr uns auch Ansporn und Herausforderung zugleich, noch besser zu werden und die Welt auch weiterhin mit den Augen unserer Kunden zu sehen.\“

BKM auf Kurs: Positive Entwicklung in 2017

Im bisherigen Jahresverlauf bis Ende Oktober 2017 konnte die BKM mit vergleichsweise hohen Steigerungsraten vom Wachstum des Baufinanzierungsmarktes profitieren. So wuchsen die Zusagen neuer Baudarlehen um 25 Prozent gegen√ľber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Allein seit Anfang 2017 ist damit der Bestand an Baudarlehen weit √ľber die eigenen Planungen um 60 Mio. Euro gestiegen. Das Neugesch√§ft im Bausparen lag auf dem Niveau des Vorjahres und damit besser als der Gesamtmarkt. Die BKM erwartet f√ľr das Gesamtjahr 2017 einen weiteren Anstieg ihres Jahres√ľberschusses.

Pressekontakt:

André Dinzler,
n06131 / 303 – 145,
npresse@bkm.de



BKM ist die fairste Bausparkasse Deutschlands – Positive Entwicklung in 2017 gmbh firmenwagen kaufen oder leasen

Morgen bei „Studio Friedman“:“Gro√üe Koalition – Notnagel oder stabile Regierung f√ľr Deutschland?“

Berlin (ots) – In der CDU sind Wirtschaftsliberale und Konservative schon l√§nger mit dem Kurs von Kanzlerin Angela Merkel unzufrieden. Die SPD will ihre Parteibasis √ľber eine m√∂gliche Regierungsbeteiligung in einer Gro√üen Koalition abstimmen lassen. CDU-, CSU- und SPD-Minister werfen sich gegenseitig schlechte Zusammenarbeit und fehlendes Vertrauen vor. Trotzdem scheint eine Neuauflage der Gro√üen Koalition derzeit die wahrscheinlichste Regierungsvariante. Wird es eine Einigung geben?

Dar√ľber diskutiert Michel Friedman mit Hilde Mattheis (SPD), MdB und Vorsitzende des Forums Demokratische Linke 21, und Ralph Brinkhaus, Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

\“Studio Friedman\“ – immer donnerstags um 17.15 Uhr auf N24.

Die komplette Sendung im Internet unter: www.welt.de/studiofriedman

Pressekontakt:

N24 Programmkommunikation
nTelefon: +49 30 2090 4625
nE-Mail: presseteam@n24.de
nInstagram & Twitter: @N24
n
nN24-Presselounge: www.presse.n24.com



Morgen bei \“Studio Friedman\“:
\“Gro√üe Koalition – Notnagel oder stabile Regierung f√ľr Deutschland?\“ ruhende gmbh kaufen

Smartcar-Startup PACE kooperiert mit ABT Sportsline

}

nn

Der ABT Power Monitor designed by PACE bringt Smartcar und Tuning zusammen: Wieviel Power-Reserve bietet mein Motor noch? Wie hoch ist der gerade abgerufene Tuningfaktor? Wieviel zus√§tzliches Drehmoment habe ich? All das wird auf einen Blick sichtbar. So kann der ABT-Kunde in Zukunft auf dem Smartphone-Display sehen, ob es sich lohnt, das …

n

n

nn

Karlsruhe (ots) РPACE wird fester Bestandteil der neuen Steuergeräte von ABT Sportsline. Damit erreicht das Karlsruher Startup mit den Tuning-Profis aus Kempten die nächste Evolutionsstufe: Die kommende Generation der PACE Connected Cars benötigt keine OBD2-Verbindung mehr.

PACE erm√∂glicht Autofahrern den Zugang zur Smartcar-Welt in Zukunft auch ohne Umweg √ľber den OBD2-Anschluss. Dies realisieren erstmalig die Star-Tuner von ABT Sportsline, die die Verbindung zu PACE fest in ihre neuen Steuerger√§te ABT Engine Control der dritten Generation integrieren.

Somit können ABT Kunden ihr Auto direkt mit dem Smartphone verbinden und neben den Standard-Features von PACE sogar noch einige zusätzliche Funktionen mit ihren getunten Fahrzeugen nutzen.

Der \’ABT Power Monitor designed by PACE\‘ bringt Smartcar und Tuning zusammen: Wieviel Power-Reserve bietet mein Motor noch? Wie hoch ist der gerade abgerufene Tuningfaktor? Wieviel zus√§tzliches Drehmoment habe ich? All das wird auf einen Blick sichtbar. So kann der ABT-Kunde in Zukunft auf dem Smartphone-Display sehen, ob es sich lohnt, das Gaspedal noch ein wenig st√§rker durchzudr√ľcken.

\“Ins Auto steigen, verbinden, losfahren – die feste Integration ins Steuerger√§t ist die Zukunft des Connected Cars\“, so Co-Founder Dr. Martin Kern, \“Wir sind sehr stolz darauf, dass wir mit ABT den weltgr√∂√üten Veredler f√ľr Fahrzeuge aus dem VW Konzern als Partner gewinnen konnten und freuen uns sehr √ľber unsere ganz speziellen neuen PACE-Features f√ľr Tuning-Fans.\“

Die ABT-Variante des Smartcars bietet unter anderem den automatischen Notruf (Pendant zum 2018 Pflicht werdenden \“eCall\“), das \“Find my ABT\“-Feature, mit dem das geparkte Auto lokalisiert werden kann und das finanzamtkonforme elektronische Fahrtenbuch.

Live ist das neue System erstmals Anfang Dezember 2017 auf der Essen Motor Show zu sehen.

Über PACE 

Das Karlsruher Startup PACE Telematics hat mit dem PACE Link, der PACE Car App und der PACE Cloud ein System entwickelt, das Autos auf einfache Weise zu Smartcars macht.

Zu den Funktionen des Gadgets gehören neben dem automatischen Notruf ein elektronisches Fahrtenbuch und ein Spritspartrainer, das Auslesen und Erklären von Fehlercodes des Autos, eine Find-My-Car Funktion, ein Tankstellen-Preisvergleich, ein Traffic Monitor, Benzinkostentracking und der Performance Monitor mit Echtzeitdaten. 

Damit ist PACE nicht nur f√ľr den Autofahrer interessant, sondern hilft als weltweit ausrollbares System auch Versicherungen und Werkst√§tten bei der Kundenbindung, etwa mit neuen, dynamischen Tarifmodellen oder einer Ferndiagnose und Push-Mitteilungen durch die Autowerkstatt.

Au√üerdem starten die Smartcar-Experten n√§chstes Jahr mit ihrem Partner SAP das so genannte \“Connected Fueling\“ und \“Connected Parking\“, bei dem PACE-Kunden in Zukunft bargeldlos tanken und parken k√∂nnen.

Die OBD-2 Technologie von PACE funktioniert f√ľr fast alle Autos ab Baujahr 1996. Die Installation ist einfach: Wo sonst die Werkstatt ihr Diagnoseger√§t anschlie√üt, wird nun der kleine PACE Link platziert und verbindet das Auto mit dem Smartphone.¬†Das System kann f√ľr einen Kaufpreis von 119 EUR ohne Folgekosten im PACE Shop oder f√ľr 120 EUR bei Amazon gekauft werden.

Pressekontakt:

PACE Telematics GmbH
nhttps://www.pace.car
nB√ľro Karlsruhe: Haid-und-Neu-Str. 18, 76131 Karlsruhe
nB√ľro Berlin: Chausseestrasse 8A, 10115 Berlin
nGegr√ľndet: 2015
nMitarbeiter: 30
nGesch√§ftsf√ľhrer: Dr. Martin Kern, Robin Sch√∂nbeck, Philip Blatter
nPressekontakt: Kirstin Messerschmidt 
npresse@pace.car
nTelefon:  +49 30 432 088 13, Mobil:  +49 177 486 66 38 



Smartcar-Startup PACE kooperiert mit ABT Sportsline Aktive Unternehmen, gmbh

Ex-Chefredakteurin Christina Knorz verlangt radikales Umlenken von Verlegern

Frankfurt am Main (ots) – Die fr√ľhere Chefredakteurin des \“Nordbayerischen Kuriers\“, Christina Knorz, fordert Verleger zu radikalen Umbr√ľchen in ihren Redaktionen auf. \“Es braucht nicht weniger als eine Revolution in der Unternehmenskultur und in den Arbeitsabl√§ufen\“, schreibt Knorz in einem Beitrag f√ľr das \“Journalistin\“-Sonderheft von \“medium magazin\“. Die heute als Beraterin t√§tige Knorz konstatiert, dass drei Verlegerw√ľnsche auch dieses Jahr in Deutschland nicht in Erf√ľllung gehen: ein lukratives Digitalprodukt zu schaffen, viele Frauen in die F√ľhrung zu holen und \“start-uppiger\“ zu werden. \“So wie bei der Integration multimedialer Arbeitsweisen in den altersm√ľden Print-Alltag funktioniert das mit den Frauen in Spitzenpositionen auch noch nicht von selbst\“, schreibt Knorz.

Sie r√§t zu folgenden Ma√ünahmen: flachere Hierarchien, transparente F√ľhrungskultur, kurze Entscheidungswege, offene Fehlerkultur, abteilungs√ľbergreifende Teamarbeit, bessere Kommunikation, flexiblere Arbeitszeiten, hausinterne F√∂rderprogramme. \“Der Verlag von morgen ist der Gegenentwurf dazu, dass die, die oben stehen, die beste Antwort auf alle Fragen haben. Weil Gottvater Verleger das schon immer wusste\“, formuliert Knorz.

Die neue Welt der Netzwerke sei das Gegenteil der bisherigen m√§nnlichen F√ľhrungskultur, sagt sie: \“Recht hat nicht mehr der, der sich mit denen, die ihm √§hnlich sind, einig ist – der klassische Vorstand aus M√§nnern zwischen 45 und 55, verheiratet, zwei Kinder. Sondern Produkte gewinnen, die in Teams aus so unterschiedlichen Personen wie m√∂glich entstanden sind.\“ Ein bunt gemischtes Team sei in der Lage, etwas tats√§chlich Neues zu finden, w√§hrend der \“Trupp der √Ąhnlichen\“ sich immer nur wieder selbst best√§tigt.

Der Beitrag von Christina Knorz erscheint im j√§hrlichen Sonderheft \“Journalistin\“, das Teil von \“medium magazin\“ (Ausgabe 06-2017) ist. Das Heft ist digital im iKiosk verf√ľgbar und kann gedruckt einzeln gekauft oder abonniert werden. Blick ins Heft: http://mmbeta.de/medium-magazin-062017/

Pressekontakt:

Annette Milz, Chefredakteurin \“medium magazin\“,
nredaktion@mediummagazin.de



Ex-Chefredakteurin Christina Knorz verlangt radikales Umlenken von Verlegern gmbh gründen oder kaufen