Magna gibt Abschluss des zweiten Aktienr√ľckkaufprogramms bekannt

Aurora, Ontario (ots/PRNewswire) – Magna International Inc. (TSX: MG; NYSE: MGA) gab heute den Abschluss des zweiten von zwei Aktienr√ľckkaufprogrammen bekannt (das \“Programm\“). Das Programm unterlag einer Ausnahmeregelung zum Emittentenangebot, das f√ľr Magna am 21. November 2017 von der Wertpapierbeh√∂rde von Ontario ausgestellt wurde.

Magna kaufte im Rahmen des Programms insgesamt 395.100 Stammaktien direkt von einer dritten Partei f√ľr einen aggregierten Kaufpreis von 27,5 Millionen CAD zur√ľck. Alle bei diesem Programm erworbenen Stammaktien wurden eingezogen. Das Programm war Bestandteil von Magnas normaler Emission, die am 13. November 2017 bekannt gegeben wurde.

UNSERE GESCH√ĄFTST√ĄTIGKEIT [(1)]

Wir sind ein f√ľhrender, weltweit t√§tiger Automobilzulieferer mit 328 Fertigungsbetrieben und 99 Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren in 29 L√§ndern. Wir besch√§ftigen √ľber 163.000 Mitarbeiter, die bestrebt sind, unseren Kunden mithilfe innovativer Produkte und Herstellungsverfahren auf h√∂chstem Niveau einen √ľberdurchschnittlichen Mehrwert zu bieten. Unsere Kompetenzen umfassen die komplette Fahrzeugtechnik und Auftragsfertigung. Unsere Produktpalette beinhaltet Karosserien, Fahrwerke, Au√üenteile, Sitze, Antriebsstr√§nge, aktive Fahrerassistenzsysteme, Spiegel, Verschl√ľsse und Dachsysteme, und wir verf√ľgen √ľber Elektronik- und Software-Kompetenzen in vielen dieser Bereiche. Unsere Stammaktien werden an der Toronto Stock Exchange (MG) und der New York Stock Exchange (MGA) gehandelt. Weitere Informationen √ľber Magna finden Sie auf unserer Website http://www.magna.com.

[(1)] Zahlen f√ľr Fertigungsbetriebe, Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren und Angestellte schlie√üen gewisse kapitalkonsolidierte Aktivit√§ten mit ein.

Pressekontakt:

F√úR DIE MEDIEN
nTracy Fuerst, Director of Corporate Communications & PR
ntracy.fuerst@magna.com | +1-248-631-5396



Magna gibt Abschluss des zweiten Aktienr√ľckkaufprogramms bekannt gmbh aktien kaufen

gmbh firmenwagen verkaufen oder leasen

Geschäftsideen gmbh firmenwagen verkaufen oder leasen – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Ostenholz

  • rn rn

rn rn

rn rn rn rn
rn rn

Sorry, no posts matched your criteria.

rn rn

rn
rnrnrn

rn

rn rn

rn rn rn rn

rn rn

rn rn

rn rn

rn rn

Die russische Atombehörde Rosatom präsentiert auf der WFES in Abu Dhabi zukunftsweisende nachhaltige Energielösungen

Moskau (ots/PRNewswire) – Rosatom, die F√∂derale Agentur f√ľr Atomenergie Russlands, wird auf dem Weltgipfel f√ľr die Energien der Zukunft (World Future Energy Summit, WEFS), der vom 15. bis 18. Januar 2018 in Abu Dhabi stattfinden wird, ihre neuesten Technologien, Innovationen und Produkte f√ľr nachhaltige Entwicklung vorstellen.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/623332/Rosatom_Logo.jpg )

Die WFES findet j√§hrlich auf Initiative der Abu Dhabi Future Energy Company, Masdar, im National Exhibition Centre im Rahmen der Abu Dhabi Sustainability Week statt und ist die weltweit f√ľhrende Veranstaltung zur F√∂rderung erneuerbarer Energien und umweltfreundlicher Technologien.

Rosatom wird auf seinem Messestand die neuesten Informationen √ľber innovative russische Technologien, F√§higkeiten und das einzigartige Know-how pr√§sentieren, mit dem es seine Partner auf der ganzen Welt dabei unterst√ľtzt, einen ausgewogenen und nachhaltigen Energiemix zu erzielen.

Auf dem Stand von Rosatom werden au√üerdem die neuesten L√∂sungen des Unternehmens im Bereich Engineering und Kernkraftwerksbau pr√§sentiert. Weiterhin werden die Experten von Rosatom ihre einzigartige MultiD-Technologie vorstellen, eine digitale, weborientierte Plattform f√ľr die Verwaltung von Infrastrukturprojekten w√§hrend ihres gesamten Lebenszyklus.

Rosatom verf√ľgt √ľber mehr als 70 Jahre Erfahrung in allen Bereichen der Nuklearindustrie und ist damit weltweit f√ľhrend bei bahnbrechenden Technologien. Rosatom legt als f√ľhrendes Unternehmen in der Nukleartechnik gro√üen Wert auf die Entwicklung der internationalen Zusammenarbeit bei der friedlichen Nutzung der Atomtechnologie und setzt alles daran, ausl√§ndische Partner zu unterst√ľtzen. Die Designl√∂sungen und die modernen Methoden, die das Unternehmen f√ľr den Bau der nuklearen Infrastruktur in der ganzen Welt einsetzt, haben Rosatom zu einem zuverl√§ssigen Partner in 12 L√§ndern gemacht, mit dem Ziel, ihre High-Tech-Kernkraftindustrie rasch zu entwickeln.

Aber Rosatom hat mehr zu bieten als nur Atomkraft. Das Unternehmen besch√§ftigt sich derzeit mit der Erschlie√üung weiterer \“gr√ľner\“ Bereiche der nichtnuklearen Stromerzeugung. Im Jahr 2016 erhielt Rosatom den Zuschlag f√ľr den Bau von drei Windparks in S√ľdrussland. Das Unternehmen ist au√üerdem intensiv an der Entwicklung von Kleinwasserkraftwerken beteiligt.

Zur Referenz

Rosatom, die F√∂derale Agentur f√ľr Atomenergie Russlands, besteht aus 340 Unternehmen und Forschungsinstituten, die in der Nuklearindustrie t√§tig sind. Rosatom hat √ľber 70 Jahre Erfahrung und bietet integrierte Dienstleistungen, die den gesamten Bereich der Nuklearindustrie von der Urananreicherung bis zum Bau von Kernkraftwerken abdecken. Auf internationaler Ebene setzt das Unternehmen auf die Umsetzung innovativer Technologien und das Umweltmanagement. Rosatom ist derzeit am Bau von 33 Kernkraftwerken in 12 L√§ndern weltweit beteiligt.

Website: http://www.rosatom.com

Pressekontakt:

Mikhailov & Partners
nRosatom@m-p.ru
n+7-495-956-39-72



Die russische Atombeh√∂rde Rosatom pr√§sentiert auf der WFES in Abu Dhabi zukunftsweisende nachhaltige Energiel√∂sungen gmbh kaufen münchen

Jobsuche & Karriere: Die sieben Trends des Jahres 2017

D√ľsseldorf (ots) – 2017 war ein gutes Jahr f√ľr Jobsuchende: Die deutsche Wirtschaft boomt, viele Unternehmen suchen qualifiziertes Personal. F√ľr Fachkr√§fte bedeutet die gute Lage am Arbeitsmarkt vor allem eins: eine bessere Verhandlungsposition, wenn es um Jobsuche und Karriere geht. Die Trends des Jahres 2017 im Einzelnen:

1. Fachkräfte sind gefragt wie nie

Das Stellenangebot f√ľr Fach- und F√ľhrungskr√§fte in Deutschland ist laut StepStone Fachkr√§fteatlas 2017 in allen Berufsgruppen angestiegen – beinahe monatlich erreichte die Anzahl der Stellenausschreibungen f√ľr Spezialisten neue Rekordwerte. Wie schon in den vergangenen Jahren waren IT-Experten sowie Mitarbeiter im Gesundheits- oder Personalwesen besonders gefragt.

2. Akademiker bleiben begehrt und gut bezahlt

Laut StepStone Gehaltsreport 2017 liegt das Durchschnittsgehalt von Fach- und F√ľhrungskr√§ften in Deutschland bei rund 57.100 Euro brutto im Jahr. Die h√∂chsten Geh√§lter bekommen √Ąrzte (82.700 Euro), Ingenieure (65.200 Euro), Juristen sowie IT-Experten (je 62.400 Euro). Akademiker verdienen im Schnitt j√§hrlich 17.000 Euro mehr als Berufst√§tige mit abgeschlossener Ausbildung.

3. Fachkräfte kennen ihren Marktwert

Acht von zehn Arbeitnehmern bewerteten die Lage 2017 auf dem Arbeitsmarkt als gut, mehr als ein Drittel sogar besser als in den vergangenen Jahren Рso das Ergebnis einer StepStone Befragung. Wird ein Jobwechsel angestrebt, geht es vor allem um ein höheres Gehalt sowie mehr Freiheit und Entscheidungskompetenz bei der Gestaltung des Arbeitstages und des Tätigkeitsprofils. Der Aspekt der Jobsicherheit spielt eine eher untergeordnete Rolle.

4. Jobsuchende erwarten schnelles Feedback

Der gesamte Bewerbungsprozess – von der Jobsuche bis zur Vertragsunterschrift – sollte aus Sicht der Bewerber nicht l√§nger als zwei Monate dauern. Eine erste verbindliche R√ľckmeldung – √ľber eine Eingangsbest√§tigung hinaus – erwartet die Mehrheit nach zwei Wochen. Weitere Studienergebnisse von StepStone zeigen: Unattraktive Stellenanzeigen oder fehlende Informationen in Ausschreibungen sind f√ľr vier von zehn Fachkr√§ften ein Grund, sich nicht zu bewerben. Fast jeder Vierte (24 Prozent) ist abgeschreckt, wenn er ein Online-Bewerbungsformular des Arbeitgebers nutzen soll.

5. Bewerber wollen Blick hinter die Kulissen

Menschen, die den Job und Arbeitgeber wechseln, m√∂chten diese Entscheidung auf einer m√∂glichst breiten Informationsbasis f√§llen. Schon bevor sie sich bewerben, wollen Jobsuchende sich ein konkretes Bild vom Unternehmen verschaffen. Sechs von zehn Fachkr√§ften suchen in Stellenanzeigen gezielt nach Informationen zur Unternehmenskultur des Arbeitgebers, vier von zehn w√ľnschen sich authentische Aussagen zum Unternehmen aus Sicht der Mitarbeiter – so das Ergebnis einer Befragung von StepStone.

6. Fachkr√§fte w√ľnschen sich mehr Verantwortung

Rund drei Viertel der Fachkräfte in Deutschland (77 Prozent) möchten laut einer Studie von StepStone und Kienbaum in einem Unternehmen mit flachen Hierarchien arbeiten. 85 Prozent gaben an, dass sie am liebsten möglichst selbstbestimmt arbeiten möchten. Knapp 60 Prozent sind der Ansicht, dass verschlankte Unternehmensstrukturen mehr Innovationen ermöglichen.

7. Unternehmenskultur wird zum Wettbewerbsfaktor

Sechs von zehn Fachkr√§ften achten bei der Jobsuche gezielt darauf, dass es nicht nur fachlich, sondern auch menschlich passt. Unternehmen mit einer attraktiven und transparent und ehrlich kommunizierten Unternehmenskultur sind im Wettbewerb um passende Talente klar im Vorteil. Immerhin w√ľrden nur 14 Prozent jede Unternehmenskultur akzeptieren, solange die Bezahlung stimmt. Und: Mehr als jeder Zweite (56 Prozent) hat ein Unternehmen wegen einer unpassenden Kultur schon einmal verlassen.

Quellen

   - F√ľr den Fachkr√§fteatlas wertet StepStone seit 2012 monatlich n     mehr als zwei Millionen Stellenanzeigen aus unterschiedlichen n     digitalen und analogen Quellen aus und bietet damit eine n     detaillierte und umfassende Betrachtung des Arbeitsmarktes f√ľr n     Fachkr√§fte und F√ľhrungspersonal in Deutschland, unterteilt nach n     Berufsgruppen und Bundesl√§ndern. 
   - Der j√§hrliche StepStone Gehaltsreport liefert Arbeitnehmern und n     Arbeitgebern einen umfassenden √úberblick √ľber n     Durchschnittsgeh√§lter in der Bundesrepublik mit detaillierten n     Daten je nach Branche, Berufsfeld, Berufserfahrung und n     Unternehmensgr√∂√üe. F√ľr den Gehaltsreport 2017 hat StepStone die n     Gehaltsdaten von rund 60.000 Fach- und F√ľhrungskr√§fte n     ausgewertet, die an einer Online-Befragung teilgenommen haben. n     Die angegebenen Durchschnittsgeh√§lter sind Bruttojahresgeh√§lter n     mit allen variablen Bez√ľgen (Boni, Pr√§mien, Weihnachtsgehalt n     usw.). Aus Gr√ľnden der Vergleichbarkeit wurden nur Angaben von n     Arbeitnehmern in Vollzeit ber√ľcksichtigt. 
   - F√ľr die Studie \"Kandidaten im Fokus\" hat StepStone im zweiten n     Quartal 2017 eine Online-Befragung unter rund 20.000 Fach- und n     F√ľhrungskr√§ften in Deutschland durchgef√ľhrt. Themen waren u.a. n     die Lage auf dem Arbeitsmarkt f√ľr Fachkr√§fte sowie  Erfahrungen n     und Pr√§ferenzen von Fachkr√§ften bei der Jobsuche. 
   - F√ľr die Studie \"Organigramm deutscher Unternehmen\" haben n     StepStone und die Personal- & Managementberatung Kienbaum im n     Sommer 2016 eine Gemeinschaftsstudie zu Stand und Perspektive n     der Hierarchie und Organisation von Unternehmen in Deutschland n     durchgef√ľhrt. Im Rahmen dieser Studie wurden insgesamt 14.317 n     Personen befragt, davon circa 50 Prozent Fachkr√§fte, 40 Prozent n     F√ľhrungskr√§fte und 10 Prozent Mitarbeiter in sonstigen n     Positionen wie etwa Werkstudenten. 
   - F√ľr die Studie \"Recruiting mit Pers√∂nlichkeit\" hat StepStone im n     Sommer 2017 eine Online-Befragung unter 25.000 Fach- und n     F√ľhrungskr√§ften durchgef√ľhrt. Die Studie thematisiert die n     Einstellung von Fachkr√§ften zum Thema Unternehmenskultur und dien     Relevanz des Cultural Fit bei der Jobsuche. 

Alle StepStone Studien auf einen Blick: https://www.stepstone.de/Ueber-StepStone/knowledge-base/

√úber StepStone

Mit StepStone finden Menschen ihren Traumjob. Das Angebot von StepStone ist mit mehr als 15 Millionen Besuchen im November 2017 das meistgenutzte im Wettbewerbsumfeld (Quelle: IVW). StepStone besch√§ftigt mehr als 2.500 Mitarbeiter und betreibt neben www.stepstone.de Online-Jobb√∂rsen in weiteren L√§ndern. Das 1996 gegr√ľndete Unternehmen ist eine Tochter der Axel Springer SE.

Pressekontakt:

StepStone Presseteam
nTelefon: (0211) 93493- 5731/-5715/-5529
nE-Mail: presse@stepstone.de
nwww.stepstone.de



Jobsuche & Karriere: Die sieben Trends des Jahres 2017 gmbh kaufen frankfurt

Befragungsstudie bei Kindern und Jugendlichen in Bayern zu Lebensqualität und psychischen Auffälligkeiten

M√ľnchen (ots) – Laut dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS) zeigen 20 Prozent der 3 bis 17 J√§hrigen psychische Auff√§lligkeiten und St√∂rungen. Oft werden die jungen Patienten √ľber den Kinder- und Jugendarzt zu spezialisierten, sozialp√§diatrischen Diensten √ľberwiesen. Vielen Betroffenen k√∂nnte aber mit niederschwelligen Angeboten schnell geholfen werden. Der Landesverband der Betriebskrankenkassen (BKK) Bayern, die Ludwig-Maximilians-Universit√§t M√ľnchen (LMU), das Helmholtz Zentrum M√ľnchen und die Vereinigung der Kinder- und Jugend√§rzte (PaedNetz Bayern) untersuchen, ob die Versorgung von betroffenen Kindern und Jugendlichen durch zielgerichtete Behandlungsleitf√§den verbessert werden kann. Im Januar 2018 startet dazu eine Umfrage bei Betroffenen und deren Eltern.

Vor acht Jahren haben die BKK in Bayern im Rahmen der Vertragsarbeitsgemeinschaft und in Kooperation mit dem hiesigen PaedNetz ein Pr√§ventions- und Versorgungsprogramm mit dem Namen BKK Starke Kids entwickelt. Es unterst√ľtzt teilnehmende Kinder- und Jugend√§rzte dabei, ihre Patienten mit bestimmten Indikationen und deren Eltern effektiv und effizient zu betreuen. Durch die Koordinierungs- und Steuerungsfunktion des Kinder- und Jugendarztes sowie seine Kernkompetenzen werden Doppeluntersuchungen und unn√∂tige √úberweisungen reduziert. Das vermeidet zus√§tzliche psychische Belastungen der Kinder und ihrer Eltern.

Insgesamt 800 Kinder und Jugendliche sollen im Rahmen der Studie befragt werden. Gesucht werden Patienten und deren Eltern aus Bayern mit Beschwerden wie Kopf- und Bauchschmerzen, St√∂rungen des Sozialverhaltens, Sprachst√∂rungen oder Einn√§ssen. Die Kinder m√ľssen bei einer BKK versichert sein und am BKK Starke Kids Programm teilnehmen.

√úber einen Fragebogen werden Aspekte der Lebensqualit√§t von Kindern und Jugendlichen und ihren Eltern erhoben. Auch die Zufriedenheit als Patient, famili√§re Belastungen und soziodemografische Angaben werden abgefragt. Die Untersuchung soll zeigen, ob Kinder und Eltern in schwierigen Situationen optimal unterst√ľtzt werden und wo die Verbesserungspotenziale liegen.

Die datenschutzrechtlich gesicherte Befragung wird von der LMU umgesetzt. √úber die Kinder- und Jugendarztpraxen werden potenzielle Studienteilnehmer identifiziert. Teilnehmer k√∂nnen per Brief oder Online an der Umfrage mitwirken. Nach einem Jahr soll die Befragung wiederholt werden. Alle Teilnehmer erhalten nach Studienabschluss eine anonymisierte Kurzauswertung der Studie und dar√ľber hinaus ein kleines Dankesch√∂n.

Die Befragungsstudie wird aus Mitteln des Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) unter dem F√∂rderkennzeichen 01VSF16032 unterst√ľtzt. Durch den Innovationsfonds werden neue Versorgungsformen und Versorgungsforschungsprojekte in Deutschland gef√∂rdert mit dem Ziel, die Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung qualitativ weiter zu entwickeln. Ausf√ľhrliche Informationen zur Studie sowie zum Programm BKK Starke Kids sind zu finden auf: www.bkkstarkekids.de.

Weitere Informationen: nwww.bkk-bayern.de nwww.ibe.med.uni-muenchen.de nwww.kiggs-studie.de 

Der BKK Landesverband Bayern vertritt als K√∂rperschaft des √∂ffentlichen Rechts die Interessen der Betriebskrankenkassen und ihrer Versicherten in Bayern. Aktuell z√§hlt der BKK Landesverband Bayern 16 Betriebskrankenkassen als Mitglieder mit rund 3,1 Millionen Versicherten (Kassensitz). In Bayern selbst leben knapp 2,4 Millionen Menschen, die bei einer Betriebskrankenkasse (BKK) versichert sind. Damit verf√ľgen die Betriebskrankenkassen im Freistaat √ľber einen GKV-Marktanteil von rund 22 Prozent.

Pressekontakt:

Manuela Osterloh
nPressesprecherin
nLtg. Kommunikation
n
nTel.: +49 89 74579-421| Fax: +49 89 74579-55421
nE-Mail: osterloh@bkk-lv-bayern.de | www.bkk-bayern.de
nE-Mail: presse@bkk-lv-bayern.de
n
nBKK Landesverband Bayern | Z√ľricher Str. 25 | 81476 M√ľnchen
nKörperschaft des öffentlichen Rechts | Vorständin: Sigrid König



Befragungsstudie bei Kindern und Jugendlichen in Bayern zu Lebensqualit√§t und psychischen Auff√§lligkeiten gmbh mantel kaufen österreich preisvergleich

Cision erwirbt PRIME Research

Chicago (ots/PRNewswire)F√ľhrender Anbieter von datengesteuerter Software und Dienstleistungen f√ľr Kommunikationsprofis erweitert mit Kauf Portfolio und baut damit weltweite Pr√§senz weiter aus

Cision (NYSE: CISN) gab heute die endg√ľltige Unterzeichnung einer Vereinbarung zur √úbernahme von PRIME Research (\“PRIME\“) bekannt, einem f√ľhrenden, weltweit t√§tigen Anbieter f√ľr strategische Medien- und Kommunikationsanalysen. Mit der Erweiterung des Portfolios durch PRIME baut Cision sein umfangreiches datengesteuertes Angebot, welches Kommunikationsprofils dabei hilft, Influencer zu finden, wirksame Kampagnen zu erstellen und deren direkten Einfluss auf den gesch√§ftlichen Erfolg eines Unternehmens aufzuzeigen, weiter aus.

\“Das Budget f√ľr Earned Media f√§llt oft geringer aus als das f√ľr Paid und Owned Media, da der Wert der Kommunikationen und PR Programme unm√∂glich zu quantifizieren ist,\“ merkt Kevin Akeroyd, der CEO von Cision, an. \“Die Erg√§nzung des Portfolio von Cision durch PRIMEs Expertise im Bereich Media Monitoring und Medienanalyse verbessert die M√∂glichkeit von Kommunikationsprofis, den ROI der Earned Media zu messen und so ihre Kampagnen mit Paid und Owned Medienkan√§len abzustimmen.\“

PRIME bietet Echtzeit√ľberwachung und -analyse √ľber digitale, Print-, Fernseh-, Radio- und Online-Kan√§le hinweg. Es werden ebenfalls wichtige soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, Instagram und YouTube verfolgt. PRIME betreut einige Weltmarken und verf√ľgt √ľber profundes Knowhow und geistige Eigentumsrechte in vielen wichtigen vertikalen M√§rkten wie Automobil, Einzelhandel, Pharma, Finanzdienstleitungen, und Tech.

\“Durch seine breitgef√§cherte Software, Serviceleistungen und sein Vertriebsnetz, bietet Cision weltweit eines der umfassendsten Angebote f√ľr Profis in Kommunikationsabteilungen,\“ √§u√üerte sich Dr. Rainer Mathes, Ph.D., Gr√ľnder und Pr√§sident von PRIME Research. \“Der Mehrwert f√ľr unserer Kunden steigt durch unsere Fusion mit Cision und uns geht es stets darum, die leistungsst√§rksten Anwendungen f√ľr Kommunikationsmessung und Analyse in unserer Branche f√ľr sie bereitzustellen.\“

Die Transaktion wird voraussichtlich im Januar 2018 abgeschlossen. Der Abschluss der Transaktion unterliegt den √ľblichen Abschlussbedingungen, u. a. der beh√∂rdlichen Genehmigung.

√úber Cision

Cision Ltd. (NYSE: CISN) ist ein f√ľhrender weltweit vertretener Anbieter von Earned Media Software und Dienstleistungen f√ľr Public Relations und Marketingkommunikations-Profis. Cision Software erm√∂glicht es den Anwendern, wichtige Influencer zu identifizieren, strategische Inhalte zu verfassen und zu verteilen und deren Einfluss zu messen. Cision hat √ľber 3.000 Mitarbeiter mit Niederlassungen in 15 L√§ndern in Nord- und S√ľdamerika, und den Regionen EMEA und APAC. F√ľr weitere Informationen √ľber die preisgekr√∂nten Produkte und Dienstleistungen, wie die Cision Communications Cloud¬ģ, besuchen Sie www.cision.com und folgen Sie Cision auf Twitter @Cision.

√úber PRIME Research

PRIME besitzt acht B√ľros weltweit, deckt √ľber 100 Sprachen ab, und verbindet Expertise mit Technik, um Kommunikationsprofis dabei zu helfen, PR-Wert und ROI zu veranschaulichen und zu generieren. Die Firma integriert, analysiert und berechnet Medienperformance √ľber alle Kan√§le hinweg — Social-, Digital-, Print-Media und Rundfunk–und liefert damit umsetzbare Erkenntnisse und strategische Leitlinien f√ľr eine st√§rkere Kommunikation und verbesserte Gesch√§ftsergebnisse. PRIME hat √ľber 700 Mitarbeiter in Niederlassungen in Brasilien, China, Deutschland, der Schweiz, dem Vereinigten K√∂nigreich und den Vereinigten Staaten.

MedienkontaktenNick BellnVP, Marketing CommunicationsnCisionPR@cision.com
Danielle TarpnVP, Blanc & Otusndanielle.tarp@blancandotus.com
InvestorenkontaktstellenJack PearlsteinnChief Financial OfficernJack.Pearlstein@Cision.com  

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/467136/cision_logo.jpg



Cision erwirbt PRIME Research gmbh kaufen vorteile

Was f√ľr ein Knaller: Mitternachtsverkauf bei ALDI Nord

Essen (ots) РDrei, zwei, Erster! Am 28. Dezember können sich ALDI Nord Kunden in Berlin Spandau auf ein ganz besonderes Feuerwerk freuen. Von 00.01 Uhr bis 02.00 Uhr haben Raketenliebhaber in dieser Nacht die Möglichkeit schon vor dem offiziellen Verkaufsstart ihre Lieblingsknaller zu erstehen.

So kann Silvester kommen: Wer beim Knallerkauf zu den Ersten geh√∂ren will, ist in diesem Jahr bei ALDI Nord genau richtig. Der Discounter bietet seinen Kunden in Berlin ein ganz besonderes Event kurz vor dem Jahreswechsel an: In der Filiale am Brunsb√ľtteler Damm findet in der Nacht zum 28. Dezember ein exklusiver Feuerwerks-Vorverkauf statt. P√ľnktlich ab 00.01 Uhr k√∂nnen sich Silvester-Freunde zwei Stunden lang mit B√∂llern und Raketen eindecken.

Und das ist noch nicht alles: Damit sich das lange Wachbleiben gleich doppelt lohnt, warten auf die ersten 150 Kunden au√üerdem tolle Gewinne. Darunter zahlreiche Einkaufsgutscheine im Wert von 20, 50 und 100 Euro, sowie weitere √úberraschungen f√ľr die perfekte Silvesternacht. Und ein gl√ľcklicher Gewinner darf sich in dieser Nacht auf das ganz gro√üe Los freuen: Ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro.

\“Wir freuen uns, unseren Kunden mit dem Mitternachtsverkauf ein absolutes und vor allem einzigartiges Highlight anbieten zu k√∂nnen. Bei ALDI Nord startet der Silvester-Countdown einfach eher\“, sagt der Filialverantwortliche Andreas R√∂nicke. Auch f√ľr das leibliche Wohl wird gesorgt sein. W√ľrstchen, Kaffee und Gl√ľhwein lassen beim Mitternachts-Shopping keine kalte Stimmung aufkommen. Dar√ľber hinaus wird ein DJ f√ľr den passenden Sound sorgen. \“Es wird bunt, laut und spannend. Vorbeikommen lohnt sich also auf jeden Fall.\“

Zwar d√ľrfen die Knaller in dieser Nacht trotz des Vorverkaufs noch nicht getestet werden, Silvester-Vorfreude ist aber in der ALDI Nord Filiale in Spandau garantiert. Und wer nicht zum Feuerwerkskauf kommt, kann in dieser Zeit schon einmal seinen Einkauf f√ľr den Jahreswechsel erledigen. Denn selbstverst√§ndlich steht den Kunden auch um kurz nach Mitternacht das gesamte ALDI Nord Sortiment zum Kauf zur Verf√ľgung.

ALDI Nord Feuerwerks-Vorverkauf n28. Dezember 2017 n00:01 Uhr bis 02:00 Uhr 
ALDI Nord nFiliale in Berlin-Spandau nBrunsb√ľtteler Damm 201-203 n13581 Berlin 

Pressekontakt:

presse@aldi-nord.de



Was f√ľr ein Knaller: Mitternachtsverkauf bei ALDI Nord gmbh kaufen vorteile

Dringender Handlungsbedarf f√ľr UnternehmenLast-Minute-Tipps f√ľr den EU-Datenschutz

}

nn

iX 1/18 / Weiterer Text √ľber ots und www.presseportal.de/nr/7049 / Die Verwendung dieses Bildes ist f√ľr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Ver√∂ffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/iX-Magazin/iX 1/18\“

n

n

nn

Hannover (ots) – In nur f√ľnf Monaten, am 26. Mai 2018, treten EU-weit eine umfassende Datenschutzreform sowie ein neues Bundesdatenschutzgesetz in Kraft. Laut zahlreichen Umfragen sind deutsche Unternehmen noch immer kaum vorbereitet, obwohl die Anforderungen anspruchsvoll und die Strafen bei Verletzung hoch sind. Das IT-Profimagazin iX gibt in seiner aktuellen Januar-Ausgabe Last-Minute-Tipps f√ľr die Umsetzung und liefert Checklisten sowie wichtige Informationen f√ľr Firmen.

Seit ihrer Verabschiedung im Fr√ľhjahr 2016 schafft die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) einen in allen EU-Mitgliedsstaaten einheitlichen Rechtsrahmen f√ľr die Verarbeitung personenbezogener Daten. Um die Einhaltung des neuen Datenschutzrechts ab dem Stichtag zu gew√§hrleisten, m√ľssen sich Verantwortliche im Unternehmen mit der neuen Verordnung, aber auch mit der Neufassung des Bundesdatenschutzgesetzes auseinandersetzen. Die gute Nachricht: \“Wer bisher das Datenschutzrecht ernst genommen und eingehalten hat, profitiert jetzt\“, sagt iX-Redakteurin Ute Roos: \“Insbesondere wenn er die Datenschutzma√ünahmen gut dokumentiert hat, denn die Datenschutz-Compliance verlangt eine vollst√§ndige Dokumentation und Risikoanalysen im Rahmen der vorgeschriebenen technischen und organisatorischen Ma√ünahmen.\“

Die Verantwortlichen – dies k√∂nnen eigene Mitarbeiter oder externe Dienstleister sein – m√ľssen das Ergebnis in Form eines Verarbeitungsverzeichnisses niederlegen und pflegen. Hierbei hilft beispielsweise ein vom Bitkom herausgegebener Leitfaden mit Beispielen f√ľr den Aufbau und die Ausgestaltung.

Der erste Schritt besteht in einer vollst√§ndigen Aufstellung aller Verarbeitungsvorg√§nge, die personenbezogene Daten betreffen. Keine Rolle spielt dabei zun√§chst, ob es sich um die Verarbeitung der Daten von Mitarbeitern, Lieferanten oder Kunden handelt. Das CRM-System ist ebenso zu ber√ľcksichtigen wie die Nutzung von Google Analytics auf Firmenwebseiten, die Reisekostenabrechnungen von Mitarbeitern in der Finanzbuchhaltung und auch die Bezahldaten beim Online- oder Offlinevertrieb. Es folgt eine Konsolidierungsphase, danach beginnt die Umsetzungsphase.

Unternehmen, die bislang noch keinen Datenschutzbeauftragten haben, sollten √ľberpr√ľfen, ob das nach neuem Recht so bleiben darf. Weit oben auf der To-Do-Liste sollte zudem die Anpassung der \“Privacy Policy\“ stehen, um eventuellen Abmahnungen aus dem Weg zu gehen.

Hinweis f√ľr Redaktionen: Gerne stellen wir Ihnen die iX-Artikelstrecke kostenfrei zur Verf√ľgung.

Pressekontakt:

Sylke Wilde
nHeise Medien
nPresse- und √Ėffentlichkeitsarbeit
nTelefon: +49 511 5352-290
nsylke.wilde@heise.de



Dringender Handlungsbedarf f√ľr Unternehmen
Last-Minute-Tipps f√ľr den EU-Datenschutz gmbh gesellschaft kaufen arbeitnehmerüberlassung