ZDF-Programmhinweis

nn n n nn n nn n n

Mainz (ots)

Sonntag, 24. September 2017, 9.03 Uhrnnsonntags nModeration: Andrea Ballschuhnn250 Jahre dauert es, bis ein Zentimeter fruchtbarer Boden entsteht. nSelten lenken wir den Blick auf das Wunderwerk unter unseren Füßen - nneben Luft und Wasser die zentrale Lebensgrundlage. Wie entsteht nBoden überhaupt? Was bewegt Menschen dazu, ihren Grund und Boden nnicht zu verlassen, selbst wenn Naturkatastrophen drohen? Und warum nkämpfen Landwirte immer öfter mit Spekulanten um ihr Ackerland? n\"sonntags\" auf einer Reise zur Basis unseres Lebens.nnnnSonntag, 24. September 2017, 11.55 UhrnnZDF-FernsehgartennAndrea Kiewel präsentiert Musik und GästennPassend zum Münchener Oktoberfest heißt es auf dem Mainzer nLerchenberg \"Ozapft is!\". Damit endet die \"Fernsehgarten\"-Saison 2017nzünftig mit einem rauschenden Fest. Gäste: voXXclub, Schürzenjäger, nFäaschtbänkler, Münchner Zwietracht, Die jungen Zillertaler, Florian nFesl, Die Dorfrocker, Melissa Naschenweng, Da Rocka & da Waitler, nAntonia aus Tirol, Hansi Hinterseer und andere.nnnnSonntag, 24. September 2017, 22.25 Uhrnnmaybrit illner spezialnnThema: Deutschland nach der Wahl - Neue Rolle in der Welt?nnGäste:nMatthias Platzeck, Deutsch-Russisches Forum e. V., SPDnWolfgang Sobotka, Österreichischer Innenminister, ÖVPnSylvie Goulard, Ex-Verteidigungsministerin FrankreichsnMatt Frei, Journalist, Channel 4 NewsnFrederik Pleitgen, Journalist, CNN International nnDie Welt dreht sich nach dieser Bundestagswahl nicht nur weiter, sie nkonfrontiert die neue Bundesregierung mit den ungelösten Problemen nder alten Regierung. In vielen Staaten Europas erstarken die nNationalisten, nun mit der AfD wohl auch in Deutschland. Die nklassischen Volksparteien erleiden zum Teil bittere Niederlagen. nnWer ist schuld daran? Und welche Konsequenzen sind nötig? Wird Europanjetzt zu einer gemeinsamen Antwort auf die Flüchtlingsfrage finden? nWie geht es weiter mit dem Euro? Was erwartet Frankreich von der nneuen Regierung? Wenn Deutschland mehr Verantwortung übernehmen soll,ngeht das nicht zum Nulltarif, weder in Europa noch im Verhältnis zu nRussland und den USA. 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
nTelefon: +49-6131-70-12121
n
n
n
n
n
n

nn