VACUUMSCHMELZE liefert Undulator-Magnetbaugruppen an Lawrence Berkeley National Laboratories fĂŒr die Entwicklung eines modernen Röntgenlasers

nn n n n

Hanau, Deutschland (ots/PRNewswire) – VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG (VAC), ein weltweit fĂŒhrender Hersteller von modernen Magnetwerkstoffen, und das Lawrence Berkeley National Laboratory (LBNL) haben eine Partnerschaft geschlossen, um eine Magnetdesign-Baugruppe zu entwickeln, die in Undulatoren fĂŒr Freie-Elektronen-Laser (Free Electron Laser, FEL) der nĂ€chsten Generation zum Einsatz kommen sollen, die vom Stanford Linear Accelerator Center (SLAC) entwickelt werden.

Das SLAC entwickelt derzeit seinen FEL der nĂ€chsten Generation als Teil seines LCLS-II-Projekts (Linac Coherent Light Source), welches fĂŒr eine erhebliche Verbesserung der RöntgenstrahlkapazitĂ€ten sorgen wird und eine noch fortschrittlichere Forschung in den Bereichen Energie, Gesundheit und Technologie ermöglichen wird.. Die modularen Baugruppen von VAC sind integraler Bestandteil der Freie-Elektronen-Laser und kommen in harten und weichen Röntgenstrahl-Undulatoren zum Einsatz.

Die neue, gemeinsam von VAC und dem LBNL entwickelte Magnetdesign-Baugruppe, die das neue VACODYM 956 DTP-Material von VAC sowie seine VACOFLUX 50-Teile umfasst, ermöglicht die erforderlichen, extrem schmalen magnetischen und mechanischen Toleranzen. Diese Toleranzen bestimmen die QualitÀt von Undulator-Systemen und schlussendlich des FEL.

Dieses neue Produkt hat VAC in die Position gebracht, einen Konkurrenten zu ersetzen, der die Magnetdesign-Baugruppe fĂŒr das erste LCLS-Projekt des SLAC geliefert hat.

Außerdem stellt die Partnerschaft von VAC und Lawrence Berkeley fĂŒr VAC Amerika einen wichtigen Meilenstein dar, weil es damit eine starke PrĂ€senz auf dem nordamerikanischen Markt aufbauen kann und durch die Zusammenarbeit eine Technologielösung zur VerfĂŒgung steht, auf die man sich bei wichtigen Anwendungen verlassen kann.

\“Wir sind sehr erfreut, dass LCLS-II in den USA jetzt unsere Magneten und Magnetsysteme verwendet. Neben einigen weiteren wichtigen FEL-Projekte, wozu der European XFEL in Deutschland, der Swiss FEL in der Schweiz und der PAL FEL in Korea gehören, ist dies das vierte groß angelegte Projekt, bei dem unsere Materialien zum Einsatz kommt. Diese Forschungsanlagen decken fast das gesamte Energiespektrum von Freie-Elektronen-Lasern ab\“, so Dr. Ralf Koch, Leiter der Abteilung fĂŒr Forschung und Entwicklung bei VAC. Dr. Koch fĂŒgte hinzu: \“Das breitere Spektrum der VACODYM- und VACOFLUX-Lösungen von VAC kann in weiteren Anwendungen zum Einsatz kommen, wie unter anderem bei Sensoren in Autos, bei MRT-Systemen, StrahlfĂŒhrungssystemen und elektronischen Messinstrumenten.\“

Matthaeus Leitner, ein leitender Ingenieur beim LBNL, formulierte es so: \“Wir haben uns fĂŒr VAC als Partner entschieden, weil VAC ĂŒber die technischen Mittel verfĂŒgte, um integrierte und komplett zusammengebaute Undulator-Module zu entwickeln. Im gesamten Verlauf des Projekts war es wesentlich, eine enge Kommunikation zwischen VAC und dem LBNL aufrechtzuerhalten, weil die Konstruktion der Magnetmodule vom ersten Prototyp bis hin zur kompletten Produktion stĂ€ndig verfeinert werden musste. Über das ganze Projekt hinweg war das technische Team von VAC ein unglaublich hilfsbereiter und kenntnisreicher Partner mit Fachleuten, die LBNL in Deutschland, aber auch direkt in den USA unterstĂŒtzt haben.\“

Über den Einsatz von VAC-LBNL-Undulatoren in der eigenen Anlage hinaus beginnt das LBNL derzeit damit, diese Undulatoren anderen Institutionen, die Freie-Elektronen-Laser erforschen, bereitzustellen. GegenĂŒber diesen Institution wird LBNL auch seine Verbindung zum SLAC hervorheben können, das unter anderem durch das US-amerikanische Energieministerium finanziert wird und das jetzt die VAC-LBNL-Undulatoren in seinem LCLS-II-Teilchenbeschleuniger-Projekt verwendet. Die Aktivierung dieses Projekts ist fĂŒr 2019 geplant.

Über VACUUMSCHMELZE

VAC, ein Unternehmen von VECTRA, entwickelt, produziert und vertreibt ausdifferenzierte und hoch spezialisierte magnetische Legierungen, Werkstoffe und Komponenten mit ausgezeichneten magnetischen und/oder physikalischen Eigenschafte fĂŒr ein breites Spektrum von EndabnahmemĂ€rkten und Anwendungen, etwa in den Bereichen Automobilsysteme, Elektroinstallationstechnik, Energieumwandlung und -verteilung, industrielle Automationstechnik/Robotik, Einzelhandel und erneuerbare Energien. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website von VAC unter http://www.vacuumschmelze.com/

Über Vectra Co.

VECTRA ist ein technologiegetriebenes, diversifiziertes Industrieunternehmen mit attraktiven globalen MĂ€rkten, einschließlich Automobilsysteme, elektronische GerĂ€te, Luft- und Raumfahrt sowie Verteidigung, Industrie und Medizin. Seine GeschĂ€ftsplattformen bieten die Technologien, um komplexe Anwendungen der Kunden und deren anspruchsvollen Anforderungen zu handhaben. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website von VECTRA unter www.vectraco.com

Pressekontakt:

Aref Bajwa
n314-797-8600
naref.bajwa@vectraco.com

n

Reif fĂŒr die HebebĂŒhne? Vergölst schickt Kundenfahrzeuge in den Service-Sommer

}n

n

nnnnnnnnnnnnnnnn

nnnn

nn
Reif für die Hebebühne? Vergölst schickt Kundenfahrzeuge in den Service-Sommer
Reif fĂŒr die HebebĂŒhne? Vergölst schickt Kundenfahrzeuge in den Service-Sommer. Weiterer Text ĂŒber ots und www.presseportal.de/nr/63105 / Die Verwendung dieses Bildes ist fĂŒr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/Vergölst GmbH\“n

n

n

nn

nnnn n nn n Mehr Informationenn n

Hannover (ots) – Warme Temperaturen, SandstrĂ€nde, Urlaubsstimmung – der Sommer passt als Jahreszeit wohl am besten zum sonnengelben Auftritt von Vergölst. Dieses Jahr schickt der Profi fĂŒr Reifen und Autoservice die Fahrzeuge der Kunden daher in den Service-Sommer. Begleitet wird die Einladung zum kostenlosen Urlaubs-Check von eindrucksstarken und gleichzeitig kurzweiligen Motiven von Autos in verschiedenen Urlaubszenarien.

\“Die schönste Zeit des Jahres kann auch fĂŒr das Auto ganz schön anstrengend werden. Man denke nur an die Hitze, Staus und Marathon-Strecken\“, erklĂ€rt Gabriele Paschek, Leiterin Marketing und Kommunikation. \“Unseren Kunden bieten wir mit der Aktion die Möglichkeit, ihrem Auto eine Auszeit zu gönnen, damit der Urlaub auf vier RĂ€dern nicht zur Panne wird. Vom 5. bis zum 17. Juni fĂŒhren wir an den Fahrzeugen einen kostenlosen Urlaubs-Check inklusive Achs- und Spurvermessung ohne Einstellung durch. DarĂŒber hinaus haben wir einige tolle Angebote mit im GepĂ€ck.\“ Termine können ab sofort in teilnehmenden Betrieben und online unter www.vergoelst.de/service-sommer gemacht werden.

Begleitet wird die Sommer-Kampagne von eindrucksstarken Motiven. \“Unser Ziel war es, den Urlaub fĂŒr das Auto zu visualisieren. Daher schicken wir unser gelbes Auto an traumhafte Orte: an eine idyllische Bucht, an einen Pool oder zum Paragliden sowie zum Lagerfeuer am Strand mit romantischer Bootsfahrt\“, berichtet Paschek. Die Bildmotive werden vor allem in den sozialen Netzwerken wie Facebook unter www.facebook.com/vergoelst und YouTube unter www.youtube.com/user/VergoelstReifen zum Leben erweckt.

Und damit nicht genug: Neben dem kostenlosen Urlaubs-Check und den Angeboten lĂ€dt Vergölst auch zum Sommer-Gewinnspiel ein. Unter www.vergoelst.de/sommerpakete verlost der Autoserviceanbieter insgesamt sechs Sommerpakete mit Wasserball, Grill und GrillschĂŒrze sowie einem Erlebnisgutschein im Wert von 50 bzw. 250 Euro.

Pressekontakt:

Kontakt fĂŒr Journalisten	
nMarcel Schasse
nReferent Kommunikation
nTelefon: +49 511 938 20567
neMail:marcel.schasse@vergoelst.de
nwww.vergoelst.de
nVergölst GmbH
nBĂŒttnerstraße 25
n30165 Hannover
n
nPressetexte und Fotos zum Download finden Sie unter
nhttp://www.vergoelst.de/presse
nhttps://www.facebook.com/vergoelst/
nhttps://twitter.com/vergoelst
nhttps://www.youtube.com/user/VergoelstReifen

n

Wahr oder falsch? Virale Werbekampagne „Die Mona Lisa LĂŒge“ zeigt ein Problem auf, das Millionen von Menschen in Deutschland betrifft

}n

n

nnnnnnnnnnnnnnnn

nnnn

nn
Werden wir seit hunderten von Jahren hinters Licht gefĂŒhrt? Wurde die Mona Lisa ĂŒbermalt? Und wurde sie wirklich aus dem Louvre entfernt? Über eine Million Mal wurden die Videos und Ads zur \“Mona-Lisa-LĂŒge.de\“ bisher geklickt und angesehen! nnDer Absender der ominösen Story ist LETI Dermatologie, um damit auf ein Thema aufmerksam zu …
Länge: 01:30 Minutenn

n

n

nn

nnnn n nn n n

Köln (ots) – Werden wir seit hunderten von Jahren hinters Licht gefĂŒhrt? Wurde die Mona Lisa ĂŒbermalt? Und wurde sie wirklich aus dem Louvre entfernt? Über eine Million Mal wurden die Videos und Ads zur \“Mona-Lisa-LĂŒge.de\“ bisher geklickt und angesehen!

Der Absender der ominösen Story ist LETI Dermatologie, um damit auf ein Thema aufmerksam zu machen, das ca. zehn Millionen Menschen in Deutschland betrifft: Hautrötungen!

Im Mittelpunkt der Geschichte steht dabei der vermeintliche Restaurator der Mona Lisa, Philippe Mirabotte. In diversen Videos, Werbeanzeigen und auf seiner eigenen Facebook-Seite will er uns Glauben machen, dass er in vierter Generation die Mona Lisa an bestimmten Hautstellen immer wieder ĂŒbermalen wĂŒrde, jetzt die Wahrheit aber ans Licht bringen mĂŒsse. Dass seine Behauptungen dazu eher im Bereich der \“alternativen Fakten\“ angesiedelt sind, erschließt sich dann spĂ€testens auf dem vermeintlichen Newsportal \“RSitel\“ unter www.mona-lisa-luege.de.

Die Botschaft dahinter lautet jedoch: Wiederkehrende Hautrötungen sollten nicht einfach ĂŒbermalt, sondern von Anfang richtig behandelt werden!

LETI Dermatologie

Die Lösung bietet der spanische MarktfĂŒhrer LETI mit der letiSR Pflegeserie fĂŒr sensible und zu Rötungen neigende Haut. Denn frĂŒhzeitige Behandlung ist elementar – \“TemporĂ€res Erröten und Hitzeempfindungen sind oft erst der Anfang. Unbehandelt können sich die Symptome zu einer chronischen Rosazea entwickeln. Betroffene sollten so frĂŒh wie möglich spezielle medizinische Pflegeprodukte wie etwa von letiSR verwenden, da diese geeignet sind, diese Symptome effektiv zu lindern.\“ — Dr. Christian Cappello, Medical Advisor DCP der LETI Dermatologie.

Die Mona Lisa LĂŒge

Die virale Kampagne \“Die Mona Lisa LĂŒge\“ setzt bewusst auf den Stil einer Reportage. Durch die informative und zugleich unterhaltsame Darstellung möchte LETI auf das weitverbreitete Hautproblem Hautrötungen und Rosazea Subtyp I und seine Lösung letiSR aufmerksam machen.

Konzeption und Umsetzung der Videos stammen von der Agentur BIRCH COVE Digital in Zusammenarbeit mit framefloor und Grayling Deutschland.

Mehr zur Kampagne finden Sie unter: nKampagnen-Website: nhttp://mona-lisa-luege.de/ 

Über LETI Pharma GmbH

LETI Pharma GmbH ist seit dem Jahr 2000 mit seinen Allergologie-Produkten in Deutschland erfolgreich etabliert. Neben einer verschreibungspflichtigen subkutanen Immuntherapie (SCIT) bietet das Tochterunternehmen der spanischen Laboratorios LETI S.L. seit dem Jahr 2015 in Deutschland ausschließlich ĂŒber Apotheken eine umfangreiche Palette medizinischer Hautpflegeprodukte an: letiAT4 fĂŒr atopische Haut, letiXer fĂŒr trockene und schuppige Haut, letiSR fĂŒr zu Rötungen neigende Haut und Rosazea Subtyp I und letibalm zur medizinischen Hautpflege speziell fĂŒr den Bereich um Nase und Mund. In Spanien ist LETI mit seinen dermokosmetischen Produktlinien seit mehr als zehn Jahren MarktfĂŒhrer. Mit der neuen Zentrale in Ismaning bei MĂŒnchen und seinem zweiten Standort Witten baut LETI Pharma derzeit sein Produktspektrum in den Bereichen Dermatologie und Allergologie weiter aus. Laboratorios LETI bietet seit fast 100 Jahren innovative Lösungen fĂŒr Gesundheit und Wohlbefinden. Das traditionsreiche, forschungsstarke und unabhĂ€ngige mittelstĂ€ndische Unternehmen vertreibt seine Produkte in den Bereichen Allergologie, Dermatologie und VeterinĂ€rmedizin auf drei Kontinenten.

LETI Pharma GmbH, Gutenbergstr. 10, 85737 Ismaning, Germany, GeschĂ€ftsfĂŒhrung: Kim Abbenhaus

Weitere Informationen: www.leti.de

Über BIRCH COVE Digital GmbH

BIRCH COVE Digital GmbH ist eine Agentur fĂŒr Markenkommunikation in der digitalen Welt. UnabhĂ€ngig, inhabergefĂŒhrt und mit einem erfahrenen Team unterschiedlichster Talente und FĂ€higkeiten arbeitet BIRCH COVE fĂŒr B2B- und B2C-Kunden, darunter AvĂšne, Betty Barclay, Decode, Deutsche Sporthilfe, Dittmer, LETI, luiz, Moet-Hennessy oder THE BODY SHOP.

BIRCH COVE Digital GmbH, LĂŒtticher Straße 2, 50674 Köln, Germany, GeschĂ€ftsfĂŒhrung: Christian Hofmann, Achim Kammerer

Weitere Informationen: www.birchcove.de

Pressekontakt:

BIRCH COVE Digital GmbH
nLĂŒtticher Straße 2
n50674 Köln
nDavid Theis
nT. +49 221 96 46 08 201
nF. +49 221 96 46 08 279
ndtheis@birchcove.de

n

NRW-Wahl: Ökumene in Schwarz-RotStudie zeigt die Lebenswelten der Fans von Laschet, Kraft & Co.

nn n n n

DĂŒsseldorf (ots) – Große Koalition oder Schwarz-Gelb – NRW-Wahlsieger Armin Laschet hat sich noch nicht entschieden. Eine Analyse der Facebook-Fans der Spitzenkandidaten jedoch zeigt ein glasklares Ergebnis: In ihren Einstellungen und Vorlieben sind die AnhĂ€nger von Laschet denen von SPD-Frau Hannelore Kraft deutlich nĂ€her als denen von FDP-Mann Christian Lindner.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die Pragmatic Analytic Services (PAS) zur Wahl durchgefĂŒhrt hat. PAS ist eine gemeinsame Initiative der DĂŒsseldorfer Unternehmens- und Kommunikationsberatung komm.passion und von Data.Science.Consulting. Untersucht wurden dabei rund 44.000 Facebook-Profile.

Wenig Reibungspunkte zwischen SPD- und CDU-Fans

Freude an der Norm, Familiensinn und wenig \“exotische\“ Vorlieben – das sind die Gemeinsamkeiten, die Fans von Hannelore Kraft und Armin Laschet anhand ihrer Likes in den Sozialen Medien offenbaren. \“Solche Ähnlichkeiten findet man nicht allzu hĂ€ufig zwischen zwei scheinbar so unterschiedlichen Lagern. Die Unterschiede liegen bei den Fans in Nuancen. Herr und Frau Biedermann haben letztlich um die NRW-Landeskrone gekĂ€mpft\“, sagt komm.passion-CEO Prof. Dr. Alexander GĂŒttler. Ein Beispiel: Den Kraft-AnhĂ€ngern ist das \“GefĂ€llt mir\“ bei der evangelischen, den Laschet-Fans dagegen bei der katholischen Kirche heilig. Gemeinsam ist der christliche Hintergrund.

Auf der Überholspur: der Lindner-Fan

Ob es zur Ökumene in einer großen Koalition kommt, ist noch offen. Möglich ist auch ein Zusammenschluss mit der FDP. Was dafĂŒr spricht: Deren AnhĂ€nger mögen die CDU sehr. So dynamisch, wie sich die – weit ĂŒber 125.000 – Fans von Christian Lindner bei Facebook zeigen, war auch der Aufstieg ihres Spitzenkandidaten.

Vorlieben des Lindner-Lagers: Wirtschaftsmedien, Porsche und die Insel Sylt. Mit der Kirche hat es rein gar nichts am Hut. Auch die NĂ€he zur Familie wird nicht per Like dokumentiert. Der Linder-Fan ist ein \“Ich-Mensch\“.

Vertreter klarer Worte – und zwar ungeachtet ihrer politischen Provenienz – dagegen kommen bei ihm gut an. Er hebt den Daumen bei Horst Seehofer, Sahra Wagenknecht und Donald Trump.

Löhrmann-Fans: KĂŒmmerer mit Gewissen

Auch AnhĂ€nger der GrĂŒnen-Topkandidatin Sylvia Löhrmann bestĂ€tigen auf Facebook Klischees: Sie sind zu begeistern fĂŒr Themen wie Yoga, Radfahren und Amnesty International. Die Likes des Löhrmann-Fans verraten Haltung und soziale Verantwortung. \“Wenn man die Vorlieben auf einen Begriff zuspitzen sollte, dann ist es der des gewissenhaften KĂŒmmerers. Der ist so verantwortungsbewusst, dass es recht schwierig ist, dieser Haltung gerecht zu werden\“, fasst GĂŒttler zusammen.

Die Linke: Sympathie fĂŒr SPD ohne Gegenliebe

Die Fans der Linken-Spitzenfrau Özlem A. Demirel bekennen sich in den Sozialen Medien zu ur-linken Positionen und Favoriten: zu den populĂ€ren Aktivisten Nina Hagen, GĂŒnter Wallraff und George Thakei, zum Neuen Deutschland, zur Rosa-Luxemburg-Stiftung, zu sozialer Gerechtigkeit und gegen Hartz IV, fĂŒr Umweltschutz der BUND Jugend und gegen das Establishment mit dem Nato-Austritt. Sie stehen der SPD nahe, stoßen damit aber nicht auf Gegenliebe.

Gegen alle(s): der AfD-Fan

Keine Neigung, irgendeine etablierte Partei gut zu finden, hat der Fan des AfD-Spitzenkandidaten Marcus Pretzell. Er zeichnet sich ohnehin durch eine Anti-Haltung aus. Besonders verhasst sind die GrĂŒnen. Mehr als fĂŒnfmal hĂ€ufiger als der Bundesdurchschnitt bekennen sich seine Fans zu \“GrĂŒne? Nein, danke\“. Rechtsaußen dagegen hat es den AfD-AnhĂ€ngern angetan: Sie liken die IdentitĂ€re Bewegung und Pro NRW. Seine \“weiche Seite\“ zeigt der Pretzell-Fan durch ĂŒberdurchschnittliche Begeisterung fĂŒr den Tierschutz, die Familie und die heile Schlagerwelt.

Mehr Informationen finden sich unter www.komm-passion.de. nPressebilder stehen unter nhttp://download.komm-passion.de/kommpassion_PAS_NRWWahl.zip zum nDownload bereit. 

Pressekontakt:

Gernot Speck
nPressesprecher
nkomm.passion GmbH
nTel.: 0211.60046-271
nE-Mail: gernot.speck@komm-passion.de

n

Doppelerfolg fĂŒr itelligence – SAP-Beratungshaus gewinnt 2017 zwei SAP Pinnacle Awards und wird zweimal Finalist

}n

n

nnnnnnnnnnnnnnnn

nnnn

nn
Doppelerfolg für itelligence - SAP-Beratungshaus gewinnt 2017 zwei SAP Pinnacle Awards und wird zweimal Finalist
Norbert Rotter, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG: \“Gleich vier Mal, zwei Mal als Gewinner und zwei Mail als Finalist des Pinnacle Award von der SAP ausgezeichnet zu werden, ist selbst fĂŒr uns, einen der weltweit engsten SAP-Partner, außergewöhnlich gut.\“ Weiterer Text ĂŒber ots und www.presseportal.de/nr/24336 / Die Verwendung dieses …n

n

n

nn

nnnn n nn n n

Bielefeld (ots)

- SAP Pinnacle Award Winner: SAP S/4HANA Partner of the Year undn  Digital Marketing Momentum Partner of the Yearn- SAP Pinnacle Award Finalist: SAP Hybris Partner of the Yearn- Small and Midsize Companies und Platform Reseller of the Year 

In Anerkennung ihrer ausgezeichneten BeitrĂ€ge als SAP Partner, gibt die itelligence AG (https://itelligencegroup.com/de/) heute bekannt, dass sie 2017 den SAP Pinnacle Award als SAP S/4HANA Partner of the Year – Small and Midsize Companies und als Digital Marketing Momentum Partner of the Year erhalten hat. DarĂŒber hinaus wurde itelligence Finalist in den Kategorien SAP Hybris Partner of the Year – Small and Midsize Companies und der Platform Reseller of the Year.

Die SAP Pinnacle Awards werden jĂ€hrlich an fĂŒhrende SAP-Partner vergeben, die sich bei Entwicklung und im Wachstum ihrer Partnerschaft mit SAP besonders auszeichnen und so den Erfolg der Kunden fördern. Die Finalisten und Gewinner der 19 verschiedenen Kategorien wurden anhand von Empfehlungen aus der SAP-Welt, Kunden-Feedback und Performance-Indikatoren ausgewĂ€hlt. Jede Kategorie beinhaltet einen Customers\‘ Choice Award (von Kunden nominierter SAP-Partner).

Norbert Rotter, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG: \“Gleich vier Mal, zwei Mal als Gewinner und zwei Mail als Finalist des Pinnacle Award von der SAP ausgezeichnet zu werden, ist selbst fĂŒr uns, einen der weltweit engsten SAP-Partner, außergewöhnlich gut. Die zwei Pinnacle Awards in den Kategorien SAP S/4HANA Partner of the Year – Small and Midsize Companies und Digital Marketing Momentum Partner of the Year, visualisieren fĂŒr unsere Kunden unsere enge Verbundenheit mit SAP. Unsere Kunden, ob Small Business oder Large Enterprise, profitieren von der technologischen Vorreiterrolle, die SAP selbst und wir als Berater im SAP-Umfeld einnehmen. Exzellente IT-Beratung und das umfangreiche SAP-Portfolio sind perfekte Bausteine zum Erfolg im Digitalen GeschĂ€ftsmodell.\“

Seit mehr als 26 Jahren gehört die itelligence AG zu den engsten Partnern und erfolgreichsten SAP-BeratungshĂ€usern der SAP im Mittelstand. Weltweit vertrauen mehr als 6.000 Kunden auf das fundierte SAP-Know-how der SAP-Berater von itelligence. Dabei gehören weltweit agierende Konzerne wie Bernard Krone Holding SE & Co. KG, erfolgreiche Hidden Champions wie BrĂŒckner Maschinenbau oder die bekannte Leifheit AG zu den Kunden von itelligence.

\“SAP engagiert sich mit Stolz fĂŒr ein offenes und wachsendes Partner-Ecosystem\“, sagt Bill McDermott, CEO von SAP. \“Kein Unternehmen kann und sollte auf sich allein gestellt in die digitale Wirtschaft starten. Die Partner von SAP bieten Branchenerfahrung, eine globale Dimension und gemeinsames Engagement zur UnterstĂŒtzung unserer Kunden. Der SAP Pinnacle Award gibt uns die Chance, die Besten der Besten auszuzeichnen.\“

Die SAP Pinnacle Awards wĂŒrdigen die bemerkenswerten Leistungen der SAP-Partner und zeichnen ihren Einsatz fĂŒr Teamwork, innovative AnsĂ€tze und ihre Bereitschaft aus, Kunden beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstĂŒtzen. Die Gewinner des 2017 SAP Pinnacle Awards werden auf dem SAP Global Partner Summit am 15. Mai in Orlando/Florida ausgezeichnet. Direkt anschließend findet in Orlando vom 16. bis 18. Mai 2017 die SAPPHIRE NOW, die internationale Kundenkonferenz der SAP statt.

Über itelligence (https://itelligencegroup.com/de/)

itelligence ist als eines der international fĂŒhrenden SAP-BeratungshĂ€user mit mehr als 5.800 hochqualifizierten Mitarbeitern in 24 LĂ€ndern vertreten. Als SAP Hybris Gold Partner, SAP Business-Alliance-, SAP Global Hosting Partner, SAP-zertifizierter Anbieter von Cloud Services und Application Management Services, SAP-Certified Provider of Hosting Services for SAP HANAÂź Enterprise Cloud sowie SAP Platin Partner realisiert itelligence weltweit komplexe Projekte im SAP-Umfeld. Mit seinem umfassenden Leistungsspektrum – von der SAP-Strategie-Beratung, SAP-Lizenzvertrieb ĂŒber selbstentwickelte SAP-Branchenlösungen sowie Application Management Services bis hin zu Hosting Services – erzielte das Unternehmen in 2016 einen Gesamtumsatz von rund 777,9 Mio. Euro. FĂŒr das renommierte Wirtschaftsmagazin \“brand eins\“ gehört itelligence zu den besten Unternehmensberatern in Deutschland.

Pressekontakt:

Head of Corporate Public Relations itelligence AG 
nSilvia Dicke
nitelligence AG
nKönigsbreede 1
nD-33605 Bielefeld
nE: silvia.dicke@itelligence.de
nT: +49 (0) 521 / 9 14 48 - 107
nW: http://itelligencegroup.com/de/

n

Reif fĂŒr die HebebĂŒhne? Vergölst schickt Kundenfahrzeuge in den Service-Sommer

}n

n

nnnnnnnnnnnnnnnn

nnnn

nn
Reif für die Hebebühne? Vergölst schickt Kundenfahrzeuge in den Service-Sommer
Reif fĂŒr die HebebĂŒhne? Vergölst schickt Kundenfahrzeuge in den Service-Sommer. Weiterer Text ĂŒber ots und www.presseportal.de/nr/63105 / Die Verwendung dieses Bildes ist fĂŒr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/Vergölst GmbH\“n

n

n

nn

nnnn n nn n Mehr Informationenn n

Hannover (ots) – Warme Temperaturen, SandstrĂ€nde, Urlaubsstimmung – der Sommer passt als Jahreszeit wohl am besten zum sonnengelben Auftritt von Vergölst. Dieses Jahr schickt der Profi fĂŒr Reifen und Autoservice die Fahrzeuge der Kunden daher in den Service-Sommer. Begleitet wird die Einladung zum kostenlosen Urlaubs-Check von eindrucksstarken und gleichzeitig kurzweiligen Motiven von Autos in verschiedenen Urlaubszenarien.

\“Die schönste Zeit des Jahres kann auch fĂŒr das Auto ganz schön anstrengend werden. Man denke nur an die Hitze, Staus und Marathon-Strecken\“, erklĂ€rt Gabriele Paschek, Leiterin Marketing und Kommunikation. \“Unseren Kunden bieten wir mit der Aktion die Möglichkeit, ihrem Auto eine Auszeit zu gönnen, damit der Urlaub auf vier RĂ€dern nicht zur Panne wird. Vom 5. bis zum 17. Juni fĂŒhren wir an den Fahrzeugen einen kostenlosen Urlaubs-Check inklusive Achs- und Spurvermessung ohne Einstellung durch. DarĂŒber hinaus haben wir einige tolle Angebote mit im GepĂ€ck.\“ Termine können ab sofort in teilnehmenden Betrieben und online unter www.vergoelst.de/service-sommer gemacht werden.

Begleitet wird die Sommer-Kampagne von eindrucksstarken Motiven. \“Unser Ziel war es, den Urlaub fĂŒr das Auto zu visualisieren. Daher schicken wir unser gelbes Auto an traumhafte Orte: an eine idyllische Bucht, an einen Pool oder zum Paragliden sowie zum Lagerfeuer am Strand mit romantischer Bootsfahrt\“, berichtet Paschek. Die Bildmotive werden vor allem in den sozialen Netzwerken wie Facebook unter www.facebook.com/vergoelst und YouTube unter www.youtube.com/user/VergoelstReifen zum Leben erweckt.

Und damit nicht genug: Neben dem kostenlosen Urlaubs-Check und den Angeboten lĂ€dt Vergölst auch zum Sommer-Gewinnspiel ein. Unter www.vergoelst.de/sommerpakete verlost der Autoserviceanbieter insgesamt sechs Sommerpakete mit Wasserball, Grill und GrillschĂŒrze sowie einem Erlebnisgutschein im Wert von 50 bzw. 250 Euro.

Pressekontakt:

Kontakt fĂŒr Journalisten	
nMarcel Schasse
nReferent Kommunikation
nTelefon: +49 511 938 20567
neMail:marcel.schasse@vergoelst.de
nwww.vergoelst.de
nVergölst GmbH
nBĂŒttnerstraße 25
n30165 Hannover
n
nPressetexte und Fotos zum Download finden Sie unter
nhttp://www.vergoelst.de/presse
nhttps://www.facebook.com/vergoelst/
nhttps://twitter.com/vergoelst
nhttps://www.youtube.com/user/VergoelstReifen

n

BPI: AMVSG verschlimmbessert Versorgungsprobleme

nn n n n

Berlin (ots) – Das ArzneimittelversorgungsstĂ€rkungsgesetz (AMVSG) ist in Kraft. \“Damit wird die Reihe der Spargesetze der letzten Jahre fortgesetzt\“, so Dr. Martin Zentgraf, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Pharmazeutischen Industrie (BPI). \“Mit dem Gesetz wird durch Einschnitte an der falschen Stelle und VerschĂ€rfungen des Preiswettbewerbs die Versorgung verschlimmbessert statt gestĂ€rkt.\“

WĂ€hrend die gesetzlichen Krankenversicherungen Finanzreserven in Höhe von mehr als 25 Milliarden Euro anhĂ€ufen, wird die Industrie im AMVSG erneut mit einem Sparinstrument wie dem Preismoratorium geknebelt. Gleichzeitig stagniert der Ausgabenanteil fĂŒr Arzneimittel an den Gesamtausgaben der GKV in den letzten Jahren auf einem konstanten Niveau und betrĂ€gt mehrwertsteuer- und zuschlagsbereinigt im ambulanten Bereich nur knapp 10 Prozent. \“Den Preisstopp im AMVSG bis nunmehr 2022 ohne Not zu verlĂ€ngern, ist der Gipfel\“, so Zentgraf.

Nicht weniger schlimm sind gesetzliche Regulierungsinstrumente, die sich ĂŒberlagern oder gar gegenlĂ€ufig wirken. \“Das Gesetzgebungsverfahren wĂ€re eine Chance gewesen, hier aufzurĂ€umen\“, so Zentgraf. \“Stattdessen treiben FestbetrĂ€ge und RabattvertrĂ€ge die Preisspirale weiterhin kontinuierlich nach unten.\“ Inzwischen gibt es immer weniger auf- und zuzahlungsbefreite Festbetragsarzneimittel, weil bei den Unternehmen die Schmerzgrenze erreicht ist. FrĂŒhbewertung und Interpendenzen zu den regionalen Arzneimittelvereinbarungen der Kassen bremsen außerdem, je nachdem wo der Patient wohnt, den Zugang insbesondere zu innovativen Arzneimitteln. So schadet Überregulierung letztendlich den Patientinnen und Patienten, weil sie mehr Eigenbeteiligung erbringen mĂŒssen, nicht mehr von Innovationen profitieren oder benötigte Produkte ganz aus dem Markt genommen werden mĂŒssen.\“

Auch die vor allem standortgebundenen Pharmaunternehmen des Mittelstands mit begrenztem Portfolio geraten durch die Überregulierung massiv unter Druck. Sie können regulatorisch verursachte Defizite einer Produktsparte nicht ausgleichen. Gleichzeitig steigen die Anforderungen und damit die Kosten fĂŒr Maintenance, aber auch fĂŒr Energie, Rohstoffe und Lohnkosten. Forschung und Weiterentwicklungen an bekannten Wirkstoffen mĂŒssen ausbleiben, weil keine Refinanzierung möglich ist. Zentgraf: \“Um die Arzneimittelversorgung und den Wirtschaftsstandort Deutschland, wie im Pharmadialog besprochen, zukunftsfest zu machen, hĂ€tte der Gesetzgeber die Instrumente tatsĂ€chlich reformieren und die Preistreiberei nach unten beenden mĂŒssen. Aber dafĂŒr fehlte ihm offenbar der politische Mut!\“

Bleibt die Hoffnung, dass in dieser Legislatur der Gesetzgeber wenigstens noch klarstellt, dass der verhandelte oder durch Schiedsspruch festgelegte Erstattungsbetrag auch bei Bildung von Mischpreisen ĂŒber das gesamte zugelassene Indikationsgebiet wirtschaftlich ist. \“Alles andere\“, so Zentgraf, \“ist katastrophal fĂŒr Patienten und Ärzte.\“

Pressekontakt:

Julia Richter (Pressesprecherin)
nTel. (030) 27909-131
njrichter@bpi.de

n

Live in 3sat: „Der Bayerische Fernsehpreis 2017″Steven GĂ€tjen fĂŒhrt durch die Preisverleihung im MĂŒnchner Prinzregententheater

}n

n

nnnnnnnnnnnnnnnn

nnnn

nn
Live in 3sat: "Der Bayerische Fernsehpreis 2017" / Steven Gätjen führt durch die Preisverleihung im Münchner Prinzregententheater
Steven GĂ€tjen moderiert die Preisverleihung. Weiterer Text ĂŒber ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist fĂŒr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/3sat/Johanna Brinckman\“n

n

n

nn

nnnn n nn n n

Mainz (ots) – Freitag, 19. Mai 2017, 19.00 Uhr, 3sat

Live

3sat zeigt die festliche Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises \“Der Blaue Panther\“ live: Die Gala \“Bayerischer Fernsehpreis 2017\“ im MĂŒnchner Prinzregententheater ist am Freitag, 19. Mai, um 19.00 Uhr zu sehen. ZDF-Moderator Steven GĂ€tjen fĂŒhrt durch den Abend. Das ZDF wiederholt die traditionsreiche Preisverleihung um 0.45 Uhr.

Die Preise werden in fĂŒnf Kategorien vergeben und zwar fĂŒr herausragende Fernsehfilme sowie Serien und Reihen, ebenso fĂŒr spannende Unterhaltungsprogramme, hochkarĂ€tige Informationssendungen und fĂŒr besondere Programme aus dem Bereich Kultur und Bildung. Mit dem \“Blauen Panther\“ wird in der jeweiligen Kategorie eine hervorragende Leistung in der deutschen Fernsehlandschaft ausgezeichnet.

Der begehrte Nachwuchsförderpreis des Bayerischen Fernsehpreises geht 2017 an die Autorin und Regisseurin Katrin Nemec. Sie wird fĂŒr ihren Dokumentarfilm \“Vom Lieben und Sterben\“ ĂŒber einen erfolgreichen Musiker, der durch einen Unfall querschnittsgelĂ€hmt wird, mit dem in Höhe von 10.000 Euro dotierten Preis ausgezeichnet. Der Ehrenpreis des Bayerischen MinisterprĂ€sidenten wird an den Kabarettisten und Autor Gerhard Polt verliehen.

Nominiert als Beste Schauspielerin und Bester Schauspieler in den Kategorien Fernsehfilme/Serien und Reihen sind Sonja Gerhardt, Karoline Schuch, David Striesow, Ken Duken und Ronald Zehrfeld.

FĂŒr musikalische Highlights sorgen die MĂŒnchner Brass-Band Moop Mama und die deutsche SoulgrĂ¶ĂŸe Joy Denalane. Um den kritischen Blick auf die TV-Branche kĂŒmmert sich der bayerische Kabarettist Hannes Ringlstetter.

Die Ankunft der prominenten GĂ€ste auf dem roten Teppich ist ĂŒber www.3sat.de live ab 18.30 Uhr zu sehen.

Weitere Informationen zum 3sat-Programm: https://pressetreff.3sat.de

Weitere Informationen zum \“Bayerischen Fernsehpreis\“: http://www.3sat.de/page/?source=/specials/192274/index.html

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 – 70-16293; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhĂ€ltlich ĂŒber ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und ĂŒber https://presseportal.zdf.de/presse/bayerischerfernsehpreis2017

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
nHA Kommunikation / 3sat Pressestelle
nTelefon: +49 - (0)6131 - 70-12121

n

IKEA und Mode-Aktivistin Bea Åkerlund entwerfen gemeinsame Kollektion fĂŒr Fashion-Fans

}n

n

nnnnnnnnnnnnnnnn

nnnn

nn
IKEA und Mode-Aktivistin Bea Åkerlund entwerfen gemeinsame Kollektion für Fashion-Fans
Bea Åkerlund / IKEA und Mode-Aktivistin Bea Åkerlund entwerfen gemeinsame Kollektion fĂŒr Fashion-Fans. Weiterer Text ĂŒber ots und www.presseportal.de/nr/29291 / Die Verwendung dieses Bildes ist fĂŒr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/IKEA Deutschland GmbH & Co. KG/Inter IKEA Systems B.V. 2017\“n

n

n

nn

nnnn n nn n n

Hofheim-Wallau (ots) – In Zusammenarbeit mit der aus Schweden stammenden Stylistin entsteht eine ausgefallene Kollektion mit vielen Dekorationsartikeln.

Bea Åkerlund arbeitete bereits mit Stars wie Madonna, BeyoncĂ© und Lady Gaga zusammen. IKEA wollte wissen, wie sich zwei Jahrzehnte Erfahrung hinter den Kulissen Hollywoods auf eine Kollektion kreativer Einrichtungsdekoration auswirken. Dies war der Ausgangspunkt fĂŒr die Zusammenarbeit mit der Mode-Aktivistin. Daraus ist die Kollektion OMEDELBAR entstanden, was so viel wie \“unmittelbar\“ bedeutet.

\“Mit der Kollektion OMEDELBAR wollen wir die IndividualitĂ€t feiern und besonders jungen Menschen die Möglichkeit geben, ihre Persönlichkeit auszudrĂŒcken. Bea ist da ein tolles Vorbild. Sie beweist, wie weit man mit harter Arbeit und der festen Überzeugung, dass nichts unmöglich ist, kommen kann. Es macht Spaß, sich zu verkleiden – genauso sollte es mit dem Einrichten sein. Wie Accessoires in der Mode können schon ein paar Statement-StĂŒcke die gesamte Einrichtung aufwerten. Die Kollektion bietet einen kleinen Einblick in Beas Welt – und die ist ziemlich spannend\“, sagt Karin Gustavsson, Creative Leader bei IKEA of Sweden.

Es ist eine Kollektion aus verspielten und außergewöhnlichen Produkten entstanden, die gĂ€ngige Stilkonventionen hinterfragt – weniger ist in diesem Fall nicht mehr.

\“FĂŒr mich ist ein Traum wahr geworden: Durch die Zusammenarbeit mit IKEA und der Kreation einer gemeinsamen Kollektion habe ich die einmalige Chance, meine Vision mit der ganzen Welt zu teilen. Die Möglichkeit Produkte zu entwickeln, die fĂŒr jedermann zugĂ€nglich sind, ist etwas ganz Besonderes fĂŒr mich\“, sagt Bea Åkerlund.

Die Schwedin arbeitet als KostĂŒmbildnerin und Stylistin in der Film-, Mode- und Musikindustrie. Sie lebt in Los Angeles und seit Jahren tragen immer wieder bekannte Stars ihre ausgefallene Mode. Die limitierte OMEDELBAR Kollektion wird ab FrĂŒhjahr 2018 in den IKEA EinrichtungshĂ€usern erhĂ€ltlich sein.

Pressekontakt:

Andrea Lehnert
nPressereferentin
nTel.: (06122) 585 4470
nandrea.lehnert1@ikea.com

n

CDU-GeneralsekretĂ€r Tauber: „Gabriel war bei Landtagswahlen erfolgreicher“

nn n n n

Berlin/ Bonn (ots) – Aus Sicht von CDU-GeneralsekretĂ€r Peter Tauber war neben den landesspezifischen Themen auch die Treue von CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet zur politischen Richtung der Bundeskanzlerin entscheidend fĂŒr seinen Wahlsieg. \“Armin Laschet hat nie einen Zweifel aufkommen lassen, dass er Angela Merkel auch in schwieriger Zeit in ihrer Politik unterstĂŒtzt\“, so Tauber im phoenix-Interview.

In NRW mĂŒsse man jetzt sehen, mit welchem Partner eine gemeinsame Politik möglich sei. Mit der FDP gebe es große Schnittmengen, aber \“bei der inneren Sicherheit muss man ernsthaft mit der FDP reden, ob sie bereit ist, die notwendigen Entscheidungen mitzutragen\“. Mit einem Seitenhieb auf SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz sagte Tauber: \“Sigmar Gabriel war als Parteivorsitzender bei Landtagswahlen erfolgreicher.\“

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
nPressestelle
nTelefon: 0228 / 9584 192
nFax: 0228 / 9584 198
npresse@phoenix.de
npresse.phoenix.de

n