Chefdirigent rechtfertigt Ufa-Schlager aus den 1930ern und 1940ern zu Silvester

Hamburg (ots) – Zum Silvesterkonzert der Semperoper Dresden dirigiert Christian Thielemann, Chefdirigent der S√§chsischen Staatskapelle, Schlager aus den Filmklassikern der Ufa. Anlass ist der 100. Geburtstag der Produktionsfirma. Auf dem Programm steht Unterhaltungsmusik aus den 1930er und 1940er Jahren, die auch der Propaganda diente. \“Ich kann doch kein Konzert zum Jubil√§um der Ufa veranstalten und alle belasteten K√ľnstler von der Liste streichen. So gesehen w√§re die einzige Alternative, kein Ufa-Konzert zu machen\“, rechtfertigt Thielemann die diesj√§hrige Auswahl im Interview mit der Wochenzeitung DIE ZEIT.

Die Auswahl der St√ľcke sei einzig nach Qualit√§t erfolgt: \“Ich wusste teilweise gar nicht, wer der Komponist war\“, so Thielemann. Zudem sei die Musik damals oft viel subtiler gewesen. Viele Schlager aus der Ufa-Zeit seien \“Melodien, die zun√§chst einmal unschuldig sind. Und ich f√§nde es schade, wenn man sich die mit der entsprechenden Schere im Kopf entgehen lie√üe\“, erkl√§rt Thielemann im Feuilleton der ZEIT.

Ohne Kontextualisierung ginge es nicht, r√§umt der Dirigent ein. Somit sei das diesj√§hrige Programm ein St√ľck Zeitgeschichte: \“Unser Konzert besch√∂nigt nichts. Es versteckt nichts, es zeigt, was war\“. An der aktuellen Debatte st√∂re ihn jedoch die Hysterie: \“Ich habe das Gef√ľhl, wir sind inzwischen so √ľbersensibilisiert, dass die Kunst uns nichts mehr zumuten darf\“.

Pressekontakt:

Den kompletten ZEIT-Text dieser Meldung senden wir Ihnen f√ľr
nZitierungen gern zu. Bei R√ľckfragen wenden Sie sich bitte an DIE ZEIT
nUnternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.: 0160-70 34 604,
nE-Mail: johanna.schacht@zeit.de).



Chefdirigent rechtfertigt Ufa-Schlager aus den 1930ern und 1940ern zu Silvester gmbh mantel kaufen in österreich

Nach der Paketflut: Wie Innenst√§dte k√ľnftig beliefert werden k√∂nnen

}

nn

Die Paketzustellung in den St√§dten wird k√ľnftig emissionsfrei sein. Mit Elektrofahrzeugen und batteriebetriebenen Lastenr√§dern sowie einem dichten Netz von Mikrodepots und Paketshops wollen Logistikunternehmen die immer gr√∂√üer werdende Paketmenge umweltfreundlich und ohne weitere Belastung f√ľr den… mehr

n

n

nn

Hamburg (ots) – Interview mit Roger Hillen-Pasedag, Bereichsleiter Strategy, Innovation & CR bei Hermes Germany, zur Zukunft der Paketzustellung

Herr Hillen-Pasedag, eine Rekord-Weihnachtszeit liegt hinter uns. Noch nie sind so viele Pakete zugestellt worden, das hat die Logistikunternehmen an den Rand der Leistungsfähigkeit gebracht. Ist die immer weiter wachsende Paketflut noch zu schaffen?

Hillen-Pasedag: Wir investieren dreistellige Millionenbetr√§ge in den Ausbau unserer Infrastruktur. Damit bauen wir neue Logistikzentren, erweitern die Zahl unserer Paketshops und f√ľhren neue Technologien ein. Doch vor allem im Bereich der Paketzusteller sto√üen wir an Grenzen. Es gibt immer weniger Menschen, die diese T√§tigkeit aus√ľben wollen. Hier werden wir k√ľnftig neue L√∂sungen erarbeiten m√ľssen und dabei hilft uns sicherlich der technologische Fortschritt im Bereich der Digitalisierung. So realisieren wir beispielsweise derzeit ein Projekt, das gezielt den technologischen Fortschritt in den Bereichen E-Mobilit√§t und alternativer Zustellsysteme auf der Letzten Meile nutzt. Dies wird uns bereits in wenigen Jahren in die Lage versetzen eine emissionsfreie Paketzustellung in den St√§dten verwirklichen.

Die Realit√§t sieht noch anders aus: Autofahrer √§rgern sich √ľber die in zweiter Reihe parkende Fahrzeuge, die Diesel- und Feinstaubdebatte stellt auch die Zukunft des Lieferverkehrs in Frage. Wie reagieren sie darauf?

Hillen-Pasedag: Ich bin √ľberzeugt, dass gerade in den urbanen Zentren, in die mittlerweile fast 70 Prozent unserer Zustellungen gehen, die Logistik neu aufgesetzt werden muss. City-Hubs oder Micro Depots, aus denen heraus die Zusteller die Pakete zum Beispiel mit Elektrofahrr√§dern ausfahren, sind hier eine spannende Option. Wir haben bereits eine ganze Reihe von elektrisch betriebenen Lastenfahrr√§dern getestet – das funktioniert gut! Doch die Umstellung der innerst√§dtischen Logistik kann nicht nur Aufgabe der Unternehmen sein. Daf√ľr ist eine neue Infrastruktur notwendig, also einerseits Micro Depots, aber auch Ladestationen f√ľr die Elektrofahrzeuge. Und hier brauchen wir die Unterst√ľtzung der Kommunen, etwa bei der Bereitstellung von Fl√§chen.

Die Automobilindustrie hat sp√§testens seit dem Diesel-Skandal das Thema Elektromobilit√§t f√ľr sich entdeckt. Hilft Ihnen diese Entwicklung?

Auf jeden Fall! Wir kooperieren mit Daimler und werden bis 2020 insgesamt 1.500 E-Fahrzeuge auf die Straße bringen. Hier kommen zwei Partner zusammen, die sich sehr gut ergänzen: Ein Technologiehersteller, der eine neue Antriebsform im gewerblichen Bereich zur Serienreife bringen will, und ein Player wie Hermes, der die Reichweite und das Paketvolumen mitbringt, um solche Systeme unter realen Bedingungen zu testen und sein langjähriges logistisches Know-how einbringt.

Ein weiteres gro√ües Thema der Verkehrsbranche ist autonomes Fahren und Roboter – wie sch√§tzen Sie die Chancen ein, dass uns k√ľnftig Roboter Pakete zustellen?

Wir haben beim Test des Starship-Roboters wichtige Erfahrungen gesammelt, die uns jetzt nutzen, um die Erfolgsfaktoren von alternativen Zustellformen besser bewerten zu k√∂nnen. Entscheidend wird es sein, wie stark f√ľr den Endkunden mit solchen oder √§hnlichen L√∂sungen ein Zusatznutzen verbunden ist. Nur so werden wir es schaffen, auch neue Zustellformen f√ľr Kunden attraktiv zu machen. Der Test mit den Starship-Robotern hat gezeigt, dass der Nutzen f√ľr den Endkunden noch zu gering ist, um einen solchen Service als alternative Zustellform regelm√§√üig zu nutzen. Paketlogistik aber ist ein Massengesch√§ft. Es braucht also skalierungsf√§higere L√∂sungen auf Basis attraktiverer \“Customer Journeys\“.

Aber könnten autonome Paketfahrzeuge eines Tages neben dem Boten herfahren, damit der nicht ständig ein- und aussteigen muss?

Hillen-Pasedag: Das macht nur da Sinn, wo es sehr viele Sendungen in begrenzten R√§umen gibt. Dar√ľber hinaus haben wir ja heute das Ph√§nomen, dass der Gro√üteil der Pakete an die Haust√ľr geht, obwohl die Mehrheit der Empf√§nger gar nicht zu Hause ist. Die Frage, der wir uns mittelfristig noch intensiver stellen m√ľssen, ist also: Wie kann der Paketstrom insofern effizienter gestaltet werden, dass die Zustellung sich m√∂glichst optimal in den Alltag des Konsumenten integrieren l√§sst? Wohnort, Einkaufsst√§tten, Arbeitsplatz, √∂ffentliche Transportknotenpunkte etc. sind zentrale Hotspots in den Bewegungsmustern unserer Kunden – da m√ľssen wir ran. Hier wird es nicht f√ľr alle pauschale L√∂sungen geben, wohl aber L√∂sungen, die sich gut in den Tagesablauf der Kunden integrieren und dabei auch die stetig wachsende Masse an Paketen bew√§ltigen k√∂nnen. Ob sich die klassische Haust√ľrzustellung als Standardservice noch aufrechterhalten l√§sst, ist aus meiner Sicht fraglich. Neben den Chancen, die technologische Entwicklungen bieten, um die Convenience f√ľr die Kunden im Paketempfang zu erh√∂hen, muss es hier sicherlich auch ein Umdenken im Paketempfang bei den Kunden geben. Verst√§rkte Lieferungen an PaketShops oder andere Pick-Up Points sind L√∂sungen, die wir diskutieren.

Im Gegensatz zu einigen Wettbewerbern testen Sie keine Drohnen.

Hillen-Pasedag: Wir verfolgen die Entwicklungen in dem Bereich intensiv, sehen derzeit aber keine wirklich wirtschaftlichen Anwendungsfälle in unserem Geschäftsmodell. Drohnen bieten Vorteile da, wo es um schnelle Lieferungen einzelner Sendungen in entlegene Gebiete geht, auf eine Alm oder Insel. Unsere Sendungen gehen zu fast 70 Prozent in urbane Metropolregionen. Die Zustelltouren umfassen hier oft deutlich mehr als 100 Pakete. Aktuell ist es nur schwer vorstellbar, wie Drohnen solche Paketmassen bewältigen können. Ich bin aber gespannt, was hier die technologische Entwicklung bringen wird. Vielleicht gibt es eines Tages zentrale Lande- und Ladestationen im Metropolbereich Рda muss man sehen, was passiert. Und wie es so oft mit völlig neuen Technologien ist; am Ende werden vermutlich der Einsatz und das Potential ganz woanders liegen als dort, wo wir heute noch denken.

Was halten Sie von der Idee, den Kofferraum des Autos als Paketablage zur Verf√ľgung stellen?

Hillen-Pasedag: Als eine Art Premiumzustellung w√§re das interessant. F√ľr die Zustellung vieler Pakete jedoch ist das eher eine Sonderform. Trotz der fortschreitenden Entwicklungen im Bereich der \“Connected Cars\“ ist der wesentliche Teil der Fahrzeuge, die heute auf den Stra√üen unterwegs sind, noch nicht connected. Das aber m√ľssen sie f√ľr so einen Service zwingend sein. Gleichzeitig m√ľssten die Autos dort stehen, wo sie einfach und schnell durch die Paketzusteller erreichbar sind. Mein Wagen steht z.B. meistens in einer Tiefgarage, also dort, wo ein Zugang f√ľr Paketboten schwer oder gar unm√∂glich ist. Wenn der Zusteller erstmal eine halbe Stunde durchs Parkhaus laufen muss macht das wenig Sinn. Meines Erachtens wird sich der Besitz von Autos ohnehin stark √§ndern, da muss man sich fragen: Ist der Kofferraum wirklich spannend? Viel interessanter sind aus meiner Sicht die Potentiale, die sich aus neuen Mobilit√§tskonzepten entwickeln. Das wird sehr spannend vorauszudenken, wie sich die Paketzustellung in neue urbane Mobilit√§tskonzepte noch st√§rker integrieren l√§sst. In den USA werden z.B. gerade mobile Abholstationen getestet, also Abholpunkte, die nicht fest installiert sind an einem Ort, sondern sich zu bestimmten Zeiten des Tages an flexiblen Orten befinden – also dort, wo sich die Kunden bewegen. Das ist eine interessante Option. Mit den technologischen Entwicklungen im Bereich der autonomen Fahrzeuge wird das nochmals spannender. Autonome Fahrzeuge k√∂nnten z.B. Zusatztouren √ľbernehmen oder auch die klassische Zustellung an der Haust√ľr ganz neu gestalten. Daf√ľr br√§uchte es aber nat√ľrlich auch entsprechende gesetzliche Rahmenbedingungen.

Pressekontakt:

Ingo Bertram
n+49 (0)40/5 37 55-537
ningo.bertram@hermesworld.com



Nach der Paketflut: Wie Innenst√§dte k√ľnftig beliefert werden k√∂nnen neuer GmbH Mantel

Was f√ľr ein Knaller: Mitternachtsverkauf bei ALDI Nord

Essen (ots) РDrei, zwei, Erster! Am 28. Dezember können sich ALDI Nord Kunden in Berlin Spandau auf ein ganz besonderes Feuerwerk freuen. Von 00.01 Uhr bis 02.00 Uhr haben Raketenliebhaber in dieser Nacht die Möglichkeit schon vor dem offiziellen Verkaufsstart ihre Lieblingsknaller zu erstehen.

So kann Silvester kommen: Wer beim Knallerkauf zu den Ersten geh√∂ren will, ist in diesem Jahr bei ALDI Nord genau richtig. Der Discounter bietet seinen Kunden in Berlin ein ganz besonderes Event kurz vor dem Jahreswechsel an: In der Filiale am Brunsb√ľtteler Damm findet in der Nacht zum 28. Dezember ein exklusiver Feuerwerks-Vorverkauf statt. P√ľnktlich ab 00.01 Uhr k√∂nnen sich Silvester-Freunde zwei Stunden lang mit B√∂llern und Raketen eindecken.

Und das ist noch nicht alles: Damit sich das lange Wachbleiben gleich doppelt lohnt, warten auf die ersten 150 Kunden au√üerdem tolle Gewinne. Darunter zahlreiche Einkaufsgutscheine im Wert von 20, 50 und 100 Euro, sowie weitere √úberraschungen f√ľr die perfekte Silvesternacht. Und ein gl√ľcklicher Gewinner darf sich in dieser Nacht auf das ganz gro√üe Los freuen: Ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro.

\“Wir freuen uns, unseren Kunden mit dem Mitternachtsverkauf ein absolutes und vor allem einzigartiges Highlight anbieten zu k√∂nnen. Bei ALDI Nord startet der Silvester-Countdown einfach eher\“, sagt der Filialverantwortliche Andreas R√∂nicke. Auch f√ľr das leibliche Wohl wird gesorgt sein. W√ľrstchen, Kaffee und Gl√ľhwein lassen beim Mitternachts-Shopping keine kalte Stimmung aufkommen. Dar√ľber hinaus wird ein DJ f√ľr den passenden Sound sorgen. \“Es wird bunt, laut und spannend. Vorbeikommen lohnt sich also auf jeden Fall.\“

Zwar d√ľrfen die Knaller in dieser Nacht trotz des Vorverkaufs noch nicht getestet werden, Silvester-Vorfreude ist aber in der ALDI Nord Filiale in Spandau garantiert. Und wer nicht zum Feuerwerkskauf kommt, kann in dieser Zeit schon einmal seinen Einkauf f√ľr den Jahreswechsel erledigen. Denn selbstverst√§ndlich steht den Kunden auch um kurz nach Mitternacht das gesamte ALDI Nord Sortiment zum Kauf zur Verf√ľgung.

ALDI Nord Feuerwerks-Vorverkauf n28. Dezember 2017 n00:01 Uhr bis 02:00 Uhr 
ALDI Nord nFiliale in Berlin-Spandau nBrunsb√ľtteler Damm 201-203 n13581 Berlin 

Pressekontakt:

presse@aldi-nord.de



Was f√ľr ein Knaller: Mitternachtsverkauf bei ALDI Nord schauen & kaufen gmbh norderstedt

übernehmen

Geschäftsideen übernehmen – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Buch a. Wald

  • rn rn

rn rn

Das perfekte Geschenk, um die festliche Jahreszeit zu zelebrieren – limitierte Auflage von Johnnie Walker Blue Label

London (ots/PRNewswire)LIMITIERTE EDITION ZUM JAHR DES HUNDES

Die Geschenksaison steht vor der T√ľr, aber was schenkt man dem Whisky-Connoisseur, der schon alles hat? Ganz im Sinne der festlichen Jahreszeit hat Johnnie Walker, die Nummer 1 unter den Scotch Whisky-Marken[1] der Welt, eine exquisit gestaltete Johnnie Walker Blue Label-Flasche in limitierter Auflage herausgebracht, die als perfektes Geschenk f√ľr das kommende chinesische Neujahrsfest dient.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/621950/Johnnie_Walker_Blue.jpg )

Das diesj√§hrige luxuri√∂se Design zum chinesischen Neujahr ist inspiriert von der wertvollen Bindung zwischen Mensch und Hund und entstand in Zusammenarbeit mit dem vielfach preisgekr√∂nten taiwanischen K√ľnstler Page Tsou. Das Chinese New Year-Design f√ľr 2018 folgt dem Striding Man rund um den Globus, wo er mit Laternen, Feuerwerk und tanzenden Drachen die Ankunft des neuen Jahres feiert. \“Des Menschen bester Freund\“ ist dabei in der gesamten Gestaltung immer pr√§sent, um das Jahr des Hundes geb√ľhrend zu w√ľrdigen.

Der preisgekr√∂nte K√ľnstler Page Tsou erkl√§rt, \“Ich empfinde es als Ehre, den Auftrag zur Gestaltung der Johnnie Walker Blue Label-Flasche f√ľr das chinesische Jahr des Hundes erhalten zu haben. Das edle Design zeigt insgesamt vier Hunde, die alle aufgrund ihrer besonderen Bedeutung in Asien ausgew√§hlt wurden. Die einzigartige Ausf√ľhrung erz√§hlt die Geschichte von Johnnie Walkers \’Striding Man\‘ und eines treuen Begleiters, der um die Welt reist und mit Ankunft des neuen Jahres Wohlstand und Freude bringt. Das Design beinhaltet dar√ľber hinaus verschiedene Symbole von Reichtum und Wohlstand, die diese Flasche extrem einmalig und zum perfekten Geschenk f√ľr das chinesische Neujahr machen.\“

Johnnie Walker Blue Label ist ein beeindruckender Scotch, der von einem kleinen Team von 12 erfahrenen Whisky-Herstellern kreiert wird, das unter der Leitung des bereits zum zweiten Mal als Master Blender des Jahres ausgezeichneten Jim Beveridge[2] steht. Sie selektieren außerordentlich seltene Single Malt und Grain Whiskys, die alle aufgrund ihrer außergewöhnlichen Qualität und ihres Charakters ausgewählt wurden.

Nur eines von 10.000 F√§ssern der perfekt gealterten raren Whiskies, die in den Johnnie Walker Reserves reifen, besitzt jene Reichhaltigkeit und F√ľlle, mit der der Geschmack von Johnnie Walker Blue Label erreicht werden kann. Das Ergebnis ist ein Scotch mit Noten von Honig, frischen Fr√ľchten, reichhaltiger W√ľrze und einer unverwechselbaren Rauchigkeit.

Dayalan Nayager, Managing Director, Global Travel, kommentiert die exklusiv nur im Reise-Einzelhandel erh√§ltliche Sonderedition mit folgenden Worten \“Es ist wunderbar, f√ľr die festliche Jahreszeit ein derart einzigartiges, von einer solch legend√§ren Whisky-Marke kreiertes Geschenk machen zu k√∂nnen. Das exquisite Design der Johnnie Walker Blue Label \’Year of the Dog\‘ Limited Edition spiegelt die Qualit√§t des Whiskys in der Flasche wider. Es ist das ideale Geschenk f√ľr Reisende, um diese besondere Zeit im Jahreskreis zu feiern\“.

G√∂nnen Sie sich selbst oder einem besonderen Menschen in diesem Jahr etwas ganz Exklusives. Reisende k√∂nnen die Johnnie Walker Blue Label \’Year of the Dog\‘ Limited Edition jetzt in ausgew√§hlten Duty-Free-Shops weltweit zum Preis von ¬£175 RRSP f√ľr eine 1-Liter-Flasche kaufen.

Enjoy Johnnie Walker responsibly – Bitte trinken Sie verantwortungsvoll

http://www.DRINKiQ.com

[1] IWSR 2017- basierend auf Volumen- und Wertdaten von 2016

[2] International Whisky Competition 2015, 2016

Pressekontakt:

Lindsey Stobo- +44(0)28-9039-5500- Lindsey.Stobo@smartscommunicate.com



Das perfekte Geschenk, um die festliche Jahreszeit zu zelebrieren – limitierte Auflage von Johnnie Walker Blue Label gmbh wohnung kaufen

Unsere Software ist kurz offline Unsere Softwareist kurz offline.

}n nnn

rnrnrn
rn
rn rn

rn

gmbh kaufen gesucht

Geschäftsideen gmbh kaufen gesucht – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Hohenburg

  • rn rn

rn rn

Bitcoins & Co. jetzt √ľber Guidants handelbar: Bitstamp als erste Krypto-B√∂rse an Investment- und Analyseplattform der B√∂rseGo AG angeschlossen

M√ľnchen (ots) – Bitcoin, Blockchain, Wallet – an diesen Begriffen kommt keiner mehr vorbei. Richtig so, findet die M√ľnchner B√∂rseGo AG und stattet ihre Portale GodmodeTrader (www.godmode-trader.de) und Guidants (www.guidants.com) seit einiger Zeit kontinuierlich mit entsprechenden Informations- und Ausbildungsangeboten aus. Jetzt folgt der n√§chste konsequente Schritt: Mit Bitstamp wurde die erste Krypto-B√∂rse an Guidants angeschlossen. Guidants-Nutzer k√∂nnen ab sofort bei Bitstamp Bitcoin, Ripple, Litecoin, Ether und Bitcoin Cash handeln, ohne die Investment- und Analyseplattform daf√ľr zu verlassen. Weitere Krypto-B√∂rsen werden in K√ľrze folgen.

Visueller und intelligenter Bitcoin-Handel √ľber Guidants

Die Anbindung von Bitstamp an Guidants hat f√ľr Investoren und Trader drei gro√üe Vorteile: Nutzer k√∂nnen die Kursentwicklung verschiedener Kryptow√§hrungen auf der Plattform beobachten, analysieren und mit Experten diskutieren – um den Handel dann direkt auszuf√ľhren. Alles, was sie ben√∂tigen, sind ein Account bei Bitstamp und ein sogenannter API-Schl√ľssel, den sie in ihrem Bitstamp-Account aktivieren k√∂nnen. Hinzu kommt, dass Guidants die Wertentwicklung des Depots in Echtzeit und Fiat-W√§hrung anzeigt, was die Krypto-B√∂rse selbst nicht tut. Der dritte gro√üe Vorteil ist, dass der Nutzer beispielsweise \“Kryptow√§hrungen\“ als Interesse auf der Plattform hinterlegen kann. In seinem pers√∂nlichen, intelligenten Stream erh√§lt er somit alle wichtigen Nachrichten und Analysen hierzu in Echtzeit und kann direkt aus dem Stream handeln.

Krypto-Wissen f√ľr Einsteiger und Profis

Wer nicht gleich mit Kryptos handeln, sondern den Markt und seine M√∂glichkeiten erst einmal kennenlernen m√∂chte, wird auf GodmodeTrader und Guidants f√ľndig. GodmodeTrader bietet ein kostenloses E-Book, zahlreiche Artikel und einen eigenen Trading-Service von Krypto-Experte Sascha Huber, der auf dem Schwesterportal Guidants ausgef√ľhrt wird. Auf Guidants finden interessierte Trader und Investoren zudem einen eigenen Desktop \“Kryptow√§hrungen\“, der sie mit aktuellen Kursen, Charts und Expertenmeinungen versorgt. Mehr unter www.guidants.com und www.godmode-trader.de

Über die BörseGo AG

Der M√ľnchner \“FinTech\“-Vorreiter wurde im Jahr 2000 gegr√ľndet und bietet Privat- und Gesch√§ftskunden IT-L√∂sungen und redaktionelle Inhalte. Besonders bekannt ist die B√∂rseGo AG f√ľr GodmodeTrader und Guidants. Das Portal GodmodeTrader (www.godmode-trader.de) z√§hlt zu den reichweitenst√§rksten Web-Angeboten f√ľr Trading, Technische Analyse und Anlagestrategien im deutschsprachigen Raum. Die Investment- und Analyseplattform Guidants (www.guidants.com) wurde Anfang 2015 in die FinTech50-Shortlist aufgenommen und geh√∂rt damit offiziell zu den vielversprechendsten europ√§ischen Finanz- und Technologieprodukten. Mehr unter www.boerse-go.ag

Pressekontakt:

BörseGo AG
nLuisa Schillinger
nUnternehmenskommunikation
nTel: 089 / 76 73 69-133, Fax: -290
nluisa.schillinger@boerse-go.de, www.boerse-go.ag



Bitcoins & Co. jetzt √ľber Guidants handelbar: Bitstamp als erste Krypto-B√∂rse an Investment- und Analyseplattform der B√∂rseGo AG angeschlossen Gesellschaftsgründung GmbH

Kraftstoffpreise leicht gesunkenADAC rät: Abends vor der Weihnachtsreise tanken

}

nn

Kraftstoffpreise im Wochenvergleich. Weiterer Text √ľber ots und www.presseportal.de/nr/7849 / Die Verwendung dieses Bildes ist f√ľr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Ver√∂ffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/ADAC-Grafik\“

n

n

nn

M√ľnchen (ots) – Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind im Vergleich zur Vorwoche aufgrund der niedrigeren Roh√∂lnotierungen und des etwas st√§rkeren Euros leicht gesunken. Laut aktueller ADAC Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel 1,346 Euro – 0,5 Cent weniger als letzte Woche. Der Preis f√ľr Dieselkraftstoff sank im selben Zeitraum um 0,4 Cent auf 1,191 Euro je Liter.

Wer beim Tanken vor der Weihnachtsreise am kommenden Wochenende einige Euro sparen m√∂chte, sollte die g√ľnstigeren Zeitfenster am Donnerstag- oder Freitagabend zwischen 16 und 22 Uhr nutzen. Erfahrungsgem√§√ü sind die Preise an den Zapfs√§ulen dann bis zu zehn Cent niedriger als vormittags. Auskunft √ľber die aktuellen Spritpreise an den deutschen Tankstellen bietet die Smartphone-App \“ADAC Spritpreise\“. Ausf√ľhrliche Informationen gibt es zudem unter www.adac.de/tanken.

Pressekontakt:

ADAC e.V.
nAndreas Hölzel
nTel.: (089) 7676-5387
nandreas.hoelzel@adac.de



Kraftstoffpreise leicht gesunken
ADAC rät: Abends vor der Weihnachtsreise tanken Unternehmenskauf

„Snowkarma“: Beim interaktiven Weihnachts-Trickfilm von Ford k√∂nnen Zuschauer die Handlung selbst bestimmen

}

nn

\“Snowkarma: B√∂se oder Gut?\“ (\“Snowkarma: Naughty or Nice?\“) – so lautet der Titel der neuesten Ford-Produktion aus der Reihe vorweihnachtlicher Trickfilme mit animierten Ford-Modellen. Es ist das erste Mal, dass ein Video aus dieser Kult-Serie die Interaktion mit Zuschauern erm√∂glicht, die im Verlauf der… mehr

n

n

nn

Köln (ots)

   - Das neue \"Snowkarma\"-Video zeigt verr√ľckte Stunts mit n     Spielzeugautos 
   - Zuschauer können die interaktive Handlung selbst bestimmen 

\“Snowkarma: B√∂se oder Gut?\“ (\“Snowkarma: Naughty or Nice?\“) – so lautet der Titel der neuesten Ford-Produktion aus der Reihe vorweihnachtlicher Trickfilme mit animierten Ford-Modellen. Es ist das erste Mal, dass ein Video aus dieser Kult-Serie die Interaktion mit Zuschauern erm√∂glicht, die im Verlauf der verr√ľckten Stunts mit Modellautos mehrfach aus mindestens zwei Handlungsstr√§ngen ausw√§hlen m√ľssen, um herauszufinden, ob ihre Entscheidungen richtig war. Tipp: Wer auch mal den \“b√∂sen\“ Weg einschl√§gt, bekommt definitiv mehr zu sehen.

Bei \“Snowkarma: B√∂se oder Gut?\“ handelt es sich um den mittlerweile sechsten Teil der j√§hrlich kurz vor Weihnachten erscheinenden Stop-Motion-Videos von Ford. Erstmalig wurden diesmal auch 2D-Animationen verwendet. Dar√ľber hinaus wird ein Lego Speed Champions Ford GT beim Driften gezeigt. Und eine klassische Film-Kampfszene wurde mit einigen ungew√∂hnlichen Charakteren nachempfunden. Mehr wird nicht verraten.

Das \“Snowkarma: B√∂se oder Gut?\“-Video ist, einschlie√ülich eines R√ľckblicks auf die vorausgegangenen f√ľnf Kult-Folgen (Jahre 2012 bis 2016), √ľber diesen Link abrufbar: http://ford.to/Snowkarma6

Bei den Dreharbeiten zu \“Snowkarma: B√∂se oder Gut?\“ kamen unter anderem acht Dosen Schneespray, sieben Kanister mit expandierendem Schaum, sechs MDF-Platten und eine Besetzung von mehr als 85 Charakteren und Fahrzeugen zum Einsatz. Insgesamt wurden fast 3.000 Einzelbilder mit einer Canon EOS 5D MkII aufgenommen. Die Dreharbeiten nahmen rund 130 Stunden in Anspruch, zuz√ľglich einer K√ľchenszene, die in einem Wintergarten produziert wurde.

Die j√§hrlich erscheinenden Ford-Trickfilme, wurden von den erfolgreichen \“Gymkhana\“-Videos des US-amerikanischen Stuntmans Ken Block inspiriert, die eine weltweite Fangemeinde haben. Alleine seine Ausgabe mit dem 650 PS starken Ford Rallye-Fiesta erreichte viele Millionen Aufrufe auf YouTube.

Wir von Ford w√ľnschen Ihnen sch√∂ne Festtage und viel Spa√ü bei \“Snowkarma\“.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller mit Sitz in K√∂ln. Das Unternehmen besch√§ftigt an den Standorten K√∂ln, Saarlouis und Genk/Belgien insgesamt 29.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gr√ľndung des Unternehmens im Jahr 1925 in Berlin hat Ford √ľber 40 Millionen Fahrzeuge in Deutschland und Belgien produziert. F√ľr weitere Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

Pressekontakt:

Isfried Hennen
nFord-Werke GmbH
nTelefon: 0221/90-17518
nihennen1@ford.com



\“Snowkarma\“: Beim interaktiven Weihnachts-Trickfilm von Ford k√∂nnen Zuschauer die Handlung selbst bestimmen kleine gmbh kaufen