„Löwenstarke“ Last Minute im E-Commerce

Braunschweig (ots) – Sieben Tipps für die letzte Woche Online-Handel – Auslieferung bis Samstag sorgt für Umsatz

Das Geschenk in letzter Minute am Heiligabend fällt in diesem Jahr ins Wasser – nämlich auf einen Sonntag. Umso größer die Chance für Online-Shops, die letzten Tage für sich zu nutzen. Die Löwenstark-Gruppe (www.loewenstark.com), mit über 2.500 Kundenprojekten seit 16 Jahren eine der erfahrensten deutschsprachigen Agenturen für Online-Marketing, gibt Hilfestellung für den besten Umsatz in den letzten Tagen. „In diesem Jahr geht das Web-Weihnachtsgeschäft bis Freitagmorgen. Wer schnell versenden kann, liefert noch am Samstag aus – just in time zum Fest. Das soll auch im Online-Marketing bedacht werden: Die passenden Maßnahmen können sich hier doppelt auszahlen und einen enormen Wettbewerbsvorteil verschaffen“, sagt Marian Wurm, Geschäftsführer von Löwenstark.

Mit einigen Experten-Tipps können Händler ihren Umsatz noch einmal ankurbeln:

1. Lieferzeiten kommunizieren: Wer schnell ab Lager liefern kann, macht den Deal. Für Last Minute-Shopper ist vor allem die pünktliche Lieferung der Ware vor dem Heiligen Abend relevant. Die Anzeige des Lagerbestands verstärkt dabei den Kaufanreiz und sorgt für schnelle Conversion.

2. Guter Kundenservice zahlt sich immer aus – auch an der Hotline. Wer lieber noch persönlich fragt, ob auch alles rechtzeitig ankommt, soll diesen Service auch nutzen können.

3. Rückgabemöglichkeiten erweitern: Trifft das Geschenk den Geschmack nicht, wird umgetauscht. Auch im Payment ist das relevant. Wer also den Kauf auf Rechnung anbietet, spart sich viele Umbuchungen. Gefällt das Geschenk, wird die Rechnung fristgerecht bezahlt. Gefällt es nicht, kann problemlos und schnell der Rückversand erfolgen.

4. Gutscheinkauf: Statt Socken, Oberhemd und Schlips – den bekannten SOS-Geschenken – kann ein prominent platzierter Gutscheinkauf zusätzliches Umsatzpotential ermöglichen. Die Gültigkeit sollte mindestens ein Jahr, besser drei Jahre, betragen und sehr offen kommuniziert werden.

5. Soziale Netzwerke als Werbe- und Inhaltsplattform nutzen: Auch und gerade vor Weihnachten sind zahlreiche Online-Shopper auf Facebook oder Instagram zu finden. Wer eine Inspiration für die Liebsten sucht, sollte sie auch finden können.

6. Kreative Geschenktipps oder ein Verpackungsservice steigern die Attraktivität und helfen, die Frage „was schenke ich bloß dieses Jahr“ zu beantworten. Auch für die Suchmaschinenoptimierung wirken diese Keywords Wunder.

7. Payment: Vorkasse fällt in der letzten E-Commerce-Woche vor Weihnachten aus. Schnelle und sichere Zahlungsmethoden gehören daher in den Vordergrund des Webangebotes.

Die Löwenstark-Gruppe (www.loewenstark.com) gehört mit über 2.500 Kundenprojekten seit 16 Jahren zu den erfahrensten und erfolgreichsten Agenturen für Online-Marketing in Zentraleuropa. Rund 150 Mitarbeiter sind an zehn Standorten in allen Disziplinen des Online-Marketings für nationale und internationale Kunden entlang der Maxime „gründliche Analyse, konsequente Optimierung und nachhaltige Erfolge“ tätig. Der Schwerpunkt liegt auf ganzheitlichen Lösungen einschließlich Suchmaschinen-Optimierung, Affiliate-, E-Mail-, Social Media- und Mobile-Marketing sowie firmenspezifische Google Adwords-Kampagnen. Zum Kundenkreis gehören beispielsweise Villeroy & Boch, Bijou Brigitte, American Express, Nestle oder die Berlitz Schools of Languages.

Weitere Informationen:

Löwenstark Online-Marketing GmbH, Petzvalstraße 38, 38104
Braun-schweig, Tel. 0531/213 605 500,
E-Mail: kontakt@loewenstark.com, Web: www.loewenstark.com

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel. 0611/973150,
E-Mail: team@euromarcom.de

  Nachrichten

„Löwenstarke“ Last Minute im E-Commerce gesellschaft kaufen was beachten

Channel Aid-Charity legt den Weihnachtsturbo ein und präsentiert nach Rita Ora jetzt Rapper CRO im Juli 2018 in der Elbphilharmonie Hamburg – Ticketverkauf startet am 15.12.17

}

Rapper CRO / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/127363 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/FABS Foundation/Saeed Kakavand“

Hamburg (ots)

Seit Juli ist der weltweit erste YouTube Charity-Kanal Channel Aid 
online und sammelt mit jedem Klick Spenden für soziale Projekte. Für 
spektakuläre Aufmerksamkeit sorgt aktuell das erste Channel Aid live 
in Concert mit YouTube-Creators Max, Costantino Carrara und Nicole 
Cross sowie Headliner Rita Ora am 5. Januar in der Elbphilharmonie 
Hamburg. Das Konzert war binnen 12 Sekunden ausverkauft, bis auf 
wenige hochpreisige VIP-Tickets. Natürlich wird das Konzert live auf 
YouTube übertragen, die Enttäuschung bei zahlreichen Jugendlichen, 
die sich die Karten zu Weihnachten wünschen wollten, war trotzdem 
groß. Rechtzeitig vor Weihnachten bietet Channel Aid daher schon das 
nächste Highlight an: Deutschlands erfolgreichster Rapper Cro und 
"Superstar Inkognito" performed am 2. Juli 2018 sein neues Album 
"tru." und natürlich seine bekannten Hits in der Elbphilharmonie 
Hamburg. Der Ticketverkauf startet am 15. Dezember bei Eventim, 
Ticketpreise ab 65 Euro. 

Channel Aid-Ideengeber Fabian Narkus, Managing Director der FABS Foundation, zündet damit die nächste Stufe und kündigt dieses herausragende Event an: „Wir werden am 2. Juli in der Elbphilharmonie Hamburg ein Konzert mit Cro veranstalten und das dann live auf Channel Aid streamen, um auch junge Leute anzusprechen und für Charity zu sensibilisieren. Denn die Erlöse aus dem Ticketverkauf gehen in soziale Projekte. Auch die Klicks auf dem YouTube-Kanal Channel Aid generieren Erlöse. Eine Möglichkeit für die „YouTube-Generation“, Spaß zu haben und gleichzeitig Gutes zu tun.

Spaß haben die Konzertbesucher am 2. Juli mit Sicherheit. Denn: Kann man gleichzeitig unbekannt und Superstar sein? Cro kann! Ist er doch Deutschlands erfolgreichster Rapper aber trotzdem immer inkognito geblieben. Daran konnten seine beiden Rekorde brechenden Alben „Raop“ und „Melodie“ nichts ändern – und selbst bei MTV Unplugged blieb die Maske auf. Er hat einen Bambi, zweimal den Echo und viermal die 1LIVE Krone bekommen. Alle drei Alben waren in Deutschland auf Platz 1 in den Charts. Auch sein aktuelles Album „tru.“, sein bisher persönlichstes Album, ging direkt auf Platz 1. Die dazugehörige Club Tour war binnen 48 Stunden ausverkauft. Und nun „Cro in der Elbphilharmonie Hamburg“. Das kann ein weiteres Kapitel in seiner Erfolgsstory werden – aber auch in der von Channel Aid. Die Sekunden, bis das Konzert ausverkauft sein wird, kann man wahrscheinlich an zwei Händen abzählen.

Fotos:  Cro (Management/credit_Saeed Kakavand - Abdruck frei) 
Ticketkauf: Eventim.de ab 15.12.2017, 11:00 Uhr - www.eventim.de 
Links zu den Kommunikationskanälen: 
http://www.channel-aid.de/ 
Facebook: 
https://www.facebook.com/ChannelAid/ 
Twitter: https://twitter.com/theChannelAid

Instagram: https://www.instagram.com/channelaid/ 
YouTube: 
https://www.youtube.com/ChannelAid 

FABS Foundation

Wie kam Fabian Narkus auf die Idee zu Channel Aid? „Jegliche Stiftungen auf dem aktuellen Markt machen einen tollen Job. Mir persönlich war es allerdings nicht modern genug. Die modernen Medien und einflussreichen Internet-Stars werden zu wenig genutzt. Das wollen wir ändern. Moderne Kampagnen, junge Zielgruppen, um auch in jungen Jahren Verantwortung zu lehren, sowie Influencer als Schirmherren, um diese Zielgruppen mitzuziehen.“

Mit Hilfe internationaler Kooperationen mit YouTube-Creators und Unternehmen gelingt es Channel Aid®, regelmäßig kostenfreien Content zur Verfügung gestellt zu bekommen. Dieser wird exklusiv auf dem YouTube-Kanal angeboten. Die Künstler sowie die Foundation rufen in diesem Zusammenhang dazu auf, bewusst die Werbevideos/-banner anzuklicken. Auf moderne Art und Weise kann jeder den guten Zweck unterstützen, auch ohne Eigenkapital einzusetzen. 100 Prozent der Werbeeinnahmen fließen in die Projekte der FABS Foundation.

Die FABS Foundation ist der ehrenamtliche Teil der Hamburger FABS Projects GmbH, geleitet von Fabian Narkus. Die Spendengelder fließen in Projekte für Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit Behinderungen in Deutschland. Im Fokus steht dabei unter anderem das eigens initiierte Projekt „Chance to Dance“, bei dem Tanzkurse für Menschen mit Behinderungen angeboten werden. Zusätzlich werden auch stiftungsexterne Projekte, zum Beispiel die Laureus Sport for Good-Foundation, unterstützt. Auch Projekte wie der „MitternachtsSport“, ein Sportkonzept, das Jugendliche aus sozial schwachen Familien von der Straße holt, soll gefördert werden. Die FABS Foundation unterstützt nur Projekte, bei denen transparent nachvollziehbar ist, dass die erzielten Spenden auch zu 100 Prozent bei den Geförderten ankommen. -Ende-

Pressekontakt:

Claudia Schulz PR
Claudia Schulz & Tim Petersen
Sierichstraße 172 | 22299 Hamburg
Telefon: 040 182977-40 | Mail: channelaid@claudiaschulzpr.de

  Nachrichten

Channel Aid-Charity legt den Weihnachtsturbo ein und präsentiert nach Rita Ora jetzt Rapper CRO im Juli 2018 in der Elbphilharmonie Hamburg – Ticketverkauf startet am 15.12.17 kaufung gmbh planen und zelte