Unabhängig informierte Patienten sind kompetente Partner der Ärzte Informationen zu Crohn & Colitis aus erster Hand – in Dresden und im Internet

nn n n nn n nn n n

Berlin/Dresden (ots) – Geballtes Fachwissen zu Krankheiten des Magen-Darm-Trakts trifft sichnauf der \“Viszeralmedizin 2017\“, der Tagung der Gastroenterologen und nViszeralchirurgen, in Dresden.

Am Arzt-Patienten-Tag des Kongresses lädt die bundesweite nSelbsthilfeorganisation der von chronisch entzündlichen nDarmerkrankungen (CED) Betroffenen, die DCCV, zu einer Reihe von nVorträgen ein. Die kostenlose Veranstaltung findet am Samstag, 16. nSeptember von 09:00 bis 13:30 Uhr im Festsaal der MESSE DRESDEN nstatt.

Das Leben mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung (CED) nerfordert immer wieder Entscheidungen über den nächsten ndiagnostischen und therapeutischen Schritt. Dabei können nInformationen über mögliche neue Therapieoptionen und darüber, woraufnjemand bei bewährten Therapien auch als Patient achten sollte, nhelfen. Das Seminar ist eine Gelegenheit für Betroffene, Angehörigen nund Interessierte, aktuelle Informationen zu CED zu erhalten und ndiese mit Experten zu diskutieren.

Die DCCV engagiert sich seit 1992 vielfältig in der nForschungsförderung. Als besonderes Highlight wird am Samstag ein mitn25.000 Euro dotiertes Forschungsstipendium vergeben, mit dem die DCCVndie Grundlagenforschung zu chronisch entzündlichen Darmerkrankungen nunterstützt.

Das Seminar ist die zugleich Auftaktveranstaltung des 10. gemeinsamennCrohn & Colitis-Tages von Kompetenznetz Darmerkrankungen, nDeutschlands Spezialisten für CED (Kiel), und DCCV, der nSelbsthilfeorganisation für Menschen mit CED (Berlin). Unter dem nMotto \“Hochaktiv\“ finden im Zeitraum 16. September bis 15. Oktober n2017 bundesweit viele verschiedene Veranstaltungen statt, die allen nInteressierten offenstehen. Die Auftaktveranstaltung wird auch als nLivestream im Internet gesendet.

Nähere Informationen dazu erhalten Sie unter nwww.crohn-und-colitis-tag.de

Pressekontakt:

Thomas Werner Hackländer, Tel.: 030 2000 392 – 30, E-Mail:
npresse@dccv.de

nn